Kopfläuse vorbeugen

09.10.2006 12:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

urinblitz

Mitglied seit 19.04.2005
1.578 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo
Habe gerade erfahren das im Kindergarten ein Kind aus der Gruppe
Kopfläuse hat .Was hilft vorbeugent ? Gibt es da was ? Jajaja, was auch immer!
LG urinblitz
 
09.10.2006 12:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

susawo

Mitglied seit 04.05.2006
8.049 Beiträge (ø2,77/Tag)

 
09.10.2006 12:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

heike50374

Mitglied seit 20.10.2005
5.576 Beiträge (ø1,8/Tag)

Hallo,

meiner Meinung nach gibt es da nichts. Schau halt immer den Kopf ab, besonders wenn sich die Kinder kratzen. Sind die Läuse erst mal da, gibt es Shampoo dafür.

Liebe Grüße
Heike
 
09.10.2006 12:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

FrauAntje1

Mitglied seit 02.10.2003
7.039 Beiträge (ø1,83/Tag)

Hallo,

nein vorbeugen kannst Du nicht.
Du kannst erst handeln, wenn Dein Kind Läuse bekommen hat...
Hört sich komisch an, ist aber so. Lächeln
Ansonsten müßtest Du Dein Kind isolieren, und das geht im Kindergarten ganz schlecht.

LG

Frauantje1
 
09.10.2006 13:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Maria-Lisa1

Mitglied seit 06.07.2006
165 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo,

es gibt viele Tipps zum Vorbeugen, z.B. Haarspray, Teebaumöl, oder Shampoos aus der Apotheke, aber ich glaube nicht, dass es ernsthaft etwas bringt und ich wollte auch meine Kinder nicht diesen Prozeduren unterziehen.

Vorbeugend habe ich meinen Mädchen die langen Haare zusammengebunden, bzw. geflochten, damit sie nahe am eigenen Kopf bleiben und nicht so rumfliegen. Weiter hatte ich im Kindergarten eine große Tüte, in die ich Jacke, Schal und Mütze nach der Ankunft reingesteckt habe, damit keine wilden Tiere von der Nachbarjacke springen konnten, denn die hingen da sehr eng nebeneinander. Ich weiß nicht, ob das was gebracht hatte, aber ich hatte das Gefühl etwas getan zu haben.

Am effektivsten war wahrscheinlich die mitttägliche Kopfkontrolle, ob alles klar ist. So hätte ich die Tiere wenigstens früh entdeckt.

Viel Glück und liebe Grüße

Maria-Lisa
 
09.10.2006 14:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Zabine33

Mitglied seit 11.10.2005
858 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hi,

frag doch mal die Erzieherinnen. Die sind doch auch betroffen. Evtl. wissen die was.

Ich hab gelesen folgendes soll helfen:

Essigspülungen nach dem Haarewaschen oder
einige Tropfen Teebaumöl ins Shampoo oder
Weidenrindenshampoo von Rausch aus der Apotheke.

Kopfläuse springen übrigens nicht. Man muß sich schon ein befallenes Haar einfangen.

Ich würde auf jeden Fall was vorbeugendes versuchen.
Selbst wenn man bei der täglichen Kopfuntersuchung was findet...dann ist es ja schon zu spät.
Und Haarewaschen müssen Kinder doch eh, dann kann man auch ein Spezialshampoo nehmen.
Ist doch keine Prozedur...

Gruß Zabine
 
09.10.2006 14:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tütchen73

Mitglied seit 14.05.2006
463 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo Zabine,

erstens, mach Dich und Deine Kinder bitte nicht mit den kleinen Biestern verrückt!

Ich denke auch, außer regelmäßig die Köpfe gründlich abzusuchen,solltest und brauchst Du nichts zu tun.

Liebe Grüße Tütchen
 
09.10.2006 14:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tütchen73

Mitglied seit 14.05.2006
463 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo,

eigentlich meinte ich urinblitz! *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd* Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer!
 
09.10.2006 14:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pezi1971

Mitglied seit 13.02.2004
320 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo Urinblitz!

Tja, mein Job (Vorkindergarten) bringt auch immer wieder die Gefahr mit sich, sich mit Kopfläusen anzustecken. Also, wir beugen vor mit ....
- Haare mit speziellen Shampoos zu waschen (gibt sehr viele verschiedene Marken in jeder Apotheke)
- Ein paar Tropfen Teebaumöl ins normale Haarshampoo geben, Läuse hassen diesen Duft
- Haarbalsam verwenden, damit die Läuse es so richtig schön \"rutschig\" haben, das mögen die auch nicht

Zu den Kindern kann ich nur sagen, Läuse zu haben hat überhaupt nichts mit Hygiene zu tun. Jeden kann es mal treffen!!!! Also bitte nie jemanden verurteilen der Kopfläuse hat!

