Suche eine russische Torte


Hilaaa

Mitglied seit 01.03.2012
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ich suche eine russische Torte, welches ich mal bei einem Sommerfest gegessen hab. Es hat einen wirklich sehr sehr dünnen Teig (wie Papier) und es war wie ne schichttorte. Die Creme war caramellfarben und hat so bisschen nach Honig oder so geschmeckt. Ich weiß nicht wie die Torte hieß aber ich weiß das sie russisch war. Kann mir jemand den Namen nennen und das Rezept bitte auch. Das wär sehr lieb. Danke im voraus. Na!

666096

Mitglied seit 19.11.2007
1.259 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo Hilaaa!

Meinst du die Napoleon Torte? Gib mal den Begriff in der Suchfunktion ein-vielleicht ist sie dabei.

Lg, 666096

P.S.: Hier wirds gern gesehen wenn man begrüßt und verabschiedet wird Na!

Schokoladenkeks

Mitglied seit 14.11.2007
6.714 Beiträge (ø2,41/Tag)

Hallo,

ich vermute, du suchst diese Torte: Medovik . Das Foto ist vielleicht nicht ganz gelungen, aber du kannst ja mal googeln, ob du zu dem Namen Bilder findest, die aussehen, wie der Kuchen, den du gegessen hast.

Bei uns heißt der Kuchen auch Rischik (russisch: Рыжик). Hier siehst du auch ein Bild dazu:

img.yadevushka.com/2010/12/ryzhik.jpg

Kann es sein, dass es die gesuchte Torte ist? Das Rezept dürfte sehr ähnlich zum ersten sein. Die Creme ist allerdings eine Sahne oder Schmand-Creme. Was nach Honig schmeckt, sind die Böden.

LG
schoki

Hilaaa

Mitglied seit 01.03.2012
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

Nein die kenn ich. Die Napoleon Torte hat einen eher dickeren Teig. Dieser Teig war hauchdünn wie Papier. Trotzdem danke. (ging schnell Lächeln )

Schokoladenkeks

Mitglied seit 14.11.2007
6.714 Beiträge (ø2,41/Tag)

Napoleon-Torte ist mit heller Pudding-Creme, da dürfte es ja eigentlich gar keinen Honig-Geschmack geben...

schlaho

Mitglied seit 29.07.2009
346 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo!

Vielleicht diese Honigtorte?
Ziemlich aufwendig aber sehr sehr lecker!

VG!
Sabine

Schokoladenkeks

Mitglied seit 14.11.2007
6.714 Beiträge (ø2,41/Tag)

War der Teig denn hell oder eher honigfarben? Wie war die Torte dekoriert? Manchmal kann auch das hilfreich sein...

Es könnte auch ein fauler Napoleon sein, der wird mit Blätterteig gemacht. Hat die Creme vielleicht nach Karamell und nicht nach Honig geschmeckt? Russische Torten werdn sehr häufig mit Milchmädchencreme gemacht.... Dann würde es auch mit der Farbe passen.

Laryhla

Mitglied seit 20.11.2008
3.070 Beiträge (ø1,27/Tag)

Huhu,

das hört sich für mich eher nach dem hier an: http://www.chefkoch.de/rezepte/424921133378914/Cremesch.html

LG

Pudoangu

Mitglied seit 11.11.2009
1.409 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo,
könnten das Oblaten gewesen sein?


Beste Grüße

Hilaaa

Mitglied seit 01.03.2012
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

War hell und die Creme hatte nur einen Hauch von honiggeschmack, wahrscheinlich hatte es auch Karamell weiß net mehr. Nein Blätterteig war das nicht eher so ähnlich wie Filoteig.

Hilaaa

Mitglied seit 01.03.2012
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ach ja war mit zermalmtem Walnüssen dekoriert wie die Napoleon Torte...

hefide

Mitglied seit 11.04.2009
2.654 Beiträge (ø1,17/Tag)

Also ich plädiere für eine Variante der Honigtorte mit gehackten Walnüssen bestreut. Schau mal hier und speziell Foto 6 und 7 mit unserer Hausvariante.

Liebe Grüße

Helmut

Schokoladenkeks

Mitglied seit 14.11.2007
6.714 Beiträge (ø2,41/Tag)

Ich denke, es kommt auch darauf an, wieviel Arbeit man sich machen möchte mit den einzelnen Schichten. Wenn du dir folgendes Bild (auch eine Variante von Medowik/Honigtorte) anschaust, kannst du sehen, dass da zig Schichten sind und diese sehr sehr dünn sind:

kuharka.ru/images/users/gallery/2011/04/02/b_110856.gif

Man muss den Teig halt entsprechend teilen und einzelne Böden wirklich sehr dünn ausrollen. Ich würde es also nicht unbedingt nur daran festmachen.

