Endlich wieder ein Büffet ;-)

20.10.2012 18:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo zusammen,

Ende November/Anfang Dezember soll es wieder ein herbstlich/winterliches Büffet geben. Rahmenbedingungen und Publikum sind die gleichen wie in diesem Thread . Das Budget liegt im mittleren Rahmen, es soll bodenständig, aber auch etwas "spezieller" sein. Da ich in der Woche vom 12. - 19. November auch noch verreist bin, müssen die Gerichte auch ein bisschen nach dem Kriterium "vorbereitbar" ausgesucht werden.

Folgendes habe ich mir für's Erste überlegt (wer mich kennt, weiß dass das noch ein paarmal umgeworfen wird Na! ).

Suppe: Klare Steinpilzessenz (evtl. mit Haselnussklösschen, könnte mir aber auch was anderes vorstellen)

Vorspeisen: Waldpilzterrine im Kräutermantel
Lauchtarte
Gebeizter Lachs mit Honig-Senf-Sauce
Was Salatiges (die Vorspeisen lasse ich überwiegend mal noch offen, das entscheide ich erst wenn die HGs
feststehen)

Hauptgerichte: Hirschgulasch mit frischen Pfifferlingen (wenn ich dann noch welche bekomme traurig )
Entenbrust mit Trauben-Cassis-Sauce
Fischfilet-Röllchen in Estragon-Schaum (wobei ich den Mangold in den Röllchen irgendwie ersetzen müsste und
evtl. auch den Estragon in der Sauce, nur die Grundidee gefällt mir Lächeln )

Beilagen: Semmelknödel-Gugelhupfe (sind gut vorzubereiten und sehen nett aus)
Ebly-Risotto
Getrüffeltes Rosenkohl-Pürree (ausdrücklich gewünscht)
Feigen-Rotkraut (geht zweimal Kohl?!?)

Dessert: noch kein Plan, aber da ich jetzt eine Eismaschine besitze, wird diese zum Einsatz kommen ... da mach ich mir die wenigsten Sorgen!

Wer hat Lust mitzubasteln? Lachen

LG Eva
 
20.10.2012 20:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo Eva,

wird ja auch allerhöchste Zeit, dass Du wieder mal ein Büffet planst Na! !

Ich schreibe, wie immer, einfach mal meine Eindrücke dazu:
Sind die Fischfiletröllchen diese von Ingrid_R? Die sehen ja super aus. Bei den Kommentaren steht, dass auch schon Spinat anstelle von Mangold verwendet wurde. Was hältst Du davon? Schmeckt Dill in der Sauce zu der Kombi?

Rosenkohl und Rotkraut würde ich ohne weiteres zusammen anbieten, sie schmecken so zubereitet völlig unterschiedlich.

Dessert: Eis in Richtung Bratapfel/Zimt?

Das war's fürs Erste.

Gruß Alex
 
20.10.2012 20:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Alex,

danke für Deine Einschätzung! Ja genau diese Fischröllchen sind es, die hab ich auch schon mal für ein Büffet gemacht (siehe Kommentar vom 10.5.2011) und man kann sie gut vorbereiten. Damals habe ich auch Spinat genommen, das ist zwar auch nicht DAS Wintergemüse, aber TK ganzjährig zu kaufen. Und eine Dill-Weißwein-Sauce schwebt mir auch vor Lächeln

Ja, das Dessert soll schon richtig in die winterliche Richtung gehen ... und an dem angedachten Termin hat man sich an den entsprechenden Aromen auch noch nicht sattgegessen Lächeln aber wie gesagt, das Dessert entscheide ich, wenn der Rest steht. Gerade bei den Vorspeisen sehe ich da noch reichlich Luft nach oben!

Findest Du die HGs und die Beilagen so okay?

LG Eva
 
20.10.2012 20:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Eva, es gibt ja auch den gröberen Winterspinat, vllt. bekommst Du den noch Ende November. Doch sicher kann Dir Gwex dazu genaues sagen.

Die HG finde ich so ok und abwechslungsreich. Doch irgendwie fehlt mir zur Entenbrust noch eine andere Beilage. Was, das weiß ich allerdings noch nicht. Ich überlege, es ist ja erst ein Anfang gemacht.

Gruß Alex
 
20.10.2012 20:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

biene1991

Mitglied seit 04.12.2010
3.972 Beiträge (ø2,91/Tag)

Hey,

zu den Beilagen....mir fehlt glaub ich etwas mit Kartoffeln...aber was?

und mir spukt irgendwas mit Vanille im Kopf....Wirsing..wobei du dann 3 mal Kohl hättest...

aber frag mich nicht wieso ich darauf komme! *ups ... *rotwerd* Lachen

ansonsten,mal wieder, sehr schön=) warum werd ich nie eingeladen, mh Verdammt nochmal - bin stocksauer

lg, die Biene=)
 
20.10.2012 20:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Mhm, was Kartoffeliges, aber was ?!? ... und sollte ich dann die Semmelknödel opfern oder den Ebly? Hab das Ebly-Risotto letztens mal gemacht und fand es oberlecker ... ist natürlich eher ein eigenständiges Gericht als eine Beilage ... schaun mer mal, was noch so an Meldungen kommt Lächeln

@ Biene: wenn Du in der Nähe wohnst, kannst Du gegen eine kleine Gebühr gerne mitessen Lachen

LG Eva
 
20.10.2012 21:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

biene1991

Mitglied seit 04.12.2010
3.972 Beiträge (ø2,91/Tag)

nene, ich würde die Kartoffeln als 3. Beilage nehmen...die passen finde ich auch zu jedem HG....ich glaub ich würd einfach Salzkartoffeln machen....

ich glaube ich wohn zu weit weg zum Heulen
 
20.10.2012 21:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

3 Sättigungs-Beilagen sind imho definitiv too much traurig Baguette wirds ja auch noch geben, schon allein wegen der Suppe und der Vorspeisen.

Wenn Du nicht im Süden der Republik wohnst ist es wahrscheinlich schon zu weit ... musst halt doch selber kochen Na!

LG Eva
 
21.10.2012 08:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,

ENDLICH Let´s cook baby!
Hach, wir dürfen mit Eva endlich wieder ein Bufet planen *freu*.

@biene,
da wo Eva herkommt, wird sicher niemand Kartoffeln vermissen, denke ich.

Das über die zwei Kohlsorten hat Alex schon gesagt. Das über den Winterspinat auch.

Wenn du Dill in die Sauce zum Fisch machen möchtest, würde ich aber den Safran weglassen.
LG Neri Büffet 735331189
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
21.10.2012 09:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo,

nein, an Kartoffeln dachte ich nicht und mit Salzkartoffeln würde Eva wahrscheinlich schwer an ihrem Image kratzen Na! ! Meine Vorstellung war ein drittes Gemüse, was kein Kohl ist. Doch da ich heute Nacht im Schlaf keine Eingebung hatte, muss ich weiter überlegen.

Gruß Alex
 
21.10.2012 09:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,

Schwarzwurzel?

Ich muss jetzt erstmal frühstücken.
LG Neri Büffet 735331189
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
21.10.2012 11:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Guten Morgen *gähn*

Ihr seid ja schon schwer aktiv Lächeln was mir heute nacht noch auffiel war, dass ich mit Hirsch und Ente zweimal dunkles Fleisch habe ... sollte ich das noch ändern?

Salzkartoffeln kratzen zwar nicht an meinem Image Na! aber da gib es ja noch tausend andere Möglichkeiten, wenn es denn Kartoffeln sein sollen. Schwarzwurzeln wäre sicher eine Alternative, aber wenn ich den Rotkohl rauswerfe, wird die Gemüse-Beilage ganz schön farblos traurig

Jetzt lasst uns erstmal die Hauptgänge festlegen, dann sehen wir weiter ... danke schon mal für Euer Brainstorming Lächeln

LG Eva
 
21.10.2012 12:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

MIST! Gerade habe ich gesehen, dass ich die Fischröllchen in diesem Kreis schon mal gemacht habe, also muss ein anderer Fischgang her traurig da muss ich noch mal in mich gehen ...

Jetzt geht es erstmal auf den Kickplatz Na!

LG Eva
 
21.10.2012 13:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

umi_at_chefkoch

Mitglied seit 01.01.2009
1.519 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hallo Eva,

als ich bei dir Fisch mit Estragon gelesen habe, musste ich sofort an den Gang aus meinem letzten Menü denken, in dem ich Fisch mit einer Estragon-Infusion gespritzt habe (dann SV gegart, geht aber auch sanft im Ofen).

Habe ich nicht gleich erwähnt, weil mir die Röllchen auch gut gefallen haben, aber wenn du jetzt eine Alternative suchst...

LG,
Kai
 
21.10.2012 17:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,
Eva,
ich meinte Schwarzwurzeln als drittes Gemüse.

Kai,
wie hast du denn die Infusion gemacht und welchen Fisch hast du damit geimpft?
LG Neri Büffet 735331189
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
21.10.2012 18:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo,

ich nenne mal karamellisierte Kürbisspalten als drittes Gemüse.

Gruß Alex
 
21.10.2012 19:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo zusammen,

mit einem Auswärtssieg im Gepäck wieder glücklich daheim Lächeln

@ all: wieso wollt Ihr denn alle ein drittes Gemüse? Ist imho wirklich too much, aufgrund der Erfahrungen der letzten beiden Büffets in diesem Kreis weiß ich, dass das Gemüse nur rudimentär gegessen wird ... jeder probiert, aber satt isst man sich an den anderen Gängen Lächeln

@ Kai: ich nehme an, Du meinst den Steinbeisser ... sieht wirklich klasse aus, aber 1. wollte ich dann auch ganz von dem Estragon weg, und 2. wird Steinbeisser wohl das Budget sprengen traurig geht das auch mit einem anderen Fisch?

Ich hab gesehen, dass ich noch Calamares forbesi im TK hab könnte man die vielleicht verarbeiten? Obwohl die für mich nicht wirklich Winter sind traurig ich geh noch mal in mich und freue mich über weitere Hilfe Lächeln

LG Eva
 
21.10.2012 19:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

umi_at_chefkoch

Mitglied seit 01.01.2009
1.519 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hallo,

ja klar, prinzipiell kannst du fast jeden Fisch nehmen - nur ganz flache Filet sind nicht ganz so schön.

Der Rest ist Geschmacksache. Spontan würde ich z.B. keinen Lachs für eine Estragon-Infusion nehmen, aber du kannst auch beliebig andere Kräuter/Aromen spritzen. Im Original (von Thomas Bühner) übrigens mit Petersilie - obwohl mir persönlich die Estragon-Variante noch besser geschmeckt hat.

LG,
Kai
 
21.10.2012 19:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Mhm, hab jetzt gar nicht geschaut ... hast Du das Rezept gepostet? Wenn ja, wo? Petersilie stelle ich mir eher "langweilig" vor, da haut der Estragon - den ich persönlich sehr gerne mag - natürlich schon anders rein Na!

Und was hältst Du von den Calamares?

LG Eva
 
21.10.2012 20:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

umi_at_chefkoch

Mitglied seit 01.01.2009
1.519 Beiträge (ø0,74/Tag)

Rezepte habe ich nicht gepostet, aber der Fisch ist echt simpel:

Estragon (o.ä.) ganz kurz blanchieren, dann mit möglichst wenig Wasser pürrieren (je nach Menge tuts auch ein Mörser, aber pürieren ist halt i.d.R. einfacher), durch ein feines Sieb drücken. Ergibt eine tiefgrüne Infusion.

Diese mit einer Spritze mit möglichst dünner Nadel (z.B. Apotheke oder eBay YES MAN ) in den Fisch spritzen.
Garen nach Belieben - aber ich würde hier SV oder, wie gesagt, den Ofen vorschlagen, bei letzterem dann sanft bei 70-80°C.


Calamares: Da bin ich erst vor Kurzem ein Freund von geworden, was aber vielleicht daran liegt, dass sie selbstgemacht eben super zart werden, kein bisschen Gummi-artig. Finde ich prinzipiell super.
Gabs sogar dieses Wochenende, mit einer Röst-Paprika-Sauce ... war recht lecker, aber sah ein wenig aus wie eine langweilige Tomatensauce, also optisch nicht der Brüller. Hast du da ein Rezept im Kopf, oder ist freies Brainstorming angesagt?

LG,
Kai
 
21.10.2012 20:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Spritzen bzw. Nadeln hab ich berufsbedingt selber, das dürfte das kleinste Problem sein ... den Fisch mach ich auf diese Art auf jeden Fall mal, aber wohl nicht bei diesem Event, da ich dem Backofen dort im niedrigen Temperaturbereich nicht wirklich traue ... der lässt sich nicht exakt einstellen traurig

Ich hab ein tolles Rezept für gebratene Calamari mit Fenchelsalat, das kommt aber eher sommerlich daher ... also lass Dein Brain ruhig frei stormen Lachen

LG Eva
 
21.10.2012 21:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

umi_at_chefkoch

Mitglied seit 01.01.2009
1.519 Beiträge (ø0,74/Tag)

Praktisch - ich musste eBay bemühen, weil mich die Leute in der Apotheke schon immer so seltsam anschauen, wenn ich wieder ankommt (und sage, ich bräucht das nur zum Kochen...) Na!

