Nochmal Mutter-Kind-Kur - wer hat negative Erfahrungen gemacht?

03.05.2006 07:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fritzi01

Mitglied seit 19.05.2005
2.582 Beiträge (ø0,76/Tag)

Hallo,

ich hatte schon mal gefragt wegen einer Mutter-Kind-Kur. Mein Antrag liegt beim Arzt - aber plötzlich habe ich Zweifel, ob es das Richtige ist. Hat jemand negative Erfahrungen in der Kur gemacht? Ich habe jetzt von zwei Fällen gehört, da wollten die Mütter nach Hause, weil sie es nicht mehr ausgehalten haben traurig Achtung / Wichtig Und dann kann man ja nicht einfach so gehen, da man ja selbst zahlen muß bei vorzeitigem Abbruch... Ich habe Angst, daß ich mit dem \"Klientel\" dort nicht zurechtkomme bzw. viele verhaltensgestörte Kinder dabei sein werden o.ä.

Ich möchte in eine Einrichtung der AWO, der Antrag läuft über diese. Hat jemand (negative) Erfahrungen gemacht damit?

Ich hatte wie bereits erwähnt schon einmal ein ähnliches Thema eröffnet und da kamen eigentlich nur positive Antworten - aber es muß doch auch negative Erfahrungen geben? Bin dankbar für Eure schnellen Antworten Lächeln

Einen sonnigen Tag wünscht Euch fritzi
 
03.05.2006 08:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zena

Mitglied seit 05.09.2005
2.619 Beiträge (ø0,8/Tag)

Hallo fritzi,

jede Einrichtung ist auf bestimmte Diagnosen spazialisiert. Wenn Deine Kinder z.B. wegen häufiger Erkältungen zur Kur müssen, wird die Krankenkasse Dich kaum in eine Klinik für verhaltensgestörte Kinder einweisen. Natürlich kann es immer mal sein, dass ein Kind mit ADS dabei ist, aber was soll daran so schlimm sein? Wenn Du Deine Kinder in ein Ferienlager oder ähnliches schickst, kann das genauso passieren. Und was die anderen Mütter, Dein \"Klientel\" betrifft... Auch da wird\'s Mütter geben, mit denen Du nicht kannst oder willst, aber es wird sich doch sicher auch eine finden, mit der Du Dich gut verstehst. Wichtig finde ich die Wahl der Klinik.

LG Zena
 
03.05.2006 09:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

siggi1000

Mitglied seit 15.11.2005
20 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo fritzi,

ist doch prima, wenn Du nur positives hörst. Meine Mutter-Kind-Kur liegt bereits 8 Jahre zurück, denke jedoch gerne an diese 3 stressfeien Wochen zurück.

Etwas negatives kann ich Dir aus der Erfahrung einer Freundin berichten. Sie hat ihre Kur mit dem Sohnemann abgebrochen, weil die Unterkunft ziemlich schlimm gewesen sein muss. Anhand von Fotos hat sie das alles festgehalten und...ist auch damit durchgekommen. Sie brauchte die Kur nicht selbst zahlen.

Kann es vielleicht sein, daß Du einfach nur Gründe suchst um nicht zu fahren? Mutter-Kind-Kuren ermöglichen Dir und Deinem Kind erholsame Tage und Wochen, eben was alle Mütter dort wollen, warum sollst Du dann nicht mit ihnen klar kommen?

Was sind für Dich \"verhaltensgestörte\" Kinder?????

LG Siggi
 
03.05.2006 10:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fritzi01

Mitglied seit 19.05.2005
2.582 Beiträge (ø0,76/Tag)

Hallo,

also versteht mich bitte nicht falsch. Das sollte nicht abwertend gemeint sein. Aber manchmal \"hört\" man eben Dinge, die einen ängstigen... Vielleicht hat man auch einfach Angst vor der eigenen Courage, stimmt ... Lachen Wichtige Frage

Klar gibt es immer Mütter (und auch Kinder), mit denen man nicht soooo gut kann... Aber ich will ja auch etwas von der Kur haben bzw. mitnehmen, sonst bräuchte ich es ja nicht machen. Und wenn ich dann furchtbares Heimweh hätte, weil die Unterkunft nichts ist oder ich mit den Leuten nicht klarkomme, dann haben weder Kind noch ich was davon, oder? Man kann das vermutlich eh nicht verallgemeinern. Ich werds ausprobieren müssen, um dann zu sagen: es war gut oder nicht gut!

