Probleme beim amt wegen Vornamen eintragen lassen. Dringend !

18.07.2007 20:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Melmatt1912

Mitglied seit 08.03.2005
247 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

meine Schwägerin hat gestern ihr zweites Kind bekommen. Einen Jungen. Sie wollen ihn Merlin nennen. Jetzt war der Papa aber auf dem Amt und wollte den kleinen eintragen lassen, aber es wurde abgelehnt. Die brauchen eine offizielle Bestätigung das Merlin ein anerkannter Jungenname ist. Das der Name im Internet unter den ganzen Namensvorschlägen auftaucht reicht denen nicht.
Was soll das denn ? Hat jemand auch dasselbe Problem gehabt ? Was kann man machen das sie Merlin akzeptieren ?

Hoffe es kann uns jemand schnell helfen.

Gruß Melanie
 
18.07.2007 20:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

belli

Mitglied seit 20.01.2003
1.579 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo Melanie,

das gleiche Problem hatte meine Tochter auch. Ihre Tochter sollte LIN heißen und laut Standesamt gab es den Namen nicht. Nach erfolgreicher Suche der Oma ( Na! ich) bei Google und einem Ausdruck, dass es ein Mädchenname ist, war das Problem schnell gelöst. Also ... mach dich bei Google schlau und drucke Beweise aus, dann klappts auch mit dem Namen.

LG belli
 
18.07.2007 20:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

poutine

Mitglied seit 06.10.2006
4.525 Beiträge (ø1,52/Tag)

ein paar Ausgaben von Prinz Eisenherz mitbringen?
Na!
poutine
 
18.07.2007 20:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schnaufele

Mitglied seit 06.07.2006
213 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallole,
also ich habe in zwei Vornamensbücher (4000 Vornamen aus aller Welt Bassermann-Verlag und Anne Geddes Heyne-Verlag) beides mal Merlin gleich gefunden.
Es kommt aus dem englischen und bedeutet \"der Falke\".

Kuck doch in einer Bücherei oder Buchhandlung und dann legte es dem Standesbeamten vor.
Es könnte dann höchstens noch sein, das ihr einen zweiten eindeutig geschlechtspezivischen Vornamen braucht.

Viel Glück
Gruß
schnaufele
 
18.07.2007 21:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Saanne

Mitglied seit 26.08.2006
5.328 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo...

wenn ihr ein Standesamt in einem Kleinen Städtchen bzw Dorf habt und der Name dort noch nie aufgetaucht ist kann dieses Problem aufkommen...

Sturer Beamten-Blödsinn sage ich dazu...

lege denen Ausdrücke hier aus dem Internet vor bzw die namensbücher wo es eindeutig einen Jungennamen ist...



Viele Grüße
Probleme amt Vornamen eintragen lassen Dringend 2240395808


 
18.07.2007 21:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jumilla

Mitglied seit 25.05.2007
944 Beiträge (ø0,34/Tag)

 
18.07.2007 21:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

vera5585

Mitglied seit 26.11.2004
2.591 Beiträge (ø0,71/Tag)

Bei uns in der Straße wohn ein Merlin und ein Findus. das wurde anscheinend akzeptiert! Komischerweise heißt ihr Schwester Anika!


(C) by Vera Lächeln
Smile now, cry later!

Nr.2 in der SHGdBS

Probleme amt Vornamen eintragen lassen Dringend 3645139139
 
18.07.2007 21:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sun1969

Mitglied seit 22.08.2006
825 Beiträge (ø0,27/Tag)

@vera5585: Du lebst aber nicht in Deutschland, oder?? Bei \"DEM\", was du geschrieben hast, kannst du nur \"irgendwoanders\" leben!!

sun1969

UND jetzt zum Thema: MERLIN ist ein in Deutschland in jedem Amt anerkannter Vorname für einen Jungen!!!
 
18.07.2007 21:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

minimalkitchen

Mitglied seit 28.05.2007
189 Beiträge (ø0,07/Tag)

Scheint ein eher dümmlicher Beamter zu sein. Dass es sowas noch gibt? Hätt ich nicht geglaubt.
Ein hübscher Name übrigens, Gratulation an die Mutter zu dieser Wahl!
grs mk, und alles Gute für den Kleinen...
 
18.07.2007 21:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

vera5585

Mitglied seit 26.11.2004
2.591 Beiträge (ø0,71/Tag)

Huch! *ups ... *rotwerd* einige Tippfehler! Aber das Bier war doch alkfrei!!! Ey man, bin ich blau!

Also natürlich wohne ich in good old germany... schon immer und werde ich auch vorerst bleiben!

@sun1969: Wie muss ich das \"DEM\" verstehen?!


(C) by Vera Lächeln
Smile now, cry later!

Nr.2 in der SHGdBS

Probleme amt Vornamen eintragen lassen Dringend 3645139139
 
18.07.2007 21:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

madato

Mitglied seit 27.01.2005
6.160 Beiträge (ø1,72/Tag)

Ich kenne einen Hund, der Merlin heißt.
Aber eigentlich bin ich für deutsche Namen, also warum nicht Falke? Na!

LG
Madato
 
18.07.2007 21:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

minimalkitchen

Mitglied seit 28.05.2007
189 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Madato!
Du begehst heute den \"Tag des Charmes\", stimmts?
Das mit den Teutschen Namen hast Du aber noch von vor 1945 Lachen
grs mk
 
18.07.2007 21:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

madato

Mitglied seit 27.01.2005
6.160 Beiträge (ø1,72/Tag)

Also, der Hund ist kein Schäferhund.... Na!
 
18.07.2007 21:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

madato

Mitglied seit 27.01.2005
6.160 Beiträge (ø1,72/Tag)

... Deutscher Schäferhund ... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
18.07.2007 21:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

asro

Mitglied seit 26.06.2007
3.102 Beiträge (ø1,15/Tag)

Hallo,

mein Sohn hat allein in seiner Schulklasse zwei Merlins! Das ist doch mittlerweile ein recht gebräuchlicher Name.
Außerdem gibt es meines Wissens durchaus das Recht, sich einen Namen auszudenken, wenn er nicht irgendwie herabsetzend oder lächerlich ist und das Geschlecht eindeutig zu erkennen ist. Also müsste Merlin doch auf jeden Fall gehen.
Wenn die sich so anstellen, würde ich klagen. Ich kenne jemanden, der schon vor 25 Jahren für seine Tochter den Namen \"Taiga\" erfolgreich eingeklagt hat. Zumindest erstmal mit Klage drohen! Das riecht ja schon nach Amtsmissbrauch.

Viel Erfolg!
Asro
 
18.07.2007 21:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

minimalkitchen

Mitglied seit 28.05.2007
189 Beiträge (ø0,07/Tag)

Schade, das hätte so gut zu meiner vorgefassten Meinung gepasst.
Ich geh nochmal drüber, nichts für ungut ...
grs mk
 
18.07.2007 21:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ardeur

Mitglied seit 16.04.2007
4.633 Beiträge (ø1,67/Tag)

Grüß Euch!
Bei uns im Ort gab es mal ein Paar das wollte ihre Kinder Amphetamina und Pumuckel nennen Jajaja, was auch immer!
Gott sei Dank hat das Standesamt da nicht mitgemacht!
Liebe Grüße Catrin Probleme amt Vornamen eintragen lassen Dringend 1296487472Probleme amt Vornamen eintragen lassen Dringend 3451079290
Club RtBFtR Nr. 1

Das Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit die es dauert, sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen!

 
18.07.2007 21:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

asro

Mitglied seit 26.06.2007
3.102 Beiträge (ø1,15/Tag)

Hallo Catrin,

na, das ist auch gut so, dass so etwas nicht geht. Die armen Kinder! Wie heißen sie denn jetzt?

Aber nur, weil irgendso ein Standesbeamter einen Namen nicht kennt, kann er das ja nícht einfach ablehnen. Ist doch langweilig, wenn alle gleich heißen.


LG
Asro
 
18.07.2007 21:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ardeur

Mitglied seit 16.04.2007
4.633 Beiträge (ø1,67/Tag)

Jetzt heißen sie Tamina und Mick
Liebe Grüße Catrin Probleme amt Vornamen eintragen lassen Dringend 1296487472Probleme amt Vornamen eintragen lassen Dringend 3451079290
Club RtBFtR Nr. 1

Das Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit die es dauert, sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen!

 
18.07.2007 21:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cayetana

Mitglied seit 20.04.2004
954 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hi!
Der 7-jährige Sohn einer guten Bekannten von mir heißt auch Merlin!
Wo ist das Problem? Wenn man nachweisen kann, dass ein Name etwas \"Gescheites\" bedeutet und in Deutschland (und auch anderen Ländern so weit ich weiß) öfter gebraucht wird, kann das Standesamt sich nicht dagegen stellen!
Frag doch mal bei einem Standesamt eines Nachbarortes nach oder so!

Viel Glück und Erfolg!

LG, *cayetana*


Jungu kuu halikosi ukoko

 
18.07.2007 22:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

madato

Mitglied seit 27.01.2005
6.160 Beiträge (ø1,72/Tag)

Hallo mk,

die vorgefasste Meinung hätte nicht gepasst. Du würdest Dich wundern. Lachen

Was aber möglich ist: vom Vornamen des Kindes diverse Schlüsse auf seine Herkunft zu schließen.
Wir haben bei der Wahl der Namen für unsere Kinder darauf geachtet, dass diese Schlüsse nicht negativ für unsere Kinder sind.