Ja, Fenchelsalat (am besten noch mit Orangen) passt zwar theoretisch auch in den Winter, aber klingt trotzdem sommerlich.
Leider bin ich gerade nicht zu Hause (und damit getrennt von guten Kochbüchern ^^), aber spontan:
Könnte dir einer der Kombinationen zusagen?
* geröstete Paprika (z.B. als Sauce, s.o.)
* Kürbis-Consommé
* Walnuss
* Petersilie ist natürlich ganz klassisch, aber klingt spontan nicht soooo spannend
* (Wassermelone passt - ja klar, der Winter ruft! Lächeln )
* Risotto, klar
* beim Stichwort Kartoffeln oben sind mir noch Kroketten mit Tintenfisch in den Kopf gekommen ... aber ich glaube, dass sich meine Ideen gerade auf das Produkt Calamari konzentrieren, nicht auf dein Menü. traurig Irgendwie gehen fast alle Ideen gerade in Richtung einer kleinen Komponente mit Calamari, nicht in Richtung eines ausgewachsenen Fisch-Gerichtes.

Ach so, Moment: Bei Lanz hat Kolja Kleeberg letztens Calamari mit kandierten Orangen gefüllt, das klang ziemlich gut, und wäre auch herbst/winterlich.

LG,
Kai
 
21.10.2012 21:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Also wenn ich Dir mit Nadeln aushelfen kann, sag mir einfach welche Größe und Stärke, dann schicke ich Dir welche ... bevor Du noch in Verdacht gerätst Na! kannst ja per KM schreiben

Ich sehe die Calamari auch eher als kleineren Vorspeisengang, aber warum nicht mit den Orangen gefüllt, das klingt doch spannend ... müsste ja in der Mediathek zu finden sein, hast Du irgendeine grobe Vorstellung, wann das war?

Ansonsten mach Dir mal keinen Stress, hab ja noch etwas Zeit ... und vielleicht klinkt sich ja noch der ein oder andere Menü-Spezialist mit ein ... war ja auch nur so ne Idee, weil die noch im TK schlummern Na!

LG Eva
 
21.10.2012 21:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Ach ja, Paprika sind für mich auch absolut Sommer ... die Kombi mit Kürbis kann ich mir vorstellen, die mit Walnüssen fällt mir ehrlich gesagt eher schwer ... käme auf nen Versuch an

LG Eva
 
21.10.2012 21:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

umi_at_chefkoch

Mitglied seit 01.01.2009
1.519 Beiträge (ø0,74/Tag)

Auf die Nadeln komme ich *vielleicht* wirklich mal zurück - die dünnen, die ich jetzt habe, eignen sich toll für o.g. Vorgehen, aber zum Impfen mit Pesto o.ä. sind die natürlich nutzlos. Wenn du deutlich dickere hast...

Gerade nachgeschaut, die Sendung war vom 28.9.; hier das Rezept:
www.zdf.de/ZDF/zdfportal/blob/24499784/1/data.pdf

Das wars auch leider heute von mir, muss noch was für morgen vorbereiten.
Aber schon mal viel Spaß beim weiteren Basteln,
und bis später!

Kai
 
21.10.2012 21:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

glutamatverächterin

Mitglied seit 20.08.2010
225 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hey Eva,

nur ganz kurz von mir einen Vorschlag zur Suppe. Rest les ich mir irgendwann mal noch in Ruhe durch.

Und zwar eine Einlage: Maultäschle/Ravioli mit Dorrbirnenfüllung

Passt supi zu Steinpilz oder Rehsuppe

Lieb's Grüßle
Ariane
 
21.10.2012 21:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Danke Kai Küsschen

Hallo Ariane, schön dass Du auch wieder dabei bist! Maultäschle bzw. Ravioli hatte ich auch im Hinterkopf, da rennst Du bei mir offene Türen ein ... und das mit den Birnen klingt spannend ... hast Du ein Rezept?

LG Eva
 
22.10.2012 09:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,

Maultäschle mit Dörrbirnen interessieren mich auch.

Was hältst du statt der Lauchtarte von der Sauerkraut-Tarte aus dem Oktober-Basteln?
Ich habe die letzte Woche in drei verschiednen Grössen nachgebaut.
Statt der Trauben, die hast du ja schon bei der Ente, stelle ich mir Wacholderbeeren und ein paar Speckwürfelchen gut vor.
LG Neri Büffet 735331189
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
22.10.2012 10:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Neri Lächeln ,

hab's mir grad mal angeschaut, tönt wirklich lecker, vor allem den Teig werd ich stiebitzen Na! aaaaber ... Du schreibst ja selber, dass sie kalt nicht so gut schmeckt, und auf dem Büffet würde sie schon eine Zeitlang stehen und kalt werden ... die Lauchtarte schmeckt auch kalt super, von daher favorisiere ich sie nach wie vor.

Wie stehst Du denn zu der Problematik mit zweimal dunklem Fleisch?

LG Eva
 
22.10.2012 10:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,

ok, ich habe geschrieben, dass mir die Tarte kalt nicht so gut geschmeckt hat.
Aber ich mag Tartes etc. grundsätzlich lieber warm.

Zu den beiden dunklen Fleischsorten sage ich mal ganz lässig "dunkle Jahreszeit, dunkle Fleischsorten" und der Fisch ist ja auch noch da.
LG Neri Büffet 735331189
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
22.10.2012 11:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Also gut, dann bleib ich mal ganz lässig bei den beiden Gerichten ... dazu passen die Semmelknödel ja gut, das Risotto eher weniger ... so langsam denke ich auch eher Richtung Kartoffel, z.B. selbstgemachte Kroketten oder diese Kartoffelterrine ... oder ich mache kleine Kartoffelgratins in Muffinsformen ...

Andererseits, wenn ich als Fischgang diesen Zander im Speckmantel mache, passt das Risotto imho wieder, weil der ja ohne Sauce daherkommt.

Bin gespannt auf weitere Meinungen!

LG Eva
 
22.10.2012 13:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo Eva,

das Rezept für den Zander liest sich toll, das habe ich gleich mal gespeichert. Na! Wobei ich Risotto für ein Buffet etwas problematisch finde, da er beim Warmhalten immer nachzieht und schnell die schöne Konsistenz verliert.

Die zwei dunklen Fleischsorten würden mich auch nicht stören. Was mir aber gleich beim ersten Lesen aufgefallen ist: Du hast gleich drei mal Pilze im Buffet, als Essenz, als Terrine und als Beilage zum Hirschgulasch. Ist das so gewollt? Ich würde dann zumindest eine andere Essenz machen, vielleicht Kürbis?

Liebe Grüße morgaine
 
22.10.2012 13:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Morgaine,

das mit den Pilzen ist mir gerade eben vor einer halben Stunde auch aufgefallen, bin nur noch nicht zum Posten gekommen Na! danke Dir trotzdem für den Hinweis ... dann lasse ich auf jeden Fall die Pfifferlinge im Hirschgulasch weg, bin eh nicht sicher, ob ich die dann noch in guter Qualität bekomme traurig

Die Vorspeisen sind einfach mal nur so hingeworfen, um die kümmere ich mich, wenn die Hauptgerichte und Beilagen stehen. Irgendeine Terrine soll es werden, die mit den Waldpilzen hat mich halt als erstes "angesprungen" Lächeln

Eigentlich würde ich gerne bei der Steinpilzessenz bleiben, die kennen die Gäste noch nicht ... Kürbis habe ich im Normalfall Ende November total über traurig

Der Einwand mit dem Risotto ist natürlich richtig, hab das noch nie auf einem Büffet serviert ... vielleicht hat da jemand Erfahrung?

Danke Dir schon mal sehr für Dein Mitwirken! Lächeln

LG Eva
 
22.10.2012 14:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,

mir ist noch was zu hellem Fleisch eingefallen.
Kleine Schweinemedaillons mit Backpflaumen das ganze mit Speck umhüllt.
Das hatte ein befreundeter Gastronom am Samstag auf einem Buffet.

Aber das würde sich natürlich mit dem Zander beissen.
LG Neri Büffet 735331189
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
22.10.2012 14:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Liebe Eva,

na dann hatten wir ja beide den selben Gedanken... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Beim Risotto spreche ich aus leider aus eigener Erfahrung. Das Vorbereiten von Risotto ist kein Problem, aber das Warmhalten ist echt Mist. Die einzige Möglichkeit wäre, dass Du das Risotto nur in kleinen Portionen aufs Buffet stellst und den Rest bei Bedarf in der Küche mit heißer Brühe frisch regenerierst und immer wieder nachlegst. Weißt Du was ich meine?

Liebe Grüße morgaine
 
22.10.2012 16:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

@ Neri: ich hatte auch noch ein Rezept für Schweinefilet im Speckmantel mit Cognac-Rahm im Kopf, aber das essen die Leute doch bestimmt öfter mal, ich denke mit Wild und der Entenbrust bin ich da etwas "spezieller". Und wie gesagt, die Speck-Doppelung mit dem Zander traurig wobei ich auf den nicht festgelegt bin, man bringe mir büffet-taugliche Fischgerichte! Lächeln

@ Morganie: klar weiß ich, was Du meinst, aber das ist mir echt zu aufwändig, die Küche liegt gute 50 m vom Reiterstüble entfernt, ich habe keine Lust, da ständig hin und her zu rennen ... wenn das Büffet steht - bis auf das Dessert - will ich meine Ruhe haben! Na!

Also ist das Ebly-Risotto hiermit gestrichen, was haltet Ihr von meinen Kartoffelvorschlägen? Oder habt Ihr was anderes parat?

LG Eva
 
22.10.2012 16:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Oh Eva, ich hätte überlesen dass Du EBLY-Risotto planst. Meine Erfahrungen beziehen sich auf ein gewöhnliches Risotto! *ups ... *rotwerd* Wie stark der Weizen nachzieht weiß ich leider nicht, aber ich denke der verhält sich ähnlich wie Reis...oder?

Liebe Grüße morgaine
 
22.10.2012 16:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,
vielleicht solltest du das mit dem Ebly vorher mal testen.
Vielleicht quillt der Zartweizen gar nicht so sehr nach wie Reis.

Bei Kartoffeln bin ich immer etwas unkreativ.
Ich esse fast nur Bratkartoffeln und mal Pü.
Aber warum keine gebratenen Kartoffelwürfelchen?
Passt aber nicht zum Hirsch.
Also bei Kartoffeln bin ich einfach raus.
LG Neri Büffet 735331189
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
22.10.2012 16:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

@ morgaine: da der Ebly ja fast ein bisschen nudel-ähnlich ist, denke ich, dass der dann auch bappig wird traurig

@ Neri: hast Du Dir die Kartoffelterrine von carrara mal angesehen? Hab die mal bei einem Büffet gemacht, ist gut vorzubereiten und wirklich lecker!

LG Eva
 
22.10.2012 16:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Quatsch ... hab die mal bei einem MENÜ gemacht Na!
 
22.10.2012 20:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,
die Terrine sieht wirklich lecker aus.
Das Rezept merke ich mir mal.

Die kann ich mir gut als Beilage zu deinem Buffet vorstellen.

Wie willst du eigntlich die Ente machen?
LG Neri Büffet 735331189
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
22.10.2012 21:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Neri,

die Ente wollte ich nach diesem Rezept machen, zumindest die Sauce von der Grundidee her.

Als Fisch-Alternativen habe ich noch gefunden diesen pochierten Lachs oder dieses Zanderfilet was meint Ihr?

LG Eva
 
22.10.2012 21:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo Eva,

die Verlinkung zur Ente klappt leider nicht.

Zum Fisch: ich würde den Lachs bevorzugen, nach der Beschreibung finde ich das Gericht eleganter. Habe jedoch beide noch nie gegessen. Ansonsten schau mal bei wewewe.lecker.de unter Zanderfilet mit Vanille-Chili-Butter. Das dort aufgeführte Süßkartoffelpüree ist ja keine Pflicht.

Kartoffelbeilage: ich hatte mal Kartoffelstrudel gegessen, im Strudel- und nicht im Blätterteig. Die Gastgeberin sagte, dass sich die Scheiben am nächsten Tag auch prima aufbraten lassen.

Gruß Alex
 
22.10.2012 21:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hier ein neuer Versuch mit der Entenbrust hoffe dass es jetzt klappt!

@ Alex: das mit dem Lachs denke ich auch, hänge aber auch noch ein bisschen am Zander im Speckmantel ... aber bei dem fehlt's halt an der Sauce traurig

Mit was könnt ich denn den Hirschgulasch noch "pimpen", damit er nicht gar so normal daherkommt, wenn ich mir die Pfifferlinge schon durch die Suppe blockiert habe?

LG Eva
 
22.10.2012 21:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Ach ja, hast Du mir ein Rezept für den Kartoffelstrudel mit Strudelteig? Die Terrine müsste ja auch am Tag X noch mal angebraten werden...
 
22.10.2012 21:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

umi_at_chefkoch

Mitglied seit 01.01.2009
1.519 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hallo nochmal,

wieder nur ein spontaner Einwurf:
Der Kartoffelstrudel klingt durchaus nett.

Alternativ (obwohl der Strudel zu einem Buffet vielleicht beser passt, aber trotzdem, als Idee): Thomas Keller macht ein "potato pave", viele gestapelte Schichten von Kartoffeln, Salz, Pfeffer, Nussbutter. Backen, abkühlen lassen, in Würfel schneiden, und diese dann später (am besten am nächsten Tag) anbraten.

Bilder und Rezepte gibts im Netz, alternativ kann ich bei Interesse dir aber auch gerne noch was zu dem Rezept schreiben.

LG,
Kai
 
22.10.2012 21:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Kai,

danke für den Tipp ... das klingt auch klasse, werd mal stöbern gehen. Wenn ich's nicht finde oder noch Fragen habe melde ich mich.

