Konfirmation,wieviel Geld als Geschenk ist angemessen?

zurück weiter
31.01.2008 20:23

ghoststalker

Mitglied seit 14.12.2007
478 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo, Lachen
Unseren Besten Freunden Ihre Tochter hat Konfirmation. hechel...
Mein Mann und ich sind eingeladen und freuen uns auch sehr darüber, irgendwie ist das ein Zeichen für uns, das das Mädel uns auch o.k.findet Lachen

GRRRRRR Andererseits hat ne Kollegin von mir gemeint, das heutzutage die Mädels gern viel einladen, um mehr Geschenke zu bekommen!?! Da kann ich nur sagen "die armen Eltern" die zum Schluss die Zeche zahlen müssen.Oder auch selber Schuld, wenn sie ihre Kinder so was gewähren lassen. BOOOIINNNGG....

Nun aber zu meiner Frage, wieviel sollten wir als Beste Freunde der Familie, als Geschenk ausgeben.Wir wollen nicht zu wenig (geizig) schenken, aber auch nicht zuviel (prozen, übertreiben). *ups ... *rotwerd*

Wir sind selber nicht kirchlich, haben also keine Ahnung, was angemessen ist.

Ich hoffe auf ernste Antworten und keine dummen Sprüche. Küsschen
vielen Dank im voraus ghoststalker

Wer Rechtschreibefehler findet darf sie gern behalten Lachen
31.01.2008 20:25

Raupe2012

Mitglied seit 10.01.2006
21.711 Beiträge (ø5,45/Tag)

Hallo,

das kommt immer darauf an wieviel ihr zur Verfügung habt.

Ich würde wohl 80 € schenken

LG Daina
31.01.2008 20:30

ghoststalker

Mitglied seit 14.12.2007
478 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hi, Deine Frage ist gut, "wieviel zur Verfügung"....... Lachen , ne im Ernst ich versteh schon, man muss die Lebensverhältnisse verstehen.
Also wir sind ne Durchschnittsfamilie, mein Mann Lagerist, ich halbtags als Verkäuferin.Selber zwei Kinder, davon eins studiert und zu Hause Hotel Mama. Also alles Durchschnitt......
grüsse
31.01.2008 20:32

Raupe2012

Mitglied seit 10.01.2006
21.711 Beiträge (ø5,45/Tag)

Joa das nenne ich wirklich Durchschnittsfamilie. Na!

naja ihr seit beste Freunde, denke ihr kennt euch schon lange.... also zwischen 50 und 80 EUR würd ich angemessen finden.

Ich hab damals zur Konfirmation als Durchschnittbetrag zwischen 100 und 150 DM bekommen
31.01.2008 20:34

suzi*1

Mitglied seit 20.06.2003
2.071 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hallo,

ich würde sagen 50€ sind ok.
Es sei denn ihr seid sonst schon bei Geburtstagsgeschenken usw. so großzügig, dann evtl. etwas mehr.

LG
Suzi
31.01.2008 20:37

ghoststalker

Mitglied seit 14.12.2007
478 Beiträge (ø0,15/Tag)

hechel... alles klar,mein Mann meinte vorher 100 Euro, die werden wir dann auch gern ausgeben, kennen uns 20 Jahre. Ich hatte nur bedenken, das es zu wenig ist.Und wenn ich dein Gebot lese, lag er also nicht schlecht mit der Schätzung.Wollte das Mädel nicht enttäuschen GRRRRRR , andererseits sind für uns 100 Euro viel Geld!Danke und Grüssle Let´s rock!
31.01.2008 20:39

ghoststalker

Mitglied seit 14.12.2007
478 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hi, ne Geburtstagsgeschenke werden knapp gehalten, man ist froh sich zu haben, keiner hat zuviel Geld und Geburtstagsgeschenke gibts nur ne Aufmerksamkeit.( 20 euro)by
31.01.2008 20:48

missmartini

Mitglied seit 23.06.2007
854 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo ghoststalker,

ich habe damals zur Konfirmation zwischen 20 und 100 DM pro Familie. Es kommt auch immer darauf an, ob es Verwandte oder Bekannte sind und wie nah man der Familie steht.