Deinem Kind solltest du aber wie schon Zabine schrieb mit einem vorbeugendem Haarshampoo die Haare waschen, ich selbst verwende immer das Weidenrindenshampoo von Rausch (hat Zabine auch empfohlen) und hatte in all meinen Berufsjahren leider erst einmal Kopfläuse und das ist jetzt schon lange her!!!!!!

Alles Gute
Pezi1971
 
09.10.2006 14:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

monalisa63

Mitglied seit 02.08.2006
5.031 Beiträge (ø1,79/Tag)

Halli-Hallo!

Läuse springen nicht von Kopf zu Kopf.

Meist passiert die Übertragung, wenn die Kinder die Köpfe zusammenstecken oder Mützen dicht nebeneinander liegen.
Gegen das erste kann man nicht viel machen.

Ich hab meine Kinder immer angehalten, ihre Mützen in den Jackenärmel zu stecken.
Da ist das Übertragungsrisiko immer am Geringsten.

Außerdem ist nicht gesagt, dass Dein Kind auch Läuse bekommt.
Ich haben 3 Kinder. Zwei waren für Läuse anfällig, der eine nicht.

Nicht verrückt machen lassen.

Gruß - monalisa hechel...
 
09.10.2006 18:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

brotmaus

Mitglied seit 27.12.2005
825 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo !

Also wenn bei uns in Kindi oder Schule die Läuse los sind, dann wasche ich meinen Kindern die Haare mit Teerschampoo aus der Apotheke. Und bis jetzt hatten wir zum Glück noch nie diese Biester.

Grüssle, brotmaus
 
09.10.2006 19:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Papiertüte

Mitglied seit 10.01.2006
2.236 Beiträge (ø0,74/Tag)

hi..

ich habe etwas darüber gelsen.. nun frag mich wo und was??? Jajaja, was auch immer!
ich kann mich nicht erinnern.. weiß nur noch das es ein Spray geben soll (GAAAANZ NEU!).. das eine geruch im Haar hinterläßt, den Läuse nicht mögen.. Fing mit A an.. das weiß ich noch..

da wir auch eher unanfällig bei Läusen sind, habe ich drüber gelesen.. vielleicht hilft nochmal in der Apotheke fragen.. wie gesagt, ein \"Geruchsspray\" für die kids.. gegen die Läuse..

Ich grübel weiter und melde mich wenn ich es gefunden habe...

Papiertüte
 
09.10.2006 19:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

anthea9

Mitglied seit 29.09.2006
95 Beiträge (ø0,03/Tag)

hallo miteinander !

also wir haben schon etliche lausattacken im kindergarten mit haarspray \"überlebt\".

wir hatten dann anschließend nur das problem: wie bring ich meinem kind bei, dass er jetzt die haare nicht mehr soooo cool aufstellen kann (weil haarspray ja nicht wirklich für kleinkinder geeignet ist) ??? na dann...

lg anthea9
 
09.10.2006 19:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Yvonnefor4

Mitglied seit 13.06.2004
3.780 Beiträge (ø1,05/Tag)

* Halloechen *

Bei uns ist allgemein bekannt, dass Rosmarin helfen soll. Also wie Tee die Pflanze machen und als Haarwasser etwas ins feuchte Haar. Geht auch mit trocknem, aber feucht verteilt es sich besser.

Hilft einigen diese erst fernzuhalten. Viele bekomme erst gar keine, dank Rosmarin. Hier waechst das sehr oft, ich weiss ja nicht, wie das bei euch so waechst/erhaeltich ist. Na!

Sonnig warme Gruesse von

Kopfläuse vorbeugen 536798915
Kopfläuse vorbeugen 4109361921
 
10.10.2006 10:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

silleken

Mitglied seit 19.09.2006
1.166 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hi,
Wenn´s in unseren KiGa Läuse-Alarm gibt, bekommt jedes Kind eine separate Tüte, wo dann Jacken, Mützen etc. `reinkommen. Anschließend werden die Tüten zugebunden. Das hat sich bewährt! Da gibt´s auch ein Mittel, das Du zur Vorbeugung nehmen kannst: Ich schreib Dir ´ne KM!
LG
silleken
 
10.10.2006 11:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

originalzeppi

Mitglied seit 18.11.2004
20.130 Beiträge (ø5,85/Tag)

