Was ist alles in Eurem Brotgewürz?

31.07.2007 17:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Samantha63

Mitglied seit 28.07.2007
1.614 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo,

in meinem Brotgewürz ist Koriander, Kümmel, Anis und Fenchel. Habe es das erste mal benutzt und finde den Anisgeschmack ehrlich gesagt nicht so toll.

Deshalb meine Frage, was ist bei Euch drin und wo kauft ihr es? Wieviel nehmt ihr für ein Pfundbrot an Gewürz?

Gruß Sam
 
31.07.2007 17:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tuss

Mitglied seit 01.12.2006
599 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo,

also mein Brotgewürz ist...

gemahlen: Salz und Kurkuma (für die Farbe)
ganze Körner: Kümmel und Fenchel

manchmal kommen auch Sesamkörner ober drauf.

Wir sind mit dieser Konstellation eigentlich ganz zufrieden, ist halt Geschmackssache Lachen
Wünsch nen schönen Abend!

Lg

Tuss
 
31.07.2007 17:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jumilla

Mitglied seit 25.05.2007
944 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo,

prinzipiell sind das schon schöne Gewürze für ein Brot.

Aber ich nehme die einzeln und nicht als Mischung.
Wenn dir der Anis zu stark dominiert, lass ihn weg oder nimm weniger davon.

Du brauchst einen Mörser und Versuche.

lg
Jumilla
 
31.07.2007 17:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Samantha63

Mitglied seit 28.07.2007
1.614 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo,

danke für die schnellen Antworten Lachen . Einen Mörser habe ich leider nicht Sicher nicht! , aber die Gewürze bekomme ich bei uns auch schon gut gemahlen.

Mir schmeckte ja der leichte Kümmelgeschmack ganz lecker. Ich sollte wohl dann doch mal alles einzeln probieren. Jumilla, kannst Du mir noch verraten, wieviel Du ungefähr in Dein Brot rein gibst???

Danke Sam
 
31.07.2007 17:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Samantha63

Mitglied seit 28.07.2007
1.614 Beiträge (ø0,6/Tag)

Achso,

Kurcuma habe ich als einzelnes Gewürz, aber das ist ja nur für Farbe. Gelbes Brot? Wirklich?

Gruß Sam
 
31.07.2007 17:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jumilla

Mitglied seit 25.05.2007
944 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo Samantha,

leider nein.
Das sind "Prisen" ... bei mir
Anis ist halt schon dominant, lass ihn mal weg.
Obwohl er sehr gut zu Hartkäse schmeckt.

lg
Jumilla
 
31.07.2007 17:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jumilla

Mitglied seit 25.05.2007
944 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo,
also für ein Pfund:
eineinhalb MesserspitzenKümmel, 2 Messerspitzen gestossenen Koriander, 1 Messerspitze gestossenen Fenchel, 1/2 Messerspitze gestossenen Anis. so ungefähr und dann halt optimieren nach Geschmack.

Gerne auch Dinkelmehl, Roggenmehl,Hanfmehl(oder Körner)............
 
31.07.2007 18:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Samantha63

Mitglied seit 28.07.2007
1.614 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo Jumilla,

danke für die Antworten Lachen . Ich nehme auch immer Dinkel und Roggenmehl. Was ist denn nun Hanfmehl na dann... . Verrate lieber mein Alter nicht, muß mich ja schämen, daß ich einige Produkte nicht kenne *ups ... *rotwerd* .

Gruß Sam
 
31.07.2007 18:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Teetrinker

Mitglied seit 18.11.2003
1.493 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hi

Ich hab das Brotgewürz von Sonnentor (gemahlen), da ist Kümmel, Fenchel, Koriander drin. Davon geb ich etwa 1Teel. auf 500g Mehl.
Ab und zu benutze ich auch das Brotgewürz von Alnatura, aber Sonnentor ist eindeutig besser (leckerer).


liebe Grüsse Teetrinker
Nr.62 der SHGdBS

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer am Ende ist, kann von vorne anfangen, denn das Ende ist der Anfang von der anderen Seite! - Karl Valentin
 
