Friedas beste Butterplätzchen - sehr altes Familienrezept

20.11.2004 11:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo ihr Lieben \"Frieda-Fans\".

Oma hätte ihr Rezept sicher niemandem verraten, doch weil die Plätzchen soooo lecker schmecken, will ich es an euch weitergeben.

*Butterblume*

250 g Butter
500 g Mehl
100 g Butterschmalz
210 g Zucker (ich nehme 50 g weniger)
2 Eigelb
Abrieb einer Halben, unbehandelten Zitrone
1 Essl. Rahm


Mürbeteig herstellen, nach dem Ruhen ausrollen, Blumen ausstechen, mit Eigelb bestreichen, bei guter Hitze backen.

Gutes Gelingen

lone_bohne Lachen
 
20.11.2004 15:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

imüh.

Mitglied seit 10.01.2004
1.590 Beiträge (ø0,4/Tag)


Hallo lone_ bohne,

ich freue mich wieder ein neues Rezept von dir zu erhalten. Trotz des Schnees bin ich zwar noch nicht in \" Plätzchenbackstimmung \" , doch das wird sich in nächster Zeit gewiss
noch ändern. Zumal mich meine 11 jährige Tochter gestern schon darauf angesprochen hat, wann es endlich losgeht. Dein Rezept ist natürlich fest mit eingeplant. Lachen

Vielen Dank dafür.

LG IRIS
 
20.11.2004 15:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gliri

Mitglied seit 10.10.2004
285 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo lone_bohne,

das hoert sich nach den perfekten Ausstecherle an :)
Meinst, dass ich die auch mit Marmelade oder Schoko
zusammen kleben kann oder sind die dafuer zu muerbe?

Liebe Gruesse,

Gliri

PS: Ihr redet alle von Schnee, schneit es bei euch? Ich
habe hier +5 Grad C und sonnigen Himmel. Nach Schnee
sieht es nicht aus.
 
20.11.2004 15:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

felidae1nh

Mitglied seit 01.10.2003
4.223 Beiträge (ø1,04/Tag)

Oh klasse! *freu*

Gerade habe ich mich auf der Suche nach einem neuen Ausstecherlerezept in den Chefkoch begeben - und da fällt es mich geradezu an. Lachen

Den Teig werde ich heute zusammenrühren und morgen mit meiner Tochter ausstechen - allerdings nur die halbe Menge.

Danke, bohne!

Viele Grüße

felidae
 
20.11.2004 15:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosalilla

Mitglied seit 08.02.2003
13.398 Beiträge (ø3,11/Tag)

Hallo Ihr!

Bei uns schneit es auch und es hat 2°-! Der Wind ist eisig! Morgen backe ich auch wieder!


Tschüß Rosalilla
 
20.11.2004 16:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo an alle,

bei uns am Bodensee hat es auch geschneit und im Moment liegt der Schnee noch relativ dick auf den Bäumen und Sträuchern. Es sieht aber trotzdem danach aus als ob er schnell wieder wegtauen würde.
Natürlich hat mich das in Backstimmung versetzt, weshalb ich heute das \"Hutzelbrot\" (sonstige Backthemen) in Angriff genommen habe. Plätzchenbacken ist übernächste Woche bei uns angesagt.

@ Gliri
Das würde ich nicht tun. Es ist wirklich ein typisches Buttergebäck und es wäre schade daran herumzuexperimentieren. Die Kekse werden buttrig und mürbe, deshalb hätte ich Bedenken, dass sie zu mächtig ausfallen mit Marmeladefüllung und Schokoglasur.

Viel Spaß allerseits beim Backen, und haltet euch wirklich an die Angaben (Butterschmalz muss in den Teig!), sonst haben die Plätzchen nicht den besonderen Touch. (Etwas frische Zitronenschale kommt übrigens viel besser als Citroback, und wenn es denn sein muss, dann bitte nur ein Hauch)

LG lone_bohne
 
20.11.2004 17:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gliri

Mitglied seit 10.10.2004
285 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo lone_bohne (lustiger Nick, uebrigens :) )

Alles klar, dann werde ich die einfach so machen und mir
andere zum Fuellen suchen. Und wie dazu passend habe
ich mir gestern eine Blumenausstechform gekauft!

Viele Gruesse,

Gliri *nach Schnee Ausschau haltend*

 
21.11.2004 22:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

irina906

Mitglied seit 19.11.2003
1.339 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo lone_bohne,
noch ein tolles Frieda Rezept Lachen! Finde ihre Rezepte einfach nur SUPER GENIAL Achtung / Wichtig
Wir könnten doch mal einen Fan-Club aufmachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG Irina OH TANNE...
 
21.11.2004 23:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marion377

Mitglied seit 12.02.2004
191 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo!
Muß mich jetzt mal dumm stellen!
Meint ihr mit Butterschmalz wirklich sowas wie z.B. Buttaris?? *ups ... *rotwerd*
Nicht nur die reine Süßrahmbutter??
Sorry für die blöde Frage, hab aber noch nie mit Butterschmalz gebacken! Was denn nun?
Kann es mir eben nur mit herkömmlicher Butter vorstellen!

Grüßle
Marion Na!
 
22.11.2004 09:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

felidae1nh

Mitglied seit 01.10.2003
4.223 Beiträge (ø1,04/Tag)

Hallo Marion,

ja, Butterschmalz ist Butaris. Gibt\'s aber auch billiger, z.B. bei L.dl.Na! Eignet sich auch hervorragend zum Braten und ist viel gesünder - trotz der tierischen Fette - als diese gehärteten Pflanzenfettblöcke...

Viele Grüße,

felidae
 
22.11.2004 14:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Marion,

du kannst Butterschmalz auch selbst herstellen, in dem du Butter zuerst flüssig und dann wieder festwerden lässt. In die Plätzchen kommt ja nicht n u r Butterschmalz, sondern auch normale Butter, aber der *Kick* entsteht eben durch die Zugabe von Butterschmalz.

LG lone_bohne
 
22.11.2004 14:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Friesin

Mitglied seit 17.07.2002
3.565 Beiträge (ø0,79/Tag)



Hallo lone_bone,

das wußte ich nicht, das Butterschmalz so hergestellt wird.

Nun wird mir klar, warum der Rosinenkuchen meiner Großmutter immer besser schmeckte als meiner.
Die hat immer beim Kuchenbacken die Butter geschmolzen, wieder etwas fest werden lassen und dann tüchtig schaumig gerührt.
Muß wohl dadurch einen besseren Geschmack ergeben.

Werde es in Zukunft auch so machen, alte Rezepte sind doch die besten Lachen

LG


***Ein Leben ohne Freude ist wie eine weite Reise ohne Gasthaus***
 
22.11.2004 14:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

felidae1nh

Mitglied seit 01.10.2003
4.223 Beiträge (ø1,04/Tag)

Hallo Bohne,

sorry... Aber das mit dem Butterschmalz ist ja so nicht richtig. Butter besteht ja zu 80% aus Wasser, dazu kommen ja auch noch die Molkereste, die sie weiß machen. Butterschmalz ist das reine Butterfett, ich weiß nicht, ob man das so hinbekommt mit dem selber machen.

Ich will nicht klugscheißen! Was genau muß man in diesem Rezept denn nun nehmen? Geschmolzene Butter oder Butterschmalz? Ich habe Butterschmalz genommen und die Konsistenz des Teiges ist OK. Gebacken habe ich noch nicht.

Viele Grüße

felidae
 
22.11.2004 15:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angi

Mitglied seit 17.01.2002
1.149 Beiträge (ø0,24/Tag)

Butter besteht aus 80 % Wasser????????????????

Wo kommen da die kcal her!!!! Wichtige Frage Wichtige Frage

fettes Wasser Lachen

angi BOOOIINNNGG....
 
22.11.2004 16:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

felidae1nh

Mitglied seit 01.10.2003
4.223 Beiträge (ø1,04/Tag)

Oh nein, wie peinlich! *ups ... *rotwerd*

Natürlich zu 20%...

80% Fett. So jetzt stimmt\'s. Na wenn das mal stimmt!?

*ups ... *rotwerd* Grüße

felidae
 
22.11.2004 16:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo felidae,

normalerweise nehme ich \"Butaris\", wenn in einem Rezept Butterschmalz steht, aber ich habe auch schon Butter schmelzen lassen und sie nach dem Festwerden wie Butterschmalz verwendet.
Meine Großmutter hat\'s jedenfalls immer so gemacht. Vermutlich wird es am Ergebnis unmerklich was ändern, ob du nun industriemäßig hergestelltes Butterschmalz, oder selbst ausgelassene Butter nimmst. Auf alle Fälle muss beides eine weiche Konsistenz haben und darf nicht flüssig sein.

LG lone_bohne
 
22.11.2004 23:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marion377

Mitglied seit 12.02.2004
191 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo!
Danke für eure Erklärungen!
Konnte es mir beim besten Willen nicht vorstellen, wird aber sofort am WE getestet!
Sonst war das für mich immer nur rein zum Anbraten!
Tja, hier bleibt man eben nicht dumm, bei den ganzen netten Leuten die einem immer gerne und hilfsbereit antworten!! Küsschen

Viele liebe Grüße

Marion Na!
 
23.11.2004 07:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Greta

Mitglied seit 17.01.2002
17.095 Beiträge (ø3,64/Tag)

Hallo !!
Meine Oma hat immer nur geschmolzene Butter in ihre Kekse gegeben zumal es \"Butaris\" vor 60 Jahren noch gar nicht gab und auch die inische Küche noch gar nicht verbreitet war in Deutschland Na! Na!

Und so mache ich es auch , ich stelle mir meine geklärte Butter selbst her Lächeln Lächeln

Hier noch für alle ein Rezept für geklärte Butter :

Butterschmalz, Butterfett, Schmalzbutter, franz.: graisse, ital.: strutto span.: manteca
Butterfett wird auch als \"geklärte\" oder \"geläuterte\" Butter\" bezeichnet. Geklärte Butter erhält man, indem man die Butter in einem Topf erhitzt. Durch das Erhitzen fängt die flüssige Butter an zu schäumen. Dieser Schaum besteht aus Milcheiweiß. Er wird mit einer Schaumkelle abgeschöpft. Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis sich keine Schaumkronen mehr auf der Butter bilden und das in der Butter befindliche Wasser vollständig verdunstet ist. Teile des Milcheiweißes setzen sich auch am Boden des Topf ab. Als Ergebnis erhält man das klare, goldgelbe, reine Butterfett.

Butterfett verträgt sehr hohe Temperaturen (ca. 170°C), da beim \"Klären\" der Butter das Wasser verdunstet ist. Es eignet sich gut zum Braten und Backen. Butterfett ist selbst ungekühlt einige Wochen lang haltbar.

*geklärte* Grüsse
Greta





 
23.11.2004 11:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Helga-FR

Mitglied seit 17.01.2002
2.214 Beiträge (ø0,47/Tag)


Hallo Ihr Lieben

vielen Dank, nun bin ich abgeklärter. Wollte nämlich auch schon fragen, was Butterschmalz ist. Wieviel Butter braucht man denn so, um z.Bsp. 100g Butterschmalz zu bekommen?

Alsoooooooooooo Greta, so ganz zufrieden bin ich mit dem frz. Wort \"graisse\" nicht *ups ... *rotwerd* Jajaja, was auch immer! Vielleicht weiss es Jemand besser, wie das in Frankreich heisst na dann....

Aufgeklärte Grüssle
Helga



Mangel an Dankbarkeit ist eine Verarmung des Daseins, wer nicht dankbar ist, kann auch nicht glücklich sein.
Ludwig Marcuse
 
23.11.2004 13:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Greta

Mitglied seit 17.01.2002
17.095 Beiträge (ø3,64/Tag)

Hallo !
@Frankreich - Helga

So steht es eben in meine Unterlagen Oh Oh

liebe Grüsse
Greta
 
23.11.2004 16:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Greta,

vielen Dank für dein klärendes Wort über die geklärte Butter Lachen.

Siehste ich wusste das auch nicht, mit Abschöpfen und so. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass meine Oma das wusste und auch so gemacht hat. Man kriegst als Kind ja doch nicht alles mit, auch wenn man beim Backen zuschaut.

LG lone_bohne
 
23.11.2004 19:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

monpticha

Mitglied seit 22.08.2003
1.250 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo,

wie Butterschmalz hergestellt wird wusste ich schon, nicht aber, dass man damit backen kann. Geht das mit jedem Rezept, dass man die Butter einfach durch Butterschmalz ersetzt?

Mit dem Wort \"graisse\" bin ich auch nicht so recht zufrieden, für mich heisst das einfach nur \"Fett\". So aus dem Steggreif kenne ich die Übersetzung nicht, aber ich würde mir mit \"beurre clarifié\" behelfen (geklärte Butter). Mein Mann kann mir das französische Wort auch nicht sagen, weil er Butterschmalz nicht kennt.

