Anmeldung Windows Family Safety

03.04.2008 20:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Domm

Mitglied seit 26.07.2006
118 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo zusammne,

hab Probleme mich bei oben genanntem Service ienzuloggen.
Bekkomme ständig folgnde Fehlermeldung:

Für dieses Windows Live-Konto werden weitere Informationen benötigt, bevor Sie diese Person Family Safety hinzufügen können. Der Inhaber dieses Kontos kann sich bei Windows Live Account Services anmelden und die Kontoinformationen vervollständigen.

Hab schon versucht mein Profil zu bearbeiten, alles ergänzt und trotzdfem funzt es nicht GRRRRRR

Krieg noch die Krise.

Hat vielleicht jemand aus dieser allwissenden Community noch ne IDee ;)

Danke schon mal im voraus !!!!

VG
Domm
 
03.04.2008 21:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

monkeys_kitchen

Mitglied seit 02.03.2008
193 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo Domm.........

Hast du mal einen link, bitte Lächeln danke.

LG monk
 
03.04.2008 21:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sanssavoir

Mitglied seit 09.02.2008
5.734 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Domm,

vielleicht bedeutet das, die Anmeldung zu lassen...

Sorry, erfüllt sicher nicht die Erwartungen, ist aber immerhin auch eine Lösungsmöglichkeit. Und ich gebe zu, dass ich da nicht viel von halte. Zitat der Safetyfreaks:
-We also recommend this tool to anyone interested in monitoring PC use by others in the home or office.-
Alles Lidl, oder was?

Mit entschuldigendem Gruß

sanssavoir

(Ruf der Kinder: Aber wenigstens Google erlauben, bütte!)
 
04.04.2008 13:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zedvaint

Mitglied seit 20.01.2002
1.576 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo,
ich habe mich da mal eben kurz eingelesen und kann sanssavoir nur recht geben: das ist wirklich Stasi 2.0. Toll auch dass das Programm dazu zwingt Email nur noch über Hotmail zu schicken. Alles in allem ist das Programm im Bezug auf Zivilrechte, aber auch hinsichtlich allgemeiner Datenrechte ein absolutes Desaster und ich kann nur jeden bedauern der meint seine Familie mit diesem Ding bespitzeln zu müssen. Sicher nicht!
Sorry, das ist vielleicht etwas hart, und es ist von Domm (hoffentlich) nicht so gemeint, aber das Programm ist wirklich empörend. Verdammt nochmal - bin stocksauer

Übrigens: Surfzeitbeschränkungen sind sicher sinnvoll, aber das lässt sich bei vielen Routern auch so einstellen, ganz ohne teure Schnüffelsoftware. So holt man sich dann auch nicht die NSA ins Haus.
 
04.04.2008 14:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd080813

Mitglied seit 10.02.2004
3.716 Beiträge (ø0,96/Tag)

Angeregt durch Zedvaints Aussage habe ich mir das Prog auch angeschaut. Allein die unten zitierte Möglichkeit würde den Einsatz eines solchen Programms für mich bzw. in meinen Augen für eine Familie nicht nur undiskutabel, sondern auch datenschutzrechtlich seeehr zweifelhaft machen (Wenn ich meinen Partner, meine Kinder überwachen muss, stimmt was ganz Anderes, Grundlegendes nicht...):

Auf der Seite des Anbieters steht: ".... - Stealth: Secretly monitor and record user activity undetectable without user awareness...." - das heißt im Klartext wirklich "Überwachung pur"... ohne dass der Überwachte vom Bespitzelwerden weiß traurig

Ich denke, innerhalb einer Familie sollte man sich gemeinsam überlegen, wie man die Internetnutzung sinnvoll regeln kann, ohne gleich Überwachungstools einzusetzen. Dazu gibt es übrigens einige Threads hier in diesem Forum

erkg1959
 
04.04.2008 14:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sanssavoir

Mitglied seit 09.02.2008
5.734 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Zedvaint,

Stasi 2.0 ist ein Volltreffer! HAR HAR HAR

Da mich das Thema noch an einer anderen Ecke betroffen macht, meine Meinung zum Thema Kinder im Netz:
Ein Kind unter zwölf Jahren sollte eh nicht alleine ins Netz. Es gibt sowieso kaum sinnvolle Inhalte
für Kinder in diesem Alter. Kinder sind meist nicht dumm, und merken schnell, dass hier was verboten ist. Was für ein Kick, dahinter zu kommen, wie man das aushebeln kann!
Und wenn das irgendwann klappt, sind die Eltern überlistet und man hat in dieser Beziehung dann sicher weniger Respakt vor ihnen. Dumm gelaufen...

Gruß

sanssavoir
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de