Wieviel Geld muß ich für eine Hochzeit einplanen?

25.03.2008 13:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ines_m

Mitglied seit 19.11.2003
389 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo!

Ich habe mich schon etwas in anderen Foren umgeschaut, aber leider scheinen mir die nicht aktuell bzw. passen zu sein.
Jetzt zu meiner Frage:
Was kostet ein Hochzeit ungefähr. Wir planen mit 25-30 Erwachsenen und ca. 5 Kindern zu feiern. Nur Standesamt in einem "normalem" Abendkleid. Die Feier dann als gemütlichen Abend mit Büffet, reichlich Bier und Wein. Da wir absolute Tanzmuffel sind, soll es keine Musik vom DJ geben und auch keine große Tanzfläche bereit stehen.
Für was müssen den alles Kosten eingerechnet werden? Autoschmuck, Fotos, Papierkram, Danksagungen, Klamotten, Ringe, Gaststätte ....................
So ihr verheirateten, schockt mich mit Euren Zahlen.

LG Ines
 
25.03.2008 14:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marlar

Mitglied seit 11.07.2007
9.198 Beiträge (ø3,57/Tag)

Hallo,

also ich denke, das ist ganz, ganz schwierig zu sagen!! Weil die Preise total unterschiedlich sind!!
Wir haben im Restaurant mit Essen und Trinken für 24 erwachsene und 5 Kinder 1000 Euro bezahlt.
Anmeldung Hochzeit, Stammbuch, Kleidung,evt. Sekt danach u.s.w ist halt super unterschiedlich.
Möchtet ihr denn auch einen Fotografen??
Ringe zw. 500- 2000 Euro. Autoschmuck ca. 100, danksagungen hab ich selber gemacht, das war nicht so teuer!!
Alles in allem ( ich bin schlecht im schätzen), also wenn ihr sparsam seid, evt. 2000-4000 Euro.
Aber das ist nur grob überschlagen und kommt letzendlich auf Euch und eure Ansprüche an!! Na!

Viel Glück und viel Spaß!!!


" Man muß die Welt nicht verstehen, sondern nur mit ihr zurecht kommen!"
 
25.03.2008 14:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schatzemaus

Mitglied seit 19.06.2005
1.903 Beiträge (ø0,57/Tag)

Hallo,

ich habe 2004 geheiratet, die Hochzeit hat uns ca. 4500 Euro gekostet (Hochzeitsreise mit 3200 Euro kam noch dazu), ich kopiere einfach mal rein, was wir damals so gezahlt haben, allzuviel wird sich an den Preisen nicht geändert haben:

Der größte Punkt daran war natürlich Essen und Trinken, wir hatten ca. 35 Gäste und gaben etwas über 60 Euro pro Person für Essen und Trinken aus. Wir haben in München gefeiert und da sind das durchaus normale Preise . Wenn man allerdings aufs Land rausgeht, kann man ziemlich sparen. Eine Freundin von mir hat einen Saal gemietet und die Hochzeitsgäste gebeten, anstatt Geschenken, etwas zu Essen mitzubringen.

Ansonsten haben wir noch einen freien Theologen gehabt, der ziemlich kostete, was aber bei Dir ja wegfällt.

Gespart haben wir bei folgenden Punkten:

Kleid für die Trauung mit dem freien Theologen: Ich hab mir ein Kleid schneidern lassen und hatte mir diese Dienstleistung bei Ebay ersteigert. Den günstigen Preis dafür nenn ich hier lieber nicht . Muss allerdings dazu sagen, dass es sich um ein sehr schlichtes Kleid handelte, da ich das auch noch danach tragen wollte. Ich bin da irgendwie praktisch veranlagt, das Kleid hab ich inzwischen als Hochzeitsgast und auf einer sehr festlichen Party nochmals getragen.
Wie oben schon genannt ist es teilweise günstiger, sich ein Kleid schneidern zu lassen oder alternativ bei Ebay zu ersteigern. Außerdem kann man teilweise in den Geschäften ziemlich Rabatt raushandeln. Meine Freundin hat ihr Kleid, das ursprünglich 1200 Euro gekostet hätte, um 400 Euro runtergehandelt.

Fotograf: Wir haben einen sehr guten Hobbyfotografen auf unserer Gästeliste gehabt und er hat ganz tolle Bilder gemacht.

Tischkarten: Gabs keine, mag ich auch nicht, jeder konnte sich hinsetzen, wohin er wollte.