Hallo Leute,
bei uns in den Tropen sind Kopflaeuse in Schulen und Kindergaerten leider sehr verbreitet. Die Laeuse springen zwar nicht von Kopf zu Kopf, aber sie hangeln sich wie Tarzan von einem Haar zum anderen. Das passiert schnell, wenn Kinder die Koepfe zusammen stecken und tuscheln. Vorbeugen kann man eigentlich nicht, aber hier die beste Methode, Kopflaeuse zu entfernen: Man nehme eine ganze Flasche billigen Haar Conditioner und kaemmt diesen mit einem ganz feinzinkigen Kamm straehnenweise ins trockene Haar. Jede Straehne 3-4x durchkaemmen und den Kamm zwischendurch auf Kuechenpapier abreiben. Die Haare muessen ganz vom Conditioner bedeckt sein, dabei koennen die Laeuse nicht mehr atmen, lassen los und koennen ganz leicht mitsamt den Eiern ausgekaemmt werden. Dann muss man die Haare nur noch ausspuelen. Kopfkissen und Bettwaesche waschen hat keinen Sinn, weil Kopflauese ausserhalb der Kopfhaut nicht ueberleben koennen.

LG Ingrid




 
10.10.2006 11:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Yvonnefor4

Mitglied seit 13.06.2004
3.780 Beiträge (ø1,05/Tag)

* Halloechen *

Das gleiche mache ich mit Schampoo. Das betaeubt die laeuse auch.

Gut, dass wir die wieder los sind Na!

Sonnig warme Gruesse von

Kopfläuse vorbeugen 536798915
Kopfläuse vorbeugen 4109361921
 
10.10.2006 11:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Andy38

Mitglied seit 17.11.2003
3.068 Beiträge (ø0,81/Tag)

Hallo,

mir wurde auch mal das Weidenrindenshampoo von Rausch aus der Aüpotheke empfohlen. Wir haben es alle benutzt, aber ob es wirklich hilft... Naja, aber man hat halt das Gefühl, etwa getan zu haben.

LG Andrea
 
10.10.2006 13:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Yvonnefor4

Mitglied seit 13.06.2004
3.780 Beiträge (ø1,05/Tag)

* Halloechen *

Also ganz simples Schampoo hilft, wenn man das alle 2 Tage penetrant durchhaelt. Ein ganzes Laeuseleben betraegt maximal 30 Tage. Diese sollte man, hat man denn welche, auch das durchziehen. Bei mir hats geklappt.

Sonnig warme Gruesse von

Kopfläuse vorbeugen 536798915
Kopfläuse vorbeugen 4109361921
 
13.10.2006 19:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tortenschlacht

Mitglied seit 16.06.2006
177 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo!

Also wir haben auch zur Vorbeugung das Weidenteer - Shampoo von Rausch aus der Apotheke empfohlen bekommen - bis jetzt immer erfolgreich!
Das \"duftet\" ziemlich nach Teer, hilft aber auch gegen Schuppen oder Juckreiz. Und es steht sogar hinten drauf; Zur Vorbeugung gegen parasitären Befall... Nicht ganz günstig (ca. €9.20 für 200ml) aber sehr ergiebig.
Außerdem soll es helfen, die Haare der Mädchen stramm zusammenzubinden... und Haarspray mögen die kleinen Biester wohl auch nicht...

Mit hoffentlich immer läusefreien Grüßen

Tanja Tortenschlacht
 
14.10.2006 20:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nudlwoigler

Mitglied seit 17.02.2006
477 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo,

meiner Meinung nach hilft vorbeugend gegen Kopfläuse gar nichts, da freut sich nur die Pharmaindustrie. Wir haben eigentlich jedes Jahr Läuse in der gleichen Klasse/Kindergartengruppe. Einen Lausbefall hatten wir aber noch nie. Das Einzige was ich mache, täglich genau die Haare kontrollieren, wenn wieder Läusebefall in der Gruppe ist. Die Pharmaindustrie verdient noch früh genug, wenn wir mal Läuse haben. Dann halte ich mich aber genau an die Gebrauchsanweisung und ziehe einschließlich Stofftierchen, Bettzeug, Teppiche, ... alle sinnvollen Reinigungsempfehlungen durch, damit wir die Viecher bald wieder los sind.

Liebe Grüße

Martina
 
15.10.2006 20:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Eifelhexe1

Mitglied seit 15.04.2005
648 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo

Bei uns im Kiga wurde Niem.Schampoo empfohlen. Ich habe es für beide Kinder gebraucht. Unser großer hat vor 2 Jahren damit geduscht bevor er auf Klassenfahrt fuhr. ER kam nach 3 Tagen mit einem Kopf voller Läuse zurück. Soviel zum Thema Vorbeugung.