Damit möchte ich aber keine Schlüsse für den Namen Merlin ziehen. Bisher kannte ich in der Tat nur einen Hund mit diesem Namen.

LG
Madato
 
18.07.2007 22:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jona06

Mitglied seit 25.01.2007
414 Beiträge (ø0,14/Tag)

huhu

und wenn die den Namen -den ich übrigens auch schön find- gar nicht anerkennen wollen,einfach einen zweitnamen nur fürs Papier!

Unsere Kleine wollten wir auch nur JONA nennen,ist wohl auch kein Mädchenname.Darum sollten wir nen eindeutigen Mädchenname als Zweitnamen nehmen und dann haben die alles anerkannt!Ihr Zweitname ist übrigens Miléne!

LG Yvonne
 
18.07.2007 23:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

motte1168

Mitglied seit 03.11.2003
1.033 Beiträge (ø0,26/Tag)

Moin!

Wer die Bibel kennt weiß, daß Jona ein Mann war (nämlich der mit dem Wal ...).

Aber nun zu Merlin: Ich würde auch auf den gleichnamigen Zauberer verweisen und den Standesbeamten fragen, ob er glaubt, daß dieser eine Frau gewesen sei?! Sicher nicht!

Ich habe noch mal im Duden: Lexikon der Vornamen geblättert und da stand:

Merlin, aus dem Englischen übernommener männli. Vorn., der aus dem Sagenkreis des walisischen König Artus stammt. Dort ist Merlin der Ratgeber von König Artus. Die Namensform geht auf die entstellende Latinisierung von kelt. (walisisch) Myrddin, Merddin (wohl mit der Bedeutung>>Hügel am Meer, Düne<<) zurück.


Gruß Telsche
 
18.07.2007 23:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

medusa28

Mitglied seit 17.03.2006
1.228 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hallo,

auch kenne ein Kind das Merlin heißt. War wohl keine Problem.

Als meine Freundin ihre Tochter vor knapp 13 Jahren Shanice nennen wollte, hat sich das Standesamt quergestellt. Selbst ein Schreiben der Botschaft, dass es sich um einen in Amerika üblichen Vornahmen handelt, änderte an deren Haltung nichts. Der Name wurde nur als zweiter Vorname geduldet.

Wir kennen allerdings mittlerweile Kinder die diesen Namen als Rufnamen haben. Obwohl es klare Richtlinien gibt, ist man immer dem Wohlwollen und Launen gefrusteter Beamter ausgeliefert. Wird Zeit das diese Spezies ausstirbt Lachen

Medusa
 
18.07.2007 23:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

winterre

Mitglied seit 24.03.2007
990 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hi,
meine Enkeltochter bekam den Namen Ashley. Da dies auch ein Jungennamen sein kann, bekam sie einen zweiten Namen, der eindeutig erkennen läßt, das es sich um ein Mädchen handelt. Somit war das Problem gelöst.

Merlin ist sowohl der Name des Zauberes aus der Athus-Sage, als auch ein Greifvogel, der zur Gruppe der Falken gehört.

Also Nachweis bringen, dass es den Namen als Vornamen gibt und vielleicht einen Zweitnamen dazunehmen.

Wünsche viel Erfolg.

LG winterre Lächeln
 
18.07.2007 23:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

valentix

Mitglied seit 17.01.2002
3.357 Beiträge (ø0,72/Tag)

Ashley....Shanice....*blablabla....

Was bin ich froh und stolz drauf, einen\"altmodischen\" Namen tragen zu dürfen, der Petra ist.

Die Felsenstadt \"Petra\" in Jordanien ist sehr beeindruckend und so einen Namen tragen zu dürfen.....

Danke an meine Eltern!

Lg Petra Lachen
 
19.07.2007 00:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

acedela

Mitglied seit 16.10.2005
15.068 Beiträge (ø4,53/Tag)

Hi,

na ja, früher war dieser Name hier noch durchaus gebräuchlich, aber lautete er noch \"Falk\". Vielleicht sollten die Eltern es damit einmal versuchen?

Lg
acedela
 
19.07.2007 00:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Zilles

Mitglied seit 14.06.2005
12.502 Beiträge (ø3,62/Tag)

Hallo!!!

Die Tochter einer Bekannten von mir wollte Ihr Mädchen \" Nicole\" nennen.

Der Vater der Kleinen musste auf dem Standesamt noch einen Zweitnamen angeben, da angeblich der Name \"Nicole\" nicht aussagt, ob Mädchen-oder Jungenname. HAR HAR HAR

Ich glaube, es liegt im Ermessen des Sachbearbeiters, welche Namen er akzeptiert, denn eine Nichte wurde ohne Zögern bei einem anderen Standesamt mit diesem Namen eingetragen. Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer!

[BLb. Madato

Ich werde es nie vergessen, dass ein Junge in meiner Nachbarschaft \"Axel\" benannt wurde und ich darüber als Kind sehr wütend war, weil der Dackel meiner Tante auch \"Axel\" Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen hiess.

Es wird immer wohl eine Auslegungssache sein und bleiben Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer! .

Probleme amt Vornamen eintragen lassen Dringend 4181745506

Nr.01 im Club der Teenager Spätlesen 50+Probleme amt Vornamen eintragen lassen Dringend 2143016693
Nr. 73 im Club der bleibenden User



 
19.07.2007 00:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

poutine

Mitglied seit 06.10.2006
4.525 Beiträge (ø1,52/Tag)

ich kann mir das richtig gut vorstellen, wie der kleine Merlin mit datt Ashley und datt Shanice in der Sandkiste sitzt... YES MAN

Zilles, meinst Du vielleicht \"Nicola\"? Nicole ist doch eindeutig weiblich.

LG
poutine
 
19.07.2007 00:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

medusa28

Mitglied seit 17.03.2006
1.228 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hallo Petra,

auch meine Kinder haben ganz \"normale\" Namen.

Was den Namen Petra betrifft, bin ich allerdings froh das meine Eltern dem Wunsch meiner Oma NICHT nachgekommen sind. In den 50er und 60er Jahren war der Name derart verbreitet, dass es eher einer Bezeichnung gleichkam. In den Schulklassen waren immer mindestens 2 Mädchen die so hießen und wir haben 3 Frauen im Bekanntenkreis die so heißen.

..... kaum vorstellbar das all diesen Kindern der Name verpasst wurde weil die Eltern eine Schwäche für jordanische Altertümchen haben Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Medusa
 
19.07.2007 00:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Pusteblume181

Mitglied seit 19.02.2006
273 Beiträge (ø0,09/Tag)

Huhu!

Also mein Cousin heißt auch Merlin! Lächeln Und soweit ich weiß gab es da keine Probleme... Jajaja, was auch immer!

LG
 
19.07.2007 00:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Zilles

Mitglied seit 14.06.2005
12.502 Beiträge (ø3,62/Tag)

Liebe Poutine!!!

Es ging leider wirklich um den Namen \"Nicole\" !!!

Darum kann ich es ja auch nicht verstehen!!!! Sicher nicht!

Obwohl der Name \"Nicola\" für mich doch auch nur ein Mädchenname wäre. Achtung / Wichtig

Ich frage mich nur, warum einige Männer den Namen \"Maria\" mitführen dürfen.!!!! Wichtige Frage Wichtige Frage

Maria ist doch ein absoluter Mädchenname, oder??? Wichtige Frage Wichtige Frage

Probleme amt Vornamen eintragen lassen Dringend 4181745506

Nr.01 im Club der Teenager Spätlesen 50+Probleme amt Vornamen eintragen lassen Dringend 2143016693
Nr. 73 im Club der bleibenden User



 
19.07.2007 00:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

poutine

Mitglied seit 06.10.2006
4.525 Beiträge (ø1,52/Tag)

Hallo Zilles,
das kann ich kaum glauben, aber ich entstamme auch den geburtenstarken Nicolejahren Na! ... 1982 z.B. war Nicole auf Platz 3 im Namenranking, da sollte sich der Name ja mal rumgesprochen haben.
Nicola ist im Italienischen ein Männername, wie viele Namen, die auf -a enden - Luca, Andrea...
Und Maria, naja, da musst Du die Katholiken fragen.

LG
poutine
 
19.07.2007 00:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Zilles

Mitglied seit 14.06.2005
12.502 Beiträge (ø3,62/Tag)

Lb. Poutine!!!

Ich habe es auch kaum glauben wollen!!!! Aber es war leider so!!! GRRRRRR

Der junge Vater musste wirklich noch einen anderen Namen hinzufügen!!! GRRRRRR

Normal würde ich sagen:

Dat hält der Kopp net ut!!! HAR HAR HAR HAR HAR HAR

Habe es aber auch als frühere Katholikin nie verstehen können, dass man bei einem Jungen den Namen \"Maria\" dazu nehmen konnte. HAR HAR HAR

Probleme amt Vornamen eintragen lassen Dringend 4181745506

Nr.01 im Club der Teenager Spätlesen 50+Probleme amt Vornamen eintragen lassen Dringend 2143016693
Nr. 73 im Club der bleibenden User



 
19.07.2007 00:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

LazarusLong

Mitglied seit 30.11.2002
5.159 Beiträge (ø1,18/Tag)

Gibt\'s das wirklich? In D. muessen Namen amtlich genehmigt werden?

