Zimtbrötchen gesucht - aber mit "Zimtbröckchen", nicht Zimt im Teig

05.09.2006 13:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

Hallo Leute!

Erst heute hab ich mir wieder mal Brötchen beim Bäcker gekauft ... weil ich die einfach nicht selbst hinkriege - und die soooooo lecker sind!

Ich hab schon den CK (Rezepte + Foren) und das Internet abgesucht und nix gefunden.

Ich suche so eher weichere Brötchen (Milchbrötchen, nehme ich an), die der eine Konditor hier in Dresden als Zimtbrötchen verkauft. Aber da ist der Zimt eindeutig nicht im ganzen Teig drin - sondern so als kleine, irgendwie knusprige oder jedenfalls \"zuckrig-knirschige\" \"Bröckchen\", wie bei Rosinenbrötchen die Rosinen in etwa. Die \"Bröckchen\" sind sicher irgendwie mit Zucker - aber ich hab halt kein Rezept dafür.

Ich hab schon zig mal mit Milchbrötchen experimentiert ... Zimt + Zucker mit Butter verknetet und zugegeben - aber das wird irgendwie alles nix. Welt zusammengebrochen


Weiß hier vielleicht jemand, wie das gehen könnte - oder hat gar ein Rezept dafür? Bittebittebitte!!! Ich wäre echt glücklich, wenn das Rätsel gelöst werden könnte!


Sonnige Grüße vom Bäumchen


Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
 
05.09.2006 14:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

inaw

Mitglied seit 04.06.2003
948 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hi,
vielleicht findest du ja hier in diesem Fred das passende...

Liebe Grüße

inaw

 
05.09.2006 14:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

@ Inaw:

Nein, da steht leider auch nix Vergleichbares drin. Welt zusammengebrochen Den Thread hab ich nämlich auch schon von oben bis unten durchgearbeitet ... na dann...



Vielleicht hat ja doch noch jemand einen Tipp für mich? ...



Sonnige Grüße vom Bäumchen


Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
 
05.09.2006 14:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

monddrache

Mitglied seit 26.04.2005
2.014 Beiträge (ø0,57/Tag)

Hallo Bäumchen,

ich kenne bei uns in Ö \'Zimtkrusterln\' von Ankerbrot.
Die sind angeblich aus einem Quark-Öl-Teig und nicht Hefeteig hergestellt.

Wie die Zimtbröckchen hineinkommen habe ich auch schon überlegt.
Ich mutmaße daß die Zimttropfen industriell angefertigt werden - wahrscheinlich noch mit einem Bindemittel damit sie sich nicht gleich mit dem Teig vermischen.
Vielleicht Zimt und Zucker mit Johanniskernbrotmehl und etwas Wasser vermengen und als Tropfen trocken lassen bevor man sie unter die Brötchen mischt?

Vielleicht hat ja noch wer weitere Ideen dazu.

lg
Monddrache
 
05.09.2006 14:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

@ Monddrache:

Irgendwie inspiriert mich Dein \"als Tropfen trocknen lassen\" gerade ...

Zum Einen ist mir mein Teezucker eingefallen - da mischt man den Zucker einfach nur mit Wasser und lässt ihn dann geformt wieder trocknen. Das hält dann super zusammen. Da könnte man ja vielleicht auch kleinere \"Häufchen\" bzw. \"Stückchen\" trocknen lassen ... na dann...

Und zum Anderen fiel mir grad ein, dass Eiweiß ja auch oft ein prima Bindemittel ist. Vielleicht klappt es ja, wenn man den Zimtzucker mit etwas Eiweiß mischt, in kleinen \"Häuchen\" bzw. \"Stückchen\" trocknen lässt - und das dann gaaanz am Ende locker in den Teig knetet ... na dann...

Auf jeden Fall Danke erst mal - und ich hab also erstmal wieder neuen Test-Stoff!



Falls aber jemand noch eine (andere? ähnliche? ...?) Idee oder gar Erfahrungswerte hat - immer her damit! Na!



Sonnige Grüße vom Bäumchen


Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
 
05.09.2006 15:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

liwanze

Mitglied seit 03.05.2005
1.011 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo,

nur beim Lesen noch so eine Idee: Hagelzucker. Der bleibt auch beim Backen knirschig. Und wenn man den dann mit Zimt und Butter verknetet und kurz anfrieren lässt, so dass man tatsächlich Bröckchen schnell reinkneten kann... das müsste doch gehen, oder?
Eiweiß könnte hart werden...

Klingt guuut.

Viele Grüße,
Liwanze
 
05.09.2006 15:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

@ Liwanze:

Einfrieren klingt auch irgendwie möglich ... Dankeschön für den Tipp! Manchmal kommt man echt auf die einfachsten Sachen nicht selbst ... *ups ... *rotwerd*



@ all:

Ich werde also heute Abend eine Portion Hefeteig machen ... und Milchbrötchen backen ... und verschiedene \"Zimt-Brösel-Versionen\" Na! testen. Ich bin gespannt, was dabei rauskommt - und werde weiter berichten. Let´s cook baby!


Sonnige Grüße vom Bäumchen


Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
 
05.09.2006 18:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tantemo

Mitglied seit 13.11.2005
685 Beiträge (ø0,21/Tag)


Hallo Bäumchen,

ich kenne diese Brötchen nicht, aber wie wäre es denn, wenn man Zucker karamelisiert und mit Zimt würzt. Wenn der Karamell abgekühlt ist, einfach zerstoßen, so daß kleine Brösel entstehen.

LG Tantemo
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer der Sonne entgegenwandert, läßt den Schatten hinter sich.
 
05.09.2006 22:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

@ Tantemo:

Klingt auch lecker - aber Karamell wars definitiv nicht ... auf diesen \"Bröckchen\" kaut es sich in etwa wie auf einem Kristallzuckerklümpchen ... einfach nur zuckerig ... und halt mit Zimt ...



@ all:

So, mein Hefeteig zickt noch ein bissel (hab Milchbrötchen-Teig à la Greta angesetzt ... aber bislang geht er nur recht schleppend auf ... na dann... ).

Aber ich hab jetzt zwei Sorten \"Bröckchen\" angesetzt: Einen Teller mit Klümpchen aus Zucker + Zimt + Eiklar, der im Ofen vor sich hin trocknet - und einen Teller mit Klümpchen aus Zucker + Zimt + Butter, der im TK-Fach vor sich hin friert.

Sobald sich der Hefeteig endlich ausgemääärhd hat, gehts dann ans Brötchenformen ... UND *tätätätääääää*: Ans Klümpchen einarbeiten ... dann kommt also der erste spannende Moment ...

Wenn die beiden Sorten Klümpchen nicht für den ganzen Teig reichen, knete ich an den Rest schnell noch Rosinen.

Ich bin auf jeden Fall gespannt - und werde weiter berichten.


Sonnige Grüße vom Bäumchen


Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
 
05.09.2006 23:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

@ all:

So, die Brötchen sind geformt. Und aktuell steht es fast Gleichstand Eiweiß : Butter, mit leichtem Eiweiß-Vorsprung. Na!

Beides waren echte Klümpchen ... beides hab ich in die fertig portionierte Menge pro Brötchen eingearbeitet, also ohne groß Rumkneten, mehr so ein \"Einwickeln\" oder Reinstecken ... beides blieb relativ kompakt ... doch irgendwie schien mir die Eiweiß-Version besser. Irgendwie wird die Butter doch recht schnell warm und die Bröckchen dann recht schnell weich, zumal im warmen Hefeteig. Während die Eiweiß-Bröckchen durch das Trocknen wirklich prima zusammenhielten.

Die oben genannte \"Teezucker-Version\" dauerte mir für heute zu lange. Das werd ich testen, wenn die beiden Tests heute wieder nicht überzeugen.

Nun kommt es also erstmal aufs Backen - und vor allem aufs Verkosten an! Na!


Sonnige Grüße vom Bäumchen


Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
 
06.09.2006 06:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

Guten Morgen, liebe CKler!

Mann, bin ich vielleicht frustriert: Da scheine ich nun endlich mal ne Lösung für mein Zimt-Klümpchen-Problem gefunden zu haben - und dann verbrennen mir die Milchbrötchen! Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Verdammt nochmal - bin stocksauer Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen *ups ... *rotwerd*

Naja, war wohl wirklich bissel spät, gestern ... na dann...