LG Eva
 
22.10.2012 21:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Eva, zum Kartoffelstrudel habe ich leider kein Rezept. Und da ich mit der Gastgeberin von damals kaum mehr Kontakt habe, möchte ich jetzt nicht unbedingt wegen einem Rezept nachfragen. Aber ich werde morgen mal meine Sicherheitsspeicher durchsehen, vllt. habe ich das Rezept doch irgendwo.

Zander im Speckmantel gab es bei uns schon öfters (ohne Rezept), dazu separat, damit nichts aufweicht, eine Rieslingsauce. Da würde dann der/die/das Ebly wieder passen.

Hirschgulasch mit getrockneten Feigen wäre eine Möglichkeit. Wenn man nicht zu viele nimmt, passen sie gut.

Gruß Alex
 
22.10.2012 22:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gwexhauskoch

Mitglied seit 14.02.2005
21.952 Beiträge (ø6,3/Tag)

Hallo,

Kapü + Ei + Yuffkateig + Butter = Kartoffelstrudel



gwex



Neid ist schwerer erarbeitet als Beifall.
@ Gwex - deutscher Aphoristiker Na!
 
22.10.2012 22:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Alex,

das mit den getrockneten Feigen ist eine gute Idee ... Feigen wollte ich so oder so einsetzen, egal in welchem Gang. Das mit dem Ebly-Risotto hatte ich ja schon verworfen wegen der berechtigten Einwände von morgaine.

Im Moment bin ich bei

Suppe: Klare Steinpilzessenz (evtl. mit Haselnussklösschen, könnte mir aber auch was anderes vorstellen, z.B. die von Ariane vorgeschlagenen Maultäschle/Ravioli)

Vorspeisen: Lauchtarte
Gebeizter Lachs mit Honig-Senf-Sauce
Was Salatiges (die Vorspeisen lasse ich überwiegend mal noch offen, das entscheide ich erst wenn die HGs
feststehen)

Hauptgerichte: Hirschgulasch mit ??? (evtl. getrockneten Feigen, wie von Alex vorgeschlagen)
Entenbrust mit Trauben-Cassis-Sauce
Pochierter Lachs in Sekt-Limetten-Sauce ODER Zander im Speckmantel

Beilagen: Semmelknödel-Gugelhupfe (sind gut vorzubereiten und sehen nett aus)
Kartoffel-Terrine ODER Kartoffel-Strudel (Alex) ODER Potatoe Pave (Kai)
Getrüffeltes Rosenkohl-Pürree (ausdrücklich gewünscht)
Feigen-Rotkraut (geht zweimal Kohl?!?) ODER anstelle eines Kohles Schwarzwurzeln

Dessert: noch kein Plan, aber da ich jetzt eine Eismaschine besitze, wird diese zum Einsatz kommen ... da mach ich mir die wenigsten Sorgen!

LG Eva
 
22.10.2012 22:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Danke Gwex Küsschen

Am Vortag backen und am Tag X in Scheiben schneiden und anbraten? Oder aktuell backen falls Backofen frei Na!

LG Eva
 
22.10.2012 22:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,9/Tag)

Hallo Eva,

das hört sich ja alles recht lecker an, aber jedes Hauptgericht hat eine fruchtige Note. Das ist ja nicht unbegingt jedermanns Sache.

Ich finde, Du solltest beim Wildgericht vielleicht doch lieber bei den Pfifferlingen (oder andere Pilzen) bleiben.

Viele Grüße

Fritzi
 
22.10.2012 22:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gwexhauskoch

Mitglied seit 14.02.2005
21.952 Beiträge (ø6,3/Tag)

Hallo,

nein, frisch machen - eventl. geht das auch regeneriert, ich würds aber nicht machen.



gwex



Neid ist schwerer erarbeitet als Beifall.
@ Gwex - deutscher Aphoristiker Na!
 
22.10.2012 22:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Danke Gwex, werd mal nen Probelauf starten Lächeln

Fritzi, da hast Du natürlich völlig recht! Und ist genau genommen auch nicht meins ... aber manchmal sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht Na! Also fliegen die Feigen wieder aus dem Hirschgulasch raus ... der kann auch gut ohne ... kann man denn die Pfifferlinge bringen nach der Steinpilz-Essenz?

LG Eva
 
22.10.2012 22:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,9/Tag)

Und wenn Du die Cassis-Trauben durch schöne Feigen ersetzt? Ich LIEBE einfach Feigen. Und die sind so schön herbstlich.

Und wie wär's denn, für alle "traditions-bewußten" Gäste ein klassisches Hirschgulasch, zu dem Du separat Birnen und Preiselbeeren reichst? Ich fänd's schon schade, wenn Du die Steinpilz-Essenz rausschmeißen würdest. Dann lieber auf die Pfifferlinge verzichten.

Ansonsten stelle ich mir Maronen auch lecker im Hirschgulasch vor.

Viele Grüße

Fritzi
 
22.10.2012 22:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Die Feigen wären auch doppelt, da Du ja auch Feigen-Rotkraut planst...

Mich würden die Pfifferlinge nach der Essenz nicht stören, aber dann würde ich nicht auch noch in der VS Pilze nehmen, oder ist Terrine schon raus!

Liebe Grüße morgaine
 
22.10.2012 22:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,9/Tag)

Ups, das ist mir ja gar nicht aufgefallen.

Also doch die Cassis-Trauben!
 
22.10.2012 22:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Mit der Feigen-Doppelung habe ich auch geschlafen *ups ... *rotwerd* . Lachs wäre übrigens (evtl.) auch zweimal vertreten.

Ich klinke mich für heute aus müde .

Gute Nacht allerseits! Alex
 
22.10.2012 22:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Mädels, Ihr seid echt auf Zack Lächeln oder ich schon zu müde müde

@ Fritzi: genau, Maronen, das passt doch super! Und was die Feigen im Rotkraut betrifft, konkurriert irgendein Kohlgericht ja immer noch mit den Schwarzwurzeln ... wie ich um 22.05 schon schrieb, wird es Feigen auf jeden Fall im irgendeiner Form geben.

@ morgaine: ja die Terrine ist raus ... siehe ebenfalls mein Post um 22.05

Danke schonmal, dass Ihr dabei seid, ich muss jetzt erstmal schlafen, hoffe für morgen auf fröhliches Weiterbasteln Na!

Gute Nacht Euch allen!

LG Eva
 
22.10.2012 22:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Ha, den Lachs hab ich nun wieder übersehen... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Ich bin auch nach wie vor für den Zander. Grade bei den fruchtigen Fleischgerichten, finde ich den etwas deftigeren Fisch wunderbar. Vielleicht wirklich eine schöne Sauce separat dazu reichen?

Wie wäre es denn mit einem schönen, samtigem Kartoffelpü als Beilage? Oder ist das zu einfach?

Liebe Grüße morgaine
 
22.10.2012 22:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Oops Alex, unsere Posts haben sich überschnitten ... Du bist natürlich auch auf Zack und nicht mit den "Mädels" gemeint Lachen Wie geschrieben, lassen wir die Vorspeisen mal beiseite und legen erstmal Hauptgerichte und Beilagen fest ...

Danke auch Dir und Gute Nacht!

LG Eva
 
23.10.2012 13:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo Eva,

das Rezept für den Kartoffelstrudel habe ich nun doch gefunden. Keine Ahnung, weshalb das bei mir unterging und nie gebacken wurde. Es ist nahezu identisch mit hier mit dem Hinweis "aus E+T 03/86", also ziemlich alt. Die Änderungen sind extra vermerkt: Strudelteig, wesentlich weniger Speck, evtl. zusätzlich etwas Öl zum Zwiebel andünsten, ausschließlich Petersilie, gemahlener Kümmel.

Gruß Alex
 
23.10.2012 13:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo Eva,

sehr lecker und auch wunderbar vorzubereiten ist dieser Kartoffelbaumkuchen . Und natürlich auch ein Hingucker, der alle Temperaturen mitbegleitet.

LG
Köbes
 
23.10.2012 15:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo zusammen,

@ Alex: danke für das Rezept, ist gespeichert!

@ Köbes: der sieht ja richtig klasse aus, ist im Moment mein Favorit! Wird der auch so fest, dass er eine Zeitlang im Chafi durchhält? Werde wohl mal einen Probelauf starten müssen Na!

Danke Euch sehr!

LG Eva
 
23.10.2012 16:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gwexhauskoch

Mitglied seit 14.02.2005
21.952 Beiträge (ø6,3/Tag)

Hallo,

Eva, wir haben das bei einem Event mit Maroni gemacht, ist vll noch etwas "spezieller".


gwex



Neid ist schwerer erarbeitet als Beifall.
@ Gwex - deutscher Aphoristiker Na!
 
23.10.2012 16:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

@ Eva

im Chafi hab' ich den noch nicht stationiert. Doch auf einer Platte (etwas angebuttert), die auf Teelichter - Stövchen aufgebaut war. Und etwas komfortabler auf einer Warmhalteplatte bei meiner Schwester. Doch keine Sorge - auch lauwarm und sogar kalt - immer noch ein Genuß

LG
Köbes
 
23.10.2012 16:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

@ Morgaine: Kartoffel-Sellerie-Stampf gab's beim letzten Büffet in diesem Kreis,d as wäre mir zu ähnlich traurig

LG Eva
 
23.10.2012 16:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Danke Köbes Lächeln

@ Gwex: die Maronen sollen jetzt in den Hirschgulasch ... aber die Idee merk ich mir, bei welchem Event war das denn bzw. wo finde ich das Rezept?

Ich aktualisiere mal die HGs und Beilagen:

Hirschgulasch mit Maronen
Entenbrust mit Trauben-Cassis-Sauce
Pochierter Lachs in Sekt-Limetten-Sauce ODER Zander im Speckmantel

hier favorisiere ich ein bisschen den Lachs, wenn auch aus rein logistischen Gründen Na! Zander und Ente zeitgleich auf einem haushaltsüblichen Herd auf den Punkt zu braten könnte leicht stressig werden traurig

Semmelknödel-Gugelhupfe
Kartoffelbaumkuchen

Getrüffeltes Rosenkohl-Pürree
Feigen-Rotkraut ODER anstelle eines Kohles was mit Schwarzwurzeln

Wenn Ihr mir jetzt noch helfen könntet, die beiden "ODER"s auszumerzen, könnte dieser Teil für mich so stehen bleiben, was meint Ihr?

LG Eva
 
23.10.2012 16:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gwexhauskoch

Mitglied seit 14.02.2005
21.952 Beiträge (ø6,3/Tag)

Hallo,


elimentiere den Zander!


gwex



Neid ist schwerer erarbeitet als Beifall.
@ Gwex - deutscher Aphoristiker Na!
 
23.10.2012 16:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Bingo Lächeln und was hältst Du von zweimal Kohl? Oder doch lieber die Schwarzwurzeln?

LG Eva
 
23.10.2012 16:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gwexhauskoch

Mitglied seit 14.02.2005
21.952 Beiträge (ø6,3/Tag)

Hallo,


in einem Menü würde ich die SW nehmen - bei so einem Buffet eher 2 x Kohl (die beißen sich doch nicht)


gwex



Neid ist schwerer erarbeitet als Beifall.
@ Gwex - deutscher Aphoristiker Na!
 
23.10.2012 16:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Das Rezept von Köbes ist wirklich toll, hab ich mir auch gleich gespeichert! Na!

Bei den Beilagen würde ich den Rotkohl und den Rosenkohl lassen. Dein Argument mit dem Zander verstehe ich auch, dann musst Du nur den Lachs aus der VS schmeißen.

Gefällt mir richtig gut...wann und wo? YES MAN

Liebe Grüße morgaine
 
23.10.2012 16:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hrmpffff, Gwex war mal wieder schneller...!

Liebe Grüße morgaine
 
23.10.2012 16:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Danke Euch Beiden, so wird es gemacht!!! Lächeln

Klare Steinpilzessenz mit Einlage (hier warte ich noch auf das Rezept von Ariane Na! )

Hirschgulasch mit Maronen
Entenbrust mit Trauben-Cassis-Sauce
Pochierter Lachs in Sekt-Limetten-Sauce

Semmelknödel-Gugelhupfe
Kartoffelbaumkuchen

Getrüffeltes Rosenkohl-Pürree
Feigen-Rotkraut

Und jetzt geht's ans fröhliche Vorspeisen-Basteln Lächeln

LG Eva
 
23.10.2012 16:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

@ Morgaine: in der Nähe von Freiburg am letzten November- oder ersten Dezember-WE Lächeln
 
23.10.2012 17:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,

ohne jetzt alles nochmal zu diskutieren.
Vielleicht sollte man die Feigen lieber im Dessert "würdigen".
Ins Rotkraut könntest du auch Quitten oder, klassischer, Orangen machen.
LG Neri Büffet 735331189
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
23.10.2012 18:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo,

der Kartoffelbaumkuchen ist ja super! Enorm, was bei solchen Threads hin und wieder an Rezeptschätzen zum Vorschein kommt.

Gruß Alex
 
23.10.2012 18:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,
Alex,
da kann ich dir nur recht geben.