Anzug: Mein Mann wollte einen Anzug, den er auch noch später tragen konnte. Wir haben den passenden Anzug bei C&A gefunden , war daher auch recht günstig. Mein Mann ist ebenso praktisch wie ich veranlagt .

Ringe: Wir haben unsere Verlobungsringe von einem Arbeitskollegen, der gelernter Goldschmied ist, neu polieren und neu gravieren lassen. Wir mochten unsere Verlobungsringe so sehr, dass wir gar keine neuen Trauringe haben wollten. Außerdem finde ich den Brauch sehr hübsch, dass man den Ring von der linken zur rechten Hand durch die Trauung wechselt.

Einladungskarten: Haben wir im Internet bestellt und selber zusammengefaltet und beschriftet. Wenn Du bei den Karten weiter sparen willst, wähle eine, die man als Standardbrief verschicken kann. Ein befreundetes Pärchen hat die Einladungskarten selber gebastelt

Schmuck: Ich hab sehr schönen Modeschmuck (Perlen) gefunden, der mich insgesamt 11 Euro kostete (inklusive Ohrringe). Keinem ist der Unterschied aufgefallen. Auch meine Freundin hat Modeschmuck aus Strass gewählt. Alternativ leiht vielleicht jemand aus der Verwandtschaft schönen Schmuck.

Kleidung zum Standesamt: Dafür hab ich festliche, aber auch im Alltag tragbare Kleidung gekauft. Naja, praktisch veranlagt eben .

Bei folgenden Punkten haben wir so gar nicht gespart, das waren ziemliche Kostenfresser:

Blumenschmuck und Brautstrauß: Haben wir bei einer Floristin machen lassen (um die 200 Euro), Freunde von uns haben hingegen die Gestecke kostengünstig selber gemacht.

Hochzeitstorte: Gabs bei uns vom Konditor (gut über 100 Euro), bei meiner Freundin hat hingegen eine Großtante des Mannes eine fünfstöckige, selbstgemachte, traumhafte Hochzeitstorte gezaubert und ihnen zur Hochzeit geschenkt.

Friseur: Ich war bei einem Friseur, der sich auf Hochzeitsfrisuren spezialisiert hat, die Frisur wurde vor der Hochzeit einmal probegesteckt mit entsprechenden Kosten (zusammen ca. 150 Euro).

Liebe Grüße,
Jessica
 
25.03.2008 14:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

räubermama72

Mitglied seit 29.09.2006
317 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,

schwere Frage. Wir haben pro Nase 40 Euro im Restaurant für´s Buffet bezahlt. Kinder bis 10 waren frei, bis 14 Jahre halber Preis. Es gab 4 Sorten Wein, Bier ect. zur Auswahl, wer etwas anderes wollte, das wurde uns extra berechnet (also andere Spirituosen); sprich, wir haben dafür einen Preis ausgehandelt, anderes wurde zum "normalen" Restaurantpreis berechnet.
Ich habe mir damals auf Ebay ein Kleid gekauft, kostete knapp 150 Euro, war ein richtiges Brautkleid, aus weißem Satin mit Spitze darüber, allerdings eng geschnitten, mit leicht angedeuteter Schleppe, Spaghettiträgern und tiefer Rückenausschnitt. War sogar eine Maßanfertigung, aber nicht auch China oder so. Dazu noch die Schuhe. Im normalen LAden hat mr nichts gefallen uns der Sommer war so heiß damals, da war das Kleid ideal.
Friseur hat auch gekostet - bei mir glaube ich damals 50 Euro.
Göga hat sich eine Anzug gekauft - da kommt es auch darauf an, was man ausgeben mag,...
Ringe: naja. Es gibt welche für 100 Euro und dann ist es nach oben hin offen Na!
Einladungskarten, Tischkarten, Menukarten, Danksagung habe ich selbst gemacht. Da hatte ich nur Papier- und Druckerkosten.
Autoschmuck weiß ich nicht mehr - war aber ein Geschenk unserer Trauzeugen.
Musik: diese Rumgehopse mochten wir auch nicht, daher haben wir alles was wir mochten auf CD´s gebrannt und abgespielt. Anlagen durften wir mitbringen.
Fotos: hat meine Freundin gemacht, da sie Hobbyfotographin ist. War ihr Geschenk zur Hochzeit. Denke mal, da ist auch alles offen. 400 Euro bestimmt.
Standesamt kostete 130 Euro. Eigentlich wäre es noch günstiger gewesen, aber wir wollten unbedingt samstags heiraten und da mußten wir einen Aufschlag zahlen.
Den Tischschmuck (Blumen, passende Kerzen, passende Servietten) hat uns meine Mutter bezahlt, hätte aber auch das Hotel übernommen. Den Preis weiß ich nicht, aber ich tippe mal auf 150 - 200 Euro.