Verwunderte Gruesse aus Connecticut,

LazarusLong
 
19.07.2007 01:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

medusa28

Mitglied seit 17.03.2006
1.228 Beiträge (ø0,39/Tag)

@ LazarusLong,

kurz gesagt ja.

Namen sollten eindeutig einem Geschlecht zuzuordnen sein. Ist das nicht der Fall, wie z.B. bei Kim, kann der Beamte darauf bestehen, dass das Kind einen zweiten Vornamen bekommt, der Auskunft über das Geschlecht gibt.

Namen, die eine Person der Lächerlichkeit aussetzen könnten, wie z.B. Mickey Mouse, sind nicht zugelassen.

Anders als in den USA kann man seine Kinder auch nicht nach Krankheiten nennen.

Vielleicht hätte ich mich dann für Ebola und Lassa entschieden Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Medusa
 
19.07.2007 01:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zuchtbulle

Mitglied seit 09.05.2007
3.500 Beiträge (ø1,27/Tag)

... oder \" Perniciosa \" Lachen -- hört sich sogar noch ganz hübsch an HAR HAR HAR .


LG

Oliver
 
19.07.2007 06:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

madato

Mitglied seit 27.01.2005
6.160 Beiträge (ø1,72/Tag)

Hallo,

der Name Nicole /-a ist ein Opfer der Lockerung der Namensgebung.
Was vor 15 Jahren bei strengeren Vorgaben klarer war ist heute nicht mehr eindeutig und daher die Ablehnung. Leicht haben es die Standesbeamten heute wirklich nicht.

Es gab hier mal einen Thread mit den ausgefallensten Namen, ich glaube ich habe mehr als die Hälfte noch nicht gehört.

Was mich im Zusammenhang mit Merlin interessieren würde:
Wie häufig ist denn dieser Name dort wo er herkommt?

LG
Madato
 
19.07.2007 06:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

madato

Mitglied seit 27.01.2005
6.160 Beiträge (ø1,72/Tag)

Einen Wert für USA habe ich gefunden: 13606, davon 99,9 Männer.

http://ww2.howmanyofme.com/search/

Bei 138,1 Million Männern in USA sind das 0.00985942029%.

Madato


 
19.07.2007 07:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

madato

Mitglied seit 27.01.2005
6.160 Beiträge (ø1,72/Tag)

99,9 % sind gemeint.
 
19.07.2007 07:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Dusk-Dark-Dawn

Mitglied seit 21.04.2004
427 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallöchen,

also ich find jetzt Merlin auch nicht ungewöhnlich... nicht mehr - vor 25 Jahren war das hierzulande noch sehr ungewöhnlich.

Kann dir leider keine Richtilinien abdrucken, weil nicht gefunden. Hab aber diesen Artikel zu dem Thema mal abkopiert.

Viel Spaß



Pumuckl, Hanswurst oder Flipper - dürfen Eltern Ihre Kinder so nennen?

In Deutschland ist die Vornamensgebung verhältnismäßig eingeschränkt. Während beispielsweise in Amerika die Kinder wie Automarken, Städte, Monate oder auch Comicserien-Helden heißen können, ist das hierzulande meist nicht erlaubt. Das Standesamt entscheidet bei der Anmeldung, ob der von den Eltern gewünschte Name das Persönlichkeitsrecht des Kindes verletzt. Das ist natürlich eine sehr ungenaue Maßeinheit und manchmal auch eine Frage des persönlichen Geschmacks. Da immer mehr Eltern nach einem einzigartigen und originellen Namen für Ihr Kind suchen, endet der Vornamen-Streit zwischen Eltern und Behörde nicht selten vor einem Gericht. Das muss sich zwischen zwei Prinzipien entscheiden: Einerseits dürfen in Deutschland keine Familiennamen, geographischen Namen oder Adelstitel als Vornamen eingetragen werden. Andererseits kann man Namen geltend machen, die irgendwo auf der Welt als Vornamen geläufig sind. In anderen Ländern gelten aber andere Regeln. So wird es kompiziert, wenn hierzulande jemand seinen Sohn oder seine Tochter Missisippi nennen will, was in den Südstaaten der USA sicher kein Problem darstellt.

Eine klare Bestimmung gibt es also nicht. Aber es gibt immerhin einige Richtlinien und Leitfäden, unter anderem auch durch Gerichtsurteile. Hier ein paar allgemeinere Grundregeln:

• Der Vorname des Kindes muss das Geschlecht erkennen lassen. Kim beispielsweise kann ein Junge oder ein Mädchen sein, deshalb braucht das Kind einen zweiten Vornamen, der eindeutig auf ein Geschlecht hinweist.

• Vornamen dürfen nicht beleidigend oder lächerlich sein. Das verletzt das Persönlichkeitsrecht des Kindes.

• Zwölf Vornamen sind zuviel und müssen auf fünf begrenzt werden, entschied das Oberlandesgericht Düsseldorf.

• Die gebräuchliche Kurzform eines Namens ist zulässig, Koseformen dagegen nicht. Tina ist eine Kurzform von Katharina, Trinchen wäre die Koseform.

• Biblische Namen mit negativer Assoziation sind nicht erlaubt, Heiligennamen und andere Namen aus der Bibel dagegen schon. Kain und Judas werden also nicht anerkannt. Aber Jesus darf man sein Kind inzwischen nennen, auch weil es ein in Spanien und Südamerika geläufiger Name ist. Mit zweitem Namen dürfen auch Jungen Maria heißen, wenn das den Eltern gefällt.

• Markennamen, Adelstitel, Orts- und Städtenamen sowie Familiennamen sind nicht zulässig. Allerdings ist beispielsweise Anderson bei uns ein Familienname, in Schweden aber ein Vorname. Daher darf man seinem Kind diesen Namen geben. Auch bei den Markennamen gibt es Ausnahmen. Beispielsweise wurden schon Kinder Persil oder Sunil benannt. Auch Markennamen, die mit Vornamen identisch sind, dürfen dem Kind gegeben werden.

• Die Schreibweise des Namens ergibt sich aus den Regelungen der Rechtschreibungen. Ein Vorname aus einer fremden Kultur ist mit den entsprechenden Akzenten oder Sonderzeichen zu versehen.


Wenn Sie einen ausgefallenen Namen für Ihr Kind haben wollen, dann müssen Sie unter Umständen beim Standesamt eine Art Gutachten vorlegen, dass dieser Name zulässig ist. Eine solche Bestätigung bekommen Sie unter anderem von der Namensforschungsstelle an der Universität in Leipzig. Und bei der Gesellschaft für Deutsche Sprache. Die Kosten betragen zwischen 15 und 40 Euro.
 
19.07.2007 07:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Dusk-Dark-Dawn

Mitglied seit 21.04.2004
427 Beiträge (ø0,11/Tag)

OK hab mitlerweile herausgefunden, dass es keine gesetzl. Regelungen für die Vornamensgebung gibt, sondern die Vornamen grundsätzlich frei gewählt werden dürfen. Die Gerichte haben aber einige Richtlinien durch Urteile erlassen... dann kam das was ich oben abgedruckt habe heraus.

Natürlich gibt es Standesbeamte die mehr und welche die weniger tolerant sind bei der Namensgebung. Grundsätzlich finde ich es aber gut, wenn nicht einfach \"ALLES\" eingetragen wird, sondern auf das Wohl des Kindes geachtet wird.

Sonst hätten wir hier plötzlich Hamburgs und Köllns hier, die laufen lernen oder Judas und Opels.... Jajaja, was auch immer!

naja in Amerika ist da halt alles möglich. ;)

Grüße
DDD
 
19.07.2007 20:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bienchen69

Mitglied seit 11.05.2004
8.317 Beiträge (ø2,16/Tag)

hallöchen,

und auch hier ist es als namen beschrieben:

http://de.wikipedia.org/wiki/Merlin

würd ich ausdrucken und mit zum amt nehmen!

viel glück und HERZLICHE GLÜCKWÜNSCHE an die eltern und die tante!

lg
bienchen
 
19.07.2007 21:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Raupe2012

Mitglied seit 10.01.2006
21.707 Beiträge (ø6,7/Tag)

Also nach meiner Geburt hatte ich auch 6 Wochen keinen offiziellen Namen,
da das Standesamt meinen Namen in der Schreibweise DAINA nicht zulassen wollten,
sie wollten ihn nur in DIANA zulassen,
da das dann aber ja ein völlig anderer Name gewesen wäre,
hat meine Mama 6 Wochen lang so lange mit dem Beamten rumdiskutiert bis er zugestimmt hat.

Zum Glück, sonst würde ich jetzt Alice (im Wunderland) heißen

LG Daina
 
19.07.2007 21:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

justin&tomsmama

Mitglied seit 17.01.2002
230 Beiträge (ø0,05/Tag)

Ihr müßt euch vom Nameninstitut in Leipzig eine Bestätigung holen. Kostet ein paar euro, aber wird von jedem Standesamt akzeptiert! Kenne einige Fälle, wo das so gelaufen ist!!