Ich habe vor Kurzem mal ein Foto von so einem Kartoffelbaumkuchen gesehen.
Aber ich bin nicht auf die Idee gekommen, mal hier die Suche zu bemühen Jajaja, was auch immer!
LG Neri Büffet 735331189
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
24.10.2012 18:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo Eva,

bin eben zufällig auf ein „GU“ – Rezept gestoßen, das Polentaklößchen anbietet als Einlage z. B. für Deine gewählte „Klare Steinpilzessenz“. Versuche mal das Rezept (natürlich berechnet für 4 Pers.) wiederzugeben.
Es wird also 300 ml Wasser mit 1 gehäufter EL Butter, ½ TL Salz, etwas Muskat und Pfeffer aufgekocht. Unter ständigem Rühren lässt man dann 80 g Instant-Polenta (Maisgrieß) einrieseln. Diesen Brei dann bei kleiner Hitze ca. 10 min. ausquellen lassen, dabei immer wieder umrühren. 2-3 Zweige frischen Thymian waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Den Brei (Polenta) in eine Schüssel geben. Die Thymianblättchen und 1 Ei unter die Masse rühren.
In einem Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Aus der Polentamasse mit zwei, in kaltes Wasser getauchten, Teelöffeln kleine Klößchen formen und bei kleiner Hitze im siedenden Wasser ca. 5 Min. gar ziehen lassen. Die Klößchen mit einer Schaumkelle herausheben und mit Frischhaltefolie bedecken damit sie nicht aushärten.
Ich würde sie so dann abgekühlt einzeln einfrieren und bei Bedarf noch mal in warmem Wasser wieder erfrischen. Blöder Ausdruck – fällt mir gerade aber nichts besseres ein.
Vielleicht wäre das auch eine Einlage, die mal von den herkömmlichen Haselnussklößchen (mache die übrigens bislang immer mit gemahlenen Walnüssen, wegen Haselnuß - Alergien, die ja leider weit verbreitet sind im Umfeld).
Schwupps - und ich sehe auch hier noch Grießparmesannocken bei meiner Recherche.

LG
Köbes
 
24.10.2012 18:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo,

also mich haben die Haselnussklößchen ja nicht so wirklich überzeugt, dass ist mir einfach zuviel Nuß... na dann... Schön fände ich, neben den von Köbes empfohlenen Polentaklösschen auch kleine Steinpilzravioli zur Steinpilzessenz. Harmoniert wunderbar und sind super vorzubereiten, da einfrierbar. Sehr empfehlenswert wäre das Rezept von Toni: Klick

Liebe Grüße morgaine
 
24.10.2012 21:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo zusammen,

das sind ja schon wieder wunderbare Ideen Lächeln

@ Köbes: das könnte ich mir beides sehr gut vorstellen!

@ Morgaine: genau diese Steinpilzravioli mit Petersilienpesto gab es beim letzten Büffet in diesem Kreis als warme Vorspeise traurig
ich warte noch auf Ariane's Rezept für die Birnen-Ravioli

Jetzt muss ich Fussball gucken, ab morgen wird weitergebastelt ... vielen lieben Dank Euch Küsschen

LG Eva
 
25.10.2012 07:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo Eva,

schau Dir mal das Rezept für Grünkernklößchen an. Ich weiß, Grünkern hört sich nicht so prickelnd an, doch die Klößchen schmecken wirklich prima.

Gruß Alex
 
25.10.2012 13:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Alex,

Du hast recht, Grünkern hört sich schon seeeeehr gesund an Na! ich würde die Suppen-Einlagen eigentlich lieber zurückstellen und erst die Vorspeisen festlegen. Hab Eure Vorschläge aber gespeichert.

Beim letzten Mal gab es folgende Vorspeisen:

Feldsalat mit gebratenen Birnen und Kürbiskernkrokant
Geräucherte Entenbrust mit Apfelkompott an kleinem Endivienbouquet
Lachs-Avocado-Tatar
Glasierte Shrimps-Mango-Spiesse
Steinpilzravioli mit Petersilienpesto

Folgendes schwebt mir vor (Änderungen einkalkuliert):

Dieser Wintersalat von Gwex - wobei es da eine Doppelung mit dem Feigen-Rotkraut und der Entenbrust gibt ... vielleicht könnte da man was austauschen ...
Diese Lauchtorte hat den Vorteil, dass sie gut vorzubereiten ist und auch kalt super schmeckt Lächeln
Eine Terrine oder ein Sülzchen ... da fehlen mir im Moment noch die Ideen traurig
Ein Espuma im Gläschen ... hatte schon mal ein sehr leckeres Spinat-Espuma mit Parmesanschaum ... passt das in die Jahreszeit?
Alternativen?
Diesen Salat , allerdings ohne Lachs (wg. Hauptspeise) und Espuma, stattdessen Flusskrebsfleisch

So, Feuer frei! Kritik, Anregungen, Vorschläge?!?

LG Eva
 
25.10.2012 16:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo Eva,

ich muss ja echt sagen, ich liebe diesen Thread, was da für Rezeptschätzchen hochkommen ist unglaublich! Küsschen Vielen Dank für das Tarte-Rezept, nun bin ich erstmal wieder am Überlegen, ob ich die nicht als Amuse in mein Menü einbauen könnte...

Um noch was Sinnvolles beizutragen, lass doch bei dem Salat von Gwex einfach das Rotkraut weg... Ich glaube er ist dann immer noch toll.

Liebe Grüße morgaine
 
25.10.2012 16:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo Eva,

Gwex Wintersalat könnte ich mir auch gut mit Rote Beete Sprossen, statt des Rotkohls vorstellen.

LG
Köbes
 
25.10.2012 17:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo Eva,

wie wäre es mit einem Meerettich-Espuma? Die Schärfe kann man ja steuern. Evtl. kombiniert mit Roten Beten.

Gruß Alex
 
25.10.2012 19:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo zusammen,

was für ein Tag Welt zusammengebrochen bin total kaputt ...

@ Morgaine: ja, das geht mir genauso, hab selten aus einem Thread so viele Rezepte und Anregungen gespeichert!

@ Köbes: das könnte passen! Lächeln

@ Alex: guter Vorschlag ... allerdings müsste ich dann die Rote-Bete-Sprossen weglassen traurig

Ich muss jetzt erstmal abschalten und alles sacken lassen, dann geht's weiter Lächeln

LG Eva
 
25.10.2012 22:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Da fällt mir ein: Miesmuscheln wären ja auch ein Thema um diese Jahreszeit! Hab da ein paar tolle Rezepte, muss mal stöbern gehen ... dürft Ihr natürlich auch gerne Lächeln

LG Eva
 
26.10.2012 19:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Folgende Rezepte habe ich gefunden:

Überbackene Miesmuscheln (warm): die Muscheln werden gekocht, wieder in eine Schalenhälfte gesetzt und mit einer Paste aus Semmelbröseln, Petersilie, Knoblauch und Butter überbacken ... sehr lecker, aber nicht unbedingt winterlich traurig

Miesmuscheln in Fenchelsud (warm): Sud aus Weißwein, Anislikör und Fenchelsamen und weiteren Aromaten

Muschelcocktail (kalt): mit Artischockenherzen und einer Kräuter-Vinaigrette mit Kapern

die beiden letztgenannten Gerichte habe ich noch nicht zubereitet ... was meint Ihr?

LG Eva
 
26.10.2012 19:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

umi_at_chefkoch

Mitglied seit 01.01.2009
1.519 Beiträge (ø0,74/Tag)

Bei den (sehr leckeren) überbackenen Muscheln sehe ich auch noch die Gefahr, dass die ziemlich schnell kalt werden, wenn die auf dem Buffet-Tisch stehen, und auch schlecht warmgehalten werden können.

Der kalte Cocktail klingt auch recht sommerlich.

Wie wäre es denn mit einem Clam Chowder? Man kann gut einstellen, wie mächtig das werden soll, in die kalte Jahreszeit passt es auf jeden Fall, und auch die Aromen sind ziemlich frei bestimmbar.

LG,
Kai
 
26.10.2012 20:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Mhm, Clam Chowder liebe ich persönlich sehr ... sehe allerdings die Problematik, keine zweite Suppe anbieten zu wollen/zu können mangels zweitem Suppen-Chafi ... und als alleinige Suppe fände ich es in diesem Kreis schade, weil 2 - 3 Personen keine Meeresfrüchte mögen und ihnen die Suppe dann verwehrt wäre traurig

Denkst Du nicht, dass man die überbackenen Muscheln gut im Chafi mit etwas Sud unten drin warmhalten könnte? Kalt schmecken die sicher eher nicht traurig

Prinzipiell gefällt mir die Idee mit den Muscheln schon, weil es wirklich was jahreszeit-spezifisches ist, würde die schon gerne einbauen!

LG Eva
 
26.10.2012 21:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

umi_at_chefkoch

Mitglied seit 01.01.2009
1.519 Beiträge (ø0,74/Tag)

Ganz ausschließen würde ich nicht, dass man die warmhalten kann.
Aber wäre eine Art Chowder nicht eine Möglichkeit, relativ dickflüssig, fast schon mehr eine Sauce zu den Muscheln, anstatt einer Suppe mit Muscheln?

Nicht genau so, aber leicht inspiriert von diesem Gang in meinem Wintermenü vielleicht?
https://picasaweb.google.com/110482848649711420700/WinterMenu2010

LG,
Kai
 
26.10.2012 21:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Ja klar, das ist eine super Idee ... könnte quasi als warme Vorspeise gelten. Muss mir nur mal Gedanken über die Aromaten machen, Deine Variante mit Zitronengras passt imho hier nicht, die "originale" mit dem Gemüse nur bedingt ... vielleicht könnte man mit Fenchel oder Safran arbeiten? Das muss ich mal sacken lassen ... vielen Dank erstmal!!! Lächeln

LG Eva
 
26.10.2012 21:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,9/Tag)

Hallo Eva,

Miesmuscheln und Fenchel ist generell eine tolle Kombination! Mir würden gratinierte Muscheln mit Fenchel gut gefallen. Oder auch ein Salat (für's Büffet im Gläschen).

Viele Grüße

Fritzi
 
26.10.2012 21:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Danke Fritzi! Lächeln

Meinst Du Muscheln mit Fenchel als Salat? Was für ein Dressing schwebt Dir da vor?

LG Eva
 
26.10.2012 22:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo Eva,

schau mal bei Vox, DPD vom 04.04.2012, unter "Muschel und Fenchel". Das sind zwar keine Miesmuscheln, doch evtl. eine Anregung für das Drumherum. - Ich hatte in einem Restaurant mal zu Fisch und Fenchelgemüse einen Fenchelsamen-Mohn-Krokant. Das machte sich auch gut.

Gruß Alex
 
26.10.2012 22:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,9/Tag)

Ganz fein geschnittener Fenchel, Möhrenstreifchen und kleine Miesmuscheln (damit sie ganz bleiben können) mit einer Orangen-Walnussöl-Vinaigrette schwebt mir im Kopf herum.

Viele Grüße

Fritzi
 
26.10.2012 22:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Vielen Dank Euch Beiden! Lächeln Ich muss jetzt erstmal drüber schlafen, muss morgen leider sehr früh raus traurig müde

LG Eva
 
27.10.2012 13:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo Eva,

von warmen Miesmuscheln würde ich Dir auf einem Buffet abraten. Längeres Warmhalten macht die Muscheln zäh und das wäre doch echt zu schade. Gehe auch mal in mich und bei Erfolg lasse ich Dich davon wissen.

LG
Köbes
 
27.10.2012 13:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,

bei warmen Miesmuscheln auf einem Büffet habe ich die gleichen bedenken wie Köbes.

Aber die Idee von Fritzi als eine Art Salat gefällt mir gut.
Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das dann noch zum Rest passt, weil es für mich doch eher mediterran klingt.
LG Neri Büffet 735331189
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
27.10.2012 14:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo zusammen,

was das Warmhalten der Muscheln betrifft, stimme ich Euch beiden natürlich zu, das hatte ich so nicht bedacht traurig ansonsten finde ich den von Fritzi vorgeschlagenen Salat nicht soooo arg mediterran ...

@ Alex: die von Dir genannte Folge wollte ich mir anschauen, ist aber inzwischen kostenpflichtig ... und dafür bin ich doch ein bisschen zu geizig Na!

Damit man nicht immer nach oben scrollen muss, aktualisiere ich mal:

Klare Steinpilzessenz mit Einlagen (die werden festgelegt, wenn der Rest steht)

Dieser Wintersalat von Gwex - wobei es da eine Doppelung mit dem Feigen-Rotkraut und der Entenbrust gibt ... vielleicht könnte da man was austauschen ...
Diese Lauchtorte hat den Vorteil, dass sie gut vorzubereiten ist und auch kalt super schmeckt
Eine Terrine oder ein Sülzchen da fehlen mir im Moment noch die Ideen
Ein Espuma im Gläschen hatte schon mal ein sehr leckeres Spinat-Espuma mit Parmesanschaum ... passt das in die Jahreszeit? Alternativen? Mit dem von Alex vorgeschlagenen Meerrettich-Espuma kann ich mich nicht so recht anfreunden traurig
Avocado-Grapefruit-Salat mit Flusskrebsfleisch
Irgendein Salat oder Cocktail mit Miesmuscheln (und Fenchel?!?)

