Bezahlbaren Herd mit Backofen für knuspriges Brot!

zurück weiter
26.03.2012 21:58

berndkla

Mitglied seit 26.03.2012
43 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo @ll

Backe nun schon seit Jahren mein Brot selber doch habe ich es noch nie hin bekommen das es schön knusprig wurde.

Habe schon alles ausprobiert, Brotbackautomat, Heißluftstrom, Umluft und backe zur Zeit mit einem alten Seppelfricke Gasbackofen immer ein Schälchen Wasser unten drin aber es wird nie knusprig.

Nun habe ich mal ein wenig im Net geschaut und erfahren, das es z.b. auf eine hohe Backtemperatur (300Grad) sowie Beschwadung ankommen soll.

Nur die Geräte von z.b. Manz, Häussler und Co. sind für mich einfach unbezahlbar, deshalb meine Frage, gibt es nicht mittlerweile (2012) auch ganz normale 4 Platten Küchenherde (evt. sogar Gas) die einen ganz guten und zum Brotbacken geeigneten Backraum haben, muss es denn unbedingt Super teuerer Brotbackofen sein damit man in den Genuss knusprigen Brotes kommt?

Mache meine Brote immer so ........500Gramm Roggenmehl 300Gramm Weizenmehl alles frisch gemahlen und dazu dann nach Belieben diverse Zutaten wie Kümmel, Haferflocken, Sonnenblummenkern, u.s.w.
kneten tue ich zur Zeit noch mit der Hand (Eine Knetmaschine z.b. Bosch Mum 86 ist schon ins Auge gefasst) Teig bleibt dann ca. 2 Tage stehen, wird dann nochmal geknetet und in 2 Metall Backformen getan, dann nochmal ca. eine Stunde gehen lassen und dann bei ca. 180 Grad (sogenau kann man das bei dem Gasofen nicht sagen) 1 Stunde gebacken.

Das Brot ist sehr lecker aber wie gesagt nicht knusprig, vor dem Verzehr toste ich die Scheiben deshalb nochmal kurz!

Wie gesagt beschäftige mich schon seit Jean Pütz Zeiten (Hobbythek) mit dem Thema Brot backen, also gut 30 Jahre mit Unterbrechungen, doch knusprig habe ich es nie bekommen (obwohl Herr Pütz schon vor 30 Jahren immer behauptet hat, gut kneten, gehen lassen und Schälchen Wasser reichen in jedem normalen Backofen) und es würde knusprig werden.

Würde mich sehr freuen wenn mir jemand hier mit bezahlbaren Tipps weiter helfen könnte.

Danke!!!


gruß bernd
26.03.2012 22:03

Allegro

Mitglied seit 25.09.2005
18.096 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo,

also ich habe einen ganz normalen Elektroherd mit einer ganz normalen Maximalbackofentemperatur von 250 °C und das reicht für knuspriges Brot allemal aus.

Aber 180 ° sind viel zu wenig für Brot; da kann es ja keine knusprige Kruste geben.

Auch ist das Backen in Formen nicht gerade für knusprige Krusten geeignet; bei freigeschobenem Backen gibt es viel mehr Kruste als in der Form.

Viele Grüße - Allegro


Die Sterne .... die sind Gott außerordentlich gut gelungen.

Zitat aus dem Film "Das Beste zum Schluss"
26.03.2012 22:04

Tsunami

Mitglied seit 15.05.2004
7.766 Beiträge (ø1,69/Tag)

Hallo,

verstehe ich das richtig: Du bäckst das brot in einer Form? Dann musst Du das Brot die letzten 15 Minuten oder so ohne Form weiter backen. Aber auch dann wird es nicht so richtig knusprig. Ich backe freigeschobene Brote, die superknusprig werden und habe einen normalen Haushaltsherd mit 250°C Maximaltemperatur und schwade von Hand. Bei voller Pulle ca. 15 Minuten anbacken, dann auf 200°C runter und zu Ende backen...

Beste Grüße
Tsunami
26.03.2012 22:35

Rosko

Mitglied seit 06.07.2009
520 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hej,

ich stimme meinen Vorrednerinnen mal voll und ganz zu - und ich besitze nur einen Minibackofen (Größe ähnlich einer Mikrowelle).

Auf 250°C vorheizen, Tasse Wasser auf das heiße Backblech, Brot (frei geschoben) oben drüber auf Backpapier aufs Rost (anders passt es nicht) und eventuell die Temperatur nach 10 bis 15 Minuten runterschalten bis ca. 200°C. Gesamtzeit für ein 750g Brot ca. 40 Minuten. Einziger Nachteil bei dieser Methode, ich muss die letzten 5 - 10 Minuten das Brot umdrehen und über Kopf backen, damit es auch von unten schön fest wird.

Gruß Rosko
26.03.2012 22:49

rolf christian

Mitglied seit 17.01.2002
968 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Bernd,

so einfach, wie Du Deine Herstellungsweise schilderst , kann man kein Brot backen. Was gibst Du noch in Deinen Teig dazu ?
Bei ca. 62 % Roggenmehl , wie viel Sauerteig , wie viel Hefe ,wie viel Salz und welche Temperatur hat das Wasser .
Erst bei einer genauen Beschreibung Deiner Arbeitsweise kann Dir geholfen werden.

