Neues Jahr, neues Menübasteln - die restlichen Gänge, OHNE Desseert

16.01.2013 20:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gwexhauskoch

Mitglied seit 14.02.2005
21.952 Beiträge (ø6,37/Tag)

Hallo,


Valentinstag-Menü - 4 GÄNGE

Wie schon im letzten Jahr, würde ich euch gerne aufrufen bei diesem Menübasteln mit zu machen.


PFLICHTZUTATEN:

Kalb
Zitrusfrüchte
Reis
Rosinen
Quark

GESPERRTE ZUTATEN/Methoden

die Farbe ROSA
das Anrichten in Herzform
Salzwasserfische
Rindsfilet

Obergrenze: max. 20€/Person

Über eine ähnlich rege Teilnahme wie zuletzt würde ich mich sehr freuen!
Selbstverständlich dürfen alle mitmachen - ganz explizit möchte ich erwähnen, dass auch einfachere Menüs gerne gesehen sind!

Hauptgang: Kalbssteak mit Kräutersauce, Kartoffel-Sellerie-Pü und glasierte Möhren

Bitte stellt eueren beiden Gänge, ohne das Dessert hier bis zum Ende des Monats ein, das süße Ende machen wir separat.


gwex





Neid ist schwerer erarbeitet als Beifall.
@ Gwex - deutscher Aphoristiker Na!
 
16.01.2013 20:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,93/Tag)

Ach menno, möchtest Du mich ärgern? Lachen Mein Dessert brennt mir doch schon förmlich auf den Lippen, äh ich meine auf meiner Tastatur hechel...

Hatten wir beim letzten Mal nicht ein Amuse gueule, eine Vorspeise und einen Zwischengang? Hmmm, ich dachte schon...

Deshalb hier meine Vorschläge für die ersten drei Gänge:


Amuse gueule: kleiner Chinakohlsalat mit Walnüsssen und Rosinen (auf einem "Happy Spoon")

Vorspeise: Avocado-Risotto mit Flußkrebsen

Zwischengang: Artischocken mit drei Dips (Quark-Dip, Safran-Bernaise, Mojo verde)


Liebe Grüße

Fritzi
 
16.01.2013 20:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gwexhauskoch

Mitglied seit 14.02.2005
21.952 Beiträge (ø6,37/Tag)

Hallo,

4 Gänge bitte! incl. Dessert. Der HG steht ja schon fest.


gwex



Neid ist schwerer erarbeitet als Beifall.
@ Gwex - deutscher Aphoristiker Na!
 
16.01.2013 22:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,93/Tag)

Ok, dann so:

Vorspeise: kleiner Chinakohlsalat mit Walnüssen und Rosinen

Zwischengang: Avocado-Risotto mit Flußkrebsen

Der Quark wird dann zu einem späteren Zeitpunkt im Dessert verarbeitet.

Liebe Grüße

Fritzi
 
16.01.2013 23:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

udebue

Mitglied seit 10.11.2009
494 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo, ich misch' mich mal ein....

Da die Liebe bitter-süss ist, sind meine Vorschläge (zumindest für Vorspeise und später dann Dessert) entsprechend Lächeln :

Vorspeise: Chicorée- Pomelo-Salat mit leichtem Sauerrahm-Dressing
(normalerweise mach' ich den mit Crevetten, aber wenn Rosa streng verboten ist, geht es auch ohne, oder mit Fritzis Flusskrebsen...)

Zwischengang: Grünspargel-Spitzen auf Spargel-Reis-Galettes mit Sauce maltaise

LG Ulrike
 
17.01.2013 11:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

LilaZitrone

Mitglied seit 03.01.2009
183 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo,

entschuldigt bitte die Verspätung.

Hier nun endlich die groben Rezepte für den HG. Ein paar Mengen muss ich noch ausprobieren und werde sie dann zum Schluss bei der Zusammenfassung angeben.