Hirschgulasch mit Maronen
Entenbrust mit Trauben-Cassis-Sauce
Pochierter Lachs in Sekt-Limetten-Sauce

Semmelknödel-Gugelhupfe
Kartoffelbaumkuchen

Getrüffeltes Rosenkohl-Pürree
Feigen-Rotkraut

Dessert wird als letztes festgelegt

Danke fürs Mitdenken! Lächeln

LG Eva
 
27.10.2012 15:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gwexhauskoch

Mitglied seit 14.02.2005
21.952 Beiträge (ø6,3/Tag)

Hallo,

für den Espuma schau mal hier eins von unseren Amuses beim letzten Winter-Event:

Topinamburespuma, Trüffel und Quitten-Orangen-Chutney

400 g Topis
Salzwasser
Creme fraiche
80-100 g Eiweiß

3 Stickstoff Patronen

20 g Herbst-Trüffel
Butter

Quitten-Orangen-Chutney

100 g Topinambur
Milch

20 g rohe Trüffel

Topis in Salzwasser kochen, abgießen, Creme fraiche zugeben, salzen und pfeffern, mixen, Eiweiß unterheben, 2 x durch ein feines Sieb streichen, in den ISI geben, 2 bis 3 Patronen Gas drauf geben und in temperiertem Wasser warm halten.

Trüffel in feine Würfel schneiden, in etwas Butter anziehen.

Topi schälen fein schneiden mindestens 8 h in Milch roh einschweißen, auf Eis legen.

Espuma ins Glas geben, warme Trüffel, rohe Topis, roheTrüffel und Chutney drauf geben.

ist relativ gut angekommen Na!



gwex



Neid ist schwerer erarbeitet als Beifall.
@ Gwex - deutscher Aphoristiker Na!
 
27.10.2012 19:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Danke für den Vorschlag, Gwex Lächeln klingt wirklich lecker! Ich befürchte nur, dass echter Trüffel das Budget in diesem Fall sprengt traurig und den Trüffel-Geschmack hab ich ja schon beim Rosenkohl-Pü, auch wenn ich dafür "nur" ein gutes Trüffelöl verwenden wollte. Kann man den Topinambur vielleicht auch mit was etwas weniger Kostspieligem kombinieren?

LG Eva
 
27.10.2012 19:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gwexhauskoch

Mitglied seit 14.02.2005
21.952 Beiträge (ø6,3/Tag)

Hallo,

lass den Trüffel einfach weg - oder gib ein wenig scharf angebratene braune Champis dazu.


gwex



Neid ist schwerer erarbeitet als Beifall.
@ Gwex - deutscher Aphoristiker Na!
 
27.10.2012 20:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Danke, das werd ich mal probieren! Lächeln

LG Eva
 
28.10.2012 20:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo zusammen,

gerade eben ist der Testlauf mit dem Kartoffelbaumkuchen beendet ... wirklich klasse, seeeehr lecker ... allerdings war ich etwas zu feige was den Bräunungsgrad der einzelnen Schichten betrifft. Auf den Bildern beim Rezept sieht das Ganze doch deutlich dunkler aus, bei meinem Versuch sind die Schichten nur zu erahnen. Aber dafür ist ein Testlauf ja schließlich da. Lächeln

Ansonsten habe ich noch ein schönes Rezept gefunden, nennt sich etwas irreführend "Schichtsalat mit Hühnerleber und Granatapfel". Hat allerdings mit Schichtsalat nur insofern zu tun, als Feldsalat abwechselnd mit Hühnerleber, Granatapfelkernen und gerösteten Walnüssen in Gläschen geschichtet wird. Würde mir die Doppelung Gänsebrust/Entenbrust rausnehmen ... auch das werde ich wohl mal testen müssen Na!

LG Eva
 
29.10.2012 15:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo Eva,

mit einem Muschelgericht tue ich mich doch recht schwer. Reiner Muschelsalat kommt sehr oft mit Mayonaise daher oder recht mediterran, also mit Tomaten, Paprika, Staudensellerie usw. Lediglich gemischte Meeresfrüchte sind auch schon mal etwas leichter. Und Fenchel taucht fast nur im Zusammenhang mit heißen Muscheln im Sud auf. Ist auch Beides nicht so Jedermanns Sache. Meine Schwester z. B. würde da direkt "Niemals" sagen. Ich würde allerdings zugreifen Lachen .
Was ein leckeres Sülzchen anbetrifft habe ich Dir mal diese beiden Threads rausgesucht - Albertos Cucina: Kaninchensülze und charlycastello sülzt rum . Da würde ich die Kaninchensülze in der Apfelhälfte favorisieren. Habe selber mal Apfelhälften mit Geflügelleber - Parfait gefüllt und die ließen sich bestens vorbereiten. Äpfel waschen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und mit einem Kugelausstecher aushöhlen, dabei einen 5 mm breiten Rand lassen. Hälften mit Zitronensaft beträufeln, unten etwas flach schneiden für einen besseren Stand. Mit Klarsichtfolie abdecken und bis zur Verwendung in den Külschrank geben. Das war bei mir 1 Tag vorher.

LG
Köbes
 
29.10.2012 16:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Köbes,

Du bist ja wirklich ein Quell toller Rezepte, danke dafür! Von den Muscheln hab ich mich gedanklich auch schon fast verabschiedet traurig

Ich favorisiere auch die Kaninchensülze, finde sie aber ehrlich gesagt in den Apfelhälften nicht so ansprechend ... 1. ist das doch eine recht große Menge und sieht etwas "verrupft" aus, 2. weiß ich nicht, wie lange die Äpfel trotz Zitronensaft ihre Farbe halten, wenn sie braun werden, sieht's halt nimmer schön aus traurig ich denke eher daran, die Sülze in kleinen Formen zu machen und dann auf eine Platte mit Salatbett zu stürzen.

Gerade habe ich mir Gwex's Rezept für den Topinambur-Espuma näher angeschaut und festgestellt, dass er warm serviert wird ... das klappt leider in dem Rahmen nicht zum Heulen ich könnte also noch einen Vorschlag für einen kalten Espuma gebrauchen ... oder der wandert ins Dessert Na!

Ich aktualisiere mal:

Feldsalat mit Hühnerleber und Granatapfel
Lauchtorte
Kaninchensülzchen auf Bett von Wintersalaten
Avocado-Grapefruit-Salat mit Flusskrebsfleisch ... passt der in die Jahreszeit und zum Rest?
Vielleicht doch den Meerrettich-Espuma mit Roter Bete?


Hirschgulasch mit Maronen
Entenbrust mit Trauben-Cassis-Sauce
Pochierter Lachs in Sekt-Limetten-Sauce

Semmelknödel-Gugelhupfe
Kartoffelbaumkuchen

Getrüffeltes Rosenkohl-Pürree
Feigen-Rotkraut

Dessert wird als letztes festgelegt

Danke für weiteres Mitdenken Na!

LG Eva
 
29.10.2012 18:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo Eva,

zum Espuma: schau mal unter wewewe.genuss-magazin.eu, dann Suche: Apfel-Sellerie-Espuma. Vllt. wäre das eine Idee. Dazu werden Matjes-, Lachs- oder Tunfischtatar vorgeschlagen. Dann wäre allerdings der Salat mit den Flusskrebsen weg.

Gruß Alex
 
29.10.2012 20:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Alex,

das klingt genau nach dem, was ich gesucht habe, lieben Dank! Lachs-Tatar fällt ja weg wg. der Hauptspeise, Thunfisch wird vermutlich das Budget sprengen, Matjes gehört für mich eigentlich in den Frühling ... aber ich denk da werd ich ein Auge zudrücken, der ist ja ganzjährig zu kaufen. Das gefällt mir gut, dann habe ich noch eine zweite "fischige" Komponente. Und mit dem Salat mit den Flusskrebsen war ich ja eh noch nicht so sicher...

Also dann:

Feldsalat mit Hühnerleber und Granatapfel
Lauchtorte
Kaninchensülzchen auf Bett von Wintersalaten
Apfel-Sellerie-Espuma mit Matjes-Tatar

Hirschgulasch mit Maronen
Entenbrust mit Trauben-Cassis-Sauce
Pochierter Lachs in Sekt-Limetten-Sauce

Semmelknödel-Gugelhupfe
Kartoffelbaumkuchen

Getrüffeltes Rosenkohl-Pürree
Feigen-Rotkraut

Irgendwelche Einwände?!? Also auf an's Dessert! Lächeln

Da schwebt mir was mit Birnen vor und irgendein passendes Eis/Parfait ... dazu ne Knusper-Komponente ... werd mal auf die Suche gehen und bin für Vorschläge wie immer offen ... bisher auf jeden Fall schon mal: IHR SEID KLASSE!!!!! Küsschen

LG Eva
 
29.10.2012 22:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo Eva,

bin nicht so ein Fan der süßen Seite, doch hin und wieder muß es ja sein. Nur mein Denkanstoß - bei schrotundkorn mit www und de gibt es das Rezept eines Birnen-Kürbis-Parfait. Mir gefällt es - dazu dann eventuell diese zart knackigen Mandelfächer ?
halte mich bei dem Thema allerdings jatzt raus Lachen .

LG
Köbes
 
29.10.2012 22:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,9/Tag)

Hallo Eva,

möchtest Du ausschließlich süße Desserts anbieten? Ich fänd eine Birnen-Käse-Kombi (z.B. als warmes Türmchen) als herzhaftere Alternative für die "Nicht-Süßen" toll.

Ansonsten gefallen mir auch die Kombinationen Birne-Walnuss oder Birne-Schokolade. So mal als "erstes Brainstorming". Könnte ich aber gerne konkretisieren.

Viele Grüße

Fritzi
 
29.10.2012 22:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hi hi,

bin gleich wieder weg - muß es nur noch loswerden - das Peccorino-Parfait mit Walnusskrokant und Portwein-Birne

LG
Köbes
 
29.10.2012 22:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo zusammen,

@ Köbes: nein, bitte nicht raushalten!!! Das Parfait schau ich mir auf jeden Fall an, allerdings erst morgen ... mein Vorstellungsvermögen für heute ist erschöpft und meine innere Uhr hat sich auch noch nicht auf Winterzeit umgestellt müde

@ Fritzi: da ich die Runde kenne, werde ich wohl bei einer süssen Variante bleiben .... und Du darfst gerne konkret werden Na!

Zur allgemeinen Info hier das Dessert vom letzten Mal:

Grand-Marnier-Parfait in der Schokoträne mit Gewürzorangen
Zart-knackige Mandelfächer Köbes, da sind wir uns mal wieder einig Na!
Tarte au chocolat

Da möchte ich jetzt schon etwas anderes anbieten ... aber das konntet Ihr ja nicht wissen Lächeln

Ich wünsche Euch eine gute Nacht!

LG Eva
 
29.10.2012 22:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Da haben sich unsere Posts grad überschnitten ... das klingt ja gigantisch Lächeln morgen mehr!!!

LG Eva
 
30.10.2012 06:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Moin Eva,

bei meinem letzten Fingerfoodbuffet habe ich drei verschiedene Desserts in diesen kleinen Gläschen vom Schweden angeboten, die finde ich für sowas immer super. Es gab diesen Obstsalat (der ist wirklich super lecker und perfekt vorzubereiten, ich habe allerdings die Sahne weg gelassen), dann gab es eine klassische Panna Cotta, schräg ins Glas gefüllt mit Erdbeergelee, hier könnte man ja jetzt vielleicht auf Quitte umsteigen und es gab weißes Schoko-Tonkabohnen-Mousse, das Rezept ist von bushcook, den Link kann ich Dir bei Bedarf gerne schicken.

Meine Gäste haben sich wie die Wilden auf die Desserts gestürzt... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Liebe Grüße morgaine
 
30.10.2012 07:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,

na da ist in den letzten Tagen ein tolles Buffet entstanden.

Das Peccorinoparfait klingt toll.
Für die süsse Fraktion würde ich Glühwein-Eis anbieten. Und Birnen passen zu beiden Eissorten.
Den Krokant könntest du evtl. in Sternform od.Ä. bringen.
LG Neri Büffet 735331189
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
30.10.2012 08:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo zusammen,

das Peccorino-Parfait klingt toll, das mach ich auf jeden Fall ... kann mir zwar den Geschmack (noch) nicht so richtig vorstellen, aber das dürfte ja nicht allzu süß sein, oder? Dazu das Glühwein-Eis und die Portwein-Birnen, da ist da für jeden was dabei.

@ Morgaine: ich habe ja schon mindestens zwei Vorspeisen in Gläschen, für mehr fehlt mir der Platz auf dem Büffet ... und Deine Vorschläge sind mir auch ehrlich gesagt zu sommerlich ... sind aber gespeichert für andere Events Na!

Ich danke Euch allen sehr!

LG Eva
 
30.10.2012 09:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

els\'chen

Mitglied seit 28.10.2003
13.593 Beiträge (ø3,44/Tag)

Ein tolles Buffett - ich habe mir den link bei meinen Privatrezepten gespeichert. Da sind so viele Anregungen drin, da kommt man gar nicht nach mit dem Ausprobieren.
Ich bedanke mich auch - bei Eva und allen anderen Let´s cook baby!


Lieben Gruss Els´chen


La vie est dure sans confiture.
 
30.10.2012 10:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Ach Els\'chen, bei mir musst Du Dich nicht bedanken, ich hab ja am wenigsten dazu beigetragen *ups ... *rotwerd* aber ich bin auch wirklich überwältigt, was für tolle Rezepte hier aufgetaucht sind! Lächeln

Jetzt fehlen nur noch die Suppen-Einlagen, ansonsten sieht das Büffet so aus:

Klare Steinpilz-Essenz mit Polentaklößchen und/oder Grünkern-Klößchen und/oder Polentagrieß-Nocken ... die Birnen-Ravioli fallen leider raus wegen des Desserts, aber kleine Ravioli fänd ich schon schön als Einlage ... wem fällt eine passende Füllung ein?