LG
Eifelhexe1
 
16.10.2006 09:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

moniloewin

Mitglied seit 18.08.2003
5.903 Beiträge (ø1,51/Tag)

Hallo

als meine Jungs im Kiga waren wurde uns der Tip gegeben die Haare morgens vorm Kiga mit Essig einzusprühen,
ob es geholfen hat weiß ich nicht,aber meine Jungs haben niiiieeee Läuse gehabt.Und weil ich Läuse ekelig finde habe
ich auch die Jacken mit Essig eingesprüt.
Essig habe ich in eine leere Sprühflasche gegeben damit es sich feiner versprühen lies.

Der Geruch ist für den Menschen schnell verflogen,aber Läuse riechen wohl noch feiner.

VG

Moni
 
19.09.2007 09:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jacobx2

Mitglied seit 25.04.2007
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo
vorbeugen kann man auch mit Haarfett:
Die Haare so richtig schon "von Kopf bis Fuss" einölen oder fetten. Das Fett verklebt die Atemorgane der Viecher und sie überleben keine Minute!!
Im Moment sind in unserer Schule auch wieder Leuse und da läuft meine Tochter halt mit einem fettigen Kopf rum (habe die Haare noch in 2 feste Zöpfe geflochten da fällt das kaum auf).
Meinem Sohn habe ich vorbeugend die Haare auf 3 mm runter geschoren. Sieht cool aus und bietet keine Angriffsfläche.
Ich kontrolliere trotzdem täglich.
LG
Katrin
 
19.09.2007 12:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sylv1802

Mitglied seit 15.08.2004
522 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo,

schau doch mal in den Tread "Hilft Haare tönen gegen Kopfläuse?" unter Haus/Garten.
Da habe ich einen Beitrag geschrieben von einem neuen Mittel, das VORBEUGEND helfen soll, das erste seiner Art
Na! - angeblich klinisch erwiesen.
Obs natürlich tatsächlich hilft, ist die Frage....

LG, Sylv
 
19.09.2007 12:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sylv1802

Mitglied seit 15.08.2004
522 Beiträge (ø0,15/Tag)

...huch, ich seh grad, das ist ja ein alter Tread - aber das Thema ist ja immer wieder brandneu Na!)

LG, Sylv
 
19.09.2007 12:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gartenduni

Mitglied seit 18.06.2007
228 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo originalzeppi;


Also das Läuse ausserhalb der Kopfhaut nicht überleben ist Blödsinn Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer!
Die können 10 bis 12 Tage ohne Blut suagen überleben.
Deswegen sagt man alles was man nicht waschen kann entweder 1-2 Tage in die Gefiertruhe oder 14 Tage im geschlossenen Plastikbeutel im keller verstauen.
Ganz wichtig ist es die Bettwäsche zu waschen Plüschtiere auch oder in den Sack, Kuscheldecken und sonstiges wo der Kopf dran war.AUch AUtositze.
Bei uns geht es im Moment wieder rum. Ich hoffe ihr bleibt alle davon verschont.
 
19.09.2007 18:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

geli69

Mitglied seit 23.12.2006
1.031 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hallo,

ein Homöopath hat mir mal Sabadilla D6 als Vorbeugung gegen Läuse empfohlen, meine Kinder kriegen in der "Läusezeit" 3x2 Kügelchen täglich. Bis jetzt hatten wir immer Glück, aber ob das tatsächlich am Sabadilla liegt ? Es gibt mir halt das Gefühl, etwas tun zu können.
Normalerweise gebe ich den Kindern keine Medikamente (auch keine homöopathischen), wenn es nicht unbedingt erforderlich ist, bei Läusen mache ich da aber eine Ausnahme, da reicht mir schon, dass es helfen könnte.

LG, Angelika
 
21.09.2007 19:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sonnengruss1803

Mitglied seit 28.02.2005
1.151 Beiträge (ø0,34/Tag)

Da mal wieder Läusezeit ist, möchte ich hier nochmal unser Vorbeugemittel einstellen. "Staphisagria C 30" hat uns und viele andere bisher vom Läusebefall verschont. In unserem Kindergarten setzt sich das Mittel langsam durch und diejenigen die das Mittel einnehmen, sobald ein Befall kund getan wird, werden bisher verschont und das immerhin schon seit 2 Jahren - ob das noch ein Zufall ist? Ach ja - 1 mal täglich 3 Globuli reichen bisher aus.

LG Claudia
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de