Pfeil nach rechts Kalbsteak:
Zutaten: Knoblauchöl, Öl zum Braten, Kalbssteak (ca. 3 - 4cm dick), Salz, Pfeffer

- im Kühlschrank über Nacht in Knoblauchöl marinieren
- Kalb vor dem Braten auf Zimmertemperatur kommen lassen, Marinade mit Küchenkrepp bissel abtupfen
- in einer heißen Pfanne kurz von beiden Seiten scharf anbraten
- bei 80 Grad ca. 15min im Backofen nachziehen lassen (gilt für ein Steak von ca. 3 bis 4 cm Dicke)
- salzen und pfeffern zum Schluss

Pfeil nach rechts Kräutersauce:
Zutaten: Zwiebel, Knoblauch, evt. noch etwas Öl zum Braten, Weißwein, Kalbsfond, Rosmarin, Thymian, Salbei, Oregano/Majoran, Lorbeerblatt, Zitronenabrieb, Salz, Pfeffer, kalte Butter, Petersilie, Basilikum

- in Pfanne vom Kalb (die etwas runterkühlen durfte), kleingehackte Zwiebel und Miniknoblauchzehe andünsten
- mit Weißwein ablöschen
- kurz einreduzieren und mit Kalbsfond wieder aufgießen
- kleingehackte Kräuter (Rosmarin, Thymian, Salbei, Oregano/Majoran, 1 kleines Lorbeerblatt) dazu geben und wieder etwas einköcheln lassen
- Zitronenabrieb dazu
- salzen und pfeffern
- mit kalter Butter aufmontieren
- zum Schluss (beim Servieren) mit kleingehackter, frischer Petersilie und Basilikum bestreuen

Diese Kräuter sollte man auch im Februar in einem gut sortierten Supermarktes finden. Alternativ kann man aber auch Kräuter der Provence in guter, getrockneter Qualität nehmen.

Pfeil nach rechts Kartoffel-Sellerie-Pü:
Zutaten: mehlige Kartoffeln, Sellerie, Brühe, Butter, Creme fraiche, Salz, Pfeffer, Muskatnuss

- 2 Teile mehlige Kartoffeln und 1 Teil Knollensellerie in Brühe zusammen gar dünsten
- abgießen und kurz ausdünsten lassen
- Gemüse zu Brei stampfen
- ca. 1 EL Butter dazu geben, gut durchrühren
- Creme fraiche (für die sehr cremige Variante) unterheben
- salzen und mit Muskat abschmecken

Pfeil nach rechts glasierte Möhren:
Zutaten: Möhren, Butter, Zucker, Gemüsebrühe, Salz

- Möhren putzen und schälen und (falls sie zu groß sind) mit einem schrägen Schnitt in fingerdicke Scheiben schneiden
- Zucker in etwas Butter karamellisieren lassen
- Möhren darin anschwitzen (häufig wenden)
- mit Gemüsebrühe abgießen
- Möhren gar, aber nicht matschig-weich ziehen lassen
- mit Salz abschmecken


So, das wars. Ich hoffe ich habe nichts vergessen na dann...

... Lila Grüße!
 
17.01.2013 11:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bazingaaa

Mitglied seit 29.12.2011
333 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo!

Nur eine kurze Anmerkung: Ist Knoblauchöl am Steak am Valentinstag wirklich die beste Wahl? Lachen

LG Bazigaaa
 
17.01.2013 11:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

LilaZitrone

Mitglied seit 03.01.2009
183 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo.

Guter Einwand. hechel... Genau über diesen Punkt habe ich auch schon nachgedacht. :)
Deswegen nur als Öl zum marinieren und nur als Mini-Mini-Stück in der Soße.

Und: WIR lieben Knoblauch. Ohne fehlt irgendwas am Kalb... finde ich.

