Heidekranz von Pöt versalzen ...

30.08.2013 09:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.449 Beiträge (ø1,4/Tag)

Hallo,

leider ist aus irgendwelchen technischen Gründen die Registrierung in Pöts Sauerteigforum mehrmals fehlgeschlagen, und so stelle ich meine Frage hier.
Ich habe aus Pöts Sauerteigbuch den Heidekranz gebacken. Krume und Kruste waren wunderbar - leider ist das Brot total versalzen. Dabei habe ich mich mit der Salzmenge ganz genau ans Rezept gehalten, obwohl mich mein gesunder Menschenverstand leise warnte. Aber ich dachte, ich als Anfängerin habe einfach noch nicht so viel Erfahrung und halte mich an den Expertenrat ...

Das Rezept sieht 2 gehäufte EL Salz auf eine Gesamtmehlmenge von 1050 g vor (500 g Roggen-Sauerteit, 250 g Roggenmehl, 250 g Weizenvollkornmenl, 250 g Buchweizenmehl, 50 g grobes Roggenschrot). Ich habe die EL schon schwach gehäuft. Im Nachhinein habe ich die Menge abgewogen, die da ins Brot gewandert sein müssen: pro EL etwa 25 g Salz, also rund 50 g Salz im Brot - 5% der Mehlmenge und damit jenseits jeglicher Toleranzgrenzen ... Auch wenn ich gestrichene EL genommen hätte, wären es immer noch so 36 - 40 g Salz geworden und damit zwischen 3 und 4 %.

Nun frage ich mich: Habe ich irgend etwas falsch gemacht? Gibt es unterschiedlich große EL? Oder hat Pöt schwächeres Salz verwendet? Ich habe normales Haushaltsalz ohne Jod genommen.

In meinen früheren Brotrezepten war das Salz immer grammweise angegeben. Ich habe es auf der Briefwaage abgewogen - für einen Anfänger eine gute Orientierung - und da stimmte es immer. Hier mit der Angabe in EL hat es nun leider gar nicht geklappt! Wie gesagt: Das Brot ist nicht nur ein bisschen kräftigt gesalzen, sondern wirklich ver-salzen. Der feine Honigton und der Gewürzanklang geht völlig unter.

Wergschmeißen tu ich es aber nicht. Im Sauerteigforum habe ich von Pöt den Tipp gelesen, in solchen Fällen das Brot einige Stunden einzuweichen und dann einfach zu neuem Brotteig (der natürlich dann ungesalzen) zuzugeben. Das probiere ich jetzt - der Sauerteig wird gerade aktiviert.

Trotzdem wüsste ich gerne, wo nun der Fehler lag - bei mir? Oder ist da tatsächlich ein Druckfehler im Rezept, und es hätte "2 gehäufte TL" heißen müssen?

LG Angie
 
30.08.2013 09:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.449 Beiträge (ø1,4/Tag)

... übrigens hatte ich auch bei anderen Rezepten im gleichen Backbuch die Angabe "2 gehäufte EL Salz" auf die gleiche Mehlmenge gesehen und nahm deshalb an, dass es beim Heidekranz kein Druckfehler sei, sondern schon seine Richtigkeit hätte ...
 
30.08.2013 09:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

elke1952

Mitglied seit 25.10.2011
1.703 Beiträge (ø1,6/Tag)

HallihalloHeidekranz Pöt versalzen 3872267850

Genau aus diesem Grund wiege ich Salz immer ab, egal was im Rezept steht.. Zwei Prozent sind für mich die Obergrenze.



•*•✿•*¸.•*´¨`*•✿• •*•✿•*¸.•*´¨`*•✿• elke•*•✿•*¸.•*´¨`*•✿• •*•✿•*¸.•*´¨`*•✿•
 
30.08.2013 10:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
6.617 Beiträge (ø4,47/Tag)

Hallo,

ich mache es ebenso wie Elke. Egal was im Rezept steht: 2% Salz und die genau abgewogen.

Jetzt kriegst du einfach die 2,5 fache Menge Brot - zum Einfrieren, Verschenken... und beim nächsten Mal weißt du es dann!

LG küchenbetti



Das Bessere ist der Feind des Guten
 
30.08.2013 10:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.449 Beiträge (ø1,4/Tag)

Elke und Küchenbetti:

Das ist mir für die Zukunft schon klar!

Ich wundere mich bloß, wie ein sicher schon oft erprobtes Rezept so unterschiedliche Resultate hervorbringen kann - oder ist da doch irgendwo ein Fehler? In Umrechnungstabellen wird ein gestrichener EL Salz meist mit 15 g angegeben, ein gehäufter sogar mit 27 g! Es wäre wirklich einfacher, die Brotrezepte mit grammgenauen Mengen Salz anzugeben, damit einem Anfänger nicht so ein Desaster passieren kann ... Nun bin ich gespannt, wie mein neues "Doppelbrot" wird.

LG Angelika
 
30.08.2013 13:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.449 Beiträge (ø1,4/Tag)

... ich habe gerade im Internet eine Umrechnungstabelle gefunden, in der 1 gehäufter TL Salz mit 10 g angegeben wird. 2 gehäufte TL kämen dann also genau auf die 20 Gramm, die für dieses Rezept richtig wären - ich vermute jetzt wirklich, dass in der Mengenangabe EL und TL verwechselt worden sind. Das müsste man dann wohl auch für andere Rezepte aus diesem Buch nochmal überprüfen.
 
30.08.2013 14:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

turbo-lenta

Mitglied seit 12.12.2008
7.431 Beiträge (ø3,52/Tag)

Hallo angie,

neben der Menge wundert mich mehr das Pöt Angaben wie "gehäufte Esslöffel" macht BOOOIINNNGG.... Vielleicht hättest du in seinem Forum eine Berichtigung gefunden, wirklich blöd gelaufen.

Ich mag ja gern etwas mehr Salz am Brot, das sind dann 2,2%, aber das hilft dir nun ja auch nicht weiter.

Man müsste das mal auf jeden Fall Pöt sagen.

Schade um das Brot und die Arbeit. Wie ich sehe hast du schon eine Verwendung gefunden.

LG
Lenta
 
30.08.2013 15:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.449 Beiträge (ø1,4/Tag)

Turbo-Lenta:

In Pöts ansonsten sehr hilfreichem Buch sind Salzangaben grundsätzlich nur in EL und TL bemessen. Das ist natürlich sehr ungünstig, wenn da tatsächlich Fehler drin sein sollten, da das Buch sich ja auch an Sauerteiganfänger richtet, die sich noch nicht trauen, die Meinung eines Experten auch mal kritisch zu hinterfragen ... *ups ... *rotwerd*
Im Sauerteigforum hatte ich schon gestöbert; es gab tatsächlich Leute, die den Heidekranz so nachgebacken haben, aber niemand hat etwas über die hohe Salzmenge geschrieben - DAS verwundert mich sehr.
Wie gesagt, ich hätte mich am liebsten dort direkt an Pöt gewandt, aber die Technik hat nicht mitgemacht. Vielleicht liest Pöt hier aber noch mal mit.

Ich teile nächste Woche mit, ob die Verwendung des versalzenen Erstwerks zur Zufriedenheit ausgefallen ist. Ich hatte auch gelesen, dass man versalzenes Brot für Croutons nehmen kann - aber so viel Croutons brauche ich nicht. Und Brotsuppe etc. ist auch nicht so mein Ding ...

LG Angie
 
30.08.2013 16:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

turbo-lenta

Mitglied seit 12.12.2008
7.431 Beiträge (ø3,52/Tag)

Stimmt, in dem betreffenden thread sind zwei Rückmeldungen, aber nichts wegen der Salzmenge, komisch. Denn die 2 EL stehen auch da im Rezept so drin.
Ich denke es gibt genügend die hier und in seinem Forum unterwegs sind (ich bins nicht), einer wird sich hoffentlich erbarmen.

LG
Lenta
 
30.08.2013 16:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Greta

Mitglied seit 17.01.2002
17.012 Beiträge (ø3,67/Tag)

Hallo !

Ich richte mich bei der Salzzugabe immer an der Mehlmenge in diesem Fall wären es ca 21g Salz gewesen und diese wiege ich dann auch ab.

Mit Tl oder Eßl. Angaben ist es immer grenzwärtig weil ja jeder Löffel unterschiedlich sein kann ich habe z. B einen Löfel wenn dieser schwachgehäuft ist , shabe ich damit schon 20g bei einem Löffel dehalb wiege ich das Salz immer ab !

liebe Grüße
Greta
 
31.08.2013 06:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

javanne321

Mitglied seit 01.07.2007
8.518 Beiträge (ø3,22/Tag)

Ich kann mich da nur der Salzabwiegefraktion anschliessen. Je nach Besteck hat bei mir auch ein TL zwischen 8 und 12 g, das ist mir einfach zu ungenau.

