auch mit Vollkornmehl backen???

03.05.2013 16:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

utschen0

Mitglied seit 23.08.2007
652 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo, hat diesen Rezept schonmal jemand mit Vollkornmehl gebacken?
Wie hat es geklappt?

http://www.chefkoch.de/rezepte/532251150093015/Broetchensonne-mit-ca-50-Broetchen.html?comments=all#k1340805

Danke
 
03.05.2013 17:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

UlrikeM

Mitglied seit 08.03.2004
9.190 Beiträge (ø2,37/Tag)

Hallo,

sicher kannst du das. Du wirst etwas mehr Wasser brauchen, so ca. 10% Nur, wenn ich das Rezept recht verstehe, ruht der teig nur 30 Minuten und eine längere Garzeit ist auch nicht vorgesehen. Da hat die Kleie dann keine Zeit zu quellen und die Brötchen werden leicht etwas bröselig.
Besser wäre es, ein Rezept mit Vorteig zu suchen, weniger Hefe und längeren Garzeiten, dann werden Vollkornbrötchen saftiger und luftiger.
Die Kamutbrötchen könntest du auch mit Weizen machen. Ich würde die Hefe halbieren, die Garzeit verlängert sich dann auf etwa eine Stunde oder etwas mehr.

Liebe Grüße Ulrike
 
03.05.2013 18:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jajujö

Mitglied seit 27.07.2007
1.425 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hallo,

die Brötchensonne habe ich selbst noch nicht mit Vollkornmehl gebacken. Ich backe jedoch häufig mit Vollkorn Hefeteig.

Im Prinzip kannst du jeden "normalen" Hefeteig mit Vollkorn backen oder aber, das mache ich oft, ich mische 1:1 oder aber auch mal mehr Vollkorn. Man nimmt dann mehr Wasser als im ursprünglichen Rezept angegeben, ich denke fast 10% ist etwas zu wenig, denn der Teig nimmt auch später beim Gehen noch Wasser auf und ist er dann zu trocken, ist er träge und vergrößert sich nur wenig. Ich nehme dann auch immer etwas mehr Salz, weil ich finde das braucht der Vollkornteig. Das ist aber sicherlich Geschmackssache. Die Hefemenge ist dieselbe wie bei anderem Hefeteig. Die Gehzeit ist nicht unbedingt länger, allerdings finde ich die angegebene Gehzeit bei der Partysonne auch etwas kurz.

Bei dem Rezept für die o.g. Kamutbrötchen finde ich die Hefemenge von 20 g bei 500 g Mehl völlig in Ordnung. Wenn du sie halbierst, reicht meiner Meinung nach eine Stunde Garzeit nicht aus. Dann würde ich den Teig schon fast über Nacht gehen lassen.

LG
jajujö
 
03.05.2013 19:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

utschen0

Mitglied seit 23.08.2007
652 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo,

ja ich lasse die Brötchensonne auch länger gehen.
Ich schaue immer wie der Teig aussieht und entscheide dann.
Ok, dann werde ich demnächst mal testen, werde mehr wasser nehmen und ich werde berichten.....

LG
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de