Liebe Grüße
 
17.01.2013 13:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ninagluck

Mitglied seit 24.08.2011
455 Beiträge (ø0,43/Tag)

hallo,
mein Suppenvorschlag: Pastinakensuppe mit Vanille, pochierten Safranquitten und Räucherforelle
 
17.01.2013 14:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ninagluck

Mitglied seit 24.08.2011
455 Beiträge (ø0,43/Tag)

Dessert: Schokoladepannacotta mit Mandarinensauce
 
17.01.2013 21:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,51/Tag)

Hallo,

ich wollte nur mal anmerken, dass man üblicherweise das Amuse nicht als eigenständigen Gang zählt YES MAN

Sind Zutaten, die aus einer der Pflichtzutaten vorgefertigt sind, erlaubt?

LG Neri
Hier gehts zu meinem CK-Blog [B
 
17.01.2013 21:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

udebue

Mitglied seit 10.11.2009
494 Beiträge (ø0,29/Tag)

@LilaZitrone

Für jemanden, der kein Fleisch mag, ist Dein Rezept gar nicht übel gelungen BOOOIINNNGG.... Lachen !!!
(Vielleicht solltest Du mal Dein Profil aktualisieren.... Lächeln nix für ungut!)

@Neri

Ich hätte gedacht: Ja! Schliesslich sind auch Arancini aus Orangen gemacht.....
Aber das muss natürlich der "Chef" entscheiden....

LG Ulrike
 
17.01.2013 21:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gwexhauskoch

Mitglied seit 14.02.2005
21.952 Beiträge (ø6,37/Tag)

Hallo,

es spricht nichts gegen vorgefertigte Sachen/Convenience.


gwex



Neid ist schwerer erarbeitet als Beifall.
@ Gwex - deutscher Aphoristiker Na!
 
17.01.2013 21:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

LilaZitrone

Mitglied seit 03.01.2009
183 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo udebue,

nee, nee. Mein Profil stimmt schon so. Ich esse tatsächlich nicht (mehr) besonders gern Fleisch. *ups ... *rotwerd* Hab ich aber mal und diejenigen für die ich koche mögen es auch... hehe Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Irgendwie schwirrt mir ja ein Sorbet im Kopf rum. Aber ich muss über meinen Vorschlag noch etwas länger nachdenken...

Lila Grüße ...
 
18.01.2013 19:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sorci_rives

Mitglied seit 24.01.2007
2.168 Beiträge (ø0,79/Tag)

Hallo,

was bitte ist "Convenience"???


BISOU
sorci

Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.
(Oskar Wilde)
 
18.01.2013 22:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

udebue

Mitglied seit 10.11.2009
494 Beiträge (ø0,29/Tag)

Wie Gwex schon geschrieben hat, ist "Convenience food" einfach eine vorgefertigte Speise(nzutat). Details findest Du hier .
Im Grunde gehören schon Spaghetti aus dem Päckchen und Gemüsebrühpulver (am besten selbstgemachtes!! Lachen ) dazu, je nachdem, wie streng man das auslegt..... (Aber von Ravioli aus der Dose will ich hier im CK lieber nicht sprechen mhmmmh hmmhmhmmmmhhh mhmmmh hmmhmhmmmmhhh mhmmmh hmmhmhmmmmhhh !)

LG Ulrike
 
19.01.2013 17:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sorci_rives

Mitglied seit 24.01.2007
2.168 Beiträge (ø0,79/Tag)

DANKE, Ulrike. Ich habe auf französischen Seiten gesucht *ups ... *rotwerd* und entsprechend nix gefunden ... wieder 'n bissel schlauer.


BISOU
sorci

Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.
(Oskar Wilde)
 
20.01.2013 20:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SarahMargaretha

Mitglied seit 24.02.2011
58 Beiträge (ø0,05/Tag)

Mein Erstes Mal Lachen Dann mal los....

Amuse Gueule: Kleines Pralinenröllchen mit Lachs und Dillquark
Vorspeise: Rosinen-Risotto mit gerösteten Mandelstiften
Hauptgang: Kalbssteak mit Kräutersauce, Kartoffel-Sellerie-Pürree und glasierten Möhren

Dessert dann dementsprechend etwas mit Zitrusfrüchten!