Wisst ihr denn, wofür das Geld verwendet werden soll? Hat die junge Dame einen bestimmten Wunsch? Ich hoffe, die Frage ist nicht unangenehm.

LG missmartini
31.01.2008 20:56

ghoststalker

Mitglied seit 14.12.2007
478 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hi, nein weiß ich nicht, ich hoffe sie spart es für z.B. Fahrerlaubnis. Keine Ahnung was die Jugend heutzutage mit soviel Geld macht.Vielleicht will sie auch nen eigenen PC. Wie gesagt, wir sind nicht kirchlich und haben somit dieses Fest nicht.by
31.01.2008 21:04

loeffele

Mitglied seit 09.02.2007
2.226 Beiträge (ø0,62/Tag)

hallo,
wir halten das immer so, dass bei wichtigsten festen auf jeden fall die eigenen mehr bekommen. meine nichte hat von uns 50 € bekommen also würde ich bei der kommunion meiner besten freundin 40 euro schenken.

unser patenkind bekam 100 €.
31.01.2008 21:49

Monika1957

Mitglied seit 07.05.2004
2.831 Beiträge (ø0,62/Tag)

Hallo guten Abend,

wir hatten mit meinem Neffen dieses Jahr das gleiche Problem, keiner wusste wirklich, was angemessen ist.

Ich habe dann 5-Euro-Scheine - neue - geholt und habe 10 davon genommen, dann ein Zwischenblatt mit der Bemerkung "nein, das Geld ist noch nicht alle" und dann noch mal 5 davon und habe das alles vorne mit dem Spruch "Geld zum Abreissen" und hinten mit einem Glückwunsch zusammengeklebt.

Ihm hat es gefallen und offenbar auch gereicht.

LG

Monika
31.01.2008 21:56

jienniasy

Mitglied seit 11.06.2006
12.983 Beiträge (ø3,39/Tag)

Hallo ...

Patenkind bekommt bei uns 50 Euro und Goldkette mit Goldkreuz, Nicht-Patenkind bekommt zur Konfirmation 50 Euro ...

bisher lagen wir da immer gut mit, war nie zuviel oder zuwenig.

Lieben Gruß

Wenn man alle Zutaten hat ist *gut kochen können* keine Kunst
*****
Kunst ist, wenn man beim Kochen improvisiert und es *trotzdem* schmeckt
01.02.2008 09:02

asro

Mitglied seit 26.06.2007
3.102 Beiträge (ø0,9/Tag)

Hallo,

100 € sind schon sehr viel für "nur" gute Freunde. Wenn ihr es geben wollt, wird das Mädchen sich sicher freuen, aber 50-80€ sind absolut genug und niemand wird euch für geizig halten.

LG
Asro
01.02.2008 14:48

iris75

Mitglied seit 07.09.2003
14.075 Beiträge (ø2,91/Tag)

Huhu,


oh Schreck, ich wollte die Tochter meiner Freundin mit ca. 50-60 € beglücken. Ist das tatsächlich zu wenig?




Liebe Grüße, Iris
Konfirmation wieviel Geld Geschenk angemessen 3138177918
01.02.2008 14:57

jienniasy

Mitglied seit 11.06.2006
12.983 Beiträge (ø3,39/Tag)

>>oh Schreck, ich wollte die Tochter meiner Freundin mit ca. 50-60 € beglücken. Ist das tatsächlich zu wenig? <<

Aus meiner Sicht ist das nicht zu wenig! 50 - 60 Euro waren mal 100 bzw 120 Euro ....

Es kommt sicher auch auf das Umfeld an, das ist klar ... bei uns im Freundeskreis, auch unter ''richtig guten Freunden'' sind 50 Euro auch heute noch angemessen.

Wir haben das sogar teilweise so abgesprochen, damit der Wettbewerb, ''wer gibt wieviel'' ausbleibt.

Lieben Gruß

Wenn man alle Zutaten hat ist *gut kochen können* keine Kunst
*****
Kunst ist, wenn man beim Kochen improvisiert und es *trotzdem* schmeckt
zurück weiter

Partnermagazine