Lg Conny
 
19.07.2007 23:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

winterre

Mitglied seit 24.03.2007
990 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hi,

@Zilles

meine älteste Tochter (27) trägt auch den Namen Nicole und es gab keine Schwierigkeiten bei der Anmeldung. Auch brauchten wir keinen Zweitnamen hinzufügen.
Mein Mann und ich tragen beide altgermanische Namen, unsere beiden Töchter französische Namen. Hätten wir Jungens bekommen, so wären die Namen aus der Bibel gewesen.
Die Enkeltochter hat halt einen amerikanischen Namen und als Zweitnamen einen alten deutschen.
Wenn man sich so einige Namen ansieht, staunt man, wo sie eigentlich herkommen: Bruno aus Italien, Alfred aus England usw. Ein Verwandter trug den Namen Odo und wurde jedesmal sauer, wenn man ihn Udo nannte. Odo kommt aus dem FRANZÖSISCHEN.
Übrigens kennt jemand Jemanden mit den Namen Odo?
Habe ihn bisher nur bei meinem Verwandten gehört.

LG winterre Lächeln
 
20.07.2007 00:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JosephineB

Mitglied seit 16.09.2002
13.283 Beiträge (ø2,98/Tag)

Hi,

ich habe jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen, nur das Eingangsposting.

Der Sohn einer Cousine heißt Merlin. Vielleicht schließen sich die Mitarbeiter eures Standesamtes mal mit den Mitarbeitern des Standesamtes Mainz kurz? Na!

Liebe Grüße, J Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen sie
 
20.07.2007 09:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

tearsdontlie1979

Mitglied seit 10.11.2003
2.102 Beiträge (ø0,52/Tag)

Hallo,

habe mir jetzt nicht alles durchgelesen... war ich ein wenig zu faul Lächeln.
Ich hatte die Probleme bei meiner jüngsten Tochter damals auch, sie sollte mit Zweitnamen Cassidy heissen. Wir haben den Namen auf einer Internetseite für amerikanische Vornamen gefunden.
Das Ende vom Lied war, das die Standesbeamtin meinte das es ein amerikanischer Nachname wäre (es muss da wohl einen Schauspieler in den Staaten geben der mit Nachnamen Cassidy heisst), ich hab von den Mann noch nie was gehört. Naja die Beamtin stellte sich auf stur, Beamte eben, und wir haben den Namen trotz Nachweis nicht eingetragen bekommen.
Bei Merlin kann ich das aber wiederrum nicht verstehen, ich habe schon oft gehört das einige Jungs so heissen. Aber sowas nennt man dann wohl deutsche Beamtenwillkür.

Lg Katrin
 
20.07.2007 09:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kahlan

Mitglied seit 17.01.2004
877 Beiträge (ø0,22/Tag)

Find ich komisch, die Kinder einer Bekannten heißen Alrun und Merlindt, und das war kein Problem... Sind ja auch keine häufigen Namen. Eine Freundin hatte aber dieselben Schwierigkeiten. Ihr Sohn sollte Rochus Fineus (keine Ahnung wie man das richtig schreibt) nach einer griechischen Sage heißen. Sie musste auch recherchieren und beweisen dass das ein "üblicher" Name ist. Da sie Juristin ist, und daher ganz gut argumentieren kann, hats geklappt Na!
 
20.07.2007 09:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sabsa

Mitglied seit 19.11.2005
3.244 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hi,

ja klar, David Cassidy, Schwarm aus meiner Jugendzeit. Aus der Serie "Partridge Family". Die haben als Familie eine Band gegründet und David gabs sogar als Starschnitt in der Bravo. Das war wohl in den Köpfen von den Beamten.

Merlin finde ich jetzt überhaupt nicht ungewöhnlich.

Mein Mann hat übrigens als zweiten Namen auch "Maria". Klingt schon eigenwillig aber ich finde auch edel wie z.B. Klaus Maria Brandauer (auch wenn der, glaube ich, gar nicht in echt so heißt).

LG
Sabine
 
20.07.2007 09:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baby05

Mitglied seit 23.11.2004
719 Beiträge (ø0,2/Tag)

das problem hatten wir auch

Unser Sohn heißt Finley,der Name kommt aus dem irischem.
Das Amt wollte den Namen nicht annehmen,da er nicht geschlechtsspezifisch ist und weil er nicht bei denen in der Namens List stand.
Dabei haben wir den Namen in einem popeligen Vornamensbuch gefunden.Dieses Buch war nur geliehen,so das wir nich nicht einmal was vorlegen konnten.
Wir haben dann den Namen Alexander dahinter gehangen,da ging es.

Mal sehen was die für einen aufstand beim 2.Kind machen Na!
 
20.07.2007 12:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Simarjan

Mitglied seit 23.05.2006
855 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo,

schau mal hier . Dann gibst Du oben links im Feld Vorname "Merlin" ein und auch da findest Du diesen Namen sofort - aber als Jungen UND Mädchen-Name. Vllt. sollten Deine Schwägerin und Dein Schwager noch einen 2ten Namen suchen, der das Kind als Jungen identifizieren kann.

lg Simone
 
20.07.2007 12:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gartenduni

Mitglied seit 18.06.2007
228 Beiträge (ø0,08/Tag)

Also meine Jungs heißen Samir und Sinan.Da habe ich mir auch erst Gedanken gemacht,ob es da Probleme geben könnte.Aber gab es nicht.ABer ne alte Bekannte von mri hatte mal nen Brief vom Standesamt und danach vom Jugendamt bekommen,wo sie verpflichtet den Namen ihrer Tochter zu ändern ,obwohl die Kleine da schon ein bissel über 4 Jahre waren.SIe hieß damals Taschmira und jetzt auf dem Dokument Vanessa,aber alle nennen sie noch bei Ihrem alten Namen ausser die in der Schule.Das ist doch erst mla bekloppt. Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer!
 
20.07.2007 16:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

renimo

Mitglied seit 18.07.2005
32.352 Beiträge (ø9,47/Tag)

Hallole!

Pfeil nach rechts Find ich komisch, die Kinder einer Bekannten heißen Alrun und Merlindt, und das war kein Problem... Sind ja auch keine häufigen Namen. Eine Freundin hatte aber dieselben Schwierigkeiten. Ihr Sohn sollte Rochus Fineus (keine Ahnung wie man das richtig schreibt) nach einer griechischen Sage heißen. Pfeil nach links

Ach du liebe Zeit......die armen Kinder....... traurig Hauptsache die Eltern sind glücklich gell..... Sicher nicht!

"Merlin" ist bei uns hier in der Gegend sogar ein sehr häufiger Jungenname in letzter Zeit.

Grüßle renimo
 
20.07.2007 18:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SCM

Mitglied seit 25.06.2004
1.876 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hallo.

Ich kann Zilles gut verstehen, war wohl das gleiche Standesamt wie unseres Jajaja, was auch immer!

So etwas haben wir auch bei unserem Großen erlebt, genau gesagt ging es um einen Buchstaben in der Namensmitte. Wir wollten die alte Schreibweise und da hat der Standesbeamte einen Aufstand gemacht, er müsse erstmal prüfen ob das überhaupt noch gebräuchlich und zulässig wäre. Letztendlich hat mein Mann ihm die Liste aus unserem Familienstammbuch vorgelegt und dann gings.

Liebe Grüße SCM
 
20.07.2007 22:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Utee

Mitglied seit 17.01.2002
21.155 Beiträge (ø4,51/Tag)

Hallo winterre,

ich kenne auch zwei Odos (allerdings Vater und Sohn). Der Name kommt aber nicht aus dem Französischen, sondern aus dem Althochdeutschen und wird noch im Friesischen gebraucht.

LG von Utee
 
20.07.2007 23:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tigerkatze1

Mitglied seit 30.03.2006
1.184 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo

das man den Namen Maria auch bei Jungs findet, kommt aus Zeiten, in denen die Gebärenden häufig während der Geburt starben und das Kind sollte doch nicht in die Hölle kommen! Deshalb zerrte man ein Teil (Arm oder Bein) des Kindes aus der Mutter und "taufte" es mit einem Jungen- und Mädchennamen.
Nur so, zur Erklärung weshalb Maria auch bei Jungs vorkommt.

LG Tigerkatze
 
20.07.2007 23:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

winterre

Mitglied seit 24.03.2007
990 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hi,

Utee@

der Verwandte erhielt den Namen nach/von " Odo von Cluny". Scheinbar hatte ein Elternteil etwas über diesen Odo von Cluny gelesen. Der Verwandte kam Anfang des 19. Jahrhunderts zur Welt. Dieser Odo war ein Benediktiner Abt geb. in Le Mans, gestorben in Tour (so 9. Jahrhundert). In der franz. Geschichte gibt es einige Odo's.

LG winterre Lächeln
 
20.07.2007 23:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Utee

Mitglied seit 17.01.2002
21.155 Beiträge (ø4,51/Tag)

Hallo winterre,

ich habe vorsichtshalber vor meinem Posting noch bei Wiki nachgeguckt. Mein Bekannter entstammt, soweit ich weiß, einer alteingesessenen norddeutschen Familie ohne französichen Einfluss (katholisch ist er aber schon ...). Andererseits könnte es ja auch sein, dass bei derart kurzen lautmalerischen Namen es auch unabhängig voneinander zu gleichlautenden Namen gekommen sein könnte.

