Einbacken? Wie und was?

13.03.2006 02:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Chi

Mitglied seit 05.10.2004
66 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

ich wollte zu Ostern einige Glaskuchen verschenken und hatte daran gedacht noch etwas einzubacken. Vielleicht etwas kleines in Eiform würde sehr gut passen wegen \'Eiersuchen\'.

Hat jemand eine Idee, ob das überhaupt machbar ist? Was für Materialen kann ich nehmen? worauf müßte ich sonst achten.

lg chia, in der hoffnung auf hilfe
 
13.03.2006 05:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.723 Beiträge (ø3,98/Tag)

Hallo Chia!

Da man problemlos Schokoriegel (wie z.B. Bou.ty) in irgendwelchem Rührteig oder so mitbacken kann, lassen sich sicher auch verschiedenste Sorten Ostereier (Nougat, Milchcreme, Voll-Schoki, Marzipan, ...) mitbacken.

Nur: Ob da dann noch so sehr die Ei-Form erkennbar ist ... na dann... ... keine Ahnung.

Sonnige Grüße vom Bäumchen!
 
13.03.2006 09:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kuli-mike

Mitglied seit 30.11.2005
7.681 Beiträge (ø2,34/Tag)

Hallo Chia,

einbacken kannst du alles, die Form behält lediglich Marzipan und Blätterkrokant.

LG Michael
 
13.03.2006 10:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Chi

Mitglied seit 05.10.2004
66 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo ihr zwei,

danke für eure Antworten.

Ich hatte eher an etwas nicht essbaren gedacht, was ich einbacken wollte. also vielleicht so ein Dekoei - so als erste Idee.

aber wenn das mit dem marzipan ginge. marzipaneier formen und in den teig und mitbacken? ich habe ja noch nie was mit marzipan gemacht, aber das kann man doch so toll färben und habe hier auch noch vier fast volle fläschchen lebensmittelfarbe. kann man damit das marzipan irgendwo so färben, daß es wie bemaltes ei aussieht, also mit muster?

lg chia
 
13.03.2006 12:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.723 Beiträge (ø3,98/Tag)

@ Chia:

Ach soooooo! \'tschuldigung, aber da hab ich wohl was missverstanden ... *ups ... *rotwerd*

Ich habe mal für einen Kindergeburtstag kleine Dinge wie Murmeln oder so in Muffins versteckt - allerdings habe ich die nicht mitgebacken (ich war mir wegen der Hitze nicht so sicher), sondern habe sie später von unten hineingedrückt.

Ebenso mache ich es an Halloween mit den \"Wahrsage-Sachen\" wie Fingerhut, Münze usw. im großen Kuchen. Lediglich die einzelne Bohne für den Bohnenkönigskuchen an Epiphanias backe ich mit - die verträgt das auch definitiv.

Aber Achtung:
Wenn Du was Nicht-Essbares versteckst, bitte UNBEDINGT !!! den Beschenkten bzw. \"Essern\" Bescheid sagen! Nicht, dass Du dann Ersatzansprüche wegen ausgebissener Zähne, verschluckter Murmeln, erstickter Esser oder so bekommst! BOOOIINNNGG.... Na!



Und zum Marzipan:
Sicher kann man Marzipan toll mit Lebensmittelfarben (oder auch mit gemahlenen Pistazien, Rote-Beete-Saft, Safran oder so) färben - und dann z.B. leicht marmoriert zusammenkneten; oder mit um ein \"Natur-Marzipan-Ei\" gewickelte Würstchen mehrfarbig geringelte Eier formen oder so.
Alternativ kannst Du mit Pinsel + Lebensmittelfarbe auch einfache Marzipaneier bemalen.

Allerdings würde ich so toll verzierte Eier dann nicht mehr mitbacken - da wäre ja die ganze Mühe futsch, weil man das im Teig doch eh nicht so sieht.



Sonnige Grüße vom Bäumchen!
 
13.03.2006 14:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SweetCookie

Mitglied seit 02.02.2006
476 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo,
also schokoladeneier stelle ich mir in einem Rührteig ziemlich schwierig vor, weil die eier ja auch auf den Boden sacken weil sie so schwer sind!
Eigentlich dürfte es doch kein Problem sein Marzipan zu färben?? Der bäcker hat doch auch immer braune hasen und rosa schweinchen... Lachen

LG SweetCookie
 
13.03.2006 16:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sternschnuppe1972

Mitglied seit 12.11.2004
1.552 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hallo Chia,

ich überlege gerade ob wohl die Plastikform der Überraschungs-Eier die Hitze beim backen aushält.
Ich würde einfach mal einen Kuchen mit diesem Plastikei probebacken. In diese Form könntest du ja Kleinigkeiten reinstecken.

Liebe Grüße
Michaela
 
13.03.2006 20:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sugarloaf

Mitglied seit 03.06.2004
284 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo.
In Muffins backe ich auch gerne Kleinigkeiten wie z.B. Raffaelos, Rocher oder Giottos mit ein. BOOOIINNNGG....

Liebe Grüße
 
13.03.2006 22:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Chi

Mitglied seit 05.10.2004
66 Beiträge (ø0,02/Tag)

hallo,

@baumfrau,

ich glaube ich habe bei Rossman so kleine Eier aus Glas gesehen, also wie Murmeln. Ich werde mir die wohl nochmal anschauen und überlegen, ob ich einfach mal einen Versuch mache. Wir wissen alle: versuch macht kluch!

ich hatte schon vor bescheid zu geben, daß was drin ist im Kuchen. Sollte ja \'Eiersuchen\' werden. Und wollte ein Zettelchen dranhängen, daß der Hase noch was versteckt hat.

