Heidekranz von Pöt versalzen ...

zurück weiter
30.08.2013 09:13

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.975 Beiträge (ø1,29/Tag)

Hallo,

leider ist aus irgendwelchen technischen Gründen die Registrierung in Pöts Sauerteigforum mehrmals fehlgeschlagen, und so stelle ich meine Frage hier.
Ich habe aus Pöts Sauerteigbuch den Heidekranz gebacken. Krume und Kruste waren wunderbar - leider ist das Brot total versalzen. Dabei habe ich mich mit der Salzmenge ganz genau ans Rezept gehalten, obwohl mich mein gesunder Menschenverstand leise warnte. Aber ich dachte, ich als Anfängerin habe einfach noch nicht so viel Erfahrung und halte mich an den Expertenrat ...

Das Rezept sieht 2 gehäufte EL Salz auf eine Gesamtmehlmenge von 1050 g vor (500 g Roggen-Sauerteit, 250 g Roggenmehl, 250 g Weizenvollkornmenl, 250 g Buchweizenmehl, 50 g grobes Roggenschrot). Ich habe die EL schon schwach gehäuft. Im Nachhinein habe ich die Menge abgewogen, die da ins Brot gewandert sein müssen: pro EL etwa 25 g Salz, also rund 50 g Salz im Brot - 5% der Mehlmenge und damit jenseits jeglicher Toleranzgrenzen ... Auch wenn ich gestrichene EL genommen hätte, wären es immer noch so 36 - 40 g Salz geworden und damit zwischen 3 und 4 %.

Nun frage ich mich: Habe ich irgend etwas falsch gemacht? Gibt es unterschiedlich große EL? Oder hat Pöt schwächeres Salz verwendet? Ich habe normales Haushaltsalz ohne Jod genommen.

In meinen früheren Brotrezepten war das Salz immer grammweise angegeben. Ich habe es auf der Briefwaage abgewogen - für einen Anfänger eine gute Orientierung - und da stimmte es immer. Hier mit der Angabe in EL hat es nun leider gar nicht geklappt! Wie gesagt: Das Brot ist nicht nur ein bisschen kräftigt gesalzen, sondern wirklich ver-salzen. Der feine Honigton und der Gewürzanklang geht völlig unter.

Wergschmeißen tu ich es aber nicht. Im Sauerteigforum habe ich von Pöt den Tipp gelesen, in solchen Fällen das Brot einige Stunden einzuweichen und dann einfach zu neuem Brotteig (der natürlich dann ungesalzen) zuzugeben. Das probiere ich jetzt - der Sauerteig wird gerade aktiviert.

Trotzdem wüsste ich gerne, wo nun der Fehler lag - bei mir? Oder ist da tatsächlich ein Druckfehler im Rezept, und es hätte "2 gehäufte TL" heißen müssen?

LG Angie
30.08.2013 09:29

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.975 Beiträge (ø1,29/Tag)

... übrigens hatte ich auch bei anderen Rezepten im gleichen Backbuch die Angabe "2 gehäufte EL Salz" auf die gleiche Mehlmenge gesehen und nahm deshalb an, dass es beim Heidekranz kein Druckfehler sei, sondern schon seine Richtigkeit hätte ...
30.08.2013 09:59

elke1952

Mitglied seit 25.10.2011
1.703 Beiträge (ø0,91/Tag)

HallihalloHeidekranz Pöt versalzen 3872267850

Genau aus diesem Grund wiege ich Salz immer ab, egal was im Rezept steht.. Zwei Prozent sind für mich die Obergrenze.



•*•✿•*¸.•*´¨`*•✿• •*•✿•*¸.•*´¨`*•✿• elke•*•✿•*¸.•*´¨`*•✿• •*•✿•*¸.•*´¨`*•✿•
30.08.2013 10:08

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
10.095 Beiträge (ø4,41/Tag)

Hallo,

ich mache es ebenso wie Elke. Egal was im Rezept steht: 2% Salz und die genau abgewogen.

Jetzt kriegst du einfach die 2,5 fache Menge Brot - zum Einfrieren, Verschenken... und beim nächsten Mal weißt du es dann!

LG küchenbetti



Das Bessere ist der Feind des Guten
30.08.2013 10:41

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.975 Beiträge (ø1,29/Tag)

Elke und Küchenbetti:

Das ist mir für die Zukunft schon klar!

Ich wundere mich bloß, wie ein sicher schon oft erprobtes Rezept so unterschiedliche Resultate hervorbringen kann - oder ist da doch irgendwo ein Fehler? In Umrechnungstabellen wird ein gestrichener EL Salz meist mit 15 g angegeben, ein gehäufter sogar mit 27 g! Es wäre wirklich einfacher, die Brotrezepte mit grammgenauen Mengen Salz anzugeben, damit einem Anfänger nicht so ein Desaster passieren kann ... Nun bin ich gespannt, wie mein neues "Doppelbrot" wird.

LG Angelika
30.08.2013 13:58

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.975 Beiträge (ø1,29/Tag)

... ich habe gerade im Internet eine Umrechnungstabelle gefunden, in der 1 gehäufter TL Salz mit 10 g angegeben wird. 2 gehäufte TL kämen dann also genau auf die 20 Gramm, die für dieses Rezept richtig wären - ich vermute jetzt wirklich, dass in der Mengenangabe EL und TL verwechselt worden sind. Das müsste man dann wohl auch für andere Rezepte aus diesem Buch nochmal überprüfen.
30.08.2013 14:53

turbo-lenta

Mitglied seit 12.12.2008
7.751 Beiträge (ø2,65/Tag)

Hallo angie,

neben der Menge wundert mich mehr das Pöt Angaben wie "gehäufte Esslöffel" macht BOOOIINNNGG.... Vielleicht hättest du in seinem Forum eine Berichtigung gefunden, wirklich blöd gelaufen.