Gruß
Sarah
 
21.01.2013 10:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,51/Tag)

Hallo,

Lachs ist doch ausgeschlossen.

LG Neri
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
21.01.2013 15:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,51/Tag)

Hallo,

Amuse: Pfeffer-Grissini mit Rosinen-Quark-Dip

VS: Rote bete-Salat mit Orangen und Nüssen

Primo: Risotto (evtl. schwarzes) mit Chili-Garnelen

HG: Kalbssteak mit Kräutersauce, Kartoffel-Sellerie-Pürree und glasierten Möhren

Dessert: folgt an anderer Stelle

LG Neri
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
27.01.2013 18:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,93/Tag)

Hallo Zusammen,

obwohl ich ja meinen Vorschlag für die ersten Gänge bereits eingereicht habe, denke ich die ganze Zeite über die Frage "Was macht ein Menü zu einem Valentinsmenü?" nach.

Folgende Kriterien treffen zumindest MEINE Vorstellung eines Valentinsmenüs:

- gemeinsam herrliche Leckereien genießen
- "kuschelige" und gemütliche Stimmung
- viel Zeit zu Zweit (die es zumindest bei uns viel zu wenig gibt)

Wie soll das denn funktionieren? Ich stehe in der Küche und rühre ein Risotto, während Herr Fritzi auf mich wartet? Nach der Zubereitung des Hauptgangs hängt der wenig verführerische Duft von Brat-Fett in meinen Haaren? Und beim (doch tatsächlich gemeinsamen!!!) Essen sitzt man steif im Esszimmer?

Nö! Meine Vorstellung eines wirklich schönen Valentinsabend mit meinem Schatz sieht eher so aus:

Gemeinsam gemütlich auf dem Sofa liegend, der Couchtisch voll mit vielen schönen Kleinigkeiten & Fingerfood. Alles bereits am Nachmittag vorbereitet:

- verschiedene Mini-Salate in Gläschen (Chinakohl-Walnuss-Rosine, Avocado-Flusskrebs-Tomate, Champignon-Ei)
- Vitello Tonnato und Tartar von der Jacobsmuschel, beides auf "Happy Sponns"
- Räucherlachs mit Dillcreme auf Reis-Crackern
- Nordseekrabben-Schnittchen
- Feigen mit Delice überbacken
- verschieden Dips und Cremes mit Artischocke, Grissinis und Gemüse-Sticks
- Käse- und Salamiplatte
- und und und ...

Und später hole ich dann eine große Dessertplatte, von der wir dann gemeinsam genießen können.

SO sieht MEIN Valentinsabend aus.

Und wenn ich doch ein Menü essen möchte, gehen wir in ein Restaurant, wo keiner von uns aufstehen muss, damit der nächste Gang auf den Teller kommt.

Das Menü, das gerade "erarbeitet" wird, kann ich auch an jedem anderen Tag kochen, an dem das "Wir" nicht so im Vordergrund steht.

Viele Grüße

Fritzi
 
28.01.2013 17:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lametti

Mitglied seit 03.07.2004
19.809 Beiträge (ø5,39/Tag)

Je suis d' accord, Fritzi!!! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Chefkoch ist kein Wattepusten!
Neues Jahr neues Menübasteln restlichen Gänge Desseert 1348581645die Ex-Fritte
 
28.01.2013 17:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mamirah24

Mitglied seit 09.11.2005
25.779 Beiträge (ø8,11/Tag)


Mois aussi Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen








Gruß
mamirah
 
28.01.2013 17:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gwexhauskoch

Mitglied seit 14.02.2005
21.952 Beiträge (ø6,37/Tag)

Hallo,

das ist aber nun mal NICHT Thema dieses Threads!


gwex



Neid ist schwerer erarbeitet als Beifall.
@ Gwex - deutscher Aphoristiker Na!
 
