Herstellen von Glasur zum Verzieren von Plätzchen ?

21.10.2004 20:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

callamia

Mitglied seit 27.06.2004
66 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,
ich möchte in der Weihnachtszeit Lebkuchenmännchen backen, die ich dann gerne mit Augen, Mund... verzieren möchte.
Wie stelle ich diese Glasur her? Ich möchte die Plätzchen gerne weiß verzieren. Handelt es sich bei der Glasur um \"Eisschnee\" und kann ich den in eine Spritztüte zum Verzieren füllen oder ist der zu flüssig? Und wie stellt man z.B. rote oder grüne Glasur her?
Über Glasur-Rezepte & jegliche Tipps freue ich mich!
Vielen Dank!
Herzliche Grüße,
callamia
 
21.10.2004 21:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

karaburun

Mitglied seit 07.08.2003
4.150 Beiträge (ø1,03/Tag)

Hallo,

also Du stellst einfach einen recht zähflüssigen, aber noch \"spritzfähigen\", Zuckerguss. Dann nimmst Du einfach einen kleinen Gefrierbeutel und machst ein klitzekleines (wirklich klitzeklein) Löchlein in eine Ecke. So, und nun kannst Du Deine Figürchen verzieren. So habe ich es letztes Jahr auch mit meinem Lebkuchenbaumschmuck gemacht.. Sie sahen super aus. Tja, und für die Farbe... na? Was nimmt man dafür wohl? Lebensmittelfarbe??? Natürlich. Einfach ein paar tropfen der Farbe in den Zuckerguss geben. Fertig.

lg Tanja



Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.

(Albert Einstein)


 
22.10.2004 13:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

FlöliS

Mitglied seit 28.03.2003
354 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo callamia,
ich machs eigentlich genau wie Tanja, wobei ich ja zugeben muss, dass das bei mir immer eine rechte Schmiererei wird. Vor allem bis man die richtige Konsistenz heraus wird. Also lieber etwas dicker wie zudünn machen.
Jetzt noch eine Fragen an den Rest hier: Habt ihr keine Alternative für Lebensmittelfarbe? Ich find die immer nicht so toll, viel zu künstlich eben....
Grüße
FlöliS
 
22.10.2004 15:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gliri

Mitglied seit 10.10.2004
285 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo FlöliS,

Rote-Bete-Saft oder Spinatsaft faerben ja auch richtig gut, aber ich weiss nicht, ob
man das spaeter heraus schmeckt. Das habe ich noch nicht probiert. Aber gerade
bei der Roten-Bete koennte ich mir vorstellen, dass man nur wenig braucht, um
richtig Farbe zu bekommen.

Gruss, gliri
 
22.10.2004 15:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

FlöliS

Mitglied seit 28.03.2003
354 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo Gliri,
na das ist ja ne Idee. Wenn ich dran denke ekelts mich ja ein bisschen. Süße Plätzchen und rote Beete Saft???? Aber im Prinzip hast du ja recht, es müsste ja nicht viel sein.
Wenn ich in die Weihnachtsbäckerei einsteige, werde ich das auf alle Fälle ausprobieren.
LG
FlöliS
 
22.10.2004 16:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angi

Mitglied seit 17.01.2002
1.149 Beiträge (ø0,25/Tag)

Das mit Rote Beete und Spinat mache ich auch immer so!
Mag auch das Chemiezeugs nicht so!
Wo ich mich noch nicht rangetraut habe, ist etwas mit Möhrensaft zu färben, weil ich mir denken könnte, daß das nachdunkelt.
Aber meine zartlila Elche voriges Jahr sahen märchenhaft aus! Einfach mit etwas Blaubeersaft im Guß!

Grüßle, angi

Gelb vielleicht mit gaaaanz gaaaanz wenig Safran??
 
22.10.2004 16:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

callamia

Mitglied seit 27.06.2004
66 Beiträge (ø0,02/Tag)

Danke für Eure Ideen!
Aber wie stelle ich einen guten und idealen Zuckerguss her? Ist vielleicht eine dumme Frage, aber ich habe noch nie einen gemacht.
Danke im Voraus!!!
LG
callamia
 
25.10.2004 21:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

karaburun

Mitglied seit 07.08.2003
4.150 Beiträge (ø1,03/Tag)

hallo Callamia,

also eigentlich mache ich das immer so Pi mal Daumen. Eine bestimmte Menge Puderzucker und dann 1-2 Tropfen Zitronensaft hinzu. Dann ganz langsam Löffel für Löffel Wasser dazu. Dabei immer gut durchrühren, bis Du die Konsistenz erreicht hast, die Du möchtest. Let´s cook baby!

lg Tanja


Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.

(Albert Einstein)


 
26.10.2004 21:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

callamia

Mitglied seit 27.06.2004
66 Beiträge (ø0,02/Tag)

Liebe Tanja,
danke!!!
Das sind ja süße Lebkuchenmännchen, die du da mitschickst. Wo findet man die (eine Frage, die wohl nicht unbedingt hier ins Forum gehört) Na!
LG,
callamia
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de