Die Idee mit dem Marzipan gefällt mir immer noch gut. Wegen meiner beiden lütten kiddies, werde ich vermutlich nicht dazu kommen, das für den akuten Kuchen auszuprobieren. aber ich werde es auf jeden fall testen. der tipp mit dem anmalen ist auch gut. Gibt es fertige MarzipanEier (also in Natur) zu kaufen? bestimmt, nur wo? mist, war heute bei walmart und bin gar nicht bei den backzutaten lang. sonst hole ich mir einfach was fertiges österliches aus marzipan und teste erstmal. und wenn es nach dem backen noch gut ist, wird das so durchgezogen und geschenkt. hach ne, warum nicht klein anfangen? steigern kann man sich immer noch.

@sweetcookie

nicht schokoeier - sondern DEKOeier Na! wie oben schon geschrieben, vielleicht welche in der art von glasmurmeln. da könnte es aber auch wieder das problem geben, daß die wirklich runtersacken. aber ich lasse es wohl auf den test mal ankommen.

die marzipanfärbefrage lief darauf hinaus, wie man den effekt von angemalten eiern bekommt. baumfrau meint: einfach anmalen Lächeln sonst denke ich wird marzipan ja wohl durch verkneten mit der farbe gefärbt, da gibt es ja dann kein muster sondern nur \'farbe\'

@sternschnuppe
irgendwo hatte ich mal von bedenken wegen der ü-ei formen gelesen, wegen weichmachern, die sich vielleicht rauslösen. was vielleicht auch nicht so prickelnd ist, selbst wenn die form nicht schmilzt. kann man aber trotzdem gleich mal mittesten.

@sugarloaf
wie weiter oben schon mal geschrieben, ich wollte eine kleine überraschung einbacken. also was NICHT essbares. aber muffins mit solchen sachen habe ich auch schon gemacht. aber rocher und giotto klingt klasse. hatte ich bis jetzt noch nicht. gibt es hier keinen *lechz* und *wasserimmundzusammenlauf* smilie?

lg chia, die schon mal für die anregungen dicke küsschen verteilt sich aber trotzdem über weiteren austausch freut

 
16.03.2006 00:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Chi

Mitglied seit 05.10.2004
66 Beiträge (ø0,02/Tag)

huhu,

kleine update. habe mir bei rossmann nun so ganz kleine glasostereier und holzostereier geholt. sind mit einem kleinen faden zum anhängen an den osterstrauch.

die holzeier habe ich zu zweit in so einen kleine plastikteil aus dem ü-ei gesteckt. das ei aus glas kam so in den teig. bei einem kontrollblick in den ofen, sah ich, daß das ü-ei ganz oben auf dem teig saß, also geht diese methode wahrscheinlich wegen des auftriebs gar nicht. als ich dann schnell das ei vor der komplettschmelze aus dem ofen retten wollte kam es zum supergau: weil ich nebenbei gucken mußte das meine tochter nicht die heiße ofentür anfasst habe ich beim blech rausziehen nicht richtig aufgepaßt und alle gläser mit inhalt landeten auf der tür bzw. dem boden. Verdammt nochmal - bin stocksauer Verdammt nochmal - bin stocksauer

einzig, der kuchen mit dem glasei konnt gerettet werden. dafür hat dieser versucht geklappt. Lachen

lg chia
 
16.03.2006 18:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SweetCookie

Mitglied seit 02.02.2006
476 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo,
da beißt man sich doch die zähne aus bei so einem glasei oder?

LG SweetCookie
 
16.03.2006 21:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Chi

Mitglied seit 05.10.2004
66 Beiträge (ø0,02/Tag)

hi sweet cookie,

das ei soll doch nicht gegessen werden, sondern gesucht und gefunden. BOOOIINNNGG.... ist doch ostern mensch.

lg chia
 
16.04.2006 13:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hamburgsydney

Mitglied seit 29.07.2005
15 Beiträge (ø0/Tag)

Ich hatte hier in diesem Forum eine Antwort auf die Frage gesucht, ob schon gekochte und gefärbte Eier abfärben, wenn man sie z.B. in ein Osternest oder in der Mitte von einem Hefe-Osterkranz mitbackt, und ob sie vielleicht sogar aufplatzen oder so. Jetzt habe ich es selbst probiert. Ergebnis: zumindest mit Heitmann-Marmorierfarben (die, bei denen man das Ei heiß im Handschuh färbt, d.h. die Farben sind bei Hitze löslich) geht tatsächlich ein Teil der Farben in den Teig über, aber dafür backt das Ei viel besser ein als wenn man es am Ende irgendwie versucht mit Zuckerguss o.ä. in die Mitte des Nests/Kranzes zu fixieren. Ich habe im Internet dann noch nach einer Info gesucht, ob diese Chemie-Osterfarben schädlich sind, da man sie auf diese Weise ja mitisst, aber keine wirklich befriedigende Antwort darauf gefunden. Vermutlich sind sie nicht gerade wahnsinnig gesund, aber da es nur kleine Mengen sind, wohl auch nicht direkt schädlich. Außerdem gibt es ja auch Bio-Eierfarben ....
Fazit: Es geht, aber ich würde die Kränze so klein machen, dass sie nicht länger als 10 - 20 Minuten backen müssen, sonst ist am Ende nix mehr von der Farbe da Lächeln Und aufplatzen tun die Eier normalerweise auch nicht.
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de