28.01.2013 19:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gwexhauskoch

Mitglied seit 14.02.2005
21.952 Beiträge (ø6,37/Tag)

Hallo,


die Idee finde ich grundsätzlich super - der eine oder andere weiß ja, dass mich dieses Thema schon länger bewegt wo bleibt das ... - wir können es ja bei einem der zukünftigen Menübasteln aufgreifen.

gwex



Neid ist schwerer erarbeitet als Beifall.
@ Gwex - deutscher Aphoristiker Na!
 
28.01.2013 20:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,93/Tag)

Hallo Gwex,

dabei werde ich natürlich auch gerne mitmachen!

Mein Beitrag von gestern bedeutet auch nicht, dass ich mich bei dieser Runde ausklinke. Ich sehe es einfach als Januar-/Februar-Menü, das ich im Laufe der nächsten Wochen kochen werde, nur halt nicht am 14.2.

Viele Grüße

Fritzi
 
30.01.2013 20:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

udebue

Mitglied seit 10.11.2009
494 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo Gwex!

Die Frist ist zwar schon fast abgelaufen, aber vielleicht solltest Du doch noch präzisieren, wie streng das "Rosa-Verbot" ist: bezieht es sich nur auf "richtiges" pink, wie es z.B. durch rote Beete mit Schmand entsteht, oder auch auf "apricot"-Töne, wie Lachs, Crevetten und Flusskrebse?

Vielleicht möbelt das die zögerliche Beteiligung etwas auf???

LG Ulrike
 
30.01.2013 21:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,51/Tag)

Hallo,

wenn rosa gebratenes Fleisch erlaubt ist, was ja schon erklärt wurde, sollte das rosa von Schalentieren auch erlaubt sein.
Rote Bette mit etwas Wissem verrührt wäre m.E. allerdimgs nicht erlaubt.

LG Neri
 
31.01.2013 13:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gwexhauskoch

Mitglied seit 14.02.2005
21.952 Beiträge (ø6,37/Tag)

Hallo,


na ja, sooooo streng bin ich nicht, ein eindeutiges Pink würde ich nicht gerne sehen wollen - aber ich dazu wohl keine RAL angeben. YES MAN

gwex



Neid ist schwerer erarbeitet als Beifall.
@ Gwex - deutscher Aphoristiker Na!
 
10.02.2013 17:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

udebue

Mitglied seit 10.11.2009
494 Beiträge (ø0,29/Tag)

So - spät, aber doch:
Die Rezepte und Fotos der von Gwex ausgewählten Vorspeisen:

Chicorée-Pomelo-Salat mit leichtem Sauerahm-Dressing

Neues Jahr neues Menübasteln restlichen Gänge Desseert 2680147923

Zutaten: (für ca. 4 Portionen)
ca. 200 g Chicorée
filetiertes Fruchtfleisch einer 1/4 bis 1/3 Pomelo
100 g gekochte Crevetten (TK?)
100 g Sauerrahm (15% Fett)
1 Tl Zitronensaft
1 Tl (Raps-)Öl
Salz, weisser Pfeffer
Schnittlauch

Zubereitung:
Das Fruchtfleisch der Pomelos von den zähen Zwischenhäuten lösen. Chicorée in Streifen schneiden und kurz waschen. Zitronensaft, Öl und Gewürze mit dem Sauerrahm verrühren. Die Crevetten (falls TK-Ware inklusive der Auftau-Flüssigkeit, das verdünnt das ansonsten recht dicke Dressing erwünschtermassen) und das Pomelo-Fruchtfleisch mit dem Dressing vermengen und etwas durchziehen lassen. Den Chicorée erst kurz vor dem Servieren unterheben, nochmal abschmecken, in Schalen anrichten und hübsch garnieren.