Salutations
Vera
 
23.11.2004 20:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Vera,

da bin ich leider überfragt. Ich habe einige Rezepte, in welchen die Butter durch Butterschmalz ersetzt wird, aber ob jedes Rezept so gelingt weiß ich wirklich nicht.

LG lone_bohne
 
23.11.2004 20:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

monpticha

Mitglied seit 22.08.2003
1.250 Beiträge (ø0,3/Tag)

hallo,

die Butterplätzchen, in denen nur ein Teil der Butter ersetzt wird, werde ich jedenfalls ausprobieren. Wahrscheinlich kann man das auch mit den meisten anderen Ausstechplätzchen machen.

ganz vergessen : @ Helga
für 100 g Butterschmalz wird man ca. 125 g Butter brauchen, da diese zu 80 % aus Fett besteht, und dieses Fett ist ja dann das Butterschmalz.

Salutations
Vera
 
23.11.2004 21:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kräuter-janne

Mitglied seit 22.01.2004
213 Beiträge (ø0,05/Tag)

Eine bescheidene Frage:

Wo finde ich denn weitere Frieda-Rezepte? Wenn die nämlich alle so lecker sind wie obiges, hätte ich gern ein paar mehr... Lachen

LG Janne
 
23.11.2004 21:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Nora

Mitglied seit 01.08.2001
4.175 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo!

Die Herstellung des Butterschmalzes stimmt so nicht.

Wenn man sie langsam verflüssigt, muss man sie erst klären, erst dann ist es Butterschmalz, wenn alle Eiweißstoffe abgeschöpft sind und die „Butter“ glasklar ist.

Also, von Eiweißstoffen und Wasser (verdampft) getrennt ist, erst dann ist es Butterschmalz.

Das Rezept ist meinen Butterkeksen sehr ähnlich.

LG. Nora
 
24.11.2004 05:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

monpticha

Mitglied seit 22.08.2003
1.250 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo,

ich glaube, die Beschreibung war auch genau so zu verstehen : Milcheiweiss weg, Wasser weg = Butterschmalz.

Salutations
Vera
 
24.11.2004 10:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Janne,

du kannst mal unter \"Sonstige Backthemen\" nachsehen, da findest du \"Friedas genialer Hefezopf\", \"Lebkuchenteig jetzt ansetzen - im Dezember backen\" und \"Friedas geniale Hefeschnecken\".

Liebe Grüße
lone_bohne
 
24.11.2004 12:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schreckschraube

Mitglied seit 09.11.2004
21 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo lone_bohne!

Schönes Rezept, aber was mich interessiert ist nicht die Frage nach Butterschmalz etc., sondern nach Temperatur und Backzeit.

\"Bei guter Hitze\" backen hört sich zwar nett an, hilft mir aber nicht wirklich weiter. *ups ... *rotwerd*

Es wäre also lieb, wenn du (oder jemand anderes, der das Rezept schon ausprobiert hat) mir noch sagen könntest, wie lange und bei welcher Gradzahl ich die Plätzchen backen muss.

Schon mal im Voraus vielen Dank Lächeln und viele Grüße
von der
schreckschraube
 
24.11.2004 12:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Schreckschraube,

meine Plätzchen backe ich bevorzugt bei 175°. Ich habe einen Heißluftherd, da hat sich diese Temperatur bewährt. Wenn ich aber merke sie werden sehr schnell dunkel, was mitunter passiert wenn der Ofen längere Zeit in Betrieb ist,
dann schalte ich auf 160° runter. Du siehst, es ist individuell, je nach Backofen.
Das Rezept meiner Großmutter ist schon alt, damals wurde mit Gas gebacken, deshalb nützt es nichts wenn ich dir irgendeine Backofeneinstellung nenne.
Wenn du ganz unsicher bist, dann sieh in einem Backbuch unter Buttergebäck nach. Du bekommst dadurch einen Richtwert. Ich selbst verlasse mich aber nie komplett auf solche Angaben, wie gesagt, die Backöfen sind sehr verschieden.
Das erste Blech braucht meist länger, die andern sind oft schneller durchgebacken. Vielleicht siehst du einfach mal nach 10 Minuten nach. Ich mag die Plätzchen gerne wenn sie schon braune Ecken haben. Natürlich kann man sie auch vorher herausholen, wenn sie goldgelb sind. Ein Blick auf die Unterseite lässt ebenfalls erkennen ob sie richtig durch sind.
Sollten sie sehr hell ausschauen, dann würde ich das Blech nochmals reinschieben.
Ich bevorzuge Backpapier auf\'s Blech, das erspart das Einfetten. Außerdem lässt sich dadurch ein Probeplätzchen besser herauszunehmen. Mir schmecken die Plätzchen am besten wenn die ganze Unterseite eine schöne Bräunung hat, und außerdem sind sie dann besonders mürbe.

Eines ist bei Buttergebäck klar. Man kann nicht einfach den Ofen einschalten, die Plätzchen reinschieben, die Uhr einstellen
und dann davon laufen. Es sei denn du hast einen stinkteuren Mielebackofen. Beim Plätzchenbacken solltest du immer ein Auge auf dein Backwerk haben, denn manchmal entscheidet schon 1 Minute darüber ob sie verbrannt sind, oder goldrichtig.

Ich wünsche dir gutes Gelingen

LG lone_bohne Lachen
 
24.11.2004 14:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schreckschraube

Mitglied seit 09.11.2004
21 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo lone_bohne!

Vielen Dank, dass du so schnell und ausführlich geantwortet hast.

Mit einem \"stinkteuren Mielebackofen\" kann ich nicht dienen, leider. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Habe zwar Heißluft, das funktioniert aber nicht richtig, deshalb back ich meine Plätzchen (unter 20 Sorten geht gar nix) normalerweise ohne.

Backpapier ist mir auch lieber als Einfetten - habe zwar auch Silikonback\"folien\", aber die sind mir nicht geheuer, außerdem gibt\'s hässliche Verfärbungen.

Dann werde ich mal ein bisschen herumprobieren ...

Viele Grüße
von der
schreckschraube
 
24.11.2004 14:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Schreckschraube,

20 Sorten !!!!! Du meine Güte, da erblasse ich vor Neid und werde ganz *ups ... *rotwerd*, weil ich sowas nie auf die Reihe kriege. Verschenkst du die Meisten, oder esst ihr sie selbst?
Wenn du \"herumprobiert\" hast würde mich das Ergebnis interessieren. Vielleicht findest du Zeit einen kurzen Bericht abzuliefern Na!

Nochmals gutes Gelingen und
liebe Grüße

lone_bohne
 
25.11.2004 09:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gliri

Mitglied seit 10.10.2004
285 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo allerseits,

zu Huelfe.... Ich habe schon ein Teil der Zutaten fuer die
Butterplaetzchen in die Schuessel geworfen, aber bin mit
mit den zwei Eigelben unsicher. Kommen die mit in den
Teig oder werden die spaeter zum Bestreichen verwendet?

Panische Gruesse,

Gliri
 
25.11.2004 10:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Gliri,

die beiden Eigelbe kommen in den Teig. Zum Bestreichen nimmst du ein Neues. Was du auch machen kannst, ein ganzes Ei verquirlen, 1 Pr. Salz und Zucker dazu (so verbrennt es nicht) und damit die Plätzchen bestreichen. Sie sehen dadurch zwar nicht so satt gelb aus, die Eiglasur haftet aber besser, als wenn das Eigelb pur genommen wird.

LG lone_bohne
 
25.11.2004 11:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angi

Mitglied seit 17.01.2002
1.149 Beiträge (ø0,24/Tag)

Guten Morgen lone-bone!

Gerade habe ich Frieda´s Geniale Butterplätzchen aus dem Ofen genommen.............
das ist für mich das ultimative PLätzchen überhaupt!

Wenig Aufwand...kneten, backen, fertig!
unübertrefflicher Geschmack
gelingsicher

Ich bin begeistert und gleichzeitig sprachlos!!

ganz dankbare Grüße von angi,
OH TANNE... die hofft, daß die Plätzchen auch einigermaßen heil beim Wichtel ankommen, denn sie sind ja soooo zart!
 
25.11.2004 11:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gliri

Mitglied seit 10.10.2004
285 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo lone_bohne,

hach, Du hast geantwortet, tausend Dank! Lächeln Dann
kann ich jetzt ja weiter machen *in die kueche wetz*

Liebe Gruesse,

Gliri
 
25.11.2004 12:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Guglehüpfchen

Mitglied seit 24.09.2002
243 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo lone_ bohne,

wie immer 1000000 dank für das köstliche rezept

lg
Minnie
OH TANNE...
 
25.11.2004 15:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen

So viel Lob *ups ... *rotwerd*geht runter wie Öl Lachen Lachen Lachen

Liebe Grüße euch allen

lone_bohne
 
26.11.2004 17:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

felidae1nh

Mitglied seit 01.10.2003
4.223 Beiträge (ø1,04/Tag)

So, hier meine Rückmeldung.

Vorab: Die Plätzchen sind super - auch wenn sie mir nicht ganz gelungen sind dieses Mal.

Erstens habe ich den Teig tiefgefroren, mir hatte es letzte Woche nicht mehr zum Backen gereicht. Er roch nach dem Autauen nicht wirklich lecker.

Dann habe ich bei der Zitronenschale glaube ich was falsch gemacht, die Plätzchen schmecken leicht bitter.

Also werde ich jetzt die komplette Menge machen, ohne Einfrieren und statt der Zitronenschale Aroma nehmen. Mache ich zwar sonst nie, aber naja...

Was ich interessant finde, ist, daß sie relativ dunkel (ich hatte ein Blech zu lange im Ofen) noch viel besser schmecken als hell! Mir zumindest. Sie sind dann wunderbar knusprig und mürbe- und eigentlich mag ich hellere Plätzchen viel lieber.

Also: Supertolles Rezept, jetzt muß ich nur noch alles richtig machen.Na! Erinnert mich dunkel gebacken an bretonische Butterplätzchen.

Klasse, Danke Bohne!

Viele Grüße

felidae
 
26.11.2004 18:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo felidae,

wahrscheinlich ist der Zitronenschale das Einfrieren nicht bekommen. Du hast schon ungespritze Schale verwendet, oder? Normalerweise backe ich viel lieber mit frisch abgeriebener Zitronenschale, Aromen finde ich nicht so toll. Wenn du also nächstens welches ausprobierst, dann vorsichtig dosieren.
Ich mag die Plätzchen, wie du, am liebsten wenn sie leicht braun sind, weil sie dann noch viel mürber und knuspriger schmecken. Aber das ist reine Geschmackssache.

Freut mich, dass du trotz allem einen positiven Gesamteindruck hast.

Liebe Grüße
lone_bohne Lachen
 
28.11.2004 22:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mezzo

Mitglied seit 29.11.2002
3.131 Beiträge (ø0,71/Tag)

+++ Vorsicht lang +++++


Hallo Ihr Frieda-Fans,

bin zur Zeit ein bißchen mehr als sonst im Streß, deshalb hat es bei mir noch länger als sonst gedauert. Aber kann berichten: Wunderbar.


Butterschmalz, dazu sage ich hier nichts mehr. Aber das ist wohl wirklich ein wesentlicher Bestandteil, warum diese Plätzchen eben so nach \'guter alter Art\' schmecken.


Dann habe ich das natürlich mal wieder ein bißchen auf die Schnelle machen müssen. Habe also nicht wirklich Plätzchen ausgestochen, sondern den Teig in Rollen geformt, Scheiben abgeschnitten, diese mit Eigelb bestrichen und verschieden bestreut (Hagelzucker, Zimt und Zucker und auch einige gar nicht).

Nun hatte ich ja noch 3 Eiweiß über.

Kugel-Amaretti:
Während der Teig im Kühlschrank ruhte, die Eiweiß fast steif geschlagen, 200 g Puderzucker und 300 g gemahlene Mandeln und ein paar Tropfen Bittermandel-Aroma unter gemischt.
Hände befeuchtet, kleine Kugeln geformt und im Ofen bei 160° C abgebacken.

Liebe Frau von Bohne,
das hat sich wirklich gelohnt. Die schönen Frieda-Plätzchen muß ich hier gut verstecken. Meine Herren sind heute etwas später gekommen, aber ihr Navigations-System hat sie sicher zu den Dosen geführt. Konnte sie ein bißchen ablenken, aber bin zur Zeit auf der Suche nach neuen Verstecken.

Viele Grüße,
danke für das Rezept
mezzo


 
28.11.2004 22:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Frau Mezzo,

das freut Lachen Lachen Lachen mich aber ganz besonders, dass du Omas Plätzchen OH TANNE... ausprobiert hast. Bist mir sogar voraus, denn ich backe sie erst morgen. Du hast es richtig ausgedrückt, die Plätzchen schmecken so nach guter, alter Art.

Deine Kugel-Amaretti hören sich aber auch s e h r gut an. Ich bin am überlegen ob ich sie statt der Zimtsterne machen soll. Es ist ja immer so viel Eiweiß übrig.