Viele Grüsse
Rolf Christian
27.03.2012 00:11

berndkla

Mitglied seit 26.03.2012
43 Beiträge (ø0,03/Tag)

Ok, Danke für euere Antworten, werde es mal ohne Backform probieren und schauen ob der Gasherd mehr als 180 Grad schafft (Nachteil ohne Backform, nicht mehr so schön kantig zum schneiden) aber so wie ich es verstanden habe, ist eigentlich eine recht hohe Temperatur zuständig um Brot knusprig zu bekommen!?! Ist das so richtig? Wenn ja, warum dann diese teueren Schwaden oder Steinöfen ist das nur Abzocke oder wo liegt die Berechtigung wenn Ihr euer Brot alle knusprig in ganz normalen Backöfen bekommt!?!

Rolf, klar ich mache auch Salz und Sauerteig (meisten aus Beutel Bioladen) rein, und etwas Hefe, das Brot ist bei mir auch (gewollt) feuchter als meistens empfohlen (also nicht solange mit Mehl bestreuen, bis nichts mehr an den Händen klebt) sondern recht feucht rein in die Backform und dann gehen lassen und mit Gabel anstechen, und wie gesagt, schmecken tuts sehr gut, nur eben nicht knusprig aber da werde ich mal das oben genannte ausprobieren.

Unabhängig davon würde mich (weil sollte sowieso mal ein neuer her) interessieren, was könnt Ihr an Gasöfen mit Backraum empfehlen evt. mit Vorzugseinrichtung zum Brotbacken/wenn es sowas gibt? (Muss noch dazu sagen, das ich in Frankreich auf´m Land wohne und wir den Ofen aus der 13 KG Gasflasche betreiben, also kein Stadtgas!!)

Danke!!



gruß bernd
27.03.2012 07:41

nick67

Mitglied seit 12.09.2004
15.632 Beiträge (ø3,5/Tag)

Moin!
Um auf die Frage nach dem Backofen zurückzukommen: Siemens baut Backofen mit Temperaturen bis 300°C, und das macht sehr wohl "den kleinen Unterschied" allerdings nur wenn auch alle andern Parameter stimmen. Logisch.


Gruesse, nick67

Let´s cook baby! Ein Problem ist eine Lösung in Arbeitskleidung Let´s cook baby!
27.03.2012 12:44

elke1952

Mitglied seit 25.10.2011
1.703 Beiträge (ø0,91/Tag)

Hallo

Mein Backofen backt bis 275 Grad. Die reize ich allerdings fast nie aus. Meistens backe ich mit 250 Grad. Ich muß eher aufpassen, daß die Kruste nicht zu stark wird.




Liebe Grüße elke Bezahlbaren Herd Backofen knuspriges Brot 1418814785
27.03.2012 14:44

hunsbuckle

Mitglied seit 19.12.2011
3.257 Beiträge (ø1,8/Tag)

Hmm, es soll Leute geben, die heizen den Backofen mit 300Grad vor, backen die ersten Minuten nahe an der Maximaltemperatur und sagen, dass sie trotzdem keine zu starke Kruste bekommen, da dürfte wahrscheinlich die Zeit auch eine Rolle spielen.

Gruß
hunsbuckle
27.03.2012 17:21

Neu_Lollo

Mitglied seit 24.03.2008
12.467 Beiträge (ø3,93/Tag)

Hallo
ich denke, dein Schälchen Wasser im Ofen ist nicht ausreichend für die Dampfbildung.
Pfeil nach rechts dann diese teueren Schwaden Pfeil nach links = für mich heißt "schwaden", dass ich an die Wände des heißen Ofens mehrfach Wasser spritze, damit sich Dampf entwickelt.
Gruß Lollo
27.03.2012 18:54

iheiden

Mitglied seit 31.05.2006
724 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo,

deine Aussage: "Teig bleibt dann ca. 2 Tage stehen" ist aber wohl nur ein Tippfehler, denn das wäre viel zu lange!

Grüße, Ingrid
27.03.2012 19:41

elke1952

Mitglied seit 25.10.2011
1.703 Beiträge (ø0,91/Tag)

Hallo Ingrig

Das sag nicht, ich habe auch ein Rezept, bei dem der Teig 18 Stunden im Kühlschrank wartet.




Liebe Grüße elke Bezahlbaren Herd Backofen knuspriges Brot 1418814785
27.03.2012 19:46

iheiden

Mitglied seit 31.05.2006
724 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo, Elke,

Ich bin von normaler Zimmertemperatur ausgegangen. Hefeteig, z.B. für Pizza, liegt bei mir auch mal für ein paar Tage im Kühlschrank, bei einem Roggen-Sauerteigbrot kann ich mir das allerdings nicht vorstellen - funktioniert das wirklich?

Grüße, Ingrid
27.03.2012 19:57

elke1952

Mitglied seit 25.10.2011
1.703 Beiträge (ø0,91/Tag)

Ingrid,
es ist ein Weizen ST-Brot, das Vermont SourDough, ein Super Brot




Liebe Grüße elke Bezahlbaren Herd Backofen knuspriges Brot 1418814785
27.03.2012 20:03

4everlunatic

Mitglied seit 02.08.2008
34 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo, ich benutze seit ca 1 1/2 Jahren einen Bosch HBA36B6.0
Der hat eine Heizart, welche Hydrobacken genannt wird. Damit erziele ich beste Ergebnisse. Ich backe meine Brote immer die Hälfte der Backzeit in Kastenformen und die zweite Hälfte ohne Form auf dem Rost. Mein Brot hat immer eine knusprige Kruste. Hydrobacken funktioniert von 30 - 300 Grad. Man braucht kein zusätzliches Wasser im Ofen. Man kann den Teig bei der niedrigsten Temperatur auch gut im Ofen gehen lassen.
zurück weiter

Partnermagazine