Ach ja, in manchen Regionen gibt es auch noch die Morgengabe. Da schenken sich die Brautleute am Morgen nach der Hochzeit etwas Schönes (Schmuck,...)
Wir haben damals in einem Hotel gefeiert und bekamen die Übernachtung gratis, wobei sich das für uns nicht wirklich rentiert hat, da wir erst um 6.30 Uhr ins Bett sind und um 9 Uhr schon wieder bei Frühstück sein mußten. müde
Vielleicht hilft dir das ein wenig.

LG räubermama72
 
25.03.2008 14:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Magali

Mitglied seit 17.01.2002
277 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Ines!

Wir haben 2003 mit ca. 55 Personen gefeiert.

- Kuchen haben wir selbst bzw. Verwandschaft gebacken. Hochzeitstorte vom Bäcker 80€, Kaffeegedeck p.P. 5€, Abends Menu 26€ p.P. Insgesamt gingen ans Restaurant ca. 3000€.
- Brautkleid knapp 1000€ (wobei es da natürlich riesige Preisunterschiede gibt),
- Anzug mit Hemd, Krawatte (normaler Anzug der auch heute noch getragen wird) ca. 400€
- Blumen (inkl. Autodekoration, Brautstrauß, Gestecke für die Kirche + für`s Restaurant) 200€
- Einladungskarten, Menukarten u. Danksagungen habe ich selbst gebastelt ca. 50 € Materialkosten
- Hochzeitsphotos hat eine Freundin (Fotografin) gemacht u. uns geschenkt
- Friseur (habe ich geschenkt bekommen)
- Ringe ca. 400€
- Polterabend mit Umtrunk für ca. 100 Leute - 600€
- kleine Geschenke für die Gäste (ich habe Tütchen aus schönem Papier gebastelt mit Herzförmigen Gummibärchen drin) u. diese als Tisch/Platzkarten benutzt - 30€
- Gebühren für Standesamt... weiß ich leider nicht mehr, Stammbuch 20€

Ich wünsche Dir eine schöne Hochzeit u. noch viel Spaß bei den Vorbereitungen.

LG Magali
 
25.03.2008 14:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mela_SC

Mitglied seit 24.10.2007
1.567 Beiträge (ø0,63/Tag)

So, mach ich auch mal mit:

-mein Kleid 250 Euro

-Sein Jackett und Hemd (Hose war vorhanden) 150 Euro

-Ringe 100 Euro (wir moegen kein Gold, also wurde es Silber)

-Essen mit etwa 40 Personen 500 Euro (wir haben einen Kompromiss geschlossen, das Essen bezahlten wir, Getraenke hat jeder Gast selbst bezahlt) haben aber im Endeffekt meine Eltern bezahlt..

-Standesamt 88 Euro (mit Feiertagszuschlag *g*)

-Friseur zum Haare stecken 29 Euro

-Blumenschmuck (Brautstrauss und Auto) etwa 100 Euro, war aber ein Geschenk meiner Schwester und ihres Mannes

-Hochzeitsauto war umsonst, mein Schwager ist Autohaendler *g* und hat uns seinen alten getunten R5 fahren lassen

-Einladungen haben wir selbst gemacht, das waren vielleicht 40 Euro

-Fotograf war ein Geschenk der Schwiegereltern, wuerde so 200-300 Euro rechnen - je nachdem ob die ganze Gesellschaft drauf sein soll etc.

Wir hatten einen Reim in den Einladungen, dass wir uns keine Sachen wuenschen, sondern Geld. Und ich kenne es als Faustregel, dass man mindestens soviel schenkt wie man "verfrisst" mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

Trotz der vergleichbar geringen Ausgaben war es eine wunderbare Feier. Muss dazusagen dass wir nicht kirchlich geheiratet haben, also nix mit weisser Kutsche und Pfarrer und Taeubchen na dann...
 
25.03.2008 17:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marialma

Mitglied seit 10.01.2005
700 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo,
wir waren 2001 dran, und haben damals wirklich wenig bezahlt für ca. 30 Leute und ein Büffet (allerdings ohne Abendveranstaltung!)

Kostüm für mich: 80 €
Anzug für ihn: 100 €
Platzkarten, Einladungen etc.: selbstgebastelt, kam supergut an und wurden von vielen nach Hause mitgenommen, als Andenken. Bastelkosten: ca. 20 €.
Standesamt: ich glaube, es waren so um die 70 €, wir haben am freitag geheiratet.
Büffet: der absolute Knaller, ca. 200 € und JA, es sind alle satt geworden.
Musik: haben die Brauteltern bezahlt!
Brautstrauß: 20 €
Friseur: 40 €. Und das für nur einmal kurz nachschneiden! Nie wieder!
Fotos: die Gäste. Wir wollten keine gestellten Hochzeitsfotos, aber das mag jeder anders.

So, das wars auch schon. Ich glaube, am besten spart man, wenn man viele bittet, einen kleinen Teil zu übernehmen, v.a. wenn man wirklich größer heiraten möchte. Ich kenne das so, dass dann einer den Blumenschmuck übernimmt, einer die Torte, etc., etc., vieles davon hatten wir ja nicht, aber das System ist einfach günstiger und für euch praktischer als "Geldschenken".
V.a. bei Platzkarten u.ä. kenne ich es aus meiner Familie so, dass man das selbst bastelt und viele es dann als Andenken mitnehmen. Auch Dankeskarten u.ä. werden so hergestellt.

Naja, aber ob dir so eine kleine HOchzeit gefällt, weiss ich natürlich nicht!
Alles Liebe: marialma
 
01.04.2008 16:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Melle31

Mitglied seit 18.01.2005
145 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo

wir haben vor 5 Jahren ca. 2500€ für Essen+Getränke bezahlt. Für 50 Personen....allerdings erstellte ich eine Getränkekarte....wo die ganz teuren Getränke nicht drauf waren.....es waren auch etliche Gäste dabei die gerne Whisky oder anderes teures Zeugs trinken....deswegen haben wir da vorgesorgt...sonst wären noch paar Hunderter dazu gekommen.


Dazu kommen noch Kosten für: Blumenschmuck Auto....Brautstrauss->150€....Fotos->die waren teuer!!!
Ringe....da kannst du von 100- unendlich viel Geld ausgeben....je nach Geschmack
Einladungen kann man selber machen ,auch Platzkarten..am Pc ...
evtl Friseur....je nach Aufwand zwischen 30-70€
Tischdeko....oder die Gaststätte/Restaurant dekoriert die Tische.....ich habe damals Efeu,Teelichter und Dekorosen genommen.


Eine Hochzeit ohne tanzbare Musik ist langweilig...glaub mir....es muss ja kein teurer DJ sein, ein Freund / Bekannter der Tanzmusik auflegt ist doch okay....

Vie Spaß beim planen.......

Gruß Melle
 
01.04.2008 16:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Cleo13

Mitglied seit 04.09.2006
5.832 Beiträge (ø2,02/Tag)

Hi!

Wie viel wir bezahlt haben, weiß ich gar nicht. Aber wo man sparen kann, weiß ich:
- Brautkleid hatte ich von ebay. Maßgeschneidert und sehr günstig.
- Ringe ebenfalls aus dem Internet (aber nicht von ebay). Wahnsinn, was man da sparen kann!
- Wo ich fast umgefallen bin, war der Fotograf: für die Hochzeitsbilder - okay. Erst dachte ich zwar, Hobbyfotograf würde reichen - aber ganz ehrlich: Unter den fünfhundert (!) Laienfotos war kein einziges so schön wie die vom Fotograf. Aber als ich gehört hatte, dass er für die Danksagungen für JEDES Bild nochmal den normalen Preis haben wollte, habe ich gestreikt. Wir haben das anders geregelt. *hust* Wie, sage ich jetzt nicht. Aber: Am besten selber machen!
- Wir hatten Livemusik, aber einen Alleinunterhalter: Für knapp fünfzig Gäste musste das keine Band sein.
- Wir haben Essen und Getränke bezahlt. ABER die bestellbaren Getränke standen auf einer extra Karte: Wollte einer was "Härteres", musste er es selbst bezahlen. Und tatsächlich war es bei uns so, dass die Geldgeschenke locker die Gaststättenrechnung ausgemacht haben.
- Wir hatten standesamtliche und kirchliche Trauung am gleichen Tag. So sparte ich mir das Geld für die Standesamtkleidung und auch für das Essen. (Das fällt aber bei Dir ja weg.)
- Was ging, habe ich NICHT im Brautladen gekauft: Schuhe, Strümpfe, Unterwäsche...
- Schmuck hatte ich zweierlei: was "Geliehenes", wie sich das so gehört - und der Rest war Modeschmuck.
- Verschickte Einladungs- und Danksagungskarten gab es wenig: Wir hatten genug Vorlaufzeit, so dass wir das meiste selbst verteilen konnten.
- Polterabend haben wir im kleinsten Kreis gefeiert mit Würstchen und Kartoffelsalat.
- Einladungen, Menü- und Tischkarten waren alle selbst gemacht. Zwar gekaufte leere Karten, dann aber selbst bedruckt.
- Hochzeitstorte hat uns mein Onkel geschenkt: selbstgemacht.