Feldsalat mit Hühnerleber und Granatapfel
Lauchtorte
Kaninchensülzchen auf Bett von Wintersalaten
Apfel-Sellerie-Espuma mit Matjes-Tatar

Hirschgulasch mit Maronen
Entenbrust mit Trauben-Cassis-Sauce
Pochierter Lachs in Sekt-Limetten-Sauce

Semmelknödel-Gugelhupfe
Kartoffelbaumkuchen

Getrüffeltes Rosenkohl-Pürree
Feigen-Rotkraut

Peccorino-Parfait mit Walnuss-Krokant
Portwein-Birnen
Glühwein-Eis

Es wird so langsam!!! Lachen

LG Eva
 
30.10.2012 10:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo Eva,

das liest sich jetzt ja super!

Zur Raviolifüllung: Kürbis oder Rote Bete?

Gruß Alex
 
30.10.2012 10:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,

Alex,
Kürbis hat Eva doch oben ausgeschlossen, wg. "dann schon dran sattgegessen" Na!

Mich interessirt aber das Rezept für die Birnenfüllung immer noch.
Glutamatverächterin !!!
LG Neri Büffet 735331189
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
30.10.2012 11:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Sorry, da habe ich die Übersicht verloren! Das ist aber auch schwierig, da so viele Komponenten bereits vorhanden sind.

Gruß Alex
 
30.10.2012 11:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Darf ich trotzdem nochmal was zum Dessert sagen...? *ups ... *rotwerd*
Mir würden zwei eisige Geschichten nicht so behagen. Mir würde da eine Mousse zum Parfait besser gefallen.

Als Suppeneinlage vielleicht Ravioli mit einfacher Parmesanfülle?

Liebe Grüße morgaine
 
30.10.2012 11:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

glutamatverächterin

Mitglied seit 20.08.2010
225 Beiträge (ø0,15/Tag)

Sorry,

bin gerade etwas im Stress gewesen.

Es gibt wie immer kein Rezept von mir, sondern nur ein grober Bauplan.

Die Füllung ist durch zufall entstanden.

Rezept:

Also Dörrbirnen in etwas Weisswein weichkochen, Zwiebel und Knoblauch andünsten, zu den Birnen geben, pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, etwas feingriebenen Bergkäse unterheben.
Das ergibt einen sehr zähen Brei, der direkt zum Füllen von den Maultaschen/Ravioli verwendet werden kann.

Nudelteig siehe DB.

Passt hervorragend zu einer klaren Rehsuppe(so hab ich's damals gekocht), ich kann's mir aber auch gut zu Steinpilzen vorstellen.

Wünsch euch noch eine schöne Woche
Ariane
 
30.10.2012 12:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gwexhauskoch

Mitglied seit 14.02.2005
21.952 Beiträge (ø6,3/Tag)

Hallo,

ich fände es noch spannender, wenn in der Fülle noch ewas stückige Birne/Nashi wäre.


gwex



Neid ist schwerer erarbeitet als Beifall.
@ Gwex - deutscher Aphoristiker Na!
 
30.10.2012 12:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo zusammen,

sorry wenn ich Euch verwirrt habe Na! also gut, das mit dem Kürbis hab ich noch mal überdacht ... denkt Ihr diese Kürbis-Ravioli würden zur Steinpilzessenz passen?

Und welche Klößchen dann dazu?

@ Morgaine: da hast Du natürlich völlig recht ... ich schau noch mal Lächeln

LG Eva
 
30.10.2012 13:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,
Eva,
bei dem von dir vorgeschlagenen Rezept, wäre mir der Parmesan too much.

Danke Glutamatverächterin, das klingt lecker.
Das wird mit den von Gwex vorgeschlagenen Änderungen getestet.

Morgaine,
die beiden Eissorten kommen ja nicht zusammen auf einen Teller.

LG Neri Büffet 735331189
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
30.10.2012 13:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo,

mir persönlich hätten ja auch diese Lauch-Ravioli ganz gut gefallen. Und typisch zu Pilzgerichten sind sicher auch südtiroler Speckknödel, hier natürlich Knödelchen.
Etwas ganz Anderes wären auch diese Ravioloni verdi mit Lammfüllung und eine leckere Beilage diese Spinatecken .
Tja, wer die Wahl hat hat die Qual Lachen .

LG
Köbes
 
30.10.2012 13:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,

Köbes,
kennst du den CK bzw. die DB auswendig?

LG Neri Büffet 735331189
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
30.10.2012 13:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

nee, nee - bin nur interessiert und sammel so Einiges. Bin aber auch gerne Probierer und mein Göga macht das netterweise auch mit.

LG
Köbes
 
30.10.2012 16:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Mensch Köbes, Du bist soooo gemein!!! Na! Es ist vor allem so, dass mir heute mittag einfiel, dass ein Teil der Gäste die Lauchtorte schon kennt ... und dann wäre der Lauch ja wieder frei ... die Lauch-Ravioli gefallen mir nämlich ausnehmend gut Lachen

Die Knödelchen lass ich weg wegen der Semmelknödel im HG ... Lmm macht mir das Ganze zu fleischlastig ... bei den Spinatecken hab ich Bedenken dass sie ausflocken ... vielleicht noch die Polentagrießnocken als zweite Einlage und gut ist ...

dann sähe das Ganze so aus:

Klare Steinpilz-Essenz mit Lauch-Ravioli und Polentagrieß-Nocken

Feldsalat mit Hühnerleber und Granatapfel
Lauchtorte hier könnte eine andere Tarte stehen, die auch kalt schmeckt Na!
Kaninchensülzchen auf Bett von Wintersalaten
Apfel-Sellerie-Espuma mit Matjes-Tatar

Hirschgulasch mit Maronen
Entenbrust mit Trauben-Cassis-Sauce
Pochierter Lachs in Sekt-Limetten-Sauce

Semmelknödel-Gugelhupfe
Kartoffelbaumkuchen

Getrüffeltes Rosenkohl-Pürree
Feigen-Rotkraut

Peccorino-Parfait mit Walnuss-Krokant
Portwein-Birnen
Glühwein-Eis

LG Eva
 
30.10.2012 16:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

@ Eva

was hälst Du von Käsewähe ? Oder Albertos Gemüsequiche ? Sicher mit einem kleinen mediterranen Touch - läßt sich ja vielleicht drüber nachdenken.

LG
Köbes
 
30.10.2012 17:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Die Käse-Wähe find ich fast zu mächtig, außerdem weiß ich nicht, ob sie kalt schmeckt ... bei der Gemüse-Quiche kann ich ja einfach die Paprika weglassen und den Bohnen-Anteil erhöhen, dann ist es halt ne Bohnen-Quiche Na!

LG Eva
 
30.10.2012 18:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Ich könnte sonst noch die Mini-Quiches-Lorraines empfehlen, sind perfekt zum Vorbereiten und schmecken auch kalt super lecker!

Liebe Grüße morgaine
 
30.10.2012 18:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

@ morgaine

hört sich auch gut an. Muß gerade mal schmunzeln Na! , denn die meisten dieser Tarten, Quiches und Ähnlichem sind: zum in die Luft gehen mhmmmh hmmhmhmmmmhhh .

LG
Köbes
 
30.10.2012 19:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,9/Tag)

Hallo Eva,

ich würde, genauso wie morgaine, lieber eine eisige Komponente durch eine cremige ersetzen.

Vielleicht gefällt Dir ja meine herbstliche Haselnuss-Pana-Cotta mit Gelee-Kern aus dem Oktober-Bastel-Menü. Die Feigen ließen sich gut durch Birne oder Quitte ersetzen.

Liebe Grüße

Fritzi
 
30.10.2012 20:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Ihr Lieben,

Ihr stürzt mich von einer Idee in die nächste, einfach klasse!!! Lächeln Ich hab gerade an anderer Stelle noch ein paar wichtige Anmerkungen bekommen, muss das Ganze jetzt erstmal gedanklich sortieren ...

Was mir ein bisschen Sorge macht: ich war heute in zwei grossen Supermärkten und die hatten weder frische Feigen noch Quitten traurig muss nächste Woche noch mal in der Metro schauen bzw. auf dem Wochenmarkt ... ach ja Granatäpfel gab es auch nicht zum Heulen ... da muss ich evtl. dann kurzfristig noch umdisponieren.

@ Fritzi: zusätzlich zu dem Walnuss-Krokant möchte ich eigentlich keine zweite Nuss-Komponente im Dessert bringen ... aber Dein Rezept hatte ich mir sowieso schon abgespeichert, gefällt mir sehr gut Lächeln außerdem hat mir am Glühwein-Eis gerade die Tatsache gefallen, dass es etwas Farbe in die Sache bringt Na! man könnte ja auch einfach eine Glühwein-Mousse machen, aber der Glühwein ist ja schon auch recht nahe am Portwein ... ganz schön schwierig das Ganze Lächeln

LG Eva
 
30.10.2012 20:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

els\'chen

Mitglied seit 28.10.2003
13.593 Beiträge (ø3,44/Tag)

Hallo Eva,

Granatäpfel gibt es im Moment aber fast überall. Habe ich heute z.B. beim Lidl, bei Aldi und im Edeka gesehen. Quitten solltest Du in türkischen Läden bekommen. Frische Feigen ist vielleicht wirklich schwierig, denn eigentlich ist die Saison vorbei.


Lieben Gruss Els´chen


La vie est dure sans confiture.
 
30.10.2012 20:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

@ els/'chen: im Real und bei Rewe gab es auf jeden Fall keine ... Granatäpfel meine ich traurig bei Aldi oder Lidl hab ich aber auch noch keine gesehen, allerdings ehrlich gesagt auch nicht darauf geachtet Na! ist das bei Euch Aldi Nord? Die haben schon ein anderes Sortiment als Aldi Süd!

Was die Feigen betrifft, wurde mir im Real gesagt, dass es Anfang Dezember wieder frische aus Brasilien geben wird, dann eben entsprechend teurer ... warten wir's ab, wollte heute ja auch nur mal die Lage peilen Lächeln

LG Eva
 
30.10.2012 20:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Also auch auf die Gefahr hin dass ich mich unbeliebt mache, ich würde im Dessert unbedingt noch was mit Schoko und oder Kaffee machen. Du hast im gesamten Buffet schon mächtig viel Obst, da wär mir das Glühweineis zu fruchtig.

@Köbes: Du hast recht, irgendwie machen die alle Luft... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Aber die sind auch alle sooooo lecker, ich liebe Tartes und Co!

Liebe Grüße morgaine
 
30.10.2012 20:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

@ morgaine: das mit dem Obst ist ein guter Hinweis, da hast Du - wieder mal - recht! Und unbeliebt macht man sich damit doch nicht, ich nehme jeden Denkanstoss dankend auf, auch wenn ich nicht mit allen konform gehe Na! genau dieses Diskutieren ist es doch, was diesen Thread so spannend macht ... gerade hat mir ein User geschrieben, dass wir fast 4000 Hits haben, darauf hatte ich noch gar nicht geachtet ... unglaublich!!! Und dazu habt Ihr alle mit beigetragen!!! Lachen

Mhmmm ... passt Kaffee zu dem Käse? Ich hab im Moment noch leichte Probleme mit dem "virtuellen Abschmecken" beim Peccorino-Parfait ... überwiegt die Käsenote? Oder ist es leicht süß? 50 g Zucker ist ja nicht die Welt, auch wenn der Krokant noch Süsse bringt ... irgendwie fehlt mir da noch die richtige Vorstellung, was dazu passen könnte traurig aber wie ich die kreative Gesellschaft hier kenne, kommt da schon noch der Knaller Na!

LG Eva
 
30.10.2012 21:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

So, die liebe Bushcook hat an anderer Stelle einige Kommentare zu meinem Büffet abgegeben und mir erlaubt, das hier zu veröffentlichen Lächeln ihre Anmerkungen in Fettschrift, meine kursiv

Ravioli und Polentagrieß-Nocken
Mach noch was buntes mit dazu, z. B. dünne Scheibchen von Karotte oder Schnittlauch, oder beides es ist sonst alles so beige wollte sowieso Schnittlauch dazu reichen, passt also
Feldsalat mit Hühnerleber und Granatapfel Ja, gut
Lauchtorte hier könnte eine andere Tarte stehen, die auch kalt schmeckt
Wenn Du noch keinen Kürbis verarbeitet hast, dann mach’ doch eine Kürbistarte kalte Kürbistarte kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, tendiere zu den Mini-Quiches
Kaninchensülzchen auf Bett von Wintersalaten (hast Du für den Wintersalat noch genug Zutaten? Einige Wintergemüse sind schon weg und der Feldsalat war auch schon, farblich kannst Du ja weiß nehmen und so Richtung Topinambur, Schwarzwurzel etc. gehen. ich dachte an Radiccio und Chicoree
Apfel-Sellerie-Espuma mit Matjes-Tatar (Gläschen oder auf Pumpernickel? Oder Pumpernickelbrösel dazu?) im Gläschen

Hirschgulasch mit Maronen
Entenbrust mit Trauben-Cassis-Sauce
Pochierter Lachs in Sekt-Limetten-Sauce
HG alle drei schön, der Fisch evtl. ein wenig sommerlich für mich eher festlich als sommerlich, aber darüber kann man sicher streiten

Semmelknödel-Gugelhupfe
Kartoffelbaumkuchen
Die Beilagen passen sehr gut zum Hirsch und zur Entenbrust. Zum Lachs würde ich ehrlich gesagt nichts davon essen wollen, zu schwer.
Reis/Risotto oder Nüdelchen wären nett
eine dritte Beilage wäre imho echt zu viel ... schon aus Platzgründen

Getrüffeltes Rosenkohl-Pürree
Feigen-Rotkraut
Auch hier das Gleiche, der Lachs geht bei beiden unter.