Ich mag ja gern etwas mehr Salz am Brot, das sind dann 2,2%, aber das hilft dir nun ja auch nicht weiter.

Man müsste das mal auf jeden Fall Pöt sagen.

Schade um das Brot und die Arbeit. Wie ich sehe hast du schon eine Verwendung gefunden.

LG
Lenta
30.08.2013 15:15

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.975 Beiträge (ø1,29/Tag)

Turbo-Lenta:

In Pöts ansonsten sehr hilfreichem Buch sind Salzangaben grundsätzlich nur in EL und TL bemessen. Das ist natürlich sehr ungünstig, wenn da tatsächlich Fehler drin sein sollten, da das Buch sich ja auch an Sauerteiganfänger richtet, die sich noch nicht trauen, die Meinung eines Experten auch mal kritisch zu hinterfragen ... *ups ... *rotwerd*
Im Sauerteigforum hatte ich schon gestöbert; es gab tatsächlich Leute, die den Heidekranz so nachgebacken haben, aber niemand hat etwas über die hohe Salzmenge geschrieben - DAS verwundert mich sehr.
Wie gesagt, ich hätte mich am liebsten dort direkt an Pöt gewandt, aber die Technik hat nicht mitgemacht. Vielleicht liest Pöt hier aber noch mal mit.

Ich teile nächste Woche mit, ob die Verwendung des versalzenen Erstwerks zur Zufriedenheit ausgefallen ist. Ich hatte auch gelesen, dass man versalzenes Brot für Croutons nehmen kann - aber so viel Croutons brauche ich nicht. Und Brotsuppe etc. ist auch nicht so mein Ding ...

LG Angie
30.08.2013 16:38

turbo-lenta

Mitglied seit 12.12.2008
7.751 Beiträge (ø2,65/Tag)

Stimmt, in dem betreffenden thread sind zwei Rückmeldungen, aber nichts wegen der Salzmenge, komisch. Denn die 2 EL stehen auch da im Rezept so drin.
Ich denke es gibt genügend die hier und in seinem Forum unterwegs sind (ich bins nicht), einer wird sich hoffentlich erbarmen.

LG
Lenta
30.08.2013 16:58

Greta

Mitglied seit 17.01.2002
18.108 Beiträge (ø3,33/Tag)

Hallo !

Ich richte mich bei der Salzzugabe immer an der Mehlmenge in diesem Fall wären es ca 21g Salz gewesen und diese wiege ich dann auch ab.

Mit Tl oder Eßl. Angaben ist es immer grenzwärtig weil ja jeder Löffel unterschiedlich sein kann ich habe z. B einen Löfel wenn dieser schwachgehäuft ist , shabe ich damit schon 20g bei einem Löffel dehalb wiege ich das Salz immer ab !

liebe Grüße
Greta
31.08.2013 06:33

javanne321

Mitglied seit 01.07.2007
12.396 Beiträge (ø3,59/Tag)

Ich kann mich da nur der Salzabwiegefraktion anschliessen. Je nach Besteck hat bei mir auch ein TL zwischen 8 und 12 g, das ist mir einfach zu ungenau.

Aber es ist schon ärgerlich, wenn man ein Rezept mit relativ professionellen Hintergrund hat und dann so ein Fehler auftaucht!



Gruss Javanne
31.08.2013 06:41

eibauer

Mitglied seit 05.12.2003
1.408 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo angi,

wenn Du es nicht versalzen willst, kommst Du um eine
Anschaffung einer Waage nicht umhin.
Ich nehme immer 2 - 2,2 % der Mehlmenge.

HBG
eibauer

- eibauer - wir backen das schon -
31.08.2013 06:56

javanne321

Mitglied seit 01.07.2007
12.396 Beiträge (ø3,59/Tag)

Eibauer, ich denke schon , das Angie eine Waage besitzt .... Na! und jetzt auch weiß, das 2% Salz auf die Mehlmenge richtig sind.

Für mich ist der springende Punkt:

Pfeil nach rechts In Pöts ansonsten sehr hilfreichem Buch sind Salzangaben grundsätzlich nur in EL und TL bemessen. Das ist natürlich sehr ungünstig, wenn da tatsächlich Fehler drin sein sollten, da das Buch sich ja auch an Sauerteiganfänger richtet, die sich noch nicht trauen, die Meinung eines Experten auch mal kritisch zu hinterfragen ... Pfeil nach links

EL und TL Angaben beim Backen sind genauso schrecklich wie diese dusseligen Cups aus dem gelobten Land. Na!



Gruss Javanne
31.08.2013 11:17

turbo-lenta

Mitglied seit 12.12.2008
7.751 Beiträge (ø2,65/Tag)

Pfeil nach rechts EL und TL Angaben beim Backen sind genauso schrecklich wie diese dusseligen Cups aus dem gelobten Land. Pfeil nach links Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Pfeil nach rechts Aber es ist schon ärgerlich, wenn man ein Rezept mit relativ professionellen Hintergrund hat und dann so ein Fehler auftaucht Pfeil nach links Genauso isses.
Javanne, du wirst mir immer sympathischer Na!
31.08.2013 12:04

Maja2710

Mitglied seit 28.02.2008
4.005 Beiträge (ø1,25/Tag)

Angie17, wenn Du magst schicke ich Pöt eine Kopie Deines Schreibens per Persönlicher Nachricht. Sag bitte noch BEscheid, ob oder ob nicht..
FBG Maja
zurück weiter

Partnermagazine