Aber es ist schon ärgerlich, wenn man ein Rezept mit relativ professionellen Hintergrund hat und dann so ein Fehler auftaucht!



Gruss Javanne
 
31.08.2013 06:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eibauer

Mitglied seit 05.12.2003
1.348 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo angi,

wenn Du es nicht versalzen willst, kommst Du um eine
Anschaffung einer Waage nicht umhin.
Ich nehme immer 2 - 2,2 % der Mehlmenge.

HBG
eibauer

- eibauer - wir backen das schon -
 
31.08.2013 06:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

javanne321

Mitglied seit 01.07.2007
8.518 Beiträge (ø3,22/Tag)

Eibauer, ich denke schon , das Angie eine Waage besitzt .... Na! und jetzt auch weiß, das 2% Salz auf die Mehlmenge richtig sind.

Für mich ist der springende Punkt:

Pfeil nach rechts In Pöts ansonsten sehr hilfreichem Buch sind Salzangaben grundsätzlich nur in EL und TL bemessen. Das ist natürlich sehr ungünstig, wenn da tatsächlich Fehler drin sein sollten, da das Buch sich ja auch an Sauerteiganfänger richtet, die sich noch nicht trauen, die Meinung eines Experten auch mal kritisch zu hinterfragen ... Pfeil nach links

EL und TL Angaben beim Backen sind genauso schrecklich wie diese dusseligen Cups aus dem gelobten Land. Na!



Gruss Javanne
 
31.08.2013 11:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

turbo-lenta

Mitglied seit 12.12.2008
7.431 Beiträge (ø3,52/Tag)

Pfeil nach rechts EL und TL Angaben beim Backen sind genauso schrecklich wie diese dusseligen Cups aus dem gelobten Land. Pfeil nach links Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Pfeil nach rechts Aber es ist schon ärgerlich, wenn man ein Rezept mit relativ professionellen Hintergrund hat und dann so ein Fehler auftaucht Pfeil nach links Genauso isses.
Javanne, du wirst mir immer sympathischer Na!
 
31.08.2013 12:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Maja2710

Mitglied seit 28.02.2008
3.995 Beiträge (ø1,66/Tag)

Angie17, wenn Du magst schicke ich Pöt eine Kopie Deines Schreibens per Persönlicher Nachricht. Sag bitte noch BEscheid, ob oder ob nicht..
FBG Maja
 
02.09.2013 08:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.449 Beiträge (ø1,4/Tag)

Hallo an alle,

vielen Dank für die Rückmeldungen!

1. Ja, ich besitze eine Briefwaage - ich hatte sonst immer auf 1500 Mehl 28 Gramm Salz genau abgewogen.

2. Ja, ich wusste schon VORHER, dass man etwa 2% Salz ins Brot tun soll - war aber zu vertrauensselig, um Pöts EL-Angabe nochmal nachzuwiegen - jetzt weiß ich es: Expertenrat ist auch nur mit Vorsicht zu genießen!

3. Maja: Wenn Du Pöt benachrichtigen würdest, wäre das ganz toll von Dir - vielleicht gibt es ja noch eine Aufklärung! Lieben Dank!

Ich habe letzte Woche nochmal den Heidekranz gebacken. Vom eingeweichten versalzenen Brot konnte ich nur einen ganz kleinen Teil mitverwenden - auch nach gutem Ausdrücken wurde der Teig schnell zu feucht, so dass ich noch mit einer ganzen Menge weißem Weizenmehl (das war als einziges griffbereit) ausgleichen musste. Unter diesen Umständen habe ich dann doch noch Salz zugefügt - 2 gehäufte Tee(!)-Löffel - und siehe da, es passt ganz genau vom Geschmack! Der neue Brotteig war unter diesen Umständen etwas weicher als der erste, so dass das Brot ein wenig breiter lief und von der Kranzstruktur nicht mehr viel übrig blieb. Aber das machte nichts: Die Krume war perferkt - locker, würzig, ausreichend feucht - und die Kruste schön knusprig - kaum war das Brot ein wenig abgekühlt, musste ich probieren, ein Genuss, den mir meine sonst im Römertopf gebackenen feuchteren Schrotbrote einfach nicht bieten können ...