Peccorino-Parfait mit Walnuss-Krokant
Portwein-Birnen
Glühwein-Eis
Das Pecorinoparfait und die Portwein-Birnen finde ich sehr schön und die ergänzen sich auch. Das Glühweineis steht da irgendwie verloren. Glühwein ähnlich zu Portwein, Eis ähnlich zu Parfait.
Vielleicht was ganz anderes, so Richtung Lebkuchenmousse mit Gewürzorangen
Gewürzorangen gab es beim letzten Mal ... Lebkuchenmousse passt mir irgendwie farblich nicht traurig

Das Einfachste wäre es wohl, wenn Du den Fisch änderst, damit er sich mit den Beilagen anfreundet. Spontan würde mir Zander mit Weißweinsauce einfallen. Du kannst mal versuchen den Zander kurz auf der Haut anzubraten und ihn dann wieder aus der Pfanne zu nehmen. Vorsichtig die Haut abziehen. Dann diese Haut langsam und bei kleiner Hitze zu Chips braten – die kann man auch kalt essen. Dann kannst Du den Zander auch nur kurz auf beiden Seiten anbraten und dann im Chafing oder im Ofen gar ziehen lassen. Die Chips gibt’s dazu.

Ich hoffe, Ihr blickt noch durch Na! auf zur nächsten Diskussions-Runde ... das liiiieeebe ich an der Büffet-Planung Lachen

LG Eva
 
30.10.2012 21:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hm, schade dass Bushcook hier nicht mehr direkt schreibt.... Aber beim Fisch hat sie wirklich recht, der sehr irgendwie alleine da...

Zum Dessert: Muss der Kaffee den zum Käse passen? Das soll doch ein separates Dessert sein, dass eine andere Geschmacksrichtung ins Buffet bringt. Von Nicole Stich gibt es ein wunderbares Kaffee-Panna-Cotta, ich könnte mir auch wirklich gut Bushcooks Schoko-Tonka-Mousse vorstellen, da wären dann sowohl Schoki als auch Kaffee dabei. Let´s cook baby!

Liebe Grüße morgaine
 
31.10.2012 11:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo Eva,

finde auch wie Bushcook, daß der Fisch ein wenig einsam daherkommt. Da Du ja keine weiteren Beilagen mehr anbieten möchtest - hier mein Denkanstoß. Du läßt die Tarte, Torte oder wie auch immer entfallen und bietest vielleicht diese Kürbis - Lachs - Lasagne an. Der Fischgang entfällt dann natürlich auch.
Habe mal in meinen Kochbüchern gestöbert und wirklich nicht ein Fischrezept mit Kohl (außer Brokkoli) entdeckt. Finde zudem auch, daß der Lachs und Kürbis wahrscheinlich unter den Nudelblättern länger die Temperatur hält ohne zu sehr auszutrocknen.

LG
Köbes
 
31.10.2012 11:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo Eva,

Granatäpfel habe ich gestern erst im Edeka (ein relativ kleines Geschäft) gekauft und Quitten gibt es hier (noch) auf dem Markt. Letztere wohl nicht mehr allzu lange. Wie oben bereits erwähnt wurde, sind türkische Geschäfte auch eine gute Alternative.

Zum Fisch: und wenn Du die Quiche/Tarte ganz entfallen lässt und ein Fischgericht in die Vorspeisen schiebst? Den Zander finde ich auch nicht so viel passender.

Gruß Alex
 
31.10.2012 12:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

els\'chen

Mitglied seit 28.10.2003
13.593 Beiträge (ø3,44/Tag)

Hallo Eva,

ich hätte da noch einen Weinsauerkrautwickel mit Lachs und Zander auf Traubensauce im Angebot. Ist etwas aufwendig, lässt sich aber gut vorbereiten. Dazu würden dann auch Deine Beilagen passen.

Kurz beschrieben: Es wird je eine Farce aus Lachs, Sahne und Herbsttrompeten und eine aus Zander und Spinat hergestellt. Das Sauerkraut wird auf einer gebutterten Alufolie verteilt, mit den Farcen bestrichen, Lachsfilet und Zanderfilet werden aufgelegt, alles gerollt in die Folie eingeschlagen, dann in heißem, nicht kochendem Wasser 15 Min ziehen lassen. Sauce ist auf der Basis Fischfong, Weißwein, Crème double und Weintrauben.

Ich habe es einmal gemacht - meine Gäste waren beeindruckt-


Lieben Gruss Els´chen


La vie est dure sans confiture.
 
31.10.2012 12:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo zusammen,

ja Ihr habt natürlich recht ... und den Vorschlag von Köbes finde ich - mal wieder - klasse!!! Lächeln So eine Lasagne kann man ja durchaus auch als eigenständiges Hauptgericht anbieten Lächeln

Hier die 100.000ste Aktualisierung ... ich muss das immer im Ganzen sehen, um eine Vorstellung zu entwickeln Lächeln

Klare Steinpilz-Essenz mit Lauch-Ravioli und Polentaklößchen

Feldsalat mit Hühnerleber und Granatapfel
Kaninchensülzchen auf Bett von Wintersalaten
Apfel-Sellerie-Espuma mit Matjes-Tatar

Hirschgulasch mit Maronen
Entenbrust mit Trauben-Cassis-Sauce
Kürbis-Lachs-Lasagne

Semmelknödel-Gugelhupfe
Kartoffelbaumkuchen

Getrüffeltes Rosenkohl-Pürree
Feigen-Rotkraut

Peccorino-Parfait mit Walnuss-Krokant
Portwein-Birnen
hier fehlt jetzt noch eine passende süsse Komponente

Eine nette Freiburger Userin hat mir eben per KM geschrieben, in welchem Aldi sie Granatäpfel gesehen hat Lächeln ... hoffentlich gibt es die Anfang Dezember auch noch!

LG Eva
 
31.10.2012 12:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Mhm, da fällt mir auf, dass ich mit Lachs und Matjes zweimal Räucherfisch habe und keinen frischen ... findet Ihr das schlimm?

LG Eva
 
31.10.2012 13:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

els\'chen

Mitglied seit 28.10.2003
13.593 Beiträge (ø3,44/Tag)

Hallo Eva,

Matjes ist nicht geräuchert, sondern in Salzlake eingelegt.


Lieben Gruss Els´chen


La vie est dure sans confiture.
 
31.10.2012 13:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

@ Els/'chen: okay, mein Fehler Na! Dein Post von 12.32 Uhr habe ich leider gerade erst gelesen, sorry! Das Rezept merke ich mir auf jeden Fall, aber für dieses Event ist es mir 1. zu aufwändig und 2. hab ich die Trauben ja schon in der Sauce von der Entenbrust, dann müsste ich wieder alles umwerfen traurig

LG Eva
 
31.10.2012 13:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo Eva,

gehöre nun mal wirklich nicht zu den "Süßen" Na! . Was schwebt Dir da noch vor? In welche Richtung soll's gehen? Biete denn mal diese Tiramisu-Cupcakes an.

LG
Köbes
 
31.10.2012 14:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

els\'chen

Mitglied seit 28.10.2003
13.593 Beiträge (ø3,44/Tag)

Stimmt Eva, das mit den Trauben habe ich übersehen. Ich werde das Rezept, nachdem ich es jetzt rausgekramt habe, sicher in diesem Winter auch noch mal machen.


Lieben Gruss Els´chen


La vie est dure sans confiture.
 
31.10.2012 17:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

@ Köbes: wenn ich das mal so genau wüsste Welt zusammengebrochen ich ess selber nix Süsses und habe zudem das Problem, dass ich mir den Geschmack vom Peccorino-Parfait bzw. das Zusammenspiel von Käse und Süsse nur schwer vorstellen kann. Nachdem ich jetzt gefühlte 100000 Mousse-Rezepte durchgeschaut und sie mir im Zusammenspiel mit Käse vorgestellt und wieder verworfen habe, tendiere ich jetzt auch Richtung Gebäck. Nachdem wir die Tarte in den Vorspeisen erfolgreich eliminiert haben, könnten wir sie doch im Dessert einbauen, oder?!?

LG Eva
 
31.10.2012 18:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

@ Eva

Du meinst sowas wie diesen Mississippi-Mud-Pie ? Da muß ich passen, bekäme ich nicht runter Lachen . Doch sollen die "Süßen" unter uns doch mal ein Wörtchen von sich geben. Bin ab jetzt einfach fehl am Platze.

LG
Köbes
 
31.10.2012 19:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Nee, das passt imho überhaupt nicht ... ich könnte mir z.B. vorstellen, diese Birnen-Tarte zu machen und dann das Ganze einfach "Peccorino-Parfait mit zweierlei von der Birne" zu nennen Na!

Ansonsten warte ich ab, ob den Süßschnäbeln noch was dazu einfällt Lächeln

LG Eva
 
03.11.2012 12:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo zusammen,

so, ich habe getestet ... das Peccorino-Parfait ist wirklich sehr lecker, passt aber imho nicht auf dieses Büffet, ich werde es aber sicher mal bei einem Menü einsetzen! Also geht das ganze auf Null und wir können mit dem Dessert komplett neu anfangen zu planen ...

Was haltet Ihr von diesem Walnuss-Parfait ? Dazu vielleicht Portwein- oder Vanille-Birnen? Würde mich über weitere Unterstützung sehr freuen ... vielen Dank schon mal! Lächeln

LG Eva
 
03.11.2012 13:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo Eva,

das Parfait hört sich echt gut an und Curlys Rezepten sind eh eine sichere Bank. Also ist das Rezept erstmal bei mir gespeichert... Lachen

Geschmacklich sind Vanillebirnen bestimmt toll dazu (hätte auch noch ein schönes Safran-Vanille-Birnen-Rezept), farblich fände ich die Portweinbirnen schöner.

Allerdings fände ich zu dem Parfait auch ein kleines Stück Birnen-Tarte schön, vielleicht die ?

Liebe Grüße morgaine
 
03.11.2012 13:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,9/Tag)

Hallo Eva,

mir würden ja auch Pflaumen zu dem Walnuss-Parfait gefallen - geschmacklich wie auch farblich! Als Kompott mit Vanille oder Zimt. Auch Portwein würde schön passen.

Viele Grüße

Fritzi
 
03.11.2012 13:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo zusammen,

@ morgaine: ja das mit der Farbe hatte ich mir auch schon gedacht ... ich werde heute nachmittag mal diese Birnen-Tarte probieren, der Teig ruht schon im Kühlschrank Na!

@ Fritzi: an Pflaumen hatte ich auch gedacht, denke aber nicht, dass ich die Anfang Dezember noch bekomme, oder?

LG Eva
 
03.11.2012 13:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Fritzi, ja Pflaumen sind dazu bestimmt auch schön...gingen auch zusätzlich zur Tarte... ...

Liebe Grüße morgaine
 
03.11.2012 13:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Eva, das Rezept hattest Du weiter oben ja schon verlinkt, ist bestimmt auch schön, aber da in dem Parfait schon mit Karamell gearbeitet wird, hatte ich extra ein Tarte Rezept ohne Karamell gesucht. Wäre mir sonst zuviel des Guten...

Liebe Grüße morgaine
 
03.11.2012 13:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,9/Tag)

Hallo Eva,

mein Gedanke war, dass Du das Pflaumenkompott ja jetzt schon kochen und einkochen könntest. Dann hättest Du auch während der eigentlichen Büffet-Vorbereitungen weniger zu tun.

Viele Grüße

Fritzi
 
03.11.2012 13:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

@ morgaine: da haste natürlich wieder mal recht, das war mir nicht aufgefallen traurig schön, dass Ihr immer so gut mit aufpasst Küsschen ich hätte halt lieber eine Tarte mit Mürbteig, obwohl die von susa schon sehr entspannt und einfach wirkt ...

@ Fritzi: das ist ein guter Plan Lächeln dafür müsste ich mir aber noch die entsprechenden Gläser besorgen, muss nämlich gestehen, dass ich noch nie was eingekocht habe *ups ... *rotwerd*

LG Eva
 
04.11.2012 08:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo Eva,

vllt. kann Dir jemand Kapazität im Tiefkühler zur Verfügung stellen, dann könntest Du die Pflaumen einfrieren (roh). Zum Thema Einkochen kann ich leider auch nichts beitragen.

Gruß Alex
 
04.11.2012 09:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Alex,

TK ist kein Problem, wusste aber nicht, dass man Pflaumen roh einfrieren kann ... muss man die nicht wenigstens blanchieren oder sowas?

LG Eva
 
04.11.2012 10:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Eva, Pflaumen kannst Du prima roh einfrieren. Nach dem Waschen gut trocknen und entsteinen. Und da Du sie ja nicht als Belag nutzen wirst, brauchst Du sie auch nicht auf einem Tablett vorgefrieren sondern kannst sie gleich beutelweise in den TK geben.

Gruß Alex
 
04.11.2012 22:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Danke für den Tipp, Alex, das wusste ich nicht ... und Ihr denkt alle, das Pflaumen besser passen als Birnen? Natürlich würde mir das Einfrieren das Ganze am Ende erleichtern, aber irgendwie habe ich damit auch das Gefühl zu "schummeln", weil Pflaumen dann doch jahreszeitentechnisch nicht mehr so wirklich passen ... was denkt Ihr?