Ich habe übrigens das gleiche \"Problem\" wie du. Wie findet man einen plündersicheren Platz? na dann... Komischerweise finden auch meine Leute jedes Versteck, wenn\'s um Plätzchen geht. Sage ich aber mal zu Göga \"reich mir mal bitte dies oder das\", dann tut er so als würde er keine 21 Jahre in unserem Haus wohnen, sondern erst seit gestern. Er weiß nämlich grundsätzlich nie in welcher Schublade die Utensilien liegen. Komisch, was? Na!

Ich hoffe du kannst ein bisschen kürzer treten und dich adventlich einstimmen, oder biste immer noch so im Stress?

Liebe Grüße

Frau von Bohne
 
29.11.2004 12:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schlotti

Mitglied seit 22.09.2004
64 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Frau Böhnchen,


super, super, super tolles Rezept, endlich mal ein Rezept für Butterplätzchen, die wirklich lecker schmecken!
Liebe Grüße an die Omi, hat die noch mehr solche tollen Rezepte zu bieten?

Schöne Grüße aus dem Vogtland

sendet Schlotti
 
29.11.2004 13:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Schlotti,

leider lebt meine Oma schon lange nicht mehr, sonst würde ich ihr gerne deine lieben Grüße ausrichten, aber ich habe natürlich noch einige ihrer Rezepte aufbewahrt. Unter \"sonstige Backthemen\" findest du z.B. \"Friedas genialer Hefezopf\", \"Friedas geniale Hefeschnecken\" und \"Lebkuchenteig jetzt ansetzen - im Dezember backen\".

LG lone_bohne Lachen
 
30.11.2004 13:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

flori-mori

Mitglied seit 16.10.2003
410 Beiträge (ø0,1/Tag)

Sehr, sehr leckere Plätzchen! Zergehen auf der Zunge. Hab sie mit meinen Kindern ausgestochen, schön weihnachtlich. Bestrichen hab ich sie mit Eiweiß, weil das ja eh übrig bleibt und Zuckerstreusel drauf, für die Kinder... Wollte erst mit Zuckerguß verzieren, bin aber froh, daß ich das gelassen habe, denn der Geschmack ist wirklich sehr fein und die Plätzchen ganz, ganz mürbe. Meine Kleinen klatschen auf die Plätzchen immer Kiloweise Smarties, Liebesperlen und Schokobohnen drauf, so daß ich mir dafür wohl einen anderen Teig suchen muß. Werde aber mal auch da einen Teil der Butter durch Butterschmalz ersetzen.

Danke für das tolle Rezept!
flori-mori
 
30.11.2004 14:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Chipsy66

Mitglied seit 08.12.2003
27 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ist ja wirklich furchtbar, finde jeden Tag neue Rezepte, die ich ausprobieren möchte Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Aber diese Butterkekse müssen es auf alle Fälle sein!!!!!

liebe Grüße

Chipsy
 
30.11.2004 14:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo flori-mori,

du hast recht, die Plätzchen sind sehr fein und mürbe, aber leider für Verzierungen, wie Smarties und Liebesperlen nicht so geeignet. Du findest sicher noch was Passendes, bei der Flut von Rezepten.

Hallo Chipsy,

mir geht es ähnlich, vor lauter Rezepten weiß ich gar nicht mit was ich zuerst anfangen soll. SChön, dass du mein Rezept zu deinen Favoriten zählst. Du wirst bestimmt nicht enttäuscht werden.

Euch beiden weiterhin viel Spaß beim Backen

LG lone_bohne Lachen

 
30.11.2004 18:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rbiene98

Mitglied seit 24.11.2004
18 Beiträge (ø0/Tag)

hallo Frieda!!!
Plätzchen sind supergut!!!! : hechel...
Bei uns gibt es immer Weihnachtsmäuse,sehen immer gleich aus -schmecken immer anders.Diesmal wie Butterkekse.Gruß Rbiene
Schade,wollte gern bild reinhängen hat aber nicht geklappt,kommt vielleicht noch.
 
30.11.2004 18:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rbiene98

Mitglied seit 24.11.2004
18 Beiträge (ø0/Tag)

So,die wihnachtsmäuse sind da!!!!!
Ihr könnt sie euch in meinem Fotoalbum ansehen
 
30.11.2004 19:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Liebe Rbiene,

deine Weihnachstmäuse sind ganz entzückend. Eine fabelhafte Idee! Wie hast du denn die Öhrchen gemacht? Auch mit Plätzchenteig?

Meine Oma Frieda wäre sicher begeistert, wenn sie dein Foto sehen könnte. Leider lebt sie schon lange nicht mehr. Aber ihre Rezepte sind nach wie vor unvergänglich.

Liebe Grüße

lone_bohne
 
30.11.2004 19:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rbiene98

Mitglied seit 24.11.2004
18 Beiträge (ø0/Tag)

Freut mich,dass sie dir gefallen.Mache die ganze Deko nur mit Schokoladenguß.
Trage ich mit einem Teelöffelstiel auf.Geht total einfach und schnell.
Plätzchen einfach mit Herzausstecher.
 
01.12.2004 09:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

PauliKochen

Mitglied seit 22.10.2004
735 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo lone-bohne,

Wir haben gestern Abend noch die Plätzchen gemacht. Sie schmecken außerordentlich gut. Zart und fein.

Danke

Pauli
 
01.12.2004 09:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Pauli,

freut mich zu hören. Guten Appetit beim Knabbern Na!

LG lone_bohne Lachen
 
06.12.2004 08:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Chipsy66

Mitglied seit 08.12.2003
27 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Lone Bohne!
Danke für dieses Superrezept - glaub ich werd nur mehr diese Kekse machen!!!!!! Lachen
Hab noch nie so gute selbergemachte Kekse gegessen!!!
Ganz liebe Grüße
Chipsy
 
06.12.2004 09:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Manka

Mitglied seit 26.07.2003
2.118 Beiträge (ø0,51/Tag)

Hallo, wie dick sollte man diese Plätzchen denn ausstechen Jajaja, was auch immer! Wie habt Ihr das gemacht Eher hauchdünn oder dicker (damit sie nicht brechen)?
Grüsse Manka
 
06.12.2004 09:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Chipsy,

Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen

Guten Appetit beim Mampfen !!!!!!

LG lone_bohne

 
06.12.2004 09:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Manka,

ich mag sie lieber etwas dünner, muss ja nicht gerade hauchdünn sein Na!, aber auf jeden Fall nicht so dick wie übliches Buttergebäck, denn dann schmecken sie noch crosser.

Wenn du sie gut durchbäckst, die Unterseite sollte sich schön caramellbraun gefärbt haben, und dann richtig auskühlen lässt - auf einem Kuchengitter, dann ist die Bruchgefahr ziemlich gering.

LG lone_bohne Lachen
 
21.12.2004 15:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

tigerluchs

Mitglied seit 27.10.2003
345 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo,
jetzt muß ich auch noch mein Kompliment abgeben zu den Plätzchen.
Meine Oma wollte das Rezept auch haben, obwohl sie eigentlich sehr viele alte Backrezepte hat.
Aber das meinte sie, schmeckt wie von früher als sie noch ein Kind war.
Danke für das feine Rezept.
Viele Grüße
Kathrin
 
21.12.2004 16:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Kathrin,

danke für deine \"Post\" und liebe Grüße an deine Oma. Freut mich, dass das Rezept bei euch beiden so gut angekommen ist.

Frohes Fest und LG

lone_bohne Lachen
 
17.03.2005 10:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alaKatinka

Mitglied seit 13.09.2004
9.557 Beiträge (ø2,56/Tag)

Hallo lone bohne,

gerade stelle ich fest, dass ich dir noch gar nicht geschrieben habe, wie toll auch ich die Plätzchen fand. Habe die Hälfte eingefroren, weil ich zuviel von allem hatte. Ging auch sehr gut. Habe eigentlich ein ähnliches Rezept, aber ich meine dieses war noch besser. Es ist halt so, wie du schon Greta (Beim Zopfrezept) gepostet hast. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die darüber entscheiden, ob etwas einem besser gefällt. Darüber wundere ich mich auch manchmal bei den verschiedenen Seelen- und Baguetterezepten. Nun egal wie, diese waren suuuuuuuuuuuuuper!
Vielen Dank

VLG
Katinka

PS: *malneugieriggefragt* Welches Baguette-Rezept meintet ihr?

*immeraufdersuchenachneuenbaguetterezeppten*
 
17.03.2005 11:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Liebe Katinka,

freut mich, dass du Gefallen an meinem Rezept gefunden hast.
Bei den Baguettes muss ich passen, ich weiß jetzt nicht um was es da genau geht. Greta wäre hierfür wohl zuständig, als ungekrönte Brot-Bäckerin, vielleicht kann sie dir weiterhelfen.

LG lone_bohne
 
17.03.2005 12:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fine567

Mitglied seit 27.11.2004
1.673 Beiträge (ø0,46/Tag)

Hallo lone bohne Lächeln

Ausserhalb der Weihnachtszeit , auf Dein Rezept gestossen BOOOIINNNGG.... , bin ich happy !!!!!!!!

Habe es gelesen und - vielleicht kennst Du das auch , Du liest ein Rezept mit all den Zutaten und weißt sofort - DAS IST ES , DAS SCHMECKT !! Jajaja, was auch immer!

Leider lebt meine Mam nicht mehr und ich hatte wie verrückt , nach Mams Rezept für Buttergebäck gesucht, bis Heute leider noch nicht gefunden zum Heulen

Als ich nun Dein Rezept las , wußte ich sofort , dass ich von den vieeeeeeeeelen Rezepten für Butterplätzchen , die im CK-Forum standen - Dein Rezept , Dasjenige ist , welches ich für meine diesjährigen Butterplätzchen , in der Adventszeit , verwende . Hat es mich doch sehr , an Mamas Rezept erinnert !! ...

Wenn ich Mamas Rezept gefunden habe, was mit großer Wahrscheinlichkeit noch der Fall sein wird , werde ich es auch mal einstellen.

Es weicht wohl dahingehend von Deinem R. etwas ab , denn ich erinnere mich , dass in dem Rezept meiner Mam , Rum und noch etwas gemahlene Mandeln vorkam !?

Wie auch immer, ich habe mich sehr gefreut, dass ich mehr oder weniger durch Zufall , Dein Rezept lesen konnte - Danke dafür und liebe Grüße fine Lächeln na dann...
 
17.03.2005 15:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Liebe Fine,

jetzt bin ich aber ganz gerührt *ups ... *rotwerd*. So viel Lob und dann noch mit einem Adventsrezept, ich kann\'s nicht glauben.
Trotzdem will ich mich jetzt schnell wieder verdrücken, sonst werden wir noch für verrückt erklärt.
Lass uns in 9 Monaten wieder darüber reden, ja? Bis dahin hast du\'s sicher ausprobiert und deiner Mam\'s Rezept vielleicht gefunden.

Ich wünsche dir jetzt erst einmal frohe Ostern und freue mich von dir zu hören wenn\'s wieder aktuell wird.

LG lone_bohne Lachen
 
17.03.2005 20:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

picon

Mitglied seit 17.01.2002
264 Beiträge (ø0,06/Tag)

Liebe lone_bohne!

Diese Plätzchen sind sagenhaft Achtung / Wichtig Habe sie soeben in eine Keksdose verfrachtet, obwohl ich ja glaube, das sich das nicht lohnt Lächeln wo bleibt das ...
Ich hab sie übrigend durch die presse gedrückt und Stücke abgeschnitten. Unsere einhellige Meinung: Absolute Spitzenklasse Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig

LG picon

PS: Foto dazu lade ich gleich hoch


Ohne Begeisterung ist noch nie etwas Großes geschaffen worden.

Ralph Waldo Emerson


 
18.03.2005 08:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alaKatinka

Mitglied seit 13.09.2004
9.557 Beiträge (ø2,56/Tag)

Ach lone bone,

du siehst, wenn man den alten Fred wieder hochholt, nehmen wir es auch für Häschen oder Lämmer. Ich denke, das geht auch und deshalb schubbs ich ihn noch mal hoch. Suche gerade nach diesen Formen für dein Häschenrezept. Für dein Lammrezept habe ich einen riesigen Osterhasen. So, nun noch einmal für die Osterbäcker Achtung / Wichtig


*schubbs*


Ölsterliche Grüße
Katinka OH TANNE...
 
18.03.2005 13:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Gewusst wie Katinka Na!

Und dir picon recht herzlichen Dank für die Lorbeeren *ups ... *rotwerd*, aber ich kann doch nicht den ganzen Tag mit einem roten Kopf herumlaufen. Ts,ts,ts, ihr seid mir aber auch welche Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

DANKE euch allen

LG lone_bohne
 
18.03.2005 17:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

picon

Mitglied seit 17.01.2002
264 Beiträge (ø0,06/Tag)

@lone_bohne

Ehre wem Ehre gebührt Küsschen ....ich hab gerade den Mund mit Butterplätzchen voll...