Am meisten sparen kann man, habe ich festgestellt, wenn man die Formulierung "aus Prinzip" vergisst: Brautkleid nicht aus Prinzip im schicken Brautmodenladen kaufen, Torte nicht aus Prinzip fünfstöckig vom Konditor machen lassen, Ringe nicht aus Prinzip vom teuersten Juwelier. Sondern bei jeder einzelnen Ausgabe überlegen, ob man das wirklich haben möchte und ob es eine günstige Alternative gibt.

LG
Cleo
 
01.04.2008 21:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sydney-

Mitglied seit 17.02.2008
156 Beiträge (ø0,07/Tag)

hallo,

das kommt ganz darauf an wie augebreitet ihr alles haben moechtet.
wir haben rund 10 .000euor bezahlt.
aber da war dann alles dabei.

geben via google mal hochzeitzliste ein.
dort findest du sicher eine liste was alles zu einer hochzeit gehoert.dann kannst du dir die kosten etwas ausrechnen.

viel glueck dabei


lg sydney
 
01.04.2008 21:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marlar

Mitglied seit 11.07.2007
9.198 Beiträge (ø3,57/Tag)

Hallo Ines,

und , was hälst Du von "unseren Preisvorschlägen"?? Lachen Lachen Lachen

" Man muß die Welt nicht verstehen, sondern nur mit ihr zurecht kommen!"
 
02.04.2008 07:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ines_m

Mitglied seit 19.11.2003
389 Beiträge (ø0,1/Tag)

Guten Morgen Marlar!

Ich freue mich über die vielen Antworten und weiß jetzt, wofür ich alles Geld einrechnen muß.
Mit 3000 - 4000 Euro werden wir wohl dann dabei sein, mal schauen, was die Kleidung, die Ringe etc. kosten.

Schönen Tag an alle, LG Ines
 
02.04.2008 07:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jaubaby

Mitglied seit 12.03.2008
423 Beiträge (ø0,18/Tag)

Warum überhaupt heiraten Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer!

LG


Jaubaby
...
 
02.04.2008 07:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ines_m

Mitglied seit 19.11.2003
389 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Jaubaby!

Das ist doch jetzt ein ganz anderes Thema!
Schon mal was von LIEBE und ZUSAMMENGEHÖRIGKEITSGEFÜHL gehört? Sicher nicht!

LG Ines
 
02.04.2008 11:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

semmelknöderl

Mitglied seit 26.09.2006
15.279 Beiträge (ø5,34/Tag)

Hallo,

ich denke hier muss sie NIEMAND dafür rechtfertigen, warum und was er genau tut. Also spar dir den Kommentar, Jaubaby. Schließlich war nicht gefragt, wer für und wer gegen das Heiraten ist. Jajaja, was auch immer!

LG
Knöderl (die nur noch 16 Tage bis zum Tag X hat Lachen )
 
02.04.2008 11:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marlar

Mitglied seit 11.07.2007
9.198 Beiträge (ø3,57/Tag)

Hallo Ines,

schöne das Dir die Beiträge geholfen haben!! Ist schon ganz gut, wenn man so ungefähre Preise weiß.

Ich wünsche Euch alles, alles Gute, viel Glück für die Zukunft und vor allem einen wunderschönen und unvergesslichen Tag!!

LG


" Man muß die Welt nicht verstehen, sondern nur mit ihr zurecht kommen!"
 
02.04.2008 23:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Aililia

Mitglied seit 21.05.2007
372 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo

Wir haben für unsere Hochzeit grob überschlagen
3800Eus ausgegeben...

Alles gute!

LG

Aililia
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de