Leider kam noch ein neues Pech hinzu: Als ich früh um 4.30 h aufstand, um das neue Brot zu backen, war ich wohl doch noch etwas müde und von dem letzten Desaster so genervt, dass ich vergessen habe, mir vom fertigen Sauerteig neues Anstellgut abzunehmen. Ausgerechnet hatte ich auch diesmal nichts vom alten Anstellgut übrig - wie sonst immer! - da ich so kurz hintereinander Brot backen musste und zwischen durch nicht "nachgefüttert" hatte. Sicherungskopie hatte ich auch noch nicht gemacht, da er noch relativ jung war. Na, nicht so schlimm, werde ich nach meinem Urlaub nochmal ansetzen müssen.

Herzlichen Dank noch mal an alle - und uns allen weiter viel Freude beim Backen und gutes Gelingen und Dank an Gott, dass er so viel herrliches Getreide wachsen lässt - frisches Wasser und Salz nicht zu vergessen!

LG Angie
 
03.09.2013 09:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Maja2710

Mitglied seit 28.02.2008
3.995 Beiträge (ø1,66/Tag)

Hallo Angie!
Nachricht an Pöt ging gestern raus.
FBG Maja
 
04.09.2013 09:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.449 Beiträge (ø1,4/Tag)

Dank Majas Vermittlung hat sich die Sache nun aufgeklärt: In meiner Ausgabe von Pöts Sauerteigbuch ist tatsächlich ein Druckfehler - es müsste beim Heidekranz: "2 gehäufte Tee (!)-Löffel" heißen! Also bitte aufpassen, wenn Ihr nach diesem Buch arbeiten solltet - ich meine, ich hätte auch bei ein oder zwei anderen Rezepten diese hohe Salzzugabe auf dieselbe Mehlmenge gesehen (und dachte deshalb auch: "Dann kann es sicher kein Druckfehler sein ...").

LG Angie
 
04.09.2013 10:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

elke1952

Mitglied seit 25.10.2011
1.703 Beiträge (ø1,6/Tag)

HallihalloHeidekranz Pöt versalzen 3872267850

Danke für die Info. Ich habe dann auch ein "Druckfehlerbuch". Wobei ich ihm da nicht so wirklich glaube. Das ist doch wohl mehr ein Eingabefehler und somit ein schlecht korrigiertes Buch.



•*•✿•*¸.•*´¨`*•✿• •*•✿•*¸.•*´¨`*•✿• elke•*•✿•*¸.•*´¨`*•✿• •*•✿•*¸.•*´¨`*•✿•
 
04.09.2013 10:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

turbo-lenta

Mitglied seit 12.12.2008
7.431 Beiträge (ø3,52/Tag)

Hallo Angie, danke für die Rückmeldung. Hat er einen Grund genannt weshalb da Tee- und Esslöffel-Angaben sind?

So wie ich ihn kenne wird er gegen den Fehlerteufel gleich was unternehmen Na!
 
04.09.2013 10:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.449 Beiträge (ø1,4/Tag)

Tubo-lenta:
Ich habe selbst nicht mit Pöt kommuniziert - Maja hatte ihm freundlicherweise meinen Beitrag als persönliche Nachricht ins Sauerteigforum geschickt. Laut Pöt wäre der Fehler nur im Internetrezept, aber nicht im Buch - aber ich hatte mein Brot ja gerade nach dem Buch gebacken und nicht nach dem im Sauerteigforum eingestellten Rezept! Das Heidekranz-Rezept dort hat Pöt jetzt aber korrigiert, wie ich gesehen habe.

LG Angie
 
04.09.2013 11:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

turbo-lenta

Mitglied seit 12.12.2008
7.431 Beiträge (ø3,52/Tag)

Da scheinst du ja was gefunden zu haben Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Seit wann ist das Buch denn draußen?
 
04.09.2013 11:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

elke1952

Mitglied seit 25.10.2011
1.703 Beiträge (ø1,6/Tag)

HallihalloHeidekranz Pöt versalzen 3872267850

@Lenta
die erste Auflage ist von 2009, ich habe die 2.Auflage vo 2010 und in der ist es falsch. Der Fehler ist also schon länger unterwegs.



•*•✿•*¸.•*´¨`*•✿• •*•✿•*¸.•*´¨`*•✿• elke•*•✿•*¸.•*´¨`*•✿• •*•✿•*¸.•*´¨`*•✿•
 
04.09.2013 11:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.449 Beiträge (ø1,4/Tag)

Elke war schneller Na! - ja, die habe ich auch.