LG picon hoppel hoppel hop!




Ohne Begeisterung ist noch nie etwas Großes geschaffen worden.

Ralph Waldo Emerson
 
18.03.2005 18:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Guten Appetit Na!
 
19.03.2005 10:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

vrablikm

Mitglied seit 12.05.2004
535 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo Lone Bohne!

Deine Rezepte von Tante Frieda sind der Hammer!!!!
Die Butterplätzchen kenne ich schon aus dem österreichischen Zauner-Backbuch.

Danke für die tollen Rezepte!!!!!

lg
Michi
 
19.03.2005 10:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Michi,

Zauner-Backbuch? Kenne ich nicht. Kannst du mir dazu näheres sagen? Finde ich jetzt irgendwie lustig, weil diese Plätzchen schon in der 3. Generation bei uns gebacken werden. Ich würde doch zu gerne wissen was meine Oma Fireda mit Herrn Zauner zu schaffen hatte Na!. Vielleicht bin ich ja berühmter als ich ahne *ups ... *rotwerd*

LG lone_bohne
 
19.03.2005 10:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Sorry, muss natürlich Frieda heißen.
 
19.03.2005 18:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

vrablikm

Mitglied seit 12.05.2004
535 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo lone bohne!

Kennst du nicht die berühmte österreichische Konditorei Zauner Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Na!?
bei www.aum.at ist das Backbuch toll beschrieben.
Ich muß wirklich sagen, es eines der besten Backbücher die ich kenne.

Die backen schon seit 120 Jahren mit Tradition glaube ich.

Frag mal was deine Tante Frieda in Bad Ischl so gemacht hat Na! Na!.

LG
Michi
 
19.03.2005 19:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Michi,

vielen Dank für die Info, da werde ich gleich einmal nachsehen.

Schönen Palmsonntag

lone_bohne
 
20.03.2005 10:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Liebe Michi,

natürlich - es fällt mir wieder ein - natürlich kenne ich Zauner. Das Backbuch habe ich mir mittlerweile auch schon bestellt unter www.buchgourmet.com für den sensationellen Preis von € 14,95

Danke für deinen tollen Tipp. Und der Sache mit Frieda und Bad Ischl werde ich nachgehen Na!

Einstweilen schöne Grüße

lone_bohne
 
21.03.2005 09:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

picon

Mitglied seit 17.01.2002
264 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo!

Wetten, das die Zauner\'s bei Oma Frieda geklaut haben...? Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen na dann...

LG picon



Ohne Begeisterung ist noch nie etwas Großes geschaffen worden.

Ralph Waldo Emerson
 
21.03.2005 11:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Oho picon,

du stellst ja tolle Thesen auf. Wie heißt es doch so schön? \"Alles ist möglich, aber nix ist fix\" Na!

LG l Sich auf dem Boden wälzen vor Lachenne_b Sich auf dem Boden wälzen vor Lachenhne
 
17.11.2005 11:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

caribo

Mitglied seit 09.12.2004
259 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo!
Ich hole dieses wunderbare Rezept nochmal aus den Tiefen zurück,denn das soll mein nächster Backanlauf werden, da sich meine Vanillekipferl und Zimtsterne und Kokosmakronen dem Ende neigen.... Und dann werd ich wohl aus dem Eiweiß noch andere Makronen machen. Lachen

LG, Carina
 
17.11.2005 14:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Meine Güte, ist das schon wieder ein Jahr her BOOOIINNNGG....

Also dann viel Vergnügen beim Backen OH TANNE...

Liebe Grüße Lachen
lone_bohne
 
17.11.2005 20:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

caribo

Mitglied seit 09.12.2004
259 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo...

jaaaa, ein Jahr um, endlich kann ich wieder backen Na!

Aber ich musste feststellen, dass ich keinen Rahm mehr hatte und da ich schon 2 mal heut einkaufen war, hab ich mir dann kurzerhand ein anderes Ausstechplätzchenrezept herangezogen, und zwar die gefüllten Mandelsterne von naschkatze65, weil ich noch Eierlikör verbrauchen musste. Und damit Frieadas Rezepte nicht zu kurz kommen, hab ich dann dazu noch ein Rosinenbrot aus dem genialen Hefezopf Rezept gemacht. HIER ist dann auch noch ein Foto davon Na!

LG, Carina

P.S.; Aber diese Plätzchen mach ich auf jeden Fall auch noch Lachen
 
18.11.2005 11:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Sehr, sehr gut gelungen Let´s cook baby!

LG lone_bohne Lachen
 
18.11.2005 20:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

saveria

Mitglied seit 20.11.2001
6.414 Beiträge (ø1,35/Tag)

hallo lone_bohne,

gluecklicherweise wurde dieser thread wieder aus der versenkung geholt und ich habe diese plaetzchen auch probiert.
als totale backnull hatte ich bedenken, aber welch wunder, diese butterplaetzchen sind sogar mir gelungen. zum ersten mal in meiner backkarriere rundum zufrieden Lachen

danke fuer das rezept
saveria
 
19.11.2005 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lucky04

Mitglied seit 03.11.2005
10 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo lone_bohne,
hört sich ja ziemlich lecker an. Würd ich auch gerne mal ausprobieren.
Mir ist nur nicht klar was Du mit Rahm meinst. Bei uns gibt es Sauerrahm,
Schmand oder meinst du vielleicht süße Sahne?
LG Sandra
 
19.11.2005 11:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chouette

Mitglied seit 22.03.2005
493 Beiträge (ø0,14/Tag)


hallo lone_bohne !

danke für das rezept ! da ich dieses w.e. mit der weihnachtsbäckerei angefangen habe, umtauche ich mein rezept und backe nach oma friedas rezept ! Lachen



LG aus Frankreich
Liliane
 
19.11.2005 11:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Freut mich Saveria, danke für das Lob Lachen

@ Sandra: Ja, es ist süße Sahne gemeint, aber du kannst es auch mal mit Sauerrahm probieren. Lachen

@ Liliane, freut mich, dass es dir gefällt, viel Spaß beim Backen Lachen

Gruß lone_bohne
 
20.11.2005 23:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chouette

Mitglied seit 22.03.2005
493 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo

ich habe heute die butterplätzchen gebacken : die sind mega lecker ! ein sehr feines aroma und schön mürbe. hmmm délicieux !!!


LG aus Frankreich
Liliane
 
21.11.2005 09:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Das höre ich aber gerne, danke Liliane Lachen
 
21.11.2005 09:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Maroba511

Mitglied seit 25.02.2004
450 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo lone_bohne,
ich habe am Wochenende Dein Rezept ausprobiert.
Die ersten Plätzchen sind leider etwas auseinandergelaufen. Die anderen wurden mind. 2 Stunden geküglt und sind wunderbar geworden.
Insgesamt habe ich mit einer Freunden 5 Mal das Rezept gebacken Let´s cook baby!

Man kann sie wirklich nur weiterempfehlen.

LG

Marion
 
21.11.2005 10:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Marion,

es stimmt sie laufen auseinander wenn man sie nicht kühlt. Sie haben halt einiges an Butter in sich Na!
Vielleicht sollte ich das noch erwähnen als Tipp:
Wenn man die ausgestochenen Plätzchen vor dem Backen noch kühl stellt, wie etwa im Keller auf der Tiefkühltruhe oder draußen auf Balkon oder Terrasse, dann laufen sie beim Backen nicht auseinander.

LG und danke für deine Rückmeldung Lachen

lone_bohne
 
23.11.2005 13:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bathy

Mitglied seit 21.11.2005
3 Beiträge (ø0/Tag)

Gerade probiere ich dieses wunderbar klingende Rezept aus, und benötige dringend einen Tipp.

Der Teig lässt sich üüüüberhaupt nicht ausrollen.
Ich beschreibe euch mal meine Vorgehensweise, und vielleicht könnt ihr mir ja meinen Fehler aufzeigen. Zum Verständnis: Ich bin eine Backniete. *ups ... *rotwerd*

Also:
Zuallerst Butter und Butterschmalz (beides weich) mit dem Zucker schaumig rühren (ähm, versucht), dann hektisch gemerkt, dass das nix wird - deswegen schnell die 2 Eigelb und die Sahne dazu und mehr oder weniger verrührt. Rührgerät weggestellt und das Mehl (und Zitrone) nach und nach dazu und mit den Händen verknetet.
Dann 1 Stunde auf den Balkon kaltgestellt.

So, und jetzt habe ich einen harten Klumpen, der sich nur durch kneten einzelner Stücke überhaupt bearbeiten lässt, der aber dann beim Versuch auszurollen total bröselt.

Was hab ich falsch gemacht?
Hab ich überhaupt irgendetwas richtig gemacht? Lachen

Ich sitze hier, und möchte gerne (weiter-)backen, bzw. einen neuen Teig machen.

Kann mir jemand helfen? Welt zusammengebrochen

*murmel* Vielleicht hab ich wenigstens für ein paar Lacher hier gesorgt.
 
23.11.2005 14:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Bathy,

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen soooo, nachdem ich zumindest geschmunzelt habe, will ich dir mal helfen.

Das ist eine Mürbeteig, da musst du garnichts mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine machen. Du gibst Mehl, Zucker, Fett, Eier usw. in eine Schüssel und knetest alles so gut es geht rasch zusammen. Falls der Teig an den Händen klebt, nimm etwas Mehl dazu.

Stecke ihn in einen Gefrierbeutel, sofern du einen zur Hand hast, und ab in den Kühlschrank oder nach draußen ( bei
d e n Temperaturen z.zt.). Ansonsten legst du ihn auf einen Teller und deckst ihn ab.

Nun hast du wirklich erstmal einen sehr harten Teig, wenn er lange genug kühlgestellt war, deshalb schneidest du dir mit einem Messer eine dickere Scheibe ab und rollst diese aus. Das geht gut, wenn du das Teigstück in den Gefrierbeutel zurück gibst. Zuvor musst du ihn aber an zwei Seiten aufschneiden, damit du ihn aufklappen kannst, wenn der Teig schön ausgerollt ist. Mit einem bemehlten Ausstecher lassen sich nun die Figuren gut ausstechen. So fährst du fort, bis der Teig aufgebraucht ist.

Man kann ihn auch zwischen zwei aufgeschnittenen Gefrierbeuteln ausrollen, dann kann man ein größeres Teigstück reingeben, aber auch zwischen zwei Haushalt-Klarsichtfolien. Wenn du beides nicht hast, dann musst du es auf dem traditionellen Weg machen und mit Mehl arbeiten.

Bröselig wird er Teig nach oben beschriebener Zubereitungsmethode keinesfalls. Eher zu klebrig. Deshalb ist es mir auch schleierhaft wie das bei dir geschehen konnte. Zucker und Sahne hast du ja auch drinne, oder?

Vielleicht kannst du den jetzigen Teig für einen Kuchenboden nehmen und probierst es für die Plätzchen erneut.
Wenn ich dir weiterhelfen soll, dann bitte melden.

Liebe Grüße und gutes Gelingen

lone_bohne Lachen
 
23.11.2005 14:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

miliane

Mitglied seit 31.07.2005
1.653 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hallo lohne_bohne

ich habe zum ersten Mal diese Butterplätzchen gemacht und ich muß sagen - das Rezept ist mal wieder Spitze. Habe den Teig nur kurz kaltgestellt. Ich konnte ihn einwandfrei ausrollen - ohne irgendwelche Hilfsmittel und die Plätzchen schmecken ganz wunderbar. Sie sind auch nicht auseinandergelaufen obwohl ich sie sofort gebacken und nicht mehr kaltgestellt habe.

Bathy,
ich denke, dass es mit dem Gefrierbeutel oder mit Klarsichtfolie doch noch funktionieren muß. Stell einfach den Teig vorher wieder in die warme Küche - aller Anfang ist schwer nur nicht aufgeben. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

LG
Miliane
 
23.11.2005 14:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bathy

Mitglied seit 21.11.2005
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo liebe lone_bohne,

erstmal vielen, lieben Dank für deine rasche Antwort.

Aaaah, Mürbeteig wird nicht mit Küchenmaschinen bearbeitet. Peinlich, peinlich. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zum Glück habe ich noch genügend Zutaten da, um ein zweites Mal (strikt nach deinen ausführlichen Anweisungen) loszulegen.

Mit dem missglückten Teig mache ich gerade etwas \"Engelsaugen\"-ähnliches, denn mit viel Mühe lässt er sich zu kleinen Kugeln formen. Schmeckt gut! Lächeln

Ich berichte dann.

Vielen, vielen Dank!

LG
Bathy
 
23.11.2005 14:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Ja ok, da bin ich dann gespannt.

@ Miliane, danke für deine Mithilfe Na!

