Fondant Torte

23.01.2013 16:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nederle

Mitglied seit 05.10.2010
6 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, ich möchte gerne eine Hochzeitstorte backen und diese mit Marshmallow-Fondant überziehen.
Da die meisten Leute nicht so auf Buttercreme stehen, möchte ich die Torte gerne mit einer Quark-Sahne-Creme füllen.
Allerdings habe ich gelesen, dass der Fondant nicht mit Sahne in Verbindung kommen darf, da er sich sonst auflöst.
Jetzt zu meinen Fragen:
1. Gilt diese Regel auch für Marshmallow Fondant oder nur für Gelatine- oder anderen Fondant?
2. Wie schütze ich die den Fondant am besten vor der Creme? Mit einem Biskuit Rand hat es bei mir nicht so gut funktioniert, was haltet ihr von dieser Methode? http://www.miastortenwelt.de/2012/06/torte-fondant-tauglich-machen/
Hört sich doch ganz gut an oder?
3. Funktioniert es, wenn ich die Torte normal mit Sahne fülle und sie dann rundherum mit Buttercreme bestreiche? Oder vermischt sich dann die Sahne mit der Buttercreme?
4. Wieso verträgt sich Fondant mit Ganache? Da ist doch auch Sahne drin?
Oh gott, das war jetzt ziemlich viel, wie ihr seht bin ich noch sehr verwirrt, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!
Vielen Dank schonmal im Voraus!
 
23.01.2013 16:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ofenkieker

Mitglied seit 10.04.2012
437 Beiträge (ø0,46/Tag)

Hey,

1) ja gilt auch. MMF ist da nicht anders wie andere Fondantsorten.
2) Ich streiche die Torte mit Ganache oder Buttercreme ein (so wie beim Link), auf einen Biskuitstreifen verzichte ich aus Faulheitsgründen meist. So viel Buttercreme brauchst du dafür auch nicht, hatte bisher nie Beschwerden (ich glaube, die meisten merken das nicht). Sahnefüllung hat nur noch einen weiteren Nachteil: Durch das Gewicht des Fondant und der Deko quillt sie leicht zu den Seiten raus. Dadurch beult die Torte seitlich. Dagegen hilft nur eine stabile Füllung (eben Buttercreme) oder der Biskuitstreifen. Nun zum Rezept beim Link: Du musst dir im Klaren sein, dass die Creme vom Link sehr sehr süß wird. Ich würde aus Geschmacksgründen auch immer Butter statt Palmin nehmen. Eine fondanttaugliche weniger süße Buttercreme ist die 1-2-3 Buttercreme = Swiss Meringue Buttercream. Diese verwende ich sehr gerne.
3) Nö, da vermischt sich nichts. Die Buttercreme muss nur einigermaßen weich sein. Die Methode von deinem Link ist aber einfacher ;)
4) Ganache enthält ja ganz viel Schokolade. Dadurch wird der Fettanteil so hoch, dass es sich mit Fondant verträgt. Man muss daher auch den Schokoladenanteil sehr hoch wählen, höher als bei mancher Schokosahnetorte.

Viele Grüße!
 
23.01.2013 17:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nederle

Mitglied seit 05.10.2010
6 Beiträge (ø0/Tag)

ok, super! Danke für die schnelle Antwort.
Habe gerade gelesen, dass jemand seine Fondant Verzierung mit Wasser an den Fondant Überzug anklebt, löst sich dass denn dann nicht auf?
Dann versuche ich es auf jeden Fall mal mit einer relativ festen Quark-Creme als Füllung und mache es so wie in dem Link.
Wir wahrscheinlich die beste Methode sein.
Das Buttercreme Rezept hätte ich als Füllung eh nicht genommen, wird garantiert mega süß :)
Also vielen Dank nochmal für die Antwort.
 
23.01.2013 17:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ofenkieker

Mitglied seit 10.04.2012
437 Beiträge (ø0,46/Tag)

Naja, drumrum ist die Buttercreme immer noch sehr süß... Gerade wenn man wie bei der Methode recht viel Creme nehmen muss. Also ich würde eher Ganache oder Swiss Meringue Buttercream nehmen, aber das ist natürlich auch eine Frage des Aufwands und Geschmacks.

Zum Aufkleben von Verzierungen nimmt man nur ganz wenig Wasser, ein eben feuchter Pinsel reicht. Sonst löst sich der Fondant schon auf und es entstehen hässliche Ränder.
 
24.01.2013 12:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nederle

Mitglied seit 05.10.2010
6 Beiträge (ø0/Tag)

Wie machst du denn Buchstaben aus Fondant? Kannst du mir Ausstecher empfehlen?
Lg
 
24.01.2013 14:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ofenkieker

Mitglied seit 10.04.2012
437 Beiträge (ø0,46/Tag)

Dafür habe ich auch noch keine gute Lösung gefunden. Von JEM gibt es meines Wissens nach ganz hübsche und nicht arg teure Buchstaben. Die Ausstecher haben nur den Nachteil, dass sie ja nur in einer Größe vorhanden sind. Deswegen finde ich sie bisher zu unflexibel und hab sie nicht gekauft. Meine Torten kommen daher meist ohne Beschriftung aus!
Wenn du eine ruhige Hand hast, würde ich dir die Zuckrschrifttuben (oder Eiweißspritzglasur=Royal Icing im Spritzbeutel mit 1er der 2er Tube) empfehlen. Damit kann man auch schön schreiben. Vielleicht ritzt du dir die Linien erstmal ganz vorsichtig dünn in den Fondant ein und malst die dann nach. Oder eben gleich freihand. Meist kann man die Zuckerschrift auch vorsichtig wieder abwischen. Ausstecher sind aber deutlich einfacher, gerade wenn es sehr akurat und gleichmäßig sein soll...
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de