LG Eva
 
04.11.2012 23:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo Eva,

rein kalendarisch ist die Pflaumenzeit natürlich vorbei. Doch dafür gibt es ja wohl das Einkochen usw. In der Winterzeit war es ja wohl immer schon beliebt auf solche Früchte zurückzugreifen. Aber sicher auch auf die nicht so Einheimischen. Vielleicht wären diese Datteln in weißem Rum eine Alternative?

LG
Köbes
 
04.11.2012 23:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,9/Tag)

Hallo Eva,

mir gefallen Pflaumen tatsächlich besser als Birnen zu Deinem Parfait, vor Allem wenn Sie schön winterlich gewürzt wären. Wenn Du's saisonaler halten möchtest, würde ich Quitten den Birnen vorziehen, weil die immer diese schöne Honig-Note entwickeln. Lecker!

Herzliche Grüße

Fritzi
 
05.11.2012 07:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo Eva,

zumindest Backpflaumen wurden schon immer in der kalten Jahreszeit für herzhaft und süß verwendet.

Übrigens habe ich gestern den Kartoffelbaumkuchen getestet und bin nach Deinem Kommentar gleich auf höchste Grillstufe gegangen. Man muss dann natürlich daneben stehen bleiben, doch es hat gut geklappt. Weniger gut das gleichmäßige Verstreichen der Masse, doch da gab mir Cha-Cha bereits einen Hinweis.

Gruß Alex
 
05.11.2012 08:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo zusammen,

mhm, das mit den Datteln klingt wirklich gut, wobei sich wieder die Frage stellt, ob und wo ich frische Datteln bekomme traurig ich denke, es werden dann doch die Pflaumen werden.

@ Alex: das Problem mit dem Verstreichen hatte ich auch, v.a. bei der ersten Schicht ... magst Du den Hinweis von Cha-Cha vielleicht weitergeben? Lächeln

LG Eva
 
05.11.2012 09:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Eva, Cha-Cha schrieb, dass die Kartoffeln völlig auskühlen müssen, ehe man sie mit der Eigelb-Butter-Masse vermischt. Dann würde das streichfähiger bleiben. Ich war zu ungeduldig und habe die lauwarmen Kartoffeln genommen, weil ich dachte, dass dann das Eigelb nicht mehr gerinnen kann.

Übrigens habe ich Reste gewürfelt und mit aufgespießtem Speck und Apfelstückchen als Snack serviert. Macht sich auch gut.

Gruß Alex
 
05.11.2012 10:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Danke Alex, das geht aus dem Rezept so nicht hervor Lächeln ich war auch positiv überrascht, wie schnittfest das Ganze doch wurde. Den Snack kann ich mir auch gut vorstellen! Lächeln

LG Eva
 
05.11.2012 11:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo,

noch eine kleine Anmerkung - der Kartoffelbaumkuchen ist auch ein bißchen mächtig, also die Stücke nicht zu groß schneiden.

LG
Köbes
 
05.11.2012 12:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Ja Köbes, da hast Du recht, da werde ich berücksichtigen Lächeln

So sieht mein Büffet jetzt aus:

Klare Steinpilz-Essenz mit Lauch-Ravioli und Polentaklößchen

Feldsalat mit Hühnerleber und Granatapfel
Kaninchensülzchen auf Bett von Wintersalaten
Apfel-Sellerie-Espuma mit Matjes-Tatar

Hirschgulasch mit Maronen
Entenbrust mit Trauben-Cassis-Sauce
Kürbis-Lachs-Lasagne

Semmelknödel-Gugelhupfe
Kartoffelbaumkuchen

Getrüffeltes Rosenkohl-Pürree
Feigen-Rotkraut

Walnuss-Parfait
Pflaumen-Kompott
sollte ich noch ein Gebäck dazu reichen oder reicht der "Crunch" im Parfait aus?!?

Ansonsten gefällt es mir jetzt doch recht gut, danke für Eure Hilfe!

LG Eva
 
05.11.2012 13:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

@ Eva

es kommt sicher darauf an wie Du das Parfait gestaltest. Z. B. in Scheiben geschnitten aus einer Kasten- bzw. Parfaitform oder aus einzelnen kleinen Förmchen. Bei ersterem würden mir diese Waffeln noch gut dazu gefallen. Bei der letzten Art fände ich eine "Deko - Nuß" ausreichend.

LG
Köbes
 
05.11.2012 16:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

@ Köbes: das Parfait kommt aus der Kastenform und wird in Scheiben geschnitten ... sowas wie die Waffeln habe ich gesucht, ich besitze aber leider kein Waffeleisen traurig denkst Du, diese Schokocrossies könnten passen?

Vielleicht hat ja sonst noch jemand eine gute Idee?

LG Eva
 
05.11.2012 16:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

@ Eva

Schoko fände ich persönlich etwas zu viel des Guten - muß mal in mich gehen Lächeln .

LG
Köbes
 
05.11.2012 16:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Dachte ich mir schon ... ja bitte, tu das! Lächeln

LG Eva
 
05.11.2012 20:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,9/Tag)

Hallo Eva,

ein Krokant würde Dein Dessert schön knusprig abrunden!

Viele Grüße

Fritzi
 
05.11.2012 20:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Fritzi,

in dem Parfait wird ja schon mit Krokant gearbeitet, das wird imho zuviel! traurig

LG Eva
 
05.11.2012 20:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgainevonavalon

Mitglied seit 06.10.2006
666 Beiträge (ø0,23/Tag)

Huhu Eva,

und wie wäre es mit einfachen Hippenröllchen zum Parfait?

Liebe Grüße morgaine
 
05.11.2012 21:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Einfache knusprige Butterkekse in Löffelform ausgestochen?

Gruß Alex
 
05.11.2012 21:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,9/Tag)

Ich habe heute in einer Zeitschrift hauchdünne Karamell-Röllchen entdeckt. Stell ich mir auch lecker dazu vor. Wenn Du magst, schick ich Dir das Rezept per KM.

Auch wenn ich eigentlich keine Zimtsterne mag, zu Deinem Dessert würden sie auch gut passen.

Viele Grüße

Fritzi
 
05.11.2012 22:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Wow, Ihr seid ja wieder klasse! Küsschen

@ morgaine: ich gestehe, dass ich daran auch schon gedacht habe, aber die Dinger sind immer so fragil, und dann ich als Grobmotoriker Welt zusammengebrochen aber lecker sind sie schon!

@ Alex: wenn ich denn Löffel-Ausstechformen hätte zum Heulen

@ Fritzi: ja bitte, immer her mit dem Rezept! Lächeln ich mag eigentlich überhaupt keinen Zimt, aber Du hast recht, hier könnten die Zimtsterne passen ...

LG Eva
 
05.11.2012 23:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

@ Eva

Plätzchenausstecher sind um diese Jahreszeit in fast allen Formen für wirklich wenig Geld zu haben. Z. B. auch Pferdchen Na! .
Ein nettes Rezept gibt es übrigens, wenn Du mal mit dem Wörtchen "Kekslöffel" googlest und das 2. Ergebnis mit Bild anklickst.

LG
Köbes
 
06.11.2012 08:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Danke Köbes, das Rezept hab ich mir gleich mal gespeichert Na! ich geh morgen in die Metro, da werd ich mal schauen, ob ich welche kriege. Wollte mir zwar eigentlich nicht noch mehr Küchen-Equipment hinstellen, aber das nimmt ja nicht sooo viel Platz weg.

LG Eva
 
06.11.2012 13:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Eva, so ein Ausstecher nimmt keinen Platz weg und die Löffel kommen echt gut an. Außerdem lassen sie sich prima vorbereiten. Ich hätte auch nie gedacht, dass Erwachsene so darauf anspringen. Nicht jetzt fürs Büffet sondern einfach mal zum Hinterkopf behalten: wenn es geschmacklich passt, die Löffel mit dem unteren Teil auch mal in flüssige Schokolade getaucht oder bepinselt (anschl. natürlich trocknen lassen) zu einem Dessert servieren.

Ansonsten kann ich zu Deinem Büffet nur sagen, dass es die Restaurants in Deiner Umgebung in Zukunft sehr schwer haben werden. Du setzt Maßstäbe!!! Chapeau mit Verbeugung!

Gruß Alex
 
06.11.2012 14:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

@ Alex: jetzt übertreibst Du aber *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd*

Ansonsten hast Du natürlich recht, wenn ich in der Metro keine bekomme, werde ich welche im Net bestellen, eine 8er-Form kostet 13,90 icl. Versand Lächeln

LG Eva
 
07.11.2012 13:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo Eva,

hoffe doch Na! , daß Du fündig geworden bist.
Habe an dieser Stelle aber mal eine logistische Frage bez. des "Feldsalat mit Hühnerleber und Granatapfel", also den mal "Schichtsalat" genannten. Wird die Leber kalt oder eventuell lauwarm angeboten? Hat die Salatsauce die gleiche Temperatur? Stelle mir das schwierig vor, da Du ja von der Küche bis zum "Stüble" 50 mtr. Abstand zu bewältigen hast. Denke, daß Du die Leber frisch brätst? Und die Salatsauce wohl auch erst im Anschluß aufgekocht werden kann. Stelle die Frage nicht ganz uneigennütz *ups ... *rotwerd* . Habe Ähnliches bislang nur für 6 Personen hinbekommen und mich noch nie getraut das auch mal für 14 Personen (unser kleinster Familienkreis) anzubieten.

LG
Köbes
 
07.11.2012 19:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo zusammen,

gerade eben aus der Metro zurück ... natürlich hatten sie keine Kekslöffel-Formen Verdammt nochmal - bin stocksauer werd also welche bestellen, allerdings erst nach dem 19., wenn ich zurück bin.

@ Köbes: beim Erstellen des Arbeitsplanes kam mir genau dieser Gedanke auch traurig lt. Rezept wird die Leber gebraten und abgedeckt zur Seite gestellt (von Warmhalten ist allerdings nicht die Rede), im Bratfett wird dann die Sauce (ebenfalls warm) zubereitet. Die anderen Zutaten (Feldsalat und Granatapfelkerne) sind selbstverständlich kalt. Dann wird geschichtet und mit der Sauce übergossen. Genaues zur Servier-Temperatur ist dem Rezept leider nicht zu entnehmen traurig jetzt frag ich mich, ob die Leber auch kalt schmeckt ... mir persönlich würde das vermutlich nichts ausmachen, aber meinen Gästen?!? traurig

LG Eva
 
07.11.2012 20:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo Eva,

ich hätte da eher Bedenken, dass der Feldsalat zermatscht, wenn Du Leber und Sauce warm dazu gibst.

Zu dem Kekslöffel-Ausstecher: hast Du kein Haushaltswarengeschäft oder ein Kaufhaus mit einer entsprechenden Abteilung in der Nähe? Da bekommst Du die Ausstechform für ca. 3 €.

Gruß Alex
 
07.11.2012 20:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Alex,

nee, dafür müsste ich in die Stadt fahren, das bedeutet Zeitaufwand, Sprit- und Parkhauskosten etc. Da ich am Montag für eine Woche wegfahre (wieder Pony-Reiten Na! ) und mir für Samstag noch ein Fingerfood-Büffet für 40 Personen hab aufschwatzen lassen, schaff ich das frühestens nach dem 19.11. ... mal schauen, wie ich zeitmäßig hinkomme

Was den Salat betrifft, teile ich Deine Bedenken, da muss ich noch mal in mich gehen ... Ihr dürft auch gerne helfen Lächeln

LG Eva
 
07.11.2012 20:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hm, hm,

erkaltete Leber wird doch hart oder irre ich da? Dem Feldsalat (zumindest dem jetzigen kräftigen) macht eine warme (nicht heiße) Sauce für einen kurzen Zeitraum nicht viel aus, aber er muß daher auch recht frisch angerichtet sein. Geht das für Dich, Eva? Habe mal Ähnliches (wie gesagt für nur 6 Personen) hergerichtet und die Teile die beim Putzen abfielen gebraten. Selbige entfernt und dann die Sauce bereitet. Später dann die Leber kurz gebraten, die Sauce dazu und hatte eine warme (nicht heiße) Zutat zum Salat. Wäre diese Vorgehensweise für Dich möglich? Denke da an den doch nicht geringen Abstand zwischen Küche und "Stüble".

LG
Köbes
 
07.11.2012 21:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Nein, das geht gar nicht!!! Es geht ja nicht nur um den Transport-Weg, sondern die Gläschen stehen ja auch eine Zeitlang auf dem Büffet, während z.B. die Suppe oder andere Vorspeisen gegessen werden. Der Feldsalat wird auch nicht in ganzen Röschen in die Gläser getan, sondern in einzelne Blätter gezupft, also wird er schon zusammenfallen. Das sind halt Dinge, die einem meist erst bei der Detail-Planung auffallen traurig

Innerlich hab ich mich von diesem Rezept - zumindest büffet-mässig - schon verabschiedet. Aber irgendwas mit Feldsalat und auch Granatapfel würd ich schon gerne machen. Hab ja noch ein paar Wochen Zeit Lächeln

LG Eva
 
07.11.2012 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

ach ja,

könnte mir die Geschichte auch einfacher vorstellen, wenn sie in Schälchen angerichtet wäre. Der Felgsalat im Sträußchen ist sicher wiederstandsfähiger und Kondensat (wie im Glas) kann nicht anfallen.

LG
Köbes
 
07.11.2012 21:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo Eva,

da hat mich gerade ein Rezept angelacht. Baconscheiben mit Honig bestrichen und kross backen. Kann mir das sehr gut in der Mikrowelle vorstellen. Die Vinaigrette für den Feldsalat mit Granatapfel dann mit etwas pürierten Himbeeren, Senf und Honig verfeinern.

LG