Mein mutiger Trotzdem-Koste-Versuch ergab nach dem Abreiben der dunklen Außenschicht jedoch einen klaren Eiweiß-Sieg. Ich werde diese Version also nochmal nachbacken ... die Angaben genauer merken/notieren ... und fertig ist mein Rezept für die megaleckeren Zimtbrötchen.

Und schon hat wieder ein Bäcker einen Kunden verloren ... na dann...


Sonnige Grüße vom Bäumchen


Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
 
06.09.2006 11:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

monddrache

Mitglied seit 26.04.2005
2.014 Beiträge (ø0,57/Tag)

Hallo Bäumchen,

ist echt ein Pech daß dir die Zimtbrötchen gestern verbrannt sind.

An Eiweiß zum Binden der Zimttröpfchen habe ich gestern nicht gedacht - ist sicher eine gute Idee.

Wenn du sie heute noch einmal probierst und damit zufrieden bist - kannst du so lieb sein und das Rezept hier hineinstellen?

lg
Monddrache
 
06.09.2006 12:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

Hallo Monddrache!

Naja, gleich heute wirds sicher nix (heute gehe ich zu den Filmnächten am Elbufer) - aber in den nächsten Tagen auf jeden Fall. Und klar ist es Ehrensache, dass ich dann hier alles genau poste! Na!

Vielleicht gibts ja noch mehr Fans dieser tollen Brötchen? Oder einfach Zimtfans, die neugierig darauf sind? na dann...


Sonnige Grüße vom Bäumchen


Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
 
07.09.2006 12:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

tami1211

Mitglied seit 11.02.2006
757 Beiträge (ø0,23/Tag)

Huhu Baumfrau,

du meinst nicht zufällig die Brötchen von der Bäckerei Kallenbach?
Daran verzweifel ich nämlich auch schon ne Weile bei den Nachbackversuchen na dann...

Die Wasser-Zucker-Zimt-Version ist bei mir voll daneben gegangen. Zucker und Zimt
haben sich wunderbar verteilt. GRRRRRR Das Gleiche ist bei mir mit ner Buttermischung passiert.

Auf die Idee mit Eiweiß bin ich noch nicht gekommen. Deine Erfahrungen würde ich gerne
wissen. Leider gibts die Brötchen bei Kallenbach nämlich nicht immer Verdammt nochmal - bin stocksauer

LG
Anne
 
07.09.2006 12:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

Hallo Anne!

Den Bäcker Kallenbach kenne ich nicht ... ist der auch in Dresden? na dann...

Ich kaufe meine jedenfalls am Pirnaischen Platz ... wenn es sie gibt, jedenfalls ... immer ist das nämlich auch nicht der Fall.

Und sobald ich meine Angaben bissel konkretisieren und mit möglichst guten (also auch unverbrannten GRRRRRR ) Erfahrungen hinterlegen kann, werde ich sie selbstverständlich hier posten. Na!

Ich bitte nur um ein wenig Geduld: Jeden Tag komme ich halt auch nicht zu sowas. ...


Sonnige Grüße vom Bäumchen


Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
 
07.09.2006 13:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

tami1211

Mitglied seit 11.02.2006
757 Beiträge (ø0,23/Tag)

Huhu Bäumchen,

ja, ist er (in Dresden) Na!
Augsburger und Krenkelstr. sowie Schillergalerie.

Vielleicht läuft mir ja mal wieder einer aus der \"Chefetage\" über den Weg, dann frag ich mal ganz frech, was bei denen drin ist.

Und .................. keine Hektik Lachen

LG
Anne
 
07.09.2006 13:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

@ Anne:

Na, da muss ich doch da mal vorbeigehen, wenn es mich mal in diese Ecke verschlägt ... mal schauen, was das so für Zimtbrötchen sind. Na!


Sonnige Grüße vom Bäumchen


Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
 
07.09.2006 19:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosinenkind

Mitglied seit 28.03.2004
29.507 Beiträge (ø7,53/Tag)

Hallo Bäumchen,

gcuk mal hier, wir hatten das Thema bereits vor einem Jahr im Kleingebäckforum: *klick*

LG Rosinenkind

Wo eine Tür zufällt, geht die Nächste auf
 
07.09.2006 20:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

@ Rosinenkind:

Dankeschön für den Link! Aber irgendwie wurde da auch nicht so recht DIE Lösung gefunden, so, wie ich das gelesen hab ... na dann...

Naja, vielleicht ist ja meine Eiweiß-Idee der Knüller? Soweit ich das mitbekam, schien es wohl ganz okay zu sein. Und wirklich so etwa das, was ich wollte. Ich werde sehen ...


Sonnige Grüße vom Bäumchen


Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
 
13.09.2006 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

Hallo Leute!

Für alle, die vielleicht schon auf meine Lösung warten - ich bitte um Geduld! ...

Als ich am Freitag abend meinen Sohn vom Projektlager in Empfang nahm, begrüßte er mich mit den Worten: \"Du, Mutti, der Arzt hat gesagt, mein Zeh muss doch nicht amputiert werden.\" BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... (Anmerkung: Bis dato wusste ich nur aus einer SMS 5 Tage vorher, dass das Lager spannend ist und es ihm gefällt.)

Das sind die Begrüßungen, die Mütter so lieben ... Was denn nun? Jajaja, was auch immer!

Unser Wochenende war also weitestgehend mit diversen Besuchen beim Bereitschaftsarzt, im Krankenhaus, bei den Nacht-Apotheken usw. - sowie mit Verbandwechsel, Wundpflege & Co. mehr als ausgelastet. Zu dem heißersehnten Zimtbrötchen-Test sind wir einfach nicht gekommen. *ups ... *rotwerd*

Also wirds leider erst in den nächsten Tagen. Let´s cook baby!


Sonnige Grüße vom Bäumchen


Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
 
13.09.2006 14:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

FloraF

Mitglied seit 23.05.2004
649 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Baumfrau,

ich hoffe, deinem Sohn samt all seinen Zehen gehts wieder gut! Na!

Jaja - die \"lieben Kleinen\" machen es manchmal wirklich sehr spannend das Leben *grinsenmuss*...

Ich kenne solche Art Brötchen auch aus Süddeutschland - und denke grade, dass es mit einer Baisermasse, die mit reichlich Zimt gewürzt ist ganz gut khinkommen könnte. Die Baisermasse würde ich einfach relativ flach auf ein Backblech mut Backpapier ausstreichen und dann gut bei ganz geringer Hitze durchtrocknen lassen. zerbröselt oder zerhackt könnten sie so sogar in ner gut schliessenden Dose auf Vorrat hergestellt und aufbewahrt werden. In die Baisermasse am evtl tatsächlich zusätzlich Hagelzuclker (und evtl gehackte Mandeln - schliesslich kann man so ziemlich jedes Rezept NOCH VERBESSERN ;o) ) reinrühren....

Bin sehr gespannt auf deinen nächsten Testlauf - wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich mich glatt anschliessen Na! - denn ich liebe Zimt und hab\' diese Teilchen zwar in recht süsser aber dennoch guter Erinnerung Na!

Für mich pers. würde ich allerdings eine zuckerarme Rezeptvariante machen ....(sprich Baiser mit ganz wenig Süsse und viel Zimt) - Fragt sich, wie sich das Baiser im Teig verhält - ob es weich wird oder knusprig bleibt....


Lieben Gruß und die besten Genesungswünsche für deinen Sohn!

Flora Lächeln
 
21.09.2006 20:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

anij

Mitglied seit 02.03.2005
4.169 Beiträge (ø1,16/Tag)

Hallo!

Beim Lesen der Fragestellung fiel mir spontan ZUCKERGUSS ein!
Und zwar diese feste \"Pampe\" aus geschlagenem Eiweiss mit Puderzucker, mit dem man die Hexenhäuser baut oder Lebkuchenherzen verziert.
Wenn der zu dick aufgetragen wird, dann beiße ich mir schonmal die Zähne daran aus.
Das ganze zimtig aromatisiert, mit dem Spritzbeutel zu Klümpchen gespritzt und gut durchgetrocknet...
Das müsste dann auch die Feuchtigkeit des Teiges bis zum Backen aushalten.