LG von Utee
 
21.07.2007 00:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

winterre

Mitglied seit 24.03.2007
990 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hallo Utee,

ist lustig, mein Verwandter hat den Namen von einem Benediktiner Abt. Seine Familie, somit auch meine, stammt von einem Mönch ab, der vor ca. 500 Jahren zum lutheranischen Glauben übergetreten ist. Wir sinds heute noch. Haben schon mal zum Spaß überlegt, falls wir uns je ein Familienwappen zu legen würden, müßte auf jeden Fall ein Mönch mit hinein.

Finde Familiengeschichte toll, leider sind viele Unterlagen durch den Krieg verloren gegangen und konnten teilweise nur mündlich weitergegeben werden.


LG winterre Lächeln
 
21.07.2007 00:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

poutine

Mitglied seit 06.10.2006
4.525 Beiträge (ø1,52/Tag)

Hallo,
zur Odo-Frage: gaanz gaanz früher, lange vor der Erbfeindschaft, waren die Franzosen ja gewissermaßen Deutsche - da waren wir alle Franken. Da Odo ein althochdeutscher Name ist, heißen natürlich manche historische Figuren Frankreichs so. Gehalten hat sich der Name aber nur im Plattdeutschen (ob es daran liegt, dass man in Norddeutschland ein bisschen...langsamer ist? Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen ) Aus heutiger Perspektive ist es deshalb sicher nicht zutreffend, den Namen als "französisch" zu bezeichnen.

LG
poutine (Fränkin! Na! )
 
21.07.2007 00:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

winterre

Mitglied seit 24.03.2007
990 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hi poutine,

so kann man es auch sehen. Aber was werden die Franzosen wohl dazu sagen?

Mir ist es eigentlich egal.

Na ja, jedenfall sind meine Vorfahren ziemlich umhergewandert und es wurde kräftigst Blut gemischt, d. h. slawisches und dänisches scheint bei uns auch mitzumischen.

LG winterre Lachen
 
21.07.2007 00:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

poutine

Mitglied seit 06.10.2006
4.525 Beiträge (ø1,52/Tag)

Hallo winterre,
ich glaube nicht, dass die Franzosen etwas einzuwenden haben. Von ihren fränkischen Wurzeln sind sie ja nun ziemlich weit entfernt, nach einem Jahrtausend... Ich kenne auch keinen einzigen Franzosen, der Odo heißt - Ausnahmen wie die Deine sind ja eher solche Fälle von Archaisierung, wo bewusst ein ganz alter Name wieder ausgegraben wird (so ähnlich wie bei der Threaderöffnerin).
LG
poutine
 
21.07.2007 09:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Muh_Kuh

Mitglied seit 23.02.2004
333 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo,

aber es kommt auch noch heute bei völlig normalen Namen zum Ärger mit dem Amt. Da hat sich doch vor nicht allzu langer Zeit in Frankfurt/Oder ein sturer Beamter gegen den männlichen Vornamen Louis gesträubt. Lächerlich...

hier

Und meine Freundin sollte eigentlich "Susann" heißen, hat aber der oder die Beamte nicht eingesehen, nu isse eine "Susan"

Aber generell finde ich das schon gut mit der Kontrolle, wer weiß was für Absonderlichkeiten die armen Kinder ertragen müssten.

Gruß MuhKuh, die auch einen Allerweltsnamen trägt
 
21.07.2007 09:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fee2006

Mitglied seit 18.07.2006
5.561 Beiträge (ø1,82/Tag)

Morgen,

ich glaub im "Spiegel" stand das vor einer Weile: Ein Nichtdeutscher durfte seinen hier geborenen Sohn Djihad nennen.
Von wegen Schutz des Kindes!!!

Ich finde Merlin sehr schön und hoffe für euch, dass es klappt!!!

Liebe Grüße, Fee
 
21.07.2007 13:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

phalabi

Mitglied seit 27.10.2005
955 Beiträge (ø0,29/Tag)

Guckguck....Lächeln

Deutsche Behoerden....ein weites fruchtbares Feld*ggggg

Wir mussten unserem Sohn damals einen zweiten, 'geschlechtsspezifischen', Namen anhaengen, um ihn KHALED nennen zu duerfen. Wir haben das auch brav getan und sind dann ein paar Wochen spaeter zur uebergeordneten Behoerde, wo ein netter Beamter grinsend den zweiten Namen wieder entfernte.......

So was nennt man dann wohl 'Ermessensspielraum' traurig

LGs
Petra (Nr. 21 im CdbS)
Probleme amt Vornamen eintragen lassen Dringend 1537157702
Ich esse keine Schafe!!!
 
21.07.2007 20:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

susa_

Mitglied seit 17.01.2002
45.635 Beiträge (ø9,72/Tag)

-----schnipp-----
.....Rochus Fineus (keine Ahnung wie man das richtig schreibt).....
-----schnapp-----

Kreative Namensgebung ist ja ganz nett, aber die Bemerkung zeigt doch schon recht deutlich, dass die eine oder andere Reglementierung durchaus im Sinne des Kindes ist. Wenn so ein armer Tropf ständig ein "häää" erntet, wenn er seinen Namen nennt oder ihn alle naselang buchstabieren muss, das kann doch auch nerven.

Ich weiss nicht, wie's kommt, aber bei Merlin muss ich immer an Staubsauger denken *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd*

Ich hab übrigens Freunde, die ihr Kind unbedingt Innagaddadavida nennen wollten, der arme Standesbeamte hat sich dann auf Ipanema "runterhandeln" lassen Was denn nun? Was denn nun? .

Ja, in der Tat haben sie einen gewissen Ermessensspielräume, die Standesbeamte.


best
susa
____________________________________________
Dat iss äscht Bio! Sühtt äwwer uss wie nor-maahl!
 
21.07.2007 23:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Petronella

Mitglied seit 05.10.2003
21.821 Beiträge (ø5,36/Tag)

Hallo,

mein Neffe heißt Merlin und ist jetzt ca. 2 Jahre alt.
Es gab keinerlei Probleme beim Standesamt soweit ich weiß und er ist auch so getauft.

@melmatt
falls dir das irgendwie weiter hilft, kann ich Dir ggf. Näheres per KM mitteilen.

LG Petra
 
21.07.2007 23:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd100312

Mitglied seit 12.01.2007
8.682 Beiträge (ø3,02/Tag)

Hi,

Merlin ist ein wunderschöner Name.
Bei uns hört man den nie, ich bin ganz erstaunt,
dass der in Deutschland so häufig vorkommt.

Weiter oben hab ich noch gelesen, dass jemand Findus heisst.
Schrecklich find ich das.

Aber das schlimmste, was ich schon gehört habe, ist Caterpillar, Taufname für ein Mädchen.



lg
lakota

Nr. 54 SHGdBS

Pilamayaye wakan tanka nici un ake u wo, ahoe.
 
22.07.2007 00:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

brutzel63

Mitglied seit 16.06.2007
11.948 Beiträge (ø4,4/Tag)

Hallo

ein Bekannter taufte vor vielen Jahren seinen Sohn ,Severin`.

Ein schöner Name,auch wenn er manche an eine Kaffeemaschine erinnert.... Lachen


LG Brutzel
 
22.07.2007 00:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

medusa28

Mitglied seit 17.03.2006
1.228 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hallo Susa,

also diese Innagaddadavida Nummer ist ja total abgefahren. Ich z.B. fand Led Zeppelin immer klasse, vielleicht hätte ich eines meiner Kinder Kashmir oder Hole Lotta Love nennen sollen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Medusa
 
22.07.2007 19:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Geli2

Mitglied seit 17.04.2002
779 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo,

auch ich habe meine Probleme mit manchen Namen; aktueller Anlass heute in unserer Tageszeitung: Geburtsanzeige eines Mädchens mit dem Namen "Flurina" Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer! . Erinnert mich irgendwie an ein Putzmittel. Mir tun dieses Kinder nur leid.

LG
geli2
 
22.07.2007 21:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

renimo

Mitglied seit 18.07.2005
32.352 Beiträge (ø9,47/Tag)

Hallo Geli!

Ich kenne eine Familie, deren Tochter heiß auch Flurina. Das ist ein Mädchenname, der in der Schweiz gängig ist. Die Familie kommt aus der Schweiz. Na! Flurina kommt aus dem Romanischen und bedeutet "Kleine Blume".

Grüßle reni
 
22.07.2007 21:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd100312

Mitglied seit 12.01.2007
8.682 Beiträge (ø3,02/Tag)

Hi,

Ja, Flurina ist ein uralter Vorname aus dem Kanton Graubünden, Flurin ist die männliche Form.
also nix mit Jajaja, was auch immer! .
Mag sein, das der in deutschen Ohren merkwürdig klingt,
aber uns Schweizern geht es umgekehrt auch manchmal so... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Na!




lg
lakota

Nr. 54 SHGdBS

Pilamayaye wakan tanka nici un ake u wo, ahoe.
 