Ergänzender Kommentar:
Ich habe mich doch gegen die Jakobsmuschel entschieden. Erstens passen die Crevetten geschmacklich besser, zweitens erschien es mir farblich zu langweilig, alles in diesem Gelblichweiss zu haben, und drittens hat Gwex ja gemeint, dass das mit dem "Kein Rosa" nicht so streng gemeint ist!
Wenn man keine Pomelo bekommt, kann man auch Grapefruit nehmen, aber ich finde, die Geschmäcker harmonieren besser mit Pomelo.
Ich habe den Salat auch schon mal mit Dille gemacht, statt mit Schnittlauch - aber Vorsicht mit der Dosierung: es ist doch eine ganz andere Geschmacksrichtung, und die leichte Schärfe des Schnittlauchs ergänzt das Mild-Süss-Säuerliche gut.

Grünspargel-Spitzen auf Spargel-Reis-Galettes mit Sauce maltaise

Neues Jahr neues Menübasteln restlichen Gänge Desseert 1611929725

Zutaten: (für 2 Personen)
4-6 gehäufte El gekochter Reis
6 Stangen Grünspargel
1 Eiklar (od. 1 ganzes Ei)
2 Tl Mais-Stärke
Salz und Pfeffer
Butterschmalz zum Ausbacken
1 Blutorange
2 El Sauce Hollandaise

Zubereitung:
Die Zesten von einer 1/2 Blutorange abschälen. Den Saft der Orange auspressen, mit den Zesten in ein Töpfchen geben, aufkochen und auf kleiner Flamme bis auf ca. 1/2 El reduzieren. Diese Reduktion mit der Sauce Hollandaise vermengen und abschmecken.
Den Grünspargel putzen und vom Ende her in hauchdünne Scheibchen hobeln, bis "Spitzen" von ca. 10 cm Länge übrigbleiben. Diese Spitzen in Salzwasser 1-2 Minuten blanchieren, danach kurz im Eiswasser abschrecken (ich mag sie lieber knackig).
Die feingehobelten Spargelenden mit dem Reis, dem Ei(klar) und der Maisstärke vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. (je nach Restfeuchtigkeit des Reises und der Reissorte ist evl. noch mehr Stärkemehl nötig....)
Aus der Masse flache Puffer ("Galettes") formen und im Butterschmalz bds. langsam ausbacken (nicht zu dunkel!).
Die Galettes auf Tellern anrichten und mit je drei Spargelspitzen und der Sauce maltaise garnieren.

Ergänzender Kommentar:
Ich habe dieses Gericht für das "Menü-Basteln" erfunden und heute erstmals gemacht, daher besteht durchaus Verbesserungspotential! Auch das Anrichten ist zugegebenermassen etwas misslungen *ups ... *rotwerd*
z.B. dachte ich mir die Kombination mit Wildreis geschmacklich und optisch gut, würde das aber nicht mehr machen, weil die Masse ohnehin nicht besonders gut zusammenhält und die sperrigen Wildreiskörner das zusätzlich erschweren. Für einen nächsten Versuch würde ich vielleicht Risottoreis verwenden, oder eben doch ein ganzes Ei und mehr Stärkemehl.... Naja, Versuch macht kluch Lächeln
Diejenigen, die ihre Koch-Ehre besonders hoch halten, können die Sauce Maltaise natürlich ganz selbst machen (z.B. nach diesem Rezept aus der DB), aber da Convenience ja explizit von Gwex erlaubt war und die Menge beim Selbermachen viel zu gross wäre, habe ich eine wirklich gute, fertige Hollandaise gekauft und zur Maltaise weiterverarbeitet.


So, das war's. Kritik durchaus willkommen.....

LG und viel Erfolg beim Nachkochen!
Ulrike
 
10.02.2013 17:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,93/Tag)

Hallo Ulrike,

vielen Dank für die Rezepte! Sie werden schnellstmöglich nachgekocht (ich hoffe, es nächstes Wochenende zu schaffen). Deine Fotos machen richtig Appetit!

Liebe Grüße

Fritzi
 
10.02.2013 21:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

udebue

Mitglied seit 10.11.2009
494 Beiträge (ø0,29/Tag)

Vielen Dank und gutes Gelingen!!

LG Ulrike
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de