Mehltypenbezeichnung in Österreich?????

24.02.2005 13:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Vrenikoch

Mitglied seit 25.11.2003
8.187 Beiträge (ø2,07/Tag)

Hallo ihr lieben Bäcker/Innen!

Ich hab jetzt schon einiges über Sauerteig im Forum gelesen und würde doch wirklich zuuuuuuuu gerne mal selber einen ansetzen. Allerdings hab ich da so meine Probleme mit den Mehltypen.

Bezeichnet sind bei uns im Laden eigentlich nur die ganzen Weizenmehlsorten, und zwar meistens mit W450. Ab und zu auch mal W700. Aber das reicht doch nicht für einen Sauerteig, oder? Die ganzen Vollkornmehlsorten (Dinkel, Roggen) sind gar nicht bezeichnet. Das einzige, was ich gefunden hab, ist ein \"Weizen-Brotmehl\", das hat W1600, ist aber ziemlich teuer (das Brot könnte fast vergoldet sein).

Meint ihr, ich könnte den Sauerteig mit dem Weizen-Brotmehl ansetzen und dann mit normalem Dinkel-Vollkornmehl weiterfüttern? Oder mit Roggen-Vollkornmehl. Typen weiß ich ja leider von beiden nicht.

Würd mich echt freuen, wenn mir die geübten ST-Bäcker aus der Patsche helfen könnten. Danke schonmal!

LG
Verena
 
24.02.2005 14:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wanda

Mitglied seit 20.08.2001
17.183 Beiträge (ø3,6/Tag)


Hallöle Verena

... hier hat Romazotti mal Typen gepostet:

Lächeln
Hallo!

Habe noch etwas interessantes gefunden. Die Mehltypen sind verschieden in Österreich und in Deutschland, d.h. ein Rezept das aus Deutschland ist und in Österreich gemacht wird, kann ziemlich in die Hose gehen.

Hier die Tabelle.

Deutschland Österreich Schweiz

Weizenmehl TYPE
405 480 400
550 700 550
1050 1600 1100
1600 1700 1900

Roggenmehl TYPE
815 500 720
997 960 1100
1150 960 1100
1740 2500 1900

Hoffe damit habe ich dir ein bißchen geholfen.

Internette Grüße
Romana

http://www.chefkoch.de/forum/2,37,45063,4,100,50/So-viele-verschiedene-Mehlsorten.html

Vielleicht hilft es Dir weiter!

Grüssle, Wanda
 
24.02.2005 14:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Vrenikoch

Mitglied seit 25.11.2003
8.187 Beiträge (ø2,07/Tag)

Danke Wanda, jetzt ist mir die Sache schon etwas klarer. Vorsichtshalber werde ich dann aber zum Ansetzten von meinem ST doch das Weizen-Brotmehl (1600) verwenden und dann mit Roggenmehl (keine Angabe) weiterzüchten. Mal sehen ob\'s gelingt.

LG
Verena
 
24.02.2005 14:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

wegon

Mitglied seit 08.02.2005
1 Beiträge (ø0/Tag)


Hallo,
Schau mal hier nach

http://www.kirchenweb.at/kochrezepte/lexikon/backen/mehlsorten.htm
http://www.kirchenweb.at/kochrezepte/teig/rezepte/sauerteig.htm

Schöne Grüße Egon
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de