23.07.2007 08:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Geli2

Mitglied seit 17.04.2002
779 Beiträge (ø0,17/Tag)

Danke,

man wird so alt wie eine Kuh und lernt noch dazu *ups ... *rotwerd* .

Gruß
geli2
 
23.07.2007 10:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nanni82

Mitglied seit 19.02.2004
1.078 Beiträge (ø0,27/Tag)

Manche Kinder können einem wirklich nur Leid tun Sicher nicht! . Hauptsache, den Eltern gefällt´s... aber die Kinder müssen mit diesen Namen leben. Merlin .... ja.. geht so. Wäre nicht auf meiner Liste, aber Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden, ne Na!?


Liebe Grüße, nanni
Nr. 162 im *Club der bleibenden User*

Probleme amt Vornamen eintragen lassen Dringend 118581281

~ Lächeln ist die eleganteste Art, dem Gegner die Zähne zu zeigen (Japanisches Sprichwort) ~
 
23.07.2007 11:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

megaturtle

Mitglied seit 18.06.2003
18.060 Beiträge (ø4,32/Tag)

Moin

na es gibt doch noch nette Standesbeamte mit Grips im Kopf und einem grossen Herz für Kinder *daumenhochsmileyfehlt*

Liebe Grüsse
Petra
Nr. 42 im ClüVie : megaturtle
 
23.07.2007 11:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

GeleeBille

Mitglied seit 23.09.2004
1.268 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo,
wie ist es jetzt mit dem MERLIN ausgegangen. Darf das Kind jetzt so heißen oder nicht ?

Liebe Grüße GeleeBille Lächeln
 
29.07.2007 11:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schokomausel

Mitglied seit 25.02.2007
99 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo

unsere Tochter heisst .... Jamie-Lee.... laut des Nameninstitut in Leipzig damals kein eindeutiger weiblicher Name und in Deutschland nicht genehmigt. na dann...

Als sie dann geboren wurde meldeten wir sie direkt im Krankenhaus an und dachten uns probieren wir es einfach mal. Na!

Gott sei dank hatten wir eine sehr junge Sachbearbeiterin welche bestimmt direkt an Jamie-Lee Curtis dachte und schwuppdiwupp war der Name eingetragen. Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG

Schokomausel

ach als 3. Namen hätten wir zur Not .... Celin ... gehabt Na!
 
29.07.2007 14:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tristao

Mitglied seit 23.07.2007
213 Beiträge (ø0,08/Tag)

Wir mußten bei unserem 2. Sohn (Tyler Jim) auch einen eindeutigen Zweitnamen hinzufügen traurig Ich weiß zwar immer noch nicht wieso aber egal ( angeblich wäre Tyler auch weiblich Jajaja, was auch immer! )

Komischer weise beim 1. Sohn ( LUKE) ging es so .Obwohl in Deutschland überhaupt nicht geläufig

Vor 31 Jahren mußte meine Tante einen Nachweiß von der Schwedischen Botschaft haben sonst hätten sie den Namen nicht durchbekommen
Meine Cousine heißt Skrollan Jajaja, was auch immer! ( wie bei Astrid Lindgren " Die Kinder von Bullerbü " und ja das ist die Serie wo der Hund Bootsmann heißt Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen )
 
29.07.2007 14:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tristao

Mitglied seit 23.07.2007
213 Beiträge (ø0,08/Tag)

Sorry ,

Alles Liebe Manu
 
29.07.2007 14:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SpecialAgentK

Mitglied seit 11.01.2004
203 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,
bei unserem Sohn war es auch so und wir hatten nur diesen einen Namen MIKA, aber das ist lt. Standesamt kein eindeutiger Jungenname also mußten wir uns dann nachträglich noch einen zweiten Namen überlegen.
Beim zweiten Kind waren wir schlauer und haben und vorher informiert!
An was man auch immer alles denken muß!!!!!!! Jajaja, was auch immer!
LG
Katja
 
29.07.2007 14:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

renimo

Mitglied seit 18.07.2005
32.352 Beiträge (ø9,47/Tag)

Hallole!

Pfeil nach rechts Meine Cousine heißt Skrollan Jajaja, was auch immer! ( wie bei Astrid Lindgren " Die Kinder von Bullerbü " und ja das ist die Serie wo der Hund Bootsmann heißt Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen ) Pfeil nach links

Na, was ein Glück, dass Deine Cousine dann kein Cousin geworden ist!!!! BOOOIINNNGG.... Na!
Ich finde ja die Astrid Lindgren-Geschichten auch klasse, aber man sollt doch immer drauf achten, ob diese Namen, die in Skandinavien ja ganz normal sind, hier zulande dem Kind nicht eher Nach- als Vorteile bringen.... Sicher nicht! (es gibt übrigens auch haufenweise "nordische! Namen, die wunderschön sind und auch hier bei uns ganz gängig sind.Na!)

@Schokomausel: der Sohn meiner Cousine heißt übrigens Jamie.Na! Als 2. Namen hat er dann noch "Luke" bekommen, damit man auch sieht, "dass es ein Junge" ist. (was bei diesem Kind übrigens KEINER jemals abstreiten würde!!! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen )

Grüßle renimo
 
29.07.2007 15:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Aililia

Mitglied seit 21.05.2007
372 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo

unser Baby wird zwar noch geboren, aber wir haben uns schon Namen
überlegt und haben schon weil wir exotische Namen als Rufnamen
gewählt haben vor den Jungennamen einen Justus und vor den Mädchennamen
eine Marjanna gesetzt....

Mal sehen ob Junge oder Mädel...

Wie ist es denn mit deinem Neffen? Darf er Merlin heißen?

LG

AILILIA
 
29.07.2007 15:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Utee

Mitglied seit 17.01.2002
21.155 Beiträge (ø4,51/Tag)

Wieso muss eigentlich der Name einen sicheren Hinweis auf das Geschlecht geben? Hat man Angst, dass die Leute sich sonst verkleiden? Will man der Transsexualität damit vorbeugen?

fragt die Utee
 
29.07.2007 17:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

j_lau

Mitglied seit 08.11.2004
15.697 Beiträge (ø4,28/Tag)

Ich denke mal, das soll dem Schutz des Kindes dienen, um nicht ständig nervige Nachfragen nach seinem Geschlecht zu provozieren. In einem Examen hatte ich einen Mitprüfling, der "Dominique" mit Vornamen hieß. Zu Beginn jeder Klausur wurden wir mit Namen aufgerufen, um unsere Anwesenheit festzustellen. Jedes Mal wurde besagter Mitprüfling mit "Frau Dominque X" aufgerufen. Das ist schon nervig, würde ich sagen. Es ist ja nicht unbedeutend für die eigene Identität, mit welchem Geschlecht man von seiner Umwelt wahrgenommen wird.

Viele Grüße, Jana
 
29.07.2007 22:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

henriette26

Mitglied seit 11.12.2003
4.857 Beiträge (ø1,21/Tag)

@ renimo, nein, da liegst du falsch, bootsmann kommt nicht in den kindern von bullerbue vor sondern in den ferien auf saltkrokan.

beste gruesse

h.
 
30.07.2007 00:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

renimo

Mitglied seit 18.07.2005
32.352 Beiträge (ø9,47/Tag)

Hallo henriette!

Das Posting oben mit den "Kindern von Bullerbü" kam nicht von mir sondern von Tristao. Na!
Aber ich wusste trotzdem gleich, was sie meint. Lachen (wie so viele habe ich diese Bücher von A. Lindgren natürlich auch "verschlungen".... Na! )

Grüßle renimo
 
30.07.2007 00:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Aennica

Mitglied seit 31.08.2004
8.290 Beiträge (ø2,22/Tag)

Hallo,
versuch mal, ob es im englischen Sprachregister als Name anerkannt ist.
Meine >Freundin wollte ihren Sohn Taifun nennen und konnte nachweisen, daß es in Asien diesen Namen gibt.

Viele Grüße
Aennica

Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann,
möglichst frühzeitig zu machen.
Winston Churchill
 
30.07.2007 05:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

megaturtle

Mitglied seit 18.06.2003
18.060 Beiträge (ø4,32/Tag)

OmG, da kann man diesen Kinder nur wünschen, dass sie später mal ein sehr starkes Selbstbewusstsein haben werden Sicher nicht!


Liebe Grüsse
Petra
Nr. 42 im ClüVie : megaturtle
 
30.07.2007 05:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Teetrinker

Mitglied seit 18.11.2003
1.493 Beiträge (ø0,37/Tag)

Moin Moin

Ich finde den Namen Merlin toll. Und ich kannte auch mal einen der so heisst. Wurde in D als Vorname eingetragen.


liebe Grüsse Teetrinker
Nr.62 der SHGdBS

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer am Ende ist, kann von vorne anfangen, denn das Ende ist der Anfang von der anderen Seite! - Karl Valentin
 
30.07.2007 07:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

renimo

Mitglied seit 18.07.2005
32.352 Beiträge (ø9,47/Tag)

Hallo Aennica!

Pfeil nach rechts Meine >Freundin wollte ihren Sohn Taifun nennen und konnte nachweisen, daß es in Asien diesen Namen gibt. Pfeil nach links

Und hat der Standesbeamte das so genehmigt oder hatte er doch Mitleid mit dem Kind?....... Sicher nicht!