Bitte berichte!

LG
Anij
 
03.10.2006 19:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

Hallo Leute!

Inzwischen hab ich folgende Testreihen (inkl. Ergebnissen) gestartet - lecker waren sie übrigens alle:


* Zimtzucker mit Eiweiß verrührt, in Tröpfchen getrocknet (im Ofen, bei ca. 50°C), beim Brötchenformen mit eingeknetet -> die \"Klümpchen\" blieben zusammen, waren aber nicht mehr \"knusprig\" (nur die außen an den Brötchen)

* Zimtzucker mit Butter vermischt, diese \"Streusel\" beim Formen eingeknetet -> Streusel verschmierten, bildeten eher sowas wie Streifen, knusprig waren sie auch nicht

* Baisermasse mit reichlich Zimt, in Tröpfchen getrocknet (im Ofen, bei ca. 100°C) und beim Formen eingeknetet -> die \"Klümpchen\" blieben zusammen, die im Teig weichten aber auch auf

* Zimt mit Hagelzucker + Eiweiß, im Klümpchen getrocknet und beim Formen eingeknetet -> Klümpchen blieben zusammen, Hagelzucker war mir zu hart zum Draufbeißen, auch nix mit knusprig


Hmmm, also DIE Lösung habe ich nach wie vor nicht gefunden. traurig

Mein bisheriger Favorit ist jedoch die Zimtzucker-Eiweiß-Version. Da sind zumindest die äußeren \"Klümpchen\" wirklich lecker-knusprig und nicht zu hart. Und das kommt dem \"Original\" vom Bäcker echt am nähesten.

Eine andere Idee zum Testen habe ich derzeit nicht. Falls aber jemand anderes eine hat - immer her damit! Na!


Sonnige Grüße vom Bäumchen


Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
 
04.10.2006 08:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lenchen

Mitglied seit 17.01.2002
694 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo Baumfrau!
MIr ist grad spontan eingefallen, dass man diese Cini-Minis-Frühstückscerealien von NEstle kleiner hacken und mit einkneten könnte - vielleicht bleibt ja das knusprig. Oder auch Caramel mit ganz viel Zimt und nur wenig Butter kochen, kleine Tröpfchen festwerden lassen und in den Teig einarbeiten. Caramel wird zwar beim Backen sicher flüssig, sollte aber anschließend auch wieder fest werden.
Oder vielleicht auch Butter mit Mehl und viel Zimtzucker zu Streuseln verarbeiten, aber vorher backen, dann erst in den Teig einarbeiten.

Viel Glück, LG; Lenchen
 
15.02.2013 16:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

Hallo mal wieder!

Nach langer Zeit kram ich den Uralt-Thread mal wieder hoch ... es gibt ja doch immer mal wieder jemand, der nach Zimt-Wuppies oder ähnlichen Backwerken mit irgendwelchen "Zimt-Bröckchen" drin sucht.

Nun kann man inzwischen ja solche "Bröckchen" im Internet kaufen (als Zimtflakes oder so) - als Zutaten werden mit "Zucker, pflanzliches Fett, gehärtet, Zimt, Emulgator: Lecithin" jedoch nicht gerade leckere Dinge benannt. Und selbermachen macht doch eh mehr Spaß. Na!


Meine bisherigen Zimt-Brötchen sehen übrigens so aus - mangels besserer Idee nach wie vor mit der Eiweiß-Variante der "Bröckchen":

Zimtbrötchen gesucht quot Zimtbröckchen quot Zimt Teig 2823042630

Zimtbrötchen gesucht quot Zimtbröckchen quot Zimt Teig 2292635749


Und sollte noch jemand andere Ideen haben - ich nehme gern alle entgegen. Na!

Karamell oder Frühstückscerealien mit Zimt - passen jedoch echt nicht. Sicher nicht!


Sonnige Grüße vom Bäumchen
Zimtbrötchen gesucht quot Zimtbröckchen quot Zimt Teig 4091317974
 
15.02.2013 16:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gloryous

Mitglied seit 04.12.2008
617 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo Baumfrau!