Ist es denn schon lange her, dass du die Torte gegessen hast? Die Angaben sind halt sehr vage und es gibt auch zig russische Schichttorten. Das könnte echt schwierig werden. Hast du keine Möglichkeit mehr, irgendwie an das Rezept oder zumindest den Namen zu kommen?

denni-blue

Mitglied seit 26.01.2011
1.770 Beiträge (ø1,09/Tag)

Hallo,

ich arbeite mit einigen russischen Kolleginen.

Die Creme war gekochte Milchmädchen, das ist dann Karamel.

Es gibt in russischen Läden Waffeln und auch Fladen und gekochte

oder ungekocht Milchmädchen zu kaufen.

Das sind Kalorienbomben schlecht hin. Aber gelegentlich eine Sünde wert.

LG denni-blue Lachen

Hilaaa

Mitglied seit 01.03.2012
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

Also das mit dem Aufwand könnte natürlich ne Möglichkeit sein. Hmm es war letzten Sommer und leider ist die Mutter die das gebacken hat (Sommerfest war im Kindergarten meiner Schwester) ist nicht mehr da. Die sind umgezogen. Ich hab überall im Internet recherchiert doch nichts gefunden. Naja ich könnte es mal mit ganz dünn ausrollen versuchen... Vllt klappt's ja und schmeckt genau so^^

specht73

Mitglied seit 14.06.2006
1.831 Beiträge (ø0,55/Tag)

Ich denke, du meinst die Torte, bei der die Waffelblätter mit einer Masse aus Dulce de Leche und Butter geschichtet werden. Ich habe mir da irgendwo hier im Forum mal etwas aus einem Dulce de Leche Thread kopiert, finde aber nicht mehr, welcher es war.

Da hieß es:

Russische Waffeltorte

Milchkaramell mit 150g Butter (pro Dose Kondensmilch) vermischt, evtl. klein gehackte Walnüsse dazugibt (muss nicht unbedingt sein), auch evtl. etwas Glasur herstellt (1/4 Glas Wasser + 2 EL Kakaopulver + 1/2 Glas Zucker bis zu 5 min kochen, dann 1,5 TL Butter und noch ein paar Minuten kochen; muss aber auch nicht unbedingt sein), dann kann man die Waffeln mit dem Milchkaramell bestreichen, die oberste Waffel mit der Glasur, es ca. 3 Stunden stehen lässt und dann noch für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellt, hat man ganz schnell eine leckere, typisch russische Torte gezaubert.

ekirlu58

Mitglied seit 13.06.2008
3.314 Beiträge (ø1,29/Tag)

Hallo

in den großen türkischen Supermärkten gibt es oft schon diese hauchdünnen Böden fertig zu kaufen ,oder war es vielleicht ein waffelboden??

diese Waffeln wo es oft auf der Kirmes gibt,weiß-rosa klebrige ,süße Füllung .

eine kollegin von mir hat mal so eine Torte mitgebracht und als Boden war so eine Waffel darunter .

LG Ulrike

specht73

Mitglied seit 14.06.2006
1.831 Beiträge (ø0,55/Tag)

Diese Waffeln gibt es bei uns in fast jedem Supermarkt bei den russischen Lebensmitteln.

ully56

Mitglied seit 21.01.2004
2.729 Beiträge (ø0,65/Tag)

Hallo Hilaaa,

Ich kenne diese Torte:

Russische Waffeltorte russ.: вафельный торт

Zutaten
1 Pck. Waffelblätter (Tortenbodengröße), gibt's im russischen Laden oder bei EDEKA
2 Dosen Karamell-Kondensmilch gezuckert, gibt's von der Firma Dovgan auch bei EDEKA
50-150 g gehackte Nüsse

Zubereitung
Das ganze ist eigentlich fast zu einfach - wer es aber nicht kennt, hat was verpasst ... Na!

Zubereitung
~~~~~~~~~~
Waffeln auspacken, einzeln mit der dicken Kondensmilch ("сгущенкa") bestreichen, aufeinanderstapeln, dabei Nüsse dazwischen (oder obenauf) streuen, fertig, etwas durchziehen lassen!!

Servus
Ully

Neu_Lollo

Mitglied seit 24.03.2008
10.978 Beiträge (ø4,13/Tag)

Hallo,
zu deiner Rezeptsuche kann ich leider nichts beitragen. Aber ich finde es interessant, dass die meißten vorgeschlagenen Kuchen ein paar Tage durchziehen müssen. Das erweitert mein Repertoir an Ruhekuchen:


http://www.chefkoch.de/rs/s0/Ruhekuchen/Rezepte.html

Gruß Lollo

Maus2003

Mitglied seit 17.12.2003
849 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo!

Wisst Ihr, ob man diese Waffeltorte mit Karamellkondensmilch und Mascarpone auch einen Tag vorher machen kann? oder wird es dann zu matschig?
kann man besser gemahlene Haselnüsse oder Mandeln nehmen (wenn man keine Walnüsse mag)?

Danke und LG
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de