Grüßle renimo
 
30.07.2007 10:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tristao

Mitglied seit 23.07.2007
213 Beiträge (ø0,08/Tag)

Sorry , bei so vielen Lindgren Bücher kann man ja mal den Überblick verlieren *ups ... *rotwerd* Na!

LG,Manu
 
30.07.2007 11:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

laurinili

Mitglied seit 23.02.2005
8.614 Beiträge (ø2,42/Tag)

Hallo,

na eindeutige weibliche und männliche Vornamen tun schon gut.
Vor 8 Jahren wurde mein Mann angeschrieben:

Weil bei der Geburt unseres Sohnes er die Vaterschaft und das gemeinsame Sorgerecht beantragt hat (wir sind nicht verheiratet) kam vom Standesamt zurück, er möchte doch bitte den Beweis der Männlichkeit erbringen, weil im Standesamtregister von 1972 er als weiblich registriert wurde Jajaja, was auch immer!

Total panisch haben wir seine Geburtsurkunde rausgesucht, da stand jedoch "männlich" drauf. Dieser Beweis hat übrigens der Angestellten vom Standesamt ausgereicht. Er hat schon geflucht, er lässt doch dort keine Hosen runter.

Und ehe jetzt die übelsten Spekulationen über seinen Namen beginnen, er heisst schlicht und ergreifend "Denis", allerdings mit einem "n" und so kommt schon öfter mal ein Schreiben, Frau Denise ....


Liebe Grüße Laurinili
„Anfangen im Kleinen, Ausharren in Schwierigkeiten, Streben zum Großen“
 
30.07.2007 11:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

laurinili

Mitglied seit 23.02.2005
8.614 Beiträge (ø2,42/Tag)

PS: Was ist nun mit Merlin geworden?

Liebe Grüße Laurinili
„Anfangen im Kleinen, Ausharren in Schwierigkeiten, Streben zum Großen“
 
30.07.2007 16:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

reya

Mitglied seit 01.02.2006
945 Beiträge (ø0,29/Tag)

Jaja,...Namen gibt es.

Taifun ist übrigens ein geläufiger türkischer Name. Denke der Standesbeamte war daher informiert.

Mein persönlicher Nachdenker aus einer Todesanzeige: Malgorzata.
Ich will nicht gemein sein, aber mich erinnert das an irgendeine gemeine Hexe oder Dämonin.... *grusel.

Auch die Hauptdarstellerin eines Filmes den ich heute sehe ist recht alternativ gesegnet. Sie heisst Romolai mit Vornamen. Kommt aber wohl aus dem ungarischen und klingt daher wohl ungewohnt für "deutsche" Ohren.

Grüsse reya

PS: Ja was ist denn nun mit Merlin?
 
30.07.2007 16:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Seketa

Mitglied seit 14.07.2005
5.964 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo,

mich würde auch interessieren, was aus Merlin geworden ist. Das finde ich nun nicht so ungewöhnlich, obwohl es mir ebenfalls häufiger als Hundename geläufig ist.
Aber die Eltern, die ihren Kindern mit aller Gewalt irgendwelche möglichst exotischen Vornamen anhängen, kann ich manchmal nur schwer verstehen, zumal dann meist der Nachname dazu gar nicht paßt "Noah Tabea Surina Schranz". Modenamen hat es ja immer schon gegeben, aber die Exotikmanie seit einigen Jahren nervt schon manchmal. Zu meiner Schulzeit hatten wir nur eine solche "Exotin", die Anahí hieß, aber da waren die Eltern auch Südamerikaner und der Nachname dazu passend.
Ich bin sonst keine große Anhängerin von übertriebenen Normierungen, aber dass das Standesamt scherzige Namen wie Pumuckel oder Auswüchse wie die Namen mancher "Star"Kinder verbieten kann, finde ich im Interesse der Kinder schon gut, die armen Würmer müssen sonst ihr Leben lang mit so netten Namen wie Grapefruit oder Shalamina herumlaufen.

LG
Seketa
 
30.07.2007 17:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Cleo13

Mitglied seit 04.09.2006
6.268 Beiträge (ø2,09/Tag)

Hi!

Also, ich kann nur sagen: Mir ist ein uralter deutscher Name wie Alrun um einiges lieber als all die Kevins und Merlins und Jamie-Lees... Umso mehr, wenn nicht mal die Eltern in der Lage sind, den Namen richtig auszusprechen. (Ich sag nur: Schantall).

LG
Cleo
 
31.07.2007 00:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ohnezopfrapunzel

Mitglied seit 20.11.2004
10.348 Beiträge (ø2,83/Tag)

Hallo,

Malgorzata ist, soweit ich weiß, ein sehr gebräuchlicher polnischer Vorname.

Bei Merlin hingegen denke ich an einen grimmigen, weißhaarigen, alten Mann Welt zusammengebrochen (sicher auch durch diverse Verfilmungen beeinflusst) und vermute, dass noch einige mehr diese Assoziation haben...deswegen würde ich mal für das arme Würmchen hoffen, dass die Eltern mit ihrer Bitte eher nicht durchkommen.

Manche wissen gar nicht, was sie ihren Kindern antun.


LG
...die ohne Zopf



Ich brauche keine Signatur...ich bin schon groß!
 
31.07.2007 00:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schokomausel

Mitglied seit 25.02.2007
99 Beiträge (ø0,04/Tag)

Pfeil nach rechts Also, ich kann nur sagen: Mir ist ein uralter deutscher Name wie Alrun um einiges lieber als all die Kevins und Merlins und Jamie-Lees... Umso mehr, wenn nicht mal die Eltern in der Lage sind, den Namen richtig auszusprechen. (Ich sag nur: Schantall).

LG
Cleo Pfeil nach links

Also im Kindergarten unserer Tochter sind zig Paul,nen paar Peter(a) usw. aber nicht eine andere Jamie-Lee.

LG

Schokomausel
 
31.07.2007 01:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Dane80

Mitglied seit 24.01.2007
121 Beiträge (ø0,04/Tag)

Malgorzata ist ein polnischer Vorname, ich kenne zwei Polinnen die so heißen.

Merlin ist in unserem Dorf noch nicht angekommen, aber es wimmelt vor Kevins, Chantals und Justins.

Dane
 
31.07.2007 08:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

megaturtle

Mitglied seit 18.06.2003
18.060 Beiträge (ø4,32/Tag)

Schaggeline ist doch auch ganz nett Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Liebe Grüsse
Petra
Nr. 42 im ClüVie : megaturtle
 
31.07.2007 11:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Utee

Mitglied seit 17.01.2002
21.155 Beiträge (ø4,51/Tag)

Pättrick mag ich auch ... Na!

LG von UTee
 
31.07.2007 14:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

diemausi

Mitglied seit 23.10.2006
394 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hi zusammen,

also ich denke bei Merlin eher an den rosa Drachen mit lila Punkten aus "Merlin und Mimm" Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen ....

Ich finde aber schon, dass es das ureigenste Recht der Eltern ist, ihr Kind so zu nennen, wie sie es möchten (so lange das Kind keinen verwerflichen oder verunglimpfenden Namen bekommt).

Es gibt ja immer noch die Möglichkeit der öffentlich-rechtlichen Namensänderung, für ein paar Euro ist da der Name mehr oder weniger schnell geändert.

LG
mausi
 
10.08.2007 01:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

klaanaFranzi

Mitglied seit 08.05.2006
110 Beiträge (ø0,04/Tag)

was mich gerade wundert ist, das noch keine einzige "michelle" oder ein nicholas, niklas etc. aufgetaucht ist...!!!

achja und wie ist das denn mit den türkischen Einwanderern die hier ihre Kinder türkische Namen geben wollen?? die dürfen das wohl alle?? weil was man so alles in den standesamtlichen nachrichten liest...da höre ich doch lieber "shakira-jamila" (so, oder so ähnlich hieß letztens erst ein baby)!!

LG ...
 
10.08.2007 07:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

megaturtle

Mitglied seit 18.06.2003
18.060 Beiträge (ø4,32/Tag)

Moin

und wie bei solchen Threads üblich ward die Threaderöffnerin nie mehr gesehn Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Liebe Grüsse
Petra
Nr. 42 im ClüVie : megaturtle
 
10.08.2007 13:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

timanfaya99

Mitglied seit 17.01.2002
1.463 Beiträge (ø0,31/Tag)

zum Thema ausländische Namen habe ich dies hier noch gefunden:


Mutter zu ihrer Tochter auf dem Spielplatz: "Üffes komm mal hierher. Üffes, sofort hierher".

Andere Mutter: "Ihr Kind hat aber einen interessanten Namen, wie schreibt man das denn"?

Erste Mutter: "Y V E S" !!!


Manche Eltern wissen scheinbar nicht, was sie ihren Kinden damit antun. ...

LG

Faya
 
10.08.2007 13:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
33.389 Beiträge (ø8,36/Tag)

na Franzi - weshalb sollten die türkischen Einwanderer ihren Kinder denn kein türkischen Vornamen geben ??? passt doch zu ihren Nachnamen...

wer sein Kind Schakira-Tschamilla Schmidt oder Maier nennen will, kann das gerne tun - ist mir ehrlich Jacke wie Hose - ob die Kinder sich in ihrem späteren Leben von der grauen Masse absetzen, hängt sicher nicht vom exotischen Vornamen ab...
 
10.08.2007 15:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

klaanaFranzi

Mitglied seit 08.05.2006
110 Beiträge (ø0,04/Tag)

ach ich glaub aber dass man es dann schwieriger hat, weil die masse oder eben (einige statistiken bestätigen das auch) der klassenunterschied dadurch auch sichtbar wird.

naja schon, klar passen die vor- dann zu den nachnamen, aber ich mein nur, die habens dann wohl einfacher?? das ist was was ich unfair finde.
 
10.08.2007 15:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

poutine

Mitglied seit 06.10.2006
4.525 Beiträge (ø1,52/Tag)

ach kleine Franzi,
bei Pauschalurteilen über "den klassenunterschied" wäre ich etwas zurückhaltender... (Es gab neulich tatsächlich diese Studie über Namensgebung und Schichtenzugehörigkeit, da ging es aber mehr um die Shakira Meiers und die Cevin-Lee Müllers, und wie beständig diese Ergebnisse sind, sei mal dahingestellt). Und meinst Du, es ist besser, wenn türkischstämmige Eltern ihre Kinder Tobias Özgül oder Laura Hatiboglu nennen? Na!
Übrigens glaube ich nicht, dass das Standesamt Probleme macht, wenn Du Deine Kinder Mehmet und Gülay nennen möchtest, insofern ist da auch nichts unfair.

LG
poutine
 
10.08.2007 15:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

j_lau

Mitglied seit 08.11.2004
15.697 Beiträge (ø4,28/Tag)

Und "Shakira-Jamila" ist ja auch ein urdeutscher Name und dementsprechend etwas ganz anderes als die türkischen Namen Na wenn das mal stimmt!?

Viele Grüße, Jana
 
10.08.2007 16:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sabsa

Mitglied seit 19.11.2005
3.244 Beiträge (ø0,99/Tag)

Der angesprochene "Severin" klingt vielleicht nach Kaffeemaschine, aber ist soar ein Heiliger im deutschen Sprachraum.
Also ein alter, und wie ich finde, sehr schöner Name.

Alrun gefällt mir übrigens auch sehr gut. Klingt so nach Elfe....

Merlin ist ja niedlich aber wenn ich dann mal einem 40jährigen Mann begegne und der heißt Merlin, ich weiß nicht. Genauso wie Benjamin, das sind Namen, die süß für kleine Jungs sind. Oder Mandy...eine 180 cm grosse Frau evtl. mit 120 Kilo und dann Mandy???? BOOOIINNNGG.... Da wäre dann für das weitere Leben "Amanda" zufriedenstellender, auch wenn sie nur 165 cm mit 60 kg hat, da kann man in der Kindheit auch Mandy sagen.

LG
Sabine
 
10.08.2007 16:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

klaanaFranzi

Mitglied seit 08.05.2006
110 Beiträge (ø0,04/Tag)

ja des hab ich ja auch so nicht gemeint, und wenn so rübergekommen ist, dann tuts mir leid. nur gerade (um beim thema zu bleiben) so wie bei merlin, für mich ist das jetz nicht ein soooo undeutscher name wie shakira (z.B), also ich finde merlin fischer hört sich "deutscher" an als shakira Meier (um bei deinem Bsp zu bleiben).
mit dem klassenunterschied hab ich das auch auf solche namen bezogen gemeint. es gibt diverse studien dass kinder "aus besserem hause" eher katharina, emma, anna etc heißen und die von "arbeiterfamilien" dann eher den hang zu ausgefallenen, ausländischen namen haben.
das mit den türkischen namen, hab ich nur so gemeint, dass die sich für mich auch nicht immer gleich nach mädchen oder jungen anhören und sie aber nicht Gülay Hans Özgül oder Gülay Maria Özgül heißen (siehste, der Name hört sich auch nicht männlich oder weiblich an).
 
10.08.2007 17:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

renimo

Mitglied seit 18.07.2005
32.352 Beiträge (ø9,47/Tag)

Hallo Faya!

Jetzt hab ich grad so gelacht wegen Deiner "Üffes"-Geschichte!!! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen (ist das eigentlich nicht eigentlich ein französischer Männer/Jungen-Name?)
Wir hatten in der Gegend übrigens schon mal ne kleine, mollige "Soraya Häberle".......... na dann... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Grüßle renimo
 
10.08.2007 17:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

megaturtle

Mitglied seit 18.06.2003
18.060 Beiträge (ø4,32/Tag)

Wir hatten in der Gegend übrigens schon mal ne kleine, mollige "Soraya Häberle"..........


Manche Eltern scheinen ihre Kinder echt zu hassen Jajaja, was auch immer!
Liebe Grüsse
Petra
Nr. 42 im ClüVie : megaturtle
 
10.08.2007 17:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
33.389 Beiträge (ø8,36/Tag)

Yves ist ein schöner französcher Jungenname - man muss ihn nur richtig aussprechen... YES MAN
 
10.08.2007 17:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

megaturtle

Mitglied seit 18.06.2003
18.060 Beiträge (ø4,32/Tag)

Stimmt Grisou, aber wenn man ihn eben nicht aussprechen kann sollte man doch bei Hans oder Thomas bleiben Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Liebe Grüsse
Petra
Nr. 42 im ClüVie : megaturtle
 
10.08.2007 17:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

renimo

Mitglied seit 18.07.2005
32.352 Beiträge (ø9,47/Tag)

Gell Grisu, das hatte ich doch richtig in Erinnerung. Hab mich oben auch gewundert, dass ein Mädchen so heißt.
Man spricht es "Iv" aus oder? (mit einem langen "i" und gaaaaaaaanz weichen "v"...Na!)

Grüßle reni
 
10.08.2007 17:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
33.389 Beiträge (ø8,36/Tag)

mein Lieblingsvornamen ist und bleibt Cheyenne-Jennifer...den hatten wir in unserer hessischen Nachbarschaft...ausgesprochen: Tschaiähn-Tschännifäh....

gefolgt von Chantal im Diminutiv: Tschantalele (dies aus dem badischen)...
 
10.08.2007 17:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

megaturtle

Mitglied seit 18.06.2003
18.060 Beiträge (ø4,32/Tag)

Man spricht es "Iv" aus oder? (mit einem langen "i" und gaaaaaaaanz weichen "v"...)


Richtig. Mein Schwiegersohn heisst nämlich so. Aber der ist ja auich Belgier Lachen

@Grisou
wieviel Jahre haben diese Eltern bekommen ??

Liebe Grüsse
Petra
Nr. 42 im ClüVie : megaturtle
 
10.08.2007 17:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

poutine

Mitglied seit 06.10.2006
4.525 Beiträge (ø1,52/Tag)

Tschantalele Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
grisou, das klingt jetzt ja schon wieder nachgerade schwarzafrikanisch. Ob das der von den Eltern angestrebte Effekt war...?

Und da er oben schon fiel, verrate ich noch mal meinen Lieblingsnamen für ein Kindchen (in Planung *ups ... *rotwerd* ): Amanda. Zeitlos, wohlklingend, keinerlei Hürden für deutsche/englische/französische Zungen (bzw. Zollbeamte und Schreibtischtäter).

LG
poutine
 
10.08.2007 18:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
33.389 Beiträge (ø8,36/Tag)

der ist schön, Poutine...

Franzosen sind hoffnunslose Traditionalisten - die Nachnamen-Top-Ten führen seit Jahren Vornamen an wie "Hugo" oder "Emma"...

hinzugekommen sind "Enzo" bei den Jungs und "Océane" bei den Mädchen...wobei ich letzteren sehr hübsch finde...

und in gutbürgerlichem Hause doppelt man gerne: "Pierre-Alexandre" zB...und die intellektuelle Linke hat's mit den Bretonen, wie "Typhaine", nicht so mein Fall - man weiss nie, ob Männlein oder Weiblein, und das arme Kind muss immer buchstabieren - weiss dich keiner, wie man das schreibt...

für den gut-französischen Jungensvornamen "Maxime" verlangte übrigens der Mainzer Standesbeamte für meinen Sohn auch einen 2. Vornamen - er hielt das für einen Frauennamen und war auch nicht vom Gegenteil zu überzeugen...
 
10.08.2007 18:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

poutine

Mitglied seit 06.10.2006
4.525 Beiträge (ø1,52/Tag)

jetzt musste ich doch mal schnell in die aktuellen Vornamen-Charts des (frankophonen) Quebec schauen - und Tatsache, Océane ist hier auf Platz 6! Lächeln
LG
poutine
 
11.08.2007 21:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

klaanaFranzi

Mitglied seit 08.05.2006
110 Beiträge (ø0,04/Tag)

@grisou: aber mit maxime hatte der standesbeamte schon recht, den namen gibts auch für mädchen. ne freundin von mir heißt so!!
 
13.08.2007 00:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Denkelchen

Mitglied seit 26.01.2004
1.592 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo!

Warum muss ich schon die ganze Zeit an den song "A Boy Named Sue" denken?


LG

D.
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de