31.07.2007 18:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jumilla

Mitglied seit 25.05.2007
944 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo,
Samantha,

Hanfmehl sind gemahlene Hanfsamen.(Die sind nur wegen dem Geschmack drin, weil das lecker ist Lachen )

Ansonsten kauf dir die Gewürze einzeln und erarbeite dir dein Lieblingsbrot mit frisch gemörserten Gewürzen.
Ein guter Mörser kostet 20€.

lg
Jumilla
 
31.07.2007 18:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

poutine

Mitglied seit 06.10.2006
4.533 Beiträge (ø1,51/Tag)

Hallo,
bei mir kommt neben den oben erwähnten Standards (Fenchel, Kümmel, Koriander) manchmal noch ein bisschen gemörserter Szechuanpfeffer rein.
Das mit dem Anis stelle ich mir im Brot auch nicht so umwerfend vor.

LG
poutine
 
31.07.2007 18:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Samantha63

Mitglied seit 28.07.2007
1.614 Beiträge (ø0,6/Tag)

Oh ihr seid alle so hilfreich Lachen ,

bin froh, die Frage hier gestellt zu haben. Mein Gewürz kommt aus der Gewürzmühle Herzfelde. Eigentlich bin ich sonst mit allen Gewürzsorten von denen zufrieden. Sind auch nicht teuer, also werde ich es mir jetzt allein zusammenstellen, die 3 € jucken mich dann auch nicht und der Anisgeschmack ist raus na dann... .

Den Chayennepfeffer, werde ich auch noch ausprobieren. Gute Idee.

Gruß Sam
 
31.07.2007 18:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Samantha63

Mitglied seit 28.07.2007
1.614 Beiträge (ø0,6/Tag)

Öhmmm,

was ist denn nun Szechuanpfeffer???? Meine Güte, wie peinlich *ups ... *rotwerd* .

Gruß Sam
 
31.07.2007 20:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

harryadd

Mitglied seit 18.06.2004
2.359 Beiträge (ø0,61/Tag)

Hi Brotgewuerz-Fans,

"Was ist alles in Eurem Brotgewürz?"

Nur/just/rien que/solamente Salz/salt/sel/sale/sal !

Ich mach mir doch nicht den tollen Geschmack der Kruste (und eingeschraenkt Krume) kaputt.

Gruesse

Hartmut
 
31.07.2007 21:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

iobrecht

Mitglied seit 15.01.2005
8.607 Beiträge (ø2,37/Tag)

Hallo,

ich bin manchmal, aber nicht immer, so puristisch wie Hartmut und mache, außer Salz, noch eine Gewürzmischung aus folgenden Gewürzen:
-schwarzer Pfeffer
-Koriander
-Cumin
-Kümmel
-Piment
in mein Brot.
Ich wechsle aber ab und nehme diese Mischung nicht immer. Zusätzlich habe ich noch in Gläschen Schabzieger Klee, Südtiroler Brotklee und Bockshornklee.

Diese Gewürze kaufe ich ungemahlen, mische sie in einem Schraubglas und mahle sie frisch in einer alten Hand-Kaffeemühle. Für 1 Kilo Teig nehm ich ca 1 Tl Gewürz.

Das fertige gemahlene Brotgewürz schmeckt mir wegen dem Anis und dem Fenchel auch nicht, deshalb hab ich das Gewürz selbst zusammen gestellt.

Grüßle Inge

Die Neunte Muse heißt Pampel
 
31.07.2007 22:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Carmen58

Mitglied seit 31.01.2007
83 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hi,

ich nehme nur einen viertel TL Brotgewürtz von Seibstock (Südtirol), da ist Brotklee, Anis(wenig)Koriander und ...drin
habe Anfangs nach Anweisung mehr genommen, war aber nicht mein Geschmack.
So ist es mir genau richtig und man ahnt nur die Gewürze. Weniger ist eben manchmal mehr.

LG Carmen
 
31.07.2007 22:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Teetrinker

Mitglied seit 18.11.2003
1.493 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hi

Hab ich vergessen: Etwas Schwarzkümmel schmeckt im Brot auch sehr gut!

liebe Grüsse Teetrinker
Nr.62 der SHGdBS

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer am Ende ist, kann von vorne anfangen, denn das Ende ist der Anfang von der anderen Seite! - Karl Valentin
 
01.08.2007 14:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Samantha63

Mitglied seit 28.07.2007
1.614 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo Alle,

na dann werde ich mich mal durchtesten. Habt vielen Dank, für Eure Anregungen. Mit Schwarzkümmel klingt aber auch ganz interessant und ich nehme auch Euren Rat an, nur einen Hauch an Gewürzen bei zugeben. Salz ist in meinen Rezept auch und ich konnte nicht sagen, daß ich keine anständige Krume hatte, nur weil ich noch Gewürze drin hatte.

Gruß Sam
 
02.08.2007 15:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

loeffelchens

Mitglied seit 06.06.2007
113 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Samantha,
also das mit dem Brotgewürz kommt auf das Brot an das Du backen willst.
Für ein einfaches Roggen(vollkorn)sauerteigbrot nehm ich 4 El Kümmel (den magst Du, glaub ich) und 3 Tl Salz, da ich gern Koriander mag geb ich auch davon einen El rein.
Für ein Gewürzbrot nehm ich: 2 El Salz, 1 El Kümmel, 1 TL Anis, 1 Tl Fenchel und eventuell auch noch Koriander so 1 El.
Im Normalfall lass ich meine Gewürze ganz, oder ich mahle sie mit einer kleinen Portion Mehl (von der Gesamtmehlmenge) zusammen in der Getreidemühle (ich mahle immer selbst).
Übrigens: Ich habe einen großen Brotteig von etwa 1,5 kg Mehl und sonstigen Zutaten. Nur damit du dich mengenmäßig orientieren kannst!
Hoffe dir hiermit geholfen zu haben.
Lg loeffelchens
 
02.08.2007 17:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

harryadd

Mitglied seit 18.06.2004
2.359 Beiträge (ø0,61/Tag)

Hallo Samantha,

eine kleine Fehlinterpretation meines Postings, wenn du schreibst:
" Salz ist in meinen Rezept auch und ich konnte nicht sagen, daß ich keine anständige Krume hatte, nur weil ich noch Gewürze drin hatte. "

Natuerlich aendert das Brotgewuerz nichts an der Kruste!
Aber den Originalgeschmack der Kruste ueberdeckt es wohl.

Gruesse

artmut
 
02.08.2007 20:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katmax

Mitglied seit 12.08.2005
258 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo,
ich mische mein Brotgewürz meistens selbst, knapp zwei Teelöffel auf ein Kilo Mehl. Besteht aus 2 Teilen Kümmel, 1 Teil Fenchel, 1 Teil Koriander, Anis mag ich nicht. Manchmal gebe ich ein klein wenig Brotklee hinzu. Bei stark roggenlastigen Teigen auch eine Messerspitze Schabziger Klee.
Bis auf den Schabzoger Klee (der ist schon allerfeinst gemahlen) mahle ich meine Gewürze selbst.
Viele Grüße, Reinhard.
 
03.08.2007 06:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hardi1

Mitglied seit 05.04.2007
757 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo Samantha,

Gewürze lassen sich auch gut in der Kaffeemühle mahlen oder im Mixer.
Frisch gemahlen sind sie Pulver haushoch überlegen.

Grüße, Hardi
 
03.08.2007 06:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hardi1

Mitglied seit 05.04.2007
757 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo Reinhard,

BOOOIINNNGG.... Brotklee und Schabziger Klee sind doch das Gleiche?
- hier - vom CK-Gewürz-Guru.

Grüße, Hardi
 
03.08.2007 11:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katmax

Mitglied seit 12.08.2005
258 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo Hardi,
da hast Du vom allgemeinen Sprachgebrauch nicht gaaanz unrecht. Vielerorts wird der Schabziger Klee auch als Brotklee bezeichnet. Mit Brotklee meinte ich (exakt) Bockshornkleesamen, welche ich vor Gebrauch frisch mahle. Schabziger Klee ist bereits vermahlen (die Pflanze, nicht der Samen). Schabziger ist sehr intensiv, eine Messerspitze auf ein Kilo Mehl ist absolut ausreichend - aber das weißt Du sicher selbst.
Viele Grüße, Reinhard.
 
03.08.2007 22:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

havamal

Mitglied seit 03.08.2007
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Ihr,

für Roggen-Weizen-Mischbrot nehme ich eine Gewürzmischung aus etwa drei gleichen Teilen (Kräuter dürfen auch etwas mehr dabei sein)

- Salz
- ungemahlenem Kümmel
- einer "Mediterranen Kräutermischung" vom Kräuterbauern um die Ecke.

In der Mischung wiederum sind (getrocknet) Majoran, Estragon, Oregano, Thymian, Basilikum und Rosmarin.

Ich finde, im frischen Brot schmeckt eher der Kümmel durch, und wenn es etwas älter wird, dann werden die grünen Kräuter deutlicher.

Fußnote am Rande: Von Lanzarote kenne ich das dort übliche einfache, baguette-artige Weizenbrot mit ein paar Kümmelkörnern versetzt. Superlecker, auch in Ciabatta o. ä.

Viele Grüße,

havamal
 
06.08.2007 20:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

havamal

Mitglied seit 03.08.2007
3 Beiträge (ø0/Tag)

Nachtrag, nachdem ich am Wochenende auf so einem historischen Markt war:

Bärlauch!

Die hatten vor ihrem Zelt einen Holzbackofen, großes Teil, unten gefeuert und dann mit diversen Fächern nach oben (sowas müßte man haben...) und im Zelt einen zwei Arme riesigen Berg Teig. Ich würde mal schätzen, Weizenvollkonrmehl und Weizenvollkornschrot waren da drin. Und - Bärlauch, ganz viel Bärlauch, richtig viel, mit richtig bunter Schnittfläche am Brot. Daraus haben sie dann richtiges Brot gemacht, so Teigschnecken, Teigfladen mit Sour Cream und Schinken, und überbackene Teigfladen mit Schinken, Käse usw. Alles ein Teig.
 
06.08.2007 22:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katmax

Mitglied seit 12.08.2005
258 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo havamal,
Bärlauch ist klasse, habe ich auch schon versucht - weil der wächst bei mir in rauen Mengen. Da die Bärlauchzeit schon vorbei ist, kommt selbstgemachtes Pesto zum Teig hinzu. Ist dann aber schon recht speziell und kein echtes "Alltagsbrot" mehr. Ich bin selbst recht experimentierfreudig und habe auch schon Brote mit (unbedenklichem) Hanf gewürzt - das war mir dann aber zu süßlich traurig .
Viele Grüße, Reinhard.
 
08.08.2007 22:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosinenkind

Mitglied seit 28.03.2004
29.500 Beiträge (ø7,53/Tag)

Hallo,

ich mag kein Anis und nicht wirklich gerne Kümmel, ansonsten bin ich da experimentierfreudig. Ich mag zB. gerne Bruscetta Gewürz oder Gewürz zum einlegen von Schafskäse. Gibt dem Brot sowas herzhaftes.

Grüße Rosinenkind



Wo eine Tür zufällt, geht die Nächste auf ~ Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne
 
09.08.2007 15:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Samantha63

Mitglied seit 28.07.2007
1.614 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo alle,

ich danke für Eure Vorschläge. Das mit den Bärlauchpesto, daß reizt mich ja jetzt, denn ich habe noch soooo viel Gläschens stehen Lachen . Dieses Jahr war ich auch ganz fleißig am sammeln Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen .

Gewürz zum einlegen von Schafskäse kenne ich nicht Sicher nicht! , nehme rote und weiße Zwiebel, Chili gehakt, gelbe Paprika, Aci Pulbiber, Oregano. Dann natürlich Öl auffüllen.

Gruß Sam
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de