LG lone_bohne
 
24.11.2005 11:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bathy

Mitglied seit 21.11.2005
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

puuh, meine Küche sah gestern aus, als wäre eine Bäckerei explodiert. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Also ... der zweite Teig wurde um Läääängen besser. Aber leider ließ er sich immer noch nicht ausrollen. Zumindest nicht ohne kleine Stücke davon intensiv durchzukneten.
Ich habe exakt die Anweisungen befolgt, aber der Teig \"riss\" beim Rollen völlig auseinander.
Zumindest bröckelte er nicht mehr.

Ich muss wohl akzeptieren, dass mir die Kunst des Backens immer verschlossen bleiben wird. Oder eben üben, üben, üben!

ABER! Die Plätzchen schmecken absolut TRAUMHAFT! OH TANNE...
Ich kann sie nur wärmstens empfehlen! Herrlich mürbe, ein ganz besonderer Geschmack, einfach perfekt.

Ich werde sie sicher nie mehr anders machen. Und mit der Zeit gelingt mir das Ausrollen dann auch bestimmt noch besser.

Nochmal vielen lieben Dank für die Hilfe (auch an miliane). Achtung / Wichtig

LG
Kerstin

P.S.: Mit den Gefrierbeuteln klappt es letztendlich wirklich gut!
 
24.11.2005 12:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Liebe Kerstin,

das ist doch schon mal ein ERfolg, nicht? Und wenn du nächstesmal noch etwas Mehl auf den Teig streust und ihn dann zwischen den Gefrierbeuteln ausrollst, dann klappt es vielleicht noch besser.

LG lone_bohne Lachen
 
24.11.2005 14:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fourchette

Mitglied seit 17.08.2005
129 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Helga,

meines Wissens heißt Butterschmalz in Frankreich beurre fondu, was sich spontan für mich logischer anhört als graisse.

Bisous,
Fourchette
 
24.11.2005 17:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

AnkeP.

Mitglied seit 04.02.2004
661 Beiträge (ø0,17/Tag)




Hallo liebe Fau lohn_bohne,


die Plätzchen sind geniel und schmecken tun sie auch wie verrückt

habe sie heute Nachmittag gebacken hoffe es bleiben noch welche

bis Sonntag zum Adventskaffee zum tollen Stollen hechel...


Liebe Grüße aus Mecklenburg

Anke
 
24.11.2005 18:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Liebe Anke Lachen,

das freut mich sehr.

Liebe Grüße
nach Mecklenburg

lone_bohne Lachen
 
25.11.2005 09:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

dilo1747

Mitglied seit 07.07.2003
2.736 Beiträge (ø0,66/Tag)

Hallo lohne_bohne

Auch ich bekenne mich als Friedafan, und habe die Butterblumen nachgebacken.

Sie erinnern mich ganz doll an meine Kindheit.
Damals bekamen wir von meiner Oma aus dem Schwabenländle zu Weihnachten immer ein riesiges Packet, und darin waren jedes Jahr diese leckeren Butterblumen....genau so habe ich sie in Erinnerung.... und sie schmeckten auch wahnsinnig nach guter Butter, denn die konnten wir uns leider nicht leisten.
Diese Butterblumen gehören auf jeden Fall ab sofort zu meinen Favoriten.
Vielen Dank für die schönen Fridarezepte, aber ein Bildchen habe ich auch gemacht.

Liebe Grüße
Ilona



Angehängte Datei
 
25.11.2005 10:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo liebe Namensvetterin Na!,

deine Plätzchen sind wunderschön geworden und sehen sehr appetitlich aus.

Ich wohne zwar nicht direkt im Schwaben- sondern im Badnerländle, aber die Backwaren sind hier eigentlich ziemlich dieselben. Ich glaube meine Uroma hat die Butterblumen schon auf diese Art gebacken, und sie stammte aus dem Schwarzwald.

Liebe Grüße und guten Appetit beim Aufessen wo bleibt das ...

lone_bohne

P.S. Für meine Töchter muss ich die Butterguzle (wie man hier sagt) immer länger backen, bis sie schon ordentlich gebräunt ausschauen. Sie mögen es so am allerliebsten, weil die Plätzchen dadurch noch mürber werden. Aber das ist Geschmacksache. Meine Mutter zum Beispiel mag sie nur ganz hell.
 
28.11.2005 14:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

röhr

Mitglied seit 10.08.2004
389 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hi lone_bohne

Habe das Buttergebäck gemacht und es ist fantastisch. Alle Tester sind restlos begeistert. Danke für das gute Rezept


LG Petra
 
28.11.2005 16:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Schön Petra, freut mich Lachen

LG lone_bohne
 
02.12.2005 10:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

stoll75

Mitglied seit 22.04.2005
198 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo lone_bohne,

ich habe mich auch an die Plätzchen gewagt und ich bin wirklich begeistert. Normalerweilse bin ich absolut gar kein Fan von \"normalen Mürbeteigplätzchen\" und habe die auch nur gebacken, weil eine Freundin so gerne \"Ausstecherle\" backen wollte.....musste ich mich bei diesen Plätzchen jetzt allerdings wirklich vom Gegenteil überzeugen lassen.

Sie sind sooo herrlich buttrig und wunderbar mürg....einfach richtig lecker.

Vielen Dank für dieses geniale Rezept
LG Simone
 
02.12.2005 19:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rigana

Mitglied seit 22.09.2005
21 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hmpf... ich wollte gerade mit dem Backen beginnen und merke, dass ich keinen Rahm (ich gehe da mal von Sahne aus...) im Haus habe traurig
Da es sich nur um einen EL handelt: kann ich den auch weglassen oder irgendwie ersetzen?

Bei uns hats begonnen zu eisregnen und ich mag nicht mehr vor die Tür und am Rest des Wochenends habe ich keine Zeit mehr zum Backen Welt zusammengebrochen

Liebe Grüße,
Rigana
 
02.12.2005 19:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Danke Simone,

freut mich sehr dein Lob!

Hallo Rigana,

hast du vielleicht Creme fraiche, oder Sauerrahm zuhause? Ansonsten musst du den EL halt weglassen. Ich nehme an es wird auch ohne gehen.

Gruß lone_bohne
 
07.12.2005 17:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kochmaus1000

Mitglied seit 07.09.2005
1.836 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hallo meine Lieben,

habe gestern mein Keksbacken mit euren Butterkeksen begonnen. Die zerschmelzen auf der Zunge. Die Butter schmeckt super heraus--ein Gedicht
Ich habe alles in Bio-Qualität gemacht.
Ich habe Sauerrahm genommen. Mir 2 Eidotter bestrichen und einer halben Mandel versehen. Ein sehr edles Gebäck.

Liebe Grüße aus Klagenfurt
Elisabeth
 
07.12.2005 18:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Liebe Elisabeth,

das kann ich mir vorstellen, dass sie besonders gut gelungen sind - bei so guten Zutaten Lachen.

Grüßle nach Klagenfurt

lone_bohne
 
07.12.2005 19:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ronja-rene

Mitglied seit 25.03.2004
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,lone-bohne
Habe deine Butterblumen gebacken sehr sehr lecker
Herzlichen dank für das Rezept
LG Regina
 
07.12.2005 19:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Lachen Freut mich, danke Lachen Regina !
 
15.12.2005 09:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rigana

Mitglied seit 22.09.2005
21 Beiträge (ø0,01/Tag)

So, lange nicht gemeldet...

@lohne_bohne Danke für den Tipp. Ich hab die ganze Sahne weggelassen, weil ich gar nix davon im Haus hatte (Asche auf mein Haupt *ups ... *rotwerd*)

Trotzdem: Die Plätzchen sind megasuperlecker!!!! Daumen hoch!

Ich mag Ausstecherle eigentlich gar nicht, weil die meisten entweder zu hart oder gummiweich sind. Diese hier sind genau richtig mürb, selbst das Eigelb drauf schmeckt.
Jetzt bedaure ich schon, dass ich nur die halbe Menge gemacht habe, denn die Dose wird schon langsam leer.

Liebe Grüße,
die Butter-Ausstecherle-Bekehrte Rigana ...
 
15.12.2005 10:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Liebe Rigana,

das hört sich doch gut an Lachen

LG lone_bohne
 
25.12.2005 14:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mygga

Mitglied seit 18.10.2004
910 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo,

habe diese sehr guten Kekse auch gebacken.Zum Ausstechen habe ich den neuen Br*****e-Ausstecher benutzt und die Kekse auch beschriftet.. Nächstes Jahr mache ich \"Butterblumen\".

lg Mygga





Jeder, der sagt, man könne Glück nicht kaufen, vergißt, dass es Welpen gibt.


 
30.12.2005 15:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Pilger

Mitglied seit 26.03.2003
1.231 Beiträge (ø0,29/Tag)

Danke Lone-Bohne!
Das Rezept habe ich gerade ausprobiert. Besonders Deine Tipps habe ich bezerzigt und habe die Plätzchen etwas bräunen lassen. Tatsächlich schmecken die Gebräunten besser als die Hellen. Das Butterschmalz habe ich selbstgemacht, das ging nach den oben genannten Anweisungen sehr gut.

Die Plätzchen schmecken so was von lecker. Es ist ein Geschmack, den ich lange vermisst habe. Endlich weiß ich wie man diese Plätzchen macht, die so schön nach früher schmecken, nach Omas selbstgemachtem.

Vielen, vielen, vielen Dank, dass Du Frieda\'s Geheimnisse mit uns teilst.
Liebe Grüße
Deine Pilgerin
 
30.12.2005 15:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Pilger

Mitglied seit 26.03.2003
1.231 Beiträge (ø0,29/Tag)

... beherzigt ... meine ich natürlich.

Übrigens habe ich die Sahne weggelassen, weil ich keine hatte. Ist die Sahne denn wichtig?
 
30.12.2005 17:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo ihr Lieben,

es freut mich zu lesen, dass euch das Rezept gut gefällt.

@ pilgrim: Ich weiß nicht ob es wichtig ist die Sahne dranzugeben. Ich hab\'s halt immer gemacht, weil es so im Rezept steht, aber es geht sicher auch ohne.

Liebe Grüße und guten Rutsch

lone_bohne Lachen
 
03.01.2006 22:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Burke

Mitglied seit 19.08.2005
66 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo zusammen!

Würde das Rezept auch sehr gerne mal ausprobieren!

Kann mir jemand von euch die Backtemperatur und -zeit für einen Elektro-Ofen mitteilen, damit ich wenigstens einen Richtwert habe? Will ja nix falsch machen! Meistens trügt mich mein Gefühl nämlich und ich backe Plätzchen zu lange, weil ich sie noch zu hell finde und denke, die sind noch nicht \"gar\". Hinterher sind sie dann jedoch meistens zu hart!

Viele Grüße aus dem kalten Norden,
Burke
 
04.01.2006 10:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Burke,

vermutlich werden die Plätzchen 15 Minuten brauchen. Aber das kommt sehr auf die jeweiligen Öfen an. Ich stelle meinen Heißluftherd meist auf 165°, das reicht bei mir, während meine Freundin ihren normalen Backofen auf 200° stellen muss.
Wenn die Plätzchen leicht gebräunte Ränder bekommen kann man sie schon rausnehmen. Sie sind dann keinesfalls zu hart und werden es auch nicht. Manche mögen es aber noch lieber wenn sie insgesamt leicht karamellbraun geworden sind, weil sie dann knuspriger schmecken.
Probiere es doch einfach aus. Es ergibt ja 2 - 3 Bleche, da kannst du testen.

Gruß
lone_bohne
 
04.01.2006 13:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

caribo

Mitglied seit 09.12.2004
259 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo! Ich bin nun auch endlich dazu gekommen,diese Plätzchen auszubprobieren, auch wenn weihnachten jetzt schon vorbei ist... Es haben sich alle gefreut Lachen
Ich habe aber nur die Hälfte vom Rezept gemacht, da ich nicht genug Butter im Haus hatte und da musste ich dann auch mit etwas mehr Butterschmalz und Margarine aushelfen. Das Ergebnis ist aber supertoll. Als ich mit ausstechen angefnagen habe, guckten ja erstmal alle ziemlich kritisch (keiner hier ist ein Fan von Ausstecherlis, inklusive mir, dabei stech ich doch so gerne aus Na! ) Jedenfalls kam dann beim Probieren das große Erstaunen und die Plätzchen neigen sich nun schnell dem Ende zu. Übrigens habe ich einige ganz sparsam mit feinen, bunten Dekorstreuseln versehen, gibt dem ganzen auch noch eine sehr feine Note Na!
LG, Carina
 
04.01.2006 13:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Danke Carina, das hört sich ja gut an.
Du kannst auch zu Ostern hoppel hoppel hop! diese Plätzchen backen. Es gibt niedliche Ausstecherlis in Form von Häschen, Schäfchen, Schmetterlingen usw.

LG lone_bohne Lachen
 
05.01.2006 16:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

miliane

Mitglied seit 31.07.2005
1.653 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hallo,

ich habe einen Teil der Plätzchen pur gelassen, einen Teil mit Hagelzucker, einen Teil mit Buntzucker und eine Teil mit Zimtzucker bestreut.
Mir persönlich waren die mit Zimtzucker am liebsten, da ich den Zimtgeschmack sehr gerne mag.