Da ich eine Zimt-Liebhaberin bin, musste ich gleich mal dieses Thema öffnen und durchschauen.

Da das Thema etwas älter ist und ich es erst jetzt entdeckt habe *ups ... *rotwerd* frage ich mich, ob es unbedingt Zimt-Zucker-Stückchen sein müssen?
Ich habe letztens dieses Zimtbrot gebacken und können mir die gleiche Technik für gerollte Brötchen vorstellen.

Könntest Du Dein Zimtbrötchen-Rezept mal hier einstellen? Würde mich (als Zimt-Liebhaberin) auch interessieren.

Lg,
gloryous

~ Du kannst immer noch einmal neu beginnen ~
 
15.02.2013 16:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

@ gloryous:

So ein Zimtbrot ist ohne Zweifel sehr lecker - aber hier gehts eben gerade um diese knusprig-zuckrigen Zimt-Bröckchen, die diese Zimt-Brötchen oder Zimt-Wuppies und wie die Teilchen je nach Bäckerei eben so heißen, so oberköstlich zaubern. Na!

Ein spezielles Rezept hab ich übrigens nicht für die Brötchen. Nimm einfach einen Milchbrötchen-Teig, den Du magst (z. B. Einback oder Rosinenbrötchen oder Schoko-Trigonometrie oder was auch immer) - und bastel Zimtbröckchen oder auch Deine Zimtmasse oder was auch immer rein.

Meine Zimtbröckchen hab ich weiter oben ( hier - die erste Version mit Eiweiß) beschrieben - auch dafür gibts noch kein konkretes Rezept.


Sonnige Grüße vom Bäumchen
Zimtbrötchen gesucht quot Zimtbröckchen quot Zimt Teig 4091317974
 
15.02.2013 17:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hannahkeks

Mitglied seit 11.06.2009
376 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo Baumfrau,

meinst du den Zimt Wuppis Thread mit meinem, als letzten Post? Na!
Man kann diese Zimttropfen auch als Cinnamon Chips, darunter habe ich die Zutaten gefunden. Ich habe Butter/Puderzucker-Zucker-Gemisch zu gleichen Teilen und eine Menge Zimt vermischt, sodass dunkelbraune Zimtbutter entstanden ist, die ich eingefroren habe (ist allerdings nur angefroren, zum Durchfrieren war die Zeit zu kurz). Wuppis sind aus Quarkteig, deine Milchbrötchen wahrscheinlich nicht, aber deswegen hatte ich per se nicht das Problem des Schmelzens im warmen Teig. Meine Tropfen waren bloß zu wenig gefroren und haben sich deshalb arg verformt. Werde die nächsten Tage einen neuen Versuch starten mit weniger Butter und noch mehr Zimt.

Kannst du vllt noch einmal genau schreiben, wie du deine Eiweiß-Bröckchen machst? Ich scheine es überlesen zu haben, jedenfalls finde ich es nicht... Dann kann ich die Variante als Vergleich testen! Ich will Wuppis Lachen

Liebe Grüße,
Hannah
 
15.02.2013 17:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hannahkeks

Mitglied seit 11.06.2009
376 Beiträge (ø0,19/Tag)

Oh, du hast es ja schon verlinkt Lachen Hast du Mengenangaben oder machst das nach Gefühl?
 
15.02.2013 17:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

Die Wuppies kenne ich halt nicht wirklich - hab nur mitbekommen, dass es diese Teilchen wohl auch mit "Zimt-Bröckchen" drin gibt, und spontan an meinen Test-Thread hier denken müssen. Na!

Und die Zimt-Brötchen des Bäckers hier - waren definitiv wie Milchbrötchen. Deshalb habe ich das eben auch so nachgebastelt. Und dafür schien die Butter-Version leider echt nicht geeignet. Aber ist ja klasse, wenn sie zumindest für die Wuppies aus (offenbar kühlerem?) Quarkteig klappt. Na!

Was ich auf jeden Fall nochmal probieren werde, ist eine Version mit vorgebackenen "Streuseln" aus viel Zimt + eben Butter/Zucker/Mehl.

