Wie nennt man die "knusprige" dünne Schicht . . .


Mitglied seit 11.11.2010
53 Beiträge (ø0,02/Tag)

. . . die Konditoren oft unter ihre Torten machen und wie macht man selbige ? *schäm* Bin ich die Einzige, die das nicht weiß ?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2009
7.695 Beiträge (ø2,43/Tag)

Ein einfacher Mürbteigboden Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.529 Beiträge (ø3,7/Tag)

Hallo!

Mürbeteig?

LG Mina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.529 Beiträge (ø3,7/Tag)


Mitglied seit 11.11.2010
53 Beiträge (ø0,02/Tag)

ach einfach ein Mürbeteig, der extrem dünn gebacken wird? Oh je, da kann man auch alleine drauf kommen na dann... Vielen Dank

Gruß Ruby
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2004
6.358 Beiträge (ø1,35/Tag)

Hallo,

wenn ich schon mal diesen Boden für eine perfekte Torte mache, habe ich mir hier dieses Rezept ausgeguckt:

http://www.chefkoch.de/rezepte/100281040201061/Butter-Muerbteig.html

lg sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2010
3.355 Beiträge (ø1,18/Tag)

hallo ,

genau , es ist ein sehr dünn ausgerollter mürbteigboden ! ( ca 2-3 mm ) dieser wird mit einer igelrolle / stipprolle gestippt dass er beim backen keine luftblasen wirft !

dann kommt er gebacken und meist mit entsprechender konfitüre eingestrichen unter die torte !

er dient zur stabilität , und sorgt bei den einzelnen arbeitsschritten für besseren transport oder besseres umschichten der torte !

grüssle

neh-zha Let´s cook baby!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.11.2010
53 Beiträge (ø0,02/Tag)

Herzlichen Dank, dann kann ich mich ja jetzt ans Werk machen. Ich backe ( und an meiner schlauen Frage erkennt Ihr meine Konditorqualitäten Na! ) nämlich meinem Mann heute meine erste "Schwarzwälder Kirschtorte" und bei dem Rezept ist dieser Unterboden nicht vorgesehen. Mal sehen, wie ich es mache . . . und was das für ein "Monster" wird BOOOIINNNGG....

Vielen Dank für die Infos !!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.04.2005
13.725 Beiträge (ø2,99/Tag)

Hallo,

da der Boden klar ist, wie wurde die Torte?

lg
morgaine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.11.2010
53 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Morgaine, ich war dann doch zu faul, diesen Unterboden zu machen, da die Torte ansich schon ganz schön viel Arbeit war. Sie war dann aber ein voller Erfolg, für ein Erstlingswerk echt passabel :) Aber ich werde das acuh nochmal mit diesem Unterboden versuchen . . .
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.05.2010
170 Beiträge (ø0,06/Tag)

Ich habe nach dem lesen hier meine Torte mit diesem Unterboden gemacht, heute werde ich sie noch einstreichen und verzieren.
Leider ist der Mürbeteig gebrochen, aber ich hoffe, das fällt nicht so arg auf, er pappt ja mit der Konfitüre ordentlich am Biskuitt Na!)
Was ich so genascht habe war aber zumindest sehr lecker.
Ich berichte einfach mal heut abend nach dem Anschnitt, wie es war Na!)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.05.2010
170 Beiträge (ø0,06/Tag)

War superlecker hechel...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2004
6.358 Beiträge (ø1,35/Tag)

Hallo

bei o. verlinktem Rezept nehm ich gern etwas mehr der Zutaten (außer dem Ei, das aber wenn geht in Gr. L) ist einfach auszurollen.

Dabei habe ich mit der Springform mir den Kreis auf Backpapier vorgezeichnet und dadrauf ausgerollt.

Mögliche "Überstände" werden dann gerne in mir entsorgt Lachen

lg sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.05.2010
170 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Sabine,

werde das nächste Mal auch etwas mehr machen, sonst hat es aber gepasst. Lecker war es mit dem Boden, auf jeden Fall viel besser als ohne.
Werde das jetzt immer so machen.
Der Bruch ging auf meine Schusseligkeit Na!)
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine