Teflonbeschichtung in Brotform verkratzt - noch verwendbar?

07.07.2012 15:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BBQ-Queen

Mitglied seit 10.02.2012
7.817 Beiträge (ø7,94/Tag)

Hallo,

soeben habe ich das erste Mal ein Brot in meinem neuen Brotbackautomaten gebacken. Weil es nach Ende der Backzeit nicht aus der Form gleiten wollte, habe ich die Ränder vorsichtig - wie ich glaubte - mit einem stumpfen Messer gelöst. (Ich weiß, dass man das nicht tun sollte, doch beim Kuchenbacken funktioniert das auch, ohne das Material zu beschädigen.)
Dabei habe ich die Beschichtung der Form ziemlich arg verkratzt. Wegen des Ablösens der Beschichtung mache ich mir keine Gedanken, sondern vielmehr darum, ob das Brot in Zukunft an den verkratzten Stellen haften bleibt und sich dadurch erst recht nicht mehr aus der Form lösen wird.

Hat hier jemand Erfahrung mit verkratzten Brotformen?

Grüßle
Christina
 
07.07.2012 16:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ittigitti

Mitglied seit 26.12.2011
1.351 Beiträge (ø1,31/Tag)

Bestimmt ist das nicht so schlimm. Ich habe auch einen Brotbackautomat von Aldi seit bestimmt 11 oder 12 Jahren, aber ich benutze ihn kaum. Er kann vielleicht ganz praktisch sein, Kneten und Gehen und Formen geht von alleine. Der Vorgang dauert mehr als 3 Stunden und das fertige, meist gelungene Brot hat auch noch die heißen Knethaken unten, die man entfernen muß. Mir persönlich ist der Backofen lieber. Mein Traum ist es, im Garten endlich einen Holzbackofen aus Lehm zu bauen.
 
07.07.2012 16:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BBQ-Queen

Mitglied seit 10.02.2012
7.817 Beiträge (ø7,94/Tag)

... die Knethaken habe ich nach dem letzten Knetvorgang entfernt. Stand in der Beschreibung und hat gut geklappt...

Einen Holzbackofen aus Lehm zu betreiben, stelle ich mir sehr aufwendig vor. Aber das Brot aus einem solchen Ofen ist gewiss nicht mit einem aus dem Backofen oder Brotbackautomaten zu vergleichen.
Ich habe es gerne bequem und kaufe mir alle möglichen Dinge die vorgeben, die Küchenarbeit zu erleichtern Lächeln
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de