LG
Miliane
 
07.01.2006 18:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Siggy

Mitglied seit 26.02.2005
1.591 Beiträge (ø0,45/Tag)


Huhu lone_bohne,

hätte ich nur nicht dein Plätzchenrezept ausprobiert.

Jetzt muß ich jede Woche neue backen.

Das hab ich jetzt davon!!!!! Lachen

Danke für dieses tolle Rezept, die Dinger sind einfach superspitzenklasselecker!!!!!!!!!!!!!!! Küsschen

Ich wünsche dir ein schönes Wochenend Siggy
 
09.01.2006 17:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

@ Miliane: Finde ich gut, dass du experimentiert hast. Könnte ich auch mal mit Zimtzucker probieren. An Ostern lässt sich dieses Rezept ja wieder verwenden, wenn man z.B. Lämmchen, Häschen oder Kücken aussticht.

@ Siggy: Das freut mich sehr. Ich wünsche weiterhin guten Appetit wo bleibt das ... und fröhliches Backen.

LG lone_bohne
 
20.01.2006 16:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Burke

Mitglied seit 19.08.2005
66 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo!

Seh ich das richtig, dass das Eigelb nur zum Bestreichen der Plätzchen verwendet wird? Das kommt nicht in den Mürbeteig, oder?
Wielange soll ich den Teig denn etwa ruhen lassen, ne 1/2 Stunde im Kühlschrank?

Vielen Dank im Vorraus für die Antworten!

Burke
 
20.01.2006 16:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Burke,

nein, 2 Eigelb kommen in den Teig, zum Bestreichen brauchst du ein Zusätzliches. Tut mir leid, das ging wohl aus dem Rezept nicht eindeutig hervor.

Du solltest den Teig mindestens ne 1/2 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, dann lässt er sich besser ausrollen.

Gruß lone_bohne
 
20.01.2006 21:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

röhr

Mitglied seit 10.08.2004
389 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hi

Ich muss jetzt auch mal sagen wie lecker diese Plätzchen sind. Hab schon viele Butterplätzchenrezepte ausprobiert, aber keins ist so gut wie dieses. Habe meiner Oma welche zum probieren gebracht und die sagte sie schmecken genauso wie ihre Mutter sie immer gemacht hatte.

Danke für das tolle Rezept

LG Petra
 
21.01.2006 18:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Danke Petra Lachen
 
23.01.2006 18:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Burke

Mitglied seit 19.08.2005
66 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo lone_bohne!

Vielen Dank für Deine Antworten!
Vielleicht werde ich die Plätzchen heute backen, werde den Teig wohl so 1cm dick ausrollen, ist das ok oder sind die Plätzchen dann zu dünn? Solln ja auch nicht verbrennen!

Schmecken die eigentlich frisch genauso gut wie 1-2 Tage später? Ich find nämlich immer, dass die meisten Backwaren später besser schmecken als am selben Tag, azcg Kekse! Vielleicht müssen die ja auch noch erst in einer Dose durchziehen, damit sich das feine Butter(schmalz)-Aroma entfaltet?

Viele Grüße,
Burke
 
23.01.2006 20:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Burke,

1 cm wäre viiiiiiieeeeeeeeeeeel zu dick. Ich würde mal sagen 2 - 3 mm Na!

Sie schmecken schon sehr gut wenn sie abgekühlt sind, aber natürlich entfalten sie ihr Aroma umso besser, je länger sie in der Dose gelagert wurden. Was natürlich auch nicht heißt, dass sie endlos haltbar sind Lachen.

Wir persönlich lieben es, wenn die Ränder schon etwas bräunlich geworden sind durch\'s Backen. Das musst du halt für dich herausfinden. Sie sind einfach mürber, wenn sie etwas fester gebacken wurden.

Gutes Gelingen und guten Appetit

lone_bohne
 
12.11.2006 19:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Ich schieb\'s jetzt hoch Na!, nachdem ich mehrmals per KM danach gefragt wurde Lachen

Viel Spaß beim Backen wünscht euch

lone_bohne
 
12.11.2006 21:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chouette

Mitglied seit 22.03.2005
493 Beiträge (ø0,14/Tag)

hallo

diese butterplätzchen stehen dieser jahr schon auf meinem back-plan.... Lachen

die sind ja sooo lecker !


LG aus Frankreich
Liliane
 
13.11.2006 12:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kochmaus1000

Mitglied seit 07.09.2005
1.836 Beiträge (ø0,54/Tag)

Toll, das Rezept ist wieder in Aktion.

Sehr zu empfehlen.

@lone_bohne, ich hoffe sie stehen auch auf Deinen Kekserlplan an 1.Stelle, bei mir schon. Ich liebe das Rezept, auch das ganze Jahr.

Liebe Grüße
Elisabeth
 
13.11.2006 12:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Na klar Elisabeth Na!
 
14.11.2006 13:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hamacher1

Mitglied seit 14.07.2006
385 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo lone_bohne,


nur ein Wort \"Göttlich\" ...

Habe gerade das letzte Blech im Ofen. Superlecker.


LG Gaby
 
14.11.2006 14:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Liebe Gaby,

das Rezept ist zwar aus meiner Sammlung, aber du bist die fleißige Bäckerin und dir gilt heute das Lob Na!

Liebe Grüße

lone_bohne
 
19.11.2006 12:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sternchen*

Mitglied seit 17.01.2002
45 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo lone_bohne,

ich habe gerade die Plätzchen-Saison eröffnet - mit Frieda\'s Butterblume! Lachen

Gestern den Teig vorbereitet, heute Morgen ausgestochen und soeben aus dem Ofen geholt! Und was soll ich sagen? Suuuuper lecker!
Damit werden ich mich nachher auf den Weg zu meiner Oma machen - ich habe nämlich auch eine Oma namens Frieda und ich hoffe, sie freut sich über die Plätzchen nach dem Rezept ihrer Namensvetterin.

Dir, liebe lone_bohne noch mal vielen Dank für das sensationelle Rezept!

Viele Grüße,
sternchen*
 
19.11.2006 12:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Das ist aber schön sternchen*. Ich hoffe deine Oma Frieda ist damit zu begeistern.
LG und schönen Sonntag
lone_bohne
 
22.11.2006 12:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kochmaus1000

Mitglied seit 07.09.2005
1.836 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hallo,

natürlich diese \"SUPER-KEKS\" sind Pflicht. Auch meine Nachbarin bäckt sie auch. Das sind die besten Butterkeks die ich je gegessen habe.

Euer Frieda-Fan
Elisabeth


und erst der Hefestritzel.....lecker
 
22.11.2006 13:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Ach wie schön Elisabeth Küsschen

Nächste Woche verrate ich euch das Rezept der Bärentatzen. Ein uraltes Familienrezept von Urgroßmutter. Ich mag sie wahnsinnig gerne und sie dürfen bei uns nie fehlen.

Ich will eben immer aktuell zuvor die Rezepte backen, damit ich bessere Tipps geben kann. Ich weiß nämlich nach 1 Jahr nicht mehr die genaue Vorgehensweise, und mir ist es sehr wichtig, dass ihr genaueste Anleitung habt. Die Kekse sollen ja sicher gelingen und vorzüglich schmecken Na!.

LG lone_bohne Lachen
 
22.11.2006 13:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Batgirlkiel

Mitglied seit 24.08.2003
8.198 Beiträge (ø1,99/Tag)

Hallo!

Danke an den \"Fred-Hochholer\" für dieses tolle Rezept. Habe sowieso letzte Woche neues Ghee (indische Version des Butterschmalzes) hergestellt, da kann ich das super verwenden.
Wenn jemand das Rezept sucht: Ghee bzw. Butterschmalz - das hier kommt dem, was ich bei meiner indischen Ome gelernt habe, sehr nah.

Liebe Grüße,
Daniela
 
22.11.2006 14:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Danke Daniela Lachen
 
22.11.2006 15:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kochmaus1000

Mitglied seit 07.09.2005
1.836 Beiträge (ø0,54/Tag)

Ich mache Butterschmalz schon lange. Ich verwende zum anbraten fast nur Butterschmalz. Die Butter würde ja sonst gleich verbrennen, und das ganze Essen wäre verhaut. Ich mache meistens gleich 1 kg und das in BIO-qualität.

Ich glaube auch gerade bei den Butterkeksen von Frieda ist das Butterschmalz optimal. Morgen abend werde ich Sie backen.

@lone_bone, warte schon auf Deine Bärentatzen.

Bis bald
Elisabeth
 
29.11.2006 19:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

glubschi-pubschi

Mitglied seit 30.03.2005
122 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo lone_bone,

da ich dein Rezept gerade weiterempfohlen habe (hoffe das ist in Ordnung), dachte ich es ist an der Zeit mich bei dir zu bedanken.
Habe das Rezept vor 2 Tagen nachgebacken und bin begeistert!!!
Ich werde nie wieder andere Butterplätzchen backen!
Danke auch für den Hinweis wie Man Butterschmalz herstellt! Hat gut geklappt!

Also: fettes DANKE! Küsschen

Aylin
 
29.11.2006 19:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

altbaerli

Mitglied seit 04.09.2005
7.685 Beiträge (ø2,28/Tag)

hallo BÖhnchen,

na dann muß ich wohl auch die Butterkekse mal ausprobieren, danke für`s Rezeptchen,
bin schon neugierig wies schmecken!!


liebe Grüße * Altbaerli *

Jeder Augenblick des Lebens ist kostbar,
weil es ihn nur einmal gibt!
 
29.11.2006 19:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Dorys

Mitglied seit 22.08.2006
2.928 Beiträge (ø0,97/Tag)


DAS SIND DIE BESTEN!

Irgendwann musst du mir deine Adresse schicken. Ich habe echt das Bedürfnis, dir irgendeinen Dank zu schicken. Sicher freuen dich all die positiven Reaktionen. Dennoch- was habe ich alles an Büchern- und wenn ich pro Buch 1! wirklich tolles Rezept behalte, bin ich schon froh. Bei dir war bislang jedes Rezept toll- also irgendwie bist du mein BackEngel geworden. Die Butterplätzchen sind alle schon weg.

Dorys.
 
29.11.2006 19:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cymbeline

Mitglied seit 24.05.2004
473 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hi,

gerade habe ich 4 Bleche gebacken. Diese Plätzchen sind auch bei mir
die Favoriten. Die wird es jetzt bestimmt jedes Jahr geben.

Tschüss Cym
 
29.11.2006 20:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

koi70

Mitglied seit 07.08.2005
996 Beiträge (ø0,29/Tag)

hallo
lese mir gerade mal die ganzen artikel hier durch.

wie heisst das zauner backbuch denn richtig, oder hat mal einer die ISBN ???

finde es net


Gruss koi
 
29.11.2006 23:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sabinelina

Mitglied seit 22.08.2005
2.601 Beiträge (ø0,77/Tag)

Hallo, ihr Frieda-Fans,

ihr habt mich mit eurer Begeisterung angesteckt und ich hab´ sie heute gebacken :

DIE ULTIMATIVEN, THE ONE AND ONLY, einfach nur GENIALEN FRIEDA-BUTTERPLÄTZCHEN!!!

Küsschen Küsschen Küsschen

Sabinelina


 
30.11.2006 00:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kuli-mike

Mitglied seit 30.11.2005
7.681 Beiträge (ø2,34/Tag)

Hallo Ilona,

wie du weißt gehöre ich ja auch zu den Frieda-Rezept-Fans. Trotzdem kam das Rezept aufgrund eines uralten Butterplätzchenrezept meiner Großmutter für mich nicht in Frage.

Aber irgendwie kam mein Junior heute Abend mit dem Ausdruck dieses Rezeptes zu mir und meinte: Jetzt bist du reif - die werden gemacht. Vor dem Abendbrot wurde der Teig (widerwillig - zugegebenermaßen) bereitet und zur Ruhe gelegt.

Kurz und gut - es wurden 5 Bleche; aber irgendwie sind nicht mehr viele Plätzchen davon übrig - einfach genial mürb(blättrig).

Wie Sabine schon schrieb - THE ONE AND ONLY

LG Michael
 
30.11.2006 09:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Also jetzt habt ihr\'s geschafft mich wirklich sprachlos hier sitzen zu sehen Achtung / Wichtig
Ich weiß gar nicht was ich jetzt schreiben soll. Ich würde mich sonst nur wiederholen.
Lastt euch einfach alle umarmen und Küsschen

Vielen, vielen Dank für die lieben und netten und einfallsreichen Worte, über die ich mich riiiiiiesig freue Lachen

Eure gerührte

lone_bohne Na!

P.S. Das Buch heißt: \"Das große Buch der österreichischen Mehlspeisen\".
Das Rezept der Butterplätzchen konnte ich allerdings nicht darin finden.
 