Ich hatte mir das Buch bestellt, weil ich in diesem Jahr wieder angefangen habe, Sauerteig selbst anzusetzen - mein erster Versuch vor vielen Jahren war sehr gut gelungen, ich habe dann aber nicht regelmäßig weitergebacken. Ich hatte mir jetzt die ersten Informationen zur weiteren Pflege des Sauerteigs aus dem Internet zusammengesucht, wollte aber gerne nun alles in einem kompakten Buch zusammen haben. Vor allem brauchte ich passende Sauerteigbrot-Rezepte - ich hatte mir zwar vor vielen Jahren das Buch "Mehr Freude und Erfolg beim Brotbacken" gekauft, aber da werden die Sauerteigbrote ausschließlich mit Sekowa-Backferment bzw. Sauerteigextrakt aus dem Reformhaus und Hefe hergestellt. Trotzdem kann man sich aus diesem Buch immer noch gute Anregungen holen - z.B. wird da ganz genau beschrieben, wie der Heidekranz (fast identisch mit Pöts Rezept) geflochten wird.

Pöts Buch hat schöne Rezepte für Brote, Brötchen und auch Kuchen mit verschiedenen Sauerteigen (ich bleibe aber einstweilen beim Roggen-Sauerteig, weil ich nicht so viel backe) - da werde ich noch vieles ausprobieren, und das werde ich mir nicht mehr versalzen! Lachen

Angie
 
04.09.2013 12:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

xantula

Mitglied seit 25.01.2005
26.297 Beiträge (ø7,45/Tag)

vielen Dank für den Hinweis - ich hab auch ein "Fehler"-Buch, allerdings von 2009, also war es da auch schon falsch.

Das Kornbeisser-Rezept daneben hat auch 2 EL Salz, weiß jemand ob das richtig ist? Wichtige Frage

xantula
 
04.09.2013 12:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.449 Beiträge (ø1,4/Tag)

Xantula:

Ja, das Kornbeißer-Rezept kam mir auch "spanisch" vor - wenn ich mich richtig erinnere, sind das auch etwa 1000 g Mehl insgesamt - und zwei gehäufte EL Salz sind zwischen 50 und 50 g - also sollten das wohl auch Teelöffelangaben sein ...
 
04.09.2013 12:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.449 Beiträge (ø1,4/Tag)

... "zwischen 50 und 55 Gramm" meinte ich natürlich eben, ich hab's selber per Briefwaage nachkontrolliert (eben leider nicht vor-kontrolliert) ...
 
04.09.2013 12:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

turbo-lenta

Mitglied seit 12.12.2008
7.431 Beiträge (ø3,52/Tag)

Stimmt Angie, das sollte man schon erwähnen, Pöt hat viel Ahnung von Sauerteig und auch seine Rezepte sind bestimmt super.

Xantula, ich würde zwischen 20 und 22g Salz zugeben wenn die Gesamtmehlmenge 1 kg beträgt (wird dann ein ordentlicher Oschi Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen ). Wenn man davon ausgeht das ein TL 10g sein soll könnte das auch wieder hinhauen mit der Verwechslung.
Kornbeisser hört sich interessant an Na!

LG
Lenta
 
04.09.2013 13:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

turbo-lenta

Mitglied seit 12.12.2008
7.431 Beiträge (ø3,52/Tag)

Aber da hats jemand im Rezept wenigstens schon bemerkt Pfeil nach rechts htt p://w w w.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=346
 
05.09.2013 09:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Maja2710

Mitglied seit 28.02.2008
3.995 Beiträge (ø1,66/Tag)

Pöt hat es geändert. Habe ihm eine Nachricht zukommen lassen.
FBG Maja
 
05.09.2013 11:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

iobrecht

Mitglied seit 15.01.2005
8.564 Beiträge (ø2,42/Tag)

Hallo,

das einfachste ist generell immer 2 % der Gesamtmehlmenge berechnen, egal was im Rezept steht. So ist man immer auf der sicheren Seite.

Ich kann Rezepte mit diesen ungenauen Angaben nicht ausstehen und verstehe auch nicht warum man das macht. Verdammt nochmal - bin stocksauer

Besonders für Anfänger sind diese Angaben doch recht irreführend und total frustrierend wenn bei der ganzen Mühe, die man sich gemacht hat, das Brot nicht genießbar ist.


Gruß Inge


Dös Läba ischt koin Schlotzer Na!
 
05.09.2013 11:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hunsbuckle

Mitglied seit 19.12.2011
2.895 Beiträge (ø2,87/Tag)

Moin Inge,

gut gesagt und den Nagel auf den Kopf getroffen. Dein Posting unterschreibe ich sofort!

Gruß
hunsbuckle
 
05.09.2013 12:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

turbo-lenta

Mitglied seit 12.12.2008
7.431 Beiträge (ø3,52/Tag)

Inge, ich denke beinahe das das mit den Anfängern sein Argument sein wird.............und auch eine falsche Grammangabe hätte sich ins Buch einschleichen können. Ich will damit nichts verschönern, ich finde diese Löffelangaben genauso unsäglich, wollte nur das er hier ja nichts zur Diskussion beitragen kann versuchen seine Seite zu verstehen.


LG
Lenta
 
05.09.2013 12:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hunsbuckle

Mitglied seit 19.12.2011
2.895 Beiträge (ø2,87/Tag)

Pfeil nach rechts ich denke beinahe das das mit den Anfängern sein Argument sein wird Pfeil nach links


Kann sein, Lenta. Aber als Faustregel für die Salzzugabe 2% der Mehlmenge auszurechnen, das muss doch wohl drin sein. Na!

Gruß
hunsbuckle
 
05.09.2013 12:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

turbo-lenta

Mitglied seit 12.12.2008
7.431 Beiträge (ø3,52/Tag)

Hunsi, verlange nicht zuviel Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen (eine userin hat mal in einem anderen Zusammenhang erzählt das sie eine Kursteilnehmerin fragte woher sie denn wisse das 1l 1000ml sind und ob das immer so sei BOOOIINNNGG.... )

Nee, aber oft werden diese Löffelangaben damit gerechtfertigt das bei Backanfängern das nötige Equipment, sprich (Löffel)waage fehlt.
 
05.09.2013 15:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hunsbuckle

Mitglied seit 19.12.2011
2.895 Beiträge (ø2,87/Tag)

Pfeil nach rechts Hunsi, verlange nicht zuviel Pfeil nach links

Aaaaaaalso, ohne großartige Mathematik: 2%

Gewichtsangabe der Mehlmenge,
dort den Dezimalpunkt zwei Stellen nach links,
vom Ergebnis das Doppelte,
voila 2%.

Also wer das nicht schafft, findet auch den Einschaltknopf des Backofens nicht Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen *ups ... *rotwerd*
Sorry, aber das konnte ich mir nicht verkneifen.

Gruß
hunsbuckle
 
05.09.2013 18:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

iobrecht

Mitglied seit 15.01.2005
8.564 Beiträge (ø2,42/Tag)

Oder man teilt die Gesamtmehlmenge einfach durch 50. Heutzutage hat doch fast jeder ein Taschenrechner wenn's mit dem Kopf nimmer klappt oder man nimmt sein ständig griffbereites Handy für diese "schwere" Rechenaufgabe zu Hilfe Lachen


Gruß Inge


Dös Läba ischt koin Schlotzer Na!
 
06.09.2013 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hunsbuckle

Mitglied seit 19.12.2011
2.895 Beiträge (ø2,87/Tag)

Pfeil nach rechts Oder man teilt die Gesamtmehlmenge einfach durch 50 Pfeil nach links


Au weia, Inge, Na! das artet ja für manche auch mit Taschenrechner in Arbeit aus. Lachen
Mal ernsthaft: Das Doppelte von etwas "in Gramm" kann man dagegen im Kopf überschlagen.

Gruß
hunsbuckle
 
06.09.2013 12:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.449 Beiträge (ø1,4/Tag)

Achtung:
Auch in der 5. Auflage von 2013 von Pöts Sauerteigbuch, das ich besitze, sind auf Seite 134 und 135 beim Kornbeißer und beim Heidekranz die falschen Salzmengen - jeweils zwei gehäufte EL auf ein 3-Pfund-Brot. Maja wird Pöt dies mitteilen, so dass die nächste Auflage dann hoffentlich korrekt herauskommt.

LG Angie
 
06.09.2013 14:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Maja2710

Mitglied seit 28.02.2008
3.995 Beiträge (ø1,66/Tag)

Habe ich bereits getan, allerdings ohne Seitenangabe. Noch keine Reaktion erhalten.
FBG Maja
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de