Danke trotzdem für Eure Antworten, man bekommt jedenfalls immer wieder neue Denkanstöße Lächeln

fritzi
 
03.05.2006 10:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

roteadelline

Mitglied seit 24.11.2005
3.027 Beiträge (ø0,94/Tag)

Hallo fritzi
Ich war auch schon mit meinen Kids vor etwa 15 Jahren in so einer Mutterkind -kur.Es war zwar sehr erholsam,aber die Mütter drehten immer jeden Tag beim Essen mehr durch.Meine KIds wurden krank Windpocken so wars nicht grad schön.Die Einrichtung war sehr nett u.gepflegt nur das Essen war etwas schlecht.Die Kinderbetreung war auch sehr gut.denke es wird nicht in jedem Mutterheim der gleiche Ablauf sein.Laß es einfach auf dich zu kommen,mach das beste drauß.Weist du schon wo hin du kommst?lbg.roteadelline Lächeln
 
03.05.2006 11:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

elke8

Mitglied seit 03.05.2006
33 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

ich hatte auch schon mal vor eine Mutter-Kind-Kur zu beantragen, aber habe es im letzten Moment dann doch gelassen. Ich habe einfach zuviel Angst, dass ich dort Heimweh bekomme und nicht durchhalte. Ich bekomme sogar im Urlaub Heimweh, wenn meine drei Kinder und mein Mann dabei sind. Das ist völlig blöd, aber ich weiß auch nicht, wie ich das ändern kann.
Deshalb kann ich dich sehr gut verstehen, fritzi !

LG elke
 
03.05.2006 12:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

FrlM

Mitglied seit 06.12.2005
805 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo,

eine Freundin von mir war vor 3 Jahren mit ihrer Tochter bei so einer Kur. Sie würde nie wieder so eine Kur beantragen, weil sie nur schlechte Erfahrungen gemacht hat.

Die Unterkunft war mies, das Essen war wohl obermies und eintönig, es war megalaut (viele Kinder durften bis 23 Uhr auf den Gängen rumtoben) und dann wurden ihr auch noch Sachen aus dem Kühlschrank gestohlen, die sie sich gekauft hatte, da das Essen ja so schlecht war. Außerdem war der Spielplatz viel zu klein, so dass es ständig Streit gab um die wenigen Spielgeräte.

Ich denke aber, dass man das nicht verallgemeinern kann. Schau doch erst einmal, wohin es gehen soll und dann versuche, etwas über andere Mütter über diese Kur rauszubekommen.

LG FrlM
 
03.05.2006 13:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

brotmaus

Mitglied seit 27.12.2005
843 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo fritzi !

Also ich war letztes Jahr mit menen zwei Söhnen an der Ostsee zur Kur. Das Kurheim war echt toll. Schöne saubere Zimmer, super leckeres Essen und direkt am Strand. Es wurde viel geboten, aber man konnte auch selbst viel unternehmen. Die anderen Kinder waren alle ganz okay, doch mit den anderen Müttern war es nicht so einfach.
Ich möchte mich mal als sehr anpassungsfähigen und umgänglichen Menschen bezeichnen, doch was da andere Mütter so von sich ließen war selbst mir zu viel. Es wurde in einer Tour gelästert und gestichelt. Es hatten sich sogar Gruppen gebildet die sich gegenseitig bekriegten ( das waren erwachsene Menschen! ). Es fanden richtige Sauforgien und Lästerrunden statt.
Ich hatte die Wahl zwischen mitmachen oder mein eigenes Ding durchzuziehen, und habe mich Gott sei Dank für zweiteres entschieden.
Hab dann noch zwei andere \" Leidensgenossinen\" mit ihren Kindern gefunden, und mit denen zusammen einen wunderbaren Kuraufenthalt gehabt. Wir sind bis heute noch gut in Kontakt miteinander.
Natürlich wurden auch meine Kinder in der Kur krank, aber auch das ging vorrüber.
Was ich jedem empfehlen würde, wäre eventuell zu versuchen ein Zwei- Raum- Appartement zu bekommen. Da ich glücklicherweise eines hatte, konnte ich abends wenn die Sauf- Lästerrunden stattfanden, mich in mein eigenes Zimmer zurückziehen ohne die schlafenden Kinder nebenan zu stören.
In meinem Bekanntenkreis waren alle die bisher eine Mutter- Kind- Kur machten sehr zufrieden.
Aber ich denke das muss jeder für sich hersusfinden.

LG Steffi
 
04.05.2006 09:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

auria

Mitglied seit 18.01.2005
332 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo..ich würde mal schaun welche Ziele ich mit der Mutter-Kind-Kur selbst erreichen will...
also..auflisten ...mit dem Berater der Krankenkasse sprechen welche Kliniken spezialisiert sind und wie die Kinderbetreuung gesichert ist..manchmal kann man die Kinder ja schon um 12 Uhr aus dem Hort abholen ist meist den Müttern freigestellt...

wenn man sich ganz unsicher ist und das Kind und Mutter nicht gerade auf med. Beratung brauchen sondern einfach mal abschalten wollen...ist manchmal ein gemeinsammer Urlaub erholsamer und streßfreier als ein Kuraufenthalt...

es gibt ja auch schon amb. Rehas in denen man preisgünstig Sport machen kann...Massagen kann man sich auch im Schwimmbad mal preisgünstig ordern (gibts in Kurzentren nicht nur für Kurgäste)und Freizeitprogramme ohne Kind mit Beaufsichtigung am Nachmittag gibts in einigen Urlaubsorten ebenfalls...

die Kosten würden sich bei genauer Planung sicher gleichen...
es gibt doch schon so viele Angebote ...
egal wie Du Dich entscheidest...
Viel Spaß dabei..
LG auria
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de