03.12.2006 11:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schokodieb

Mitglied seit 29.04.2005
265 Beiträge (ø0,08/Tag)

guten morgen zusammen,
und hallo LOHNE_BONE,
als treuer Frieda-Fan, mußte ich diese butterplätzchen natürlich backen.
ganz ehrlich, ich war nie so ein begeisterter butterplätzchen- esser/backer, ein zwei stück mal genascht, dann war es wieder gut.
naja, gestern haben wir morgens die doppelte teigmenge angesetzt, gegen abend gebacken, und beide einstimmig beschlossen: das darf nie verändert werden und beim backen nie mehr fehlen. einfach nur hmmmmmmmmmmm.
herzlichen dank für deine arbeit die du dir machst mit uns, und vorallem herzlichen dank das du diese rezepte mit uns teilst.
euch allen einen schönen ersten advent, natürlich mit einen schönen plätzchenteller
wünscht euch
schokodieb
 
03.12.2006 12:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Lieber schokodieb, das ist ja rührend. Vielen Dank, freut mich wirklich seeeehr Lachen

Liebe Grüße

lone_bohne Lachen
 
04.12.2006 08:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

rauchc

Mitglied seit 21.10.2005
702 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo,
das Butterplätzchen-Rezept hab ich für\'s gemeinsame Backen mit meinem kleinen Sohn genommen. Da konnte er so richtig nach Lust und Laune ausstechen Na!

Wir haben am nächsten Tag gleich eine Dose mit in den Kindergarten genommen und heute morgen wurde ich von den Tanten schon erwartet und nach dem Rezept gefragt. Denn \"wir haben alle ein Butterkeks-Rezept zuhause, aber unsere werden nie soooooo blättrig und g\'schmackig\" Lächeln

Mein Kleiner war natürlich mächtig stolz, dass \"seine\" Kekse so ein Renner sind Na!

Wieder einmal herzlichsten Dank dafür, dass du deine wertvollen Rezepte mit uns teilst!

lg, rauchc
 
04.12.2006 10:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Wie wunderbar, das freut mich aber sehr. Siehste, so ein altes Rezept und so viele junge Freunde Na!

LG lone_bohne
 
04.12.2006 19:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schutzengel75

Mitglied seit 31.10.2006
72 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo lone_bohne!!

Was soll ich noch sagen?
Mir fehlen langsam die Worte. Das war wieder so ein geniales Rezept.

Ich hatte hier gerade echt eine \"Backschlacht\"! Hatte fünf Kinder zum backen eingeladen, hier sieht es aus wie die Sau, aber der Geschmack der Plätzchen entschädigt wirklich für alles.

1000000 Küsse und herzlichen Dank!


Grüße

vom

Schutzengel
 
04.12.2006 21:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen
 
05.12.2006 12:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kochmaus1000

Mitglied seit 07.09.2005
1.836 Beiträge (ø0,54/Tag)

das sind eben die BESTEN...Butterplätzchen... Küsschen Küsschen Küsschen
 
05.12.2006 14:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Christine-Mimi

Mitglied seit 11.11.2005
12 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo lone_bohne,

ich finde keine neuen Worte des Lobes mehr, nur so viel, selbst meine 4 1/2 jährige Enkeltocher
kam gestern mit dem super Teig zurecht! Natürlich auch beim Naschen.

LG Christine-Mimi
 
05.12.2006 14:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Vielen lieben Dank für euere positiven Kommentare Lachen. Ich weiß gar nicht was ich sagen soll *ups ... *rotwerd*.
Ich freue mich jedenfalls sehr, dass dieses Rezept so viel Anklang findet.

Danke nochmals und liebe Grüße

lone_bohne
 
05.12.2006 14:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alklink

Mitglied seit 17.01.2002
1.084 Beiträge (ø0,23/Tag)

Liebe lone_bohne
ich kann mich den großen Komplimenten nur anschließen. Ich werde sie demnächst auch wieder backen. (Muß nur zum Einkaufen, die geklärte Butter ist aufgebraucht.) Sie schmecken mit jedem Tag besser - ( wenn man sie gut versteckt hält) Lachen Und so langsam gehen einem die \"Fundorte\" aus. na dann...
Übrigens: Sie schmecken auch das ganze Jahr über, wie ich feststellen konnte.
Danke, daß Du uns an diesen Herrlichkeiten teil haben läßt.
Harzliche Grüße
Anne



To much of a good thing is beautiful
(Mae West)





 
05.12.2006 16:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Liebe Anne,

nun machst du mich auch noch verlegen *ups ... *rotwerd*, aber ich freu mich natürlich darüber Lachen
Danke dir und sende dir liebe Grüße in den Harz Küsschen lone_bohne

P.S. Mögt ihr eigentlich Spritzgebäck? Ich hätte da ......... hechel... .....na ja, halt auch wieder ein Frieda-Rezept Na!

 
05.12.2006 16:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alklink

Mitglied seit 17.01.2002
1.084 Beiträge (ø0,23/Tag)

Liebe lone_bohne

leider habe ich die \"Gerätschaften\" nicht dafür. Aber ich denke auswellen und zurecht schneiden oder radeln geht doch auch Let´s cook baby!. Also ---NUR ZU, wir Frieda-lone_bohne Fans würden uns sehr freuen Lächeln
Lieben Gruß
Anne



To much of a good thing is beautiful
(Mae West)





 
05.12.2006 17:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Morgen werde ich sie testen Anne. Allerdings brauchst du eine Gebäckspritze. Nix Besonderes, denn Omas Teig ist ohne Nüsse und lässt sich ganz gut bearbeiten, aber ich bin jetzt im Moment unsicher ob sich der weiche Teig auswellen lässt.
Hab\'s schon ewig nicht mehr gemacht, weiß nur noch, dass es himmlisch schmeckt und anders ist als die Üblichen.

Schönen Abend noch

lone_bohne Lachen
 
06.12.2006 16:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

watcherli

Mitglied seit 23.11.2003
881 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo,

ich habe gerade auch diese Plätzchen gebacken, aber leider sind sie nicht so mein Fall.
Irgendwie hab ich aber auch nen ganz anderen Geschmack erwartet, eher so in Richtung Spritzgebäck/Butterspekultius, aber diese Plätzchen erinnern mich eher an Löffelbisquit, mit diesem Eiergeschmack.

Schade, war leider nicht mein Fall, kann aber das Rezept nix dafür :o)

....aber das von dir angespochene Spritzgebäck tät mich aber dann doch mal interessieren Lachen

Lg
watcherli
 
06.12.2006 17:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo watcherli,

es heißt ja auch so schön: \"Die Geschmacker sind verschieden\", gell?

Nur was mich jetzt wirklich verblüfft ist dies, dass du schreibst es erinnere dich an Löffelbiskuit mit diesem Eiergeschmack. Das kann ich gar nicht nachvollziehen, weil ich überhaupt nicht finde, dass sie nur annähernd so schmecken. Eigentlich sind sie ja sehr mürbe und wirklich eher Richtung Butterspekulatius gehend.

Komisch, komisch BOOOIINNNGG....

Das Spritzgebäck wollte ich heute testen und hab\'s nicht geschafft. Ich denke Morgen werde ich Zeit haben.

Liebe Grüße

lone_bohne Lachen
 
06.12.2006 20:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

caribo

Mitglied seit 09.12.2004
259 Beiträge (ø0,07/Tag)

Ein schönen guten Abend ihr Butterplätzchen Fanatiker Na! (ich kann mich da nicht ausschließen )

Aber eine Frage hätte ich ja noch. Diese Plätzchen musste ich das ganze Jahr über öfters backen, da sie von meiner Familie als ganzjahres-tauglich deklariert wurden Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen (und da sind sie die einzigen Plätzchen, auch wenn ich persönlich auch im Hochsommer Lebkuchen backen würde)

Jedenfalls: Irgendwie zerlaufen mir diese zarten Kekse immer traurig Ich geb mir immer so viel Mühe beim fein säuberlichen Ausstechen und dann sind es doch alles nur noch kreisförmige Plätzchen, die ehemalig eigentlich Blumen, Sterne, Herzen o.ä. darstellen sollten. Ich habe sie auch schonmal nach dem Ausstechen auf dem Blech nach draußen gestellt (das war letzten winter, als es draußen auch noch unter 0°C war, wie sich das für einen Winter gehört Na! ) und trotzdem sind sie verlaufen.... Wer weiß Rat? Dieses Jahr sollen sie nämlich hübsch verpackt als Geschenk dienen und da sollen sie Top aussehen Lachen

Liebe Grüße,

Carina
 
07.12.2006 08:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

rauchc

Mitglied seit 21.10.2005
702 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo Caribo,
ich hab die herrlich luftig leichten Butterkekse nun auch schon ein paar Mal gebacken - aber zerlaufen sind sie mir noch nie Oh

Ich geb den Teig ZUERST zum Rasten für ca. 30 Min in den Kühlschrank (oder nach draußen, was wie du sagst ja im letzten Jahr möglich war Na!) und nach dem Ausstechen gleich ins Backrohr.

Vielleicht ist der \"Schock\" von der Kälte direkt ins Backrohr zu groß für die Kekse und sie zerlaufen deshalb???

Außerdem arbeite ich mit Zutaten, die direkt aus dem Kühlschrank kommen - aber ich glaub, das ist bei jedem Mürbteig so üblich.

Hab sonst auch keine Idee, warum aus deinen Blumen, Sternen u. Herzen letztendlich Kreise werden.

Liebe Grüße,
rauchc
 
07.12.2006 08:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Carina,

rauchc hat recht, der Teig muss gut gekühlt (aus dem Kühlschrank) verarbeitet und sofort verbacken werden. Das habe ich leider im Rezept nicht erwähnt.

Die Butter muss auch aus dem Kühlschrank kommen und in kleine Würfelchen geschnitten rasch mit den übrigen Zutaten vermengt werden.

Wenn das dann immer noch nicht klappt, dann gib etwas weniger Fett zum Teig.

Liebe Grüße und berichte gelegentlich wie du mit diesen Tipps klar gekommen bist. Na!

LG lone_bohne
 
07.12.2006 12:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

caribo

Mitglied seit 09.12.2004
259 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo! danke erstmal für die schnellen Antworten. Ich habe mich da vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt, denn natürlich habe ich den Teig auch vor dem ausstechen ca. 1 Stunde in den Kühlschrank gestellt... und gekühlte Zutaten hab ich auch immer genommen. Ich hole auch immer nur kleine Portionen zum verarbeiten raus, damit der Teig weiter kalt ist und sich gut und rasch auswellen und ausstechen lässt.
Ich habe das mit dem nach draußen stellen ja auch nur einmal ausprobiert, sonst immer sofort ins backrohr geschoben...Immer das gleiche Ergebnis, aber ich werd es dann mal wirklich mit etwas weniger butter versuchen, und dann seh ich ja nach dem ersten blech wie sie geworden sind, und kann ggf. doch noch butter zufügen.

Ich werd auf jeden Fall nochmal berichten, allerdings hab ich nur noch eine Keksdose, was darauf schließen lässt, dass ich schon massig gebacken habe und ich gar nicht mehr weiß wohin damit...meine Eltern sind dieses Jahr nicht so aktiv im Kekse verwerten Na!

Liebe Grüße, Carina
 
07.12.2006 12:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Carina,

dann hast du ja im Prinzip alles richtig gemacht. Nimm doch einfach mal weniger Butterschmalz, evtl. nur 50 g, und schau mal ob das was bewirkt. Du könntest auch von der Butter noch etwas reduzieren. Siehst es dann ja an der Teigkonsistenz.

Gutes Gelingen wünscht dir lone_bohne Lachen
 
07.12.2006 12:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rigana

Mitglied seit 22.09.2005
21 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ich hab noch gar nicht begonnen mit der Weihnachtsbäckerei, aber die Butterblumen sind fest eingeplant. Die schmecken einfach herrlich!

Liebe Grüße,
Rigana
 
07.12.2006 13:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Danke Rigana. Ich hab auch erst angefangen, da es bei uns erst zu Weihnachten die Plätzchen gibt. Adventszeit ist bei uns die Zeit der Weihnachtsbäckerei, da darf höchstens genascht werden. So hat es schon Oma Frieda gehalten, und so halte ich\'s auch Na!.

LG lone_bohne Lachen
 
07.12.2006 13:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kontrabass

Mitglied seit 29.05.2005
8.888 Beiträge (ø2,56/Tag)


Hallo lohne_bohne,

die Butterblumen schmecken sicherlich toll. Einen ähnliches Mürbeteigrezept kenne ich, da wird nur Butterschmalz genommen. Und diese Plätzchen schmecken toll. Man kann sie ruhig ein paar Wochen vor Weihnachten backen, denn nach einer gewissen Lagerzeit schmecken sie noch besser.

Teig wie von Oma Frieda, aber nur mit Butterschmalz.