Und nein, Mengenangaben hab ich bisher nicht für meine Eiweiß-Bröckchen. Sicher nicht!


Sonnige Grüße vom Bäumchen
Zimtbrötchen gesucht quot Zimtbröckchen quot Zimt Teig 4091317974
 
15.02.2013 19:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hannahkeks

Mitglied seit 11.06.2009
376 Beiträge (ø0,19/Tag)

Ich bin morgen in Hamburg, vielleicht bekomme ich da Wuppis, um zu schauen, wie nah ich wirklich am Original war oder Zimtbrötchen, um mir die Zimttropfen anzuschauen Na! Ich kenne die Milchbrötchen mit Zimt auch, allerdings ist das nicht gaaanz mein Fall.
Quark-Öl-Teig ist kalt, da alle Zutaten meist frisch aus dem Kühlschrank kommen. Definitiv ein Vorteil bei den Butterflöckchen!
Vorgebackene Streusel kann ich mir nicht gut vorstellen, aber probier es aus und berichte, ich bin gespannt!
Schade, ich werde es trotzdem einmal versuchen! Ist es denn mehr Zimt-Baiser oder mit Eiweiß verklebter Zimt-Zucker?

Liebe Grüße,
Hannah
 
15.02.2013 19:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

Nein, kein Baiser - gar nicht. Sicher nicht!

Einfach viel Zucker mit reichlich Zimt + nur mit etwas Eiweiß angefeuchtet, damit man Bröckchen/Häufchen formen kann.


Sonnige Grüße vom Bäumchen
Zimtbrötchen gesucht quot Zimtbröckchen quot Zimt Teig 4091317974
 
16.02.2013 09:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

phoeniks

Mitglied seit 14.01.2006
19 Beiträge (ø0,01/Tag)

Für unsere Zimt-Wuppie-Fans in der Münchener Gegend:
Die original Wuppies gibts bei der Bäckereikette Kamps - und die hat jetzt übrigens auch eine Filiale in München.
Man sollte aber nicht zu spät hingehen - am späten Nachmittag sind die Wuppies meist schon ausverkauft.
 
16.02.2013 15:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rookie1

Mitglied seit 11.07.2007
1.127 Beiträge (ø0,41/Tag)

Moin,

die Tröpfchen der Zimt-Wuppies von Kam*s sind aber beim Draufbeißen nicht zuckrig, soweit ich mich erinnere...


Ich würde es so versuchen:

Weißer Kuvertüre schmelzen, mit ordentlich Zimt versehen, mit einer Palette dünn ausstreichen und gut durchkühlen.
Dann in Flakes brechen.

Viel Erfolg weiterhin wünscht

Rookie
 
16.02.2013 15:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

Hmmm, also falls diese Zimt-Wuppies von der Kamps-Bäckerkette tatsächlich mit Zimt-Schoki sind - muss das doch ganz komplett anderes sein, als "meine" Zimtbrötchen, wo ganz definitiv sicher nix mit Schoki dran ist, ehrlich nicht. Sicher nicht!

Aber sag mal, @ Rookie: Wieso schreibst Du Kamps denn nicht ordentlich hin, sondern bastelst so ein Rätsel draus? na dann...


Sonnige Grüße vom Bäumchen
Zimtbrötchen gesucht quot Zimtbröckchen quot Zimt Teig 4091317974
 
16.02.2013 21:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hannahkeks

Mitglied seit 11.06.2009
376 Beiträge (ø0,19/Tag)

Weiße Schokolade???? Nein, definitiv nicht! Habe mir grade heute weider einen Wuppi gekauft (hmmm soooo lecker....) und habe festgestellt, dass die Zimttropfen darin auch nicht ihre Form behalten, sondern leicht platt zerlaufen. Daraus schließe ich, dass sie wirklich aus Butter mit Zimt-Zucker sind, ich war recht nah am Ergebnis dran. Sie waren nicht unbedingt zuckrig aber schon nicht ganz weich, also man hat mein Draufbeißen gemerkt, dass da nicht nur Brötchen ist...

@ Rookie: Man kann Firmennamen ausschreiben Na!
 
21.02.2013 10:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Andi73

Mitglied seit 16.03.2006
2.334 Beiträge (ø0,73/Tag)

Moin!

Wenn ich jetzt beim Überfliegen nichts übersehen habe, hat schonmal jemand die Zimt-Bröckchen ausprobiert, indem statt Eiklar der Zimt-Zucker nur mit etwas Wasser gebunden und dann getrocknet wurde?

LG Andi
 
21.02.2013 12:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

Also bei mir ergibt das (nur mit Wasser + Zimtzucker) nix, was ich in einen Teig einarbeiten könnte, ohne dass es Zimt-Teig wird. Lala


Sonnige Grüße vom Bäumchen
Zimtbrötchen gesucht quot Zimtbröckchen quot Zimt Teig 4091317974
 
08.03.2013 22:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Andi73

Mitglied seit 16.03.2006
2.334 Beiträge (ø0,73/Tag)

Moin,

so, in den nächsten Tagen werde ich mehr wissen... Habe eben Zucker mit Zimt vermischt und dem ganzen dann ETWAS Wasser zugefügt (1 TL=4ml auf 30g Zimtzucker). War nach dem Verrühren eine feste, körnige Masse, die ich auf Backpapier ausgestrichen im Ofen (Restwärme vom Backen) getrocknet habe. Nach ca. 2-3 Stunden war sie weitestgehend trocken und eine zusammenhängende Platte, die ich dann in kleine Stückchen zerbrochen habe.
Parallel habe ich das gleiche statt mit normalem Haushaltszucker mit Hagelzucker gemacht, der ließ sich fast noch besser verarbeiten und ich habe nun schöne braune Hagelzucker-Kügelchen.
Soweit so gut, fehlt noch die Feuerprobe in Form des Backversuchs. Lächeln

LG Andi
 
09.03.2013 00:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Physikerin

Mitglied seit 03.10.2011
1.220 Beiträge (ø1,04/Tag)

Huhu,

ich habe in einem Rezept gelesen, da werden Ciniminis in den Teig eingearbeitet. Vielleicht ist das was?

LG
 
09.03.2013 07:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

@ Physikerin:

Neeee, wie bereits geschrieben (weils oben schonmal jemand vorschlug) - Frühstückscerealien passen überhaupt gar nicht zu dem, was ich meine. Sicher nicht!


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Zimtbrötchen gesucht quot Zimtbröckchen quot Zimt Teig 4091317974
 
09.03.2013 16:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ArsinoeIV

Mitglied seit 22.02.2010
140 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hi,

ich habe die Zimt-Flakes in einem Online-Shop gefunden.

Guckst du hier: tmkochtreff.de

Inhaltsstoffe: Zucker, pflanzliches Fett gehärtet., Kakaopulver, stark entölt, Zimt, Sojalecithin, Aroma.
200 g = € 2,55, Haltbarkeit 3 Monate.

Ich liebe die Zimtbrötchen mit den Flocken nämlich auch sehr. Sie schmecken anders, als die mit einfacher Zimtzugabe im Teig.

Schönes Wochenende

Arsinoe
 
09.03.2013 16:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.774 Beiträge (ø3,96/Tag)

@ ArsinoeIV:

Solche Flakes kenne ich ja - wie bereits hier oben erwähnt. Aber ich mag sie nicht kaufen - und seit ich weiß, was da dran ist, auch vom Bäcker nicht mehr essen. Sicher nicht!

Deswegen versuche ich ja, sowas selbst nachzubasteln, mit natürlichen Zutaten/Lebensmitteln. Na!


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Zimtbrötchen gesucht quot Zimtbröckchen quot Zimt Teig 4091317974
 
09.03.2013 17:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ArsinoeIV

Mitglied seit 22.02.2010
140 Beiträge (ø0,08/Tag)

Noch was:

die Flake werden wohl von der Fa. Meistermarken _ Ulmer Spatz hergestellt.
Handelsname: "Meister Vari Flakes Zimt"
Vertriebsgröße: 10 kg.

Da kommt man anscheinend nur über den Bäckereigroßhandel dran.

Wenn du eine Möglichleit siehst, einen Karton zu bestellen, würde ich dir gerne eine größere Portion abnehmen.

Gruß

A.
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de