Ausarbeitung:

aus dem Teig kleine Kügelchen formen.

Die Kügelchen etwas flach drücken und in die Mitte eine Kuhle drücken (geht gut mit einem Kochlöffelstiel).

In die Kuhlen Marmelade oder Gelee einfüllen.

Rand mit Eigelb bestreichen.

Mandelsplitter über den mit Eigelb bepinselten Rand streuen.

Wir nennen sie \"Je länger, je lieber\".

@ Greta: Interessant zu wissen , wie man Butterschmalz selbst herstellen kann. Aber lohnt sich das? Butterschmalz ist ja fertig gekauft etwas teurer als Butter. Doch wenn ich mir den Aufwand vorstelle... und die Ausbeute wird wohl auch nicht so groß sein.

Liebe Grüße an alle

und viel Spaß bei der Weihnachtsbäckerei

Konny




 
07.12.2006 14:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Konny OH TANNE...,

so lässt sich auch noch aus Friedas altem Plätzchenrezept etwas Neues kreieren.
Danke für deine Anregung Na! und LG lone_bohne Lachen
 
07.12.2006 15:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pauline-1953

Mitglied seit 10.08.2006
3.162 Beiträge (ø1,04/Tag)

Moin moin,

hört sich sehr gut an, werde ich mich demnächst ranmachen. OH TANNE...


lieben Gruß
Pauline
 
07.12.2006 19:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hilu_heli

Mitglied seit 24.03.2006
226 Beiträge (ø0,07/Tag)

hallo lone_bohne,

dank für dieses tolle rezept. mir wurde etwas mulmig beim zusammenkneten der masse, oh je, so viel zum ausstechen, aber der teig war klasse, er hat nicht am brett geklebt,(ich hab ihn schon kühl gehalten, na klar, aber bei anderen teigen nützt das wenig). na kurz und gut das resultat ist toll, und schmecken einfach nur gut. so ein rezept hab ich noch in meiner sammlung gebraucht. vielen lieben dank dafür.

gruß hilu_heli
 
07.12.2006 20:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alklink

Mitglied seit 17.01.2002
1.084 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo lone _bohne

und auch dieses Mal sind die Butterblumen wunderbar geworden. Der Clou ist wirklich die braune Butter! Jetzt kann ich nur noch hoffen, daß mein neues Versteck nicht so schnell geknackt wird.
Liebe Grüße aus dem Harz
Anne

To much of a good thing is beautiful
(Mae West)





 
08.12.2006 08:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Erzähl mal wie du das mit der braunen Butter machst Anne, dann probiere ich das auch mal Lachen.

@hilu-heli: Das höre ich natürlich gerne Na! und so soll\'s ja auch sein Lachen

Liebe Grüße lone_bohne
 
10.12.2006 22:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

samtpfote65

Mitglied seit 21.08.2002
205 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo liebe Frau lone-bohne,

nun bleibt mir nix anderes übrig, als mich meinen Vorschreiberinnen anzuschließen. Habe die Kekse eben gebacken. Verdammt lecker. Deine Rezepte sind einfach ein Muss!! Man muss sie haben und nun werden sie nacheinander probiert. Der Schokokuchen ist ein Gedicht, ebenso der Zwetschgenkuchen. Nun habe ich schon ein paar Tage auf der Lauer gelegen nach dem Spritzgebäck. Heute hab ich es entdeckt und wird als nächstes drankommen. Nur die Hüften danken es einem nicht.... ...
Also bitte nicht aufhören mit den Rezepten deiner Oma. Ich reihe mich hier mal in den Fanclub der Frieda-Rezepte ein! Küsschen
LG Samtpfote
 
11.12.2006 11:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Ach das ist aber lieb Samtpfote, da freue ich mich d\'rüber Lachen

Weiterhin gutes Ausprobieren wünscht dir

lone_bohne Lachen
 
14.12.2006 18:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DieliebeBeate

Mitglied seit 22.01.2005
3.940 Beiträge (ø1,1/Tag)

Hallo,

so, jetzt habe ich Deine Plätzchen probiert. Sie sind sehr lecker und mürb.

Ich konnts einfach nicht lassen und hab´ gleich ein Foto davon gemacht:

Friedas beste Butterplätzchen altes Familienrezept 3172411176

lG

Beate




Wer sich zu wichtig ist für kleine Arbeiten
ist meist zu klein für wichtige Arbeiten !


 
14.12.2006 20:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Sehr schön Beate Lachen, genau so sollen sie ausschauen Na!

LG lone_bohne
 
14.12.2006 21:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Heizung

Mitglied seit 12.05.2004
137 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo lone_bohne!

Die Butterplätzchen habe ich auch gebacken. Naja, ich hatte ein paar kleinere Differenzen mti dem Teig. Ich hatte ihn etwas zu lange kaltgestellt, da war er steinhart, und dann in der warmen Küche wurde er zu weich, um ihn auszustechen bzw. die Keksis heil aufs Blech zu bekommen. Weil es auch schon was später am Abend war, habe ich meine Gebäckpresse gezückt und den Teig durch diese gejagt. Naja, zwischendurch meinten die Kekse, an der Presse klebenbleiben zu wollen, aber ich habe sie dann doch überzeugen können, auf das Blech zu wandern. Nächstes Mal werde ich mal weniger Butter nehmen, es lag wohl daran.

Aber sie schmecken prima, auch wenn es halt keine ausgestochenen Blumen sind, sondern gespritzte. Ich habe mir eben ein paar aus der Dose gemopst, was soll ich sagen: Ich mußte mich sehr stark bremen, sonst hätte ich die Dose halb leer gefuttert. Hmmmmm, die sind ins alljährliche Repartoire aufgenommen.

Vielen, vielen Dank für das tolle Rezept!

Liebe Grüße
Heizung
 
14.12.2006 22:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lehrling6

Mitglied seit 14.06.2005
1.217 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hallo

Ich muß mich hier auch mal einreihen
Die Plätzchen sind superrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr
Hab Sonntags den Teig gemacht und in den Kühlschrank gegeben.Montags dann weiterverarbeitet-kein problem
Gut der Teig ist hart man nimmt ihn eh früher raus
Und wen doch zu hart knetet man ihn vorher etwas
Habe den Teig auf 5 mm ausgerollt so schmecken die am besten-finde ich
Zu dünn ist nix da kommt der gute Geschmack nicht zum vorschein find eich
Denke mal das ist etwas für die Keksdose auch das Jahr über

LG Sonja
 
15.12.2006 13:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Freut mich natürlich ihr beiden Lachen !!! Wünsche euch genüssliches Auffuttern wo bleibt das ...

LG lone_bohne Küsschen
 
16.12.2006 18:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

iobrecht

Mitglied seit 15.01.2005
8.594 Beiträge (ø2,38/Tag)

Hallo,

oh ja, ich habe heute auch diese wunderbaren Butterplätchen gebacken. Sie sind wirklich wundervoll. Mürb und zart und einfach hmmmm.... wo bleibt das ...
Mir gehts wie Sonja ich mag sie auch lieber, wenn sie ein bißchen dicker sind, so ca 5 mm, als hauchdünn.


Grüßle Inge

Die Neunte Muse heißt Pampel
 
17.12.2006 10:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Inge das freut mich Lachen. Probier doch auch einmal Friedas Spritzgebäck. Schon nach kurzer Lagerung ist es herrlich mürbe und genauso köstlich wie diese Butterplätzchen.

LG lone_bohne Na!
 
17.12.2006 11:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sonnenblumenwiese

Mitglied seit 01.02.2006
428 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo lone_bohne!

Ich hab gestern auch Frieda\'s Butterplätzchen gebacken. Mmmmmmmmmmh die sind ja sowas von lecker und auch sofort mürbe. Die werden in Zukunft sicherlich nicht mehr auf meinem Plätzchenteller fehlen und ich werd sie auch sicherlich unter dem Jahr und nicht nur zu Weihnachten backen Na!.

Danke für dieses köstliche Rezept Lächeln.

LG Sonnenblumenwiese

PS: Ich würde ja auch gern Friedas Spritzgebäck ausprobieren, hab aber leider keine Gebäckspritze. Steh mit diesem Teil auf Kriegsfuss *ups ... *rotwerd*. Durch den Spritzbeutel werd ich den Teig ja nicht bekommen, oder?
 
17.12.2006 11:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Neee Sonnenblumenwiese, mit dem Spritzbeutel bewegt sich gar nichts Was denn nun?, habe ich schon ausprobiert. Mit einem Fleischwolf mit Aufsatz geht\'s aber auch, sofern du sowas hast.

Liebe Grüße und vielen Dank für den positiven Kommentar Lachen

lone_bohne
 
17.12.2006 11:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sonnenblumenwiese

Mitglied seit 01.02.2006
428 Beiträge (ø0,13/Tag)


Schade, aber das dachte ich mir schon. Leider hab ich auch keinen Fleischwolf und deswegen werd ich wohl auf das Spritzgebäck verzichten müssen zum Heulen.

Danke trotzdem und schönen Sonntag noch.

LG Sonnenblumenwiese
 
18.12.2006 15:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

meiflower

Mitglied seit 08.11.2004
266 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo lohne_bohne,
hallo an alle anderen,

letzte Woche habe ich in einem Möbelhaus Plätzchen probiert - lecker hechel.... Frisch dort gebacken (und zum Verkauf angeboten für einen guten Zeck).
Nach mehrmaligem Testen Na! haben wir auch herausgefunden, was \"es\" war: Butterplätzchen mit einer \"Verzierung\" aus Honig und gehackten Mandeln.
Nun hab ich FRIEDAS Butterplätzchenteig als Grundlage genommen, Honig erhitzt, kurz aufkochen lassen, vom Herd gezogen und soviel gehackte Mandeln untergerührt, dass sie den Honig \"aufgenommen\" haben.
Plätzchen ausgestochen, in die Mitte etwas der Mandel-Honig-Mischung platziert - und ab in den Ofen... Was soll ich sagen: köstlich YES MAN. Scheint gelungen und kommt dem probierten \"Original\" sehr nahe.
Viel Spaß beim Probieren und DANKE für die köstliche Grundlage, lohne_bohne Lächeln!

LG,
Meiflower
 
18.12.2006 16:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Auch nicht schlecht Maiflower Na!, da gibt es sicher InteressentInnen Lachen

Danke und LG lone_bohne
 
18.12.2006 17:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

AnitaGC

Mitglied seit 05.03.2004
203 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo lone_bohne

nun habe ich gestern auch Friedas Butterplätzchen gebacken, LEEEEEECKER. Ich konnte natürlch nicht lassen und habe aus den halben Teig kugelchen gemacht in die mitte Kuhle reingedrückt und mit Hagebutte-Konfitüre gefüllt. Also die mit Konfitüre hat mein Mann schon Gestern alle augeffutert mhmmmh hmmhmhmmmmhhh und von der andere halbe ist auch nicht mehr viel da. BOOOIINNNGG.... Wollte eigentlich am Wochenende Fridas Spritzgebäck machen, leider will mein Mann noch eine ladung Butterplätzchen.

Vielen Dank für das köstliche Rezept.

LG Anita
 
18.12.2006 18:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Ja das freut mich aber sehr. Danke für das positive Feedback und liebe Grüße lone_bohne Lachen
 
18.06.2007 12:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DieBranka

Mitglied seit 06.10.2004
9 Beiträge (ø0/Tag)

Ich konnte nicht anders - und hab eben die Plätzchen gebacken *ups ... *rotwerd* und schon fast alle aufgegessen. Das sind die allerallerbestebn Butterplätzchen die ich jemals gegessen habe, da kommen selbst Oma\'s Plätzchen nicht mit, sorry Oma hechel...

Ich habe den Zucker auch auf 210g reduziert und mich sonst aber ans Rezept gehalten, ein Wahnsinn! Habe noch Teig über, den werde ich mit dem besagten Honig-Mandel-Topping backen.

Viele liebe Grüsse von einer völlig friedafizierten! Lachen
 
18.06.2007 13:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo DieBranka,

das freut mich außerordentlich Lachen , auch im Sommer Na!

Herzliche Grüße

lone_bohne Lachen
 
08.11.2007 14:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hier geht's zu Teil 2

LG lone_bohne Gründerin des "Original Frieda" Fan-Clubs
 
08.12.2010 14:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ourflowers

Mitglied seit 30.10.2003
49 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo lone_bohne ,
diese Butterplätzchen sind einfach Spitze. Ich werde keine anderen Butterplätzchen mehr backen.
Man kann sich gar nicht beherrschen,es geht immer noch eins.
LG Kathrin
 
08.12.2010 16:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.718 Beiträge (ø1,74/Tag)

Oh wie schön, darüber freue ich mich natürlich sehr.
Vielen Dank Karin Lachen


Friedas beste Butterplätzchen altes Familienrezept 4032819394LG lone_bohne Gründerin der "Original Frieda" Gruppe
Ein freundliches Wort kann drei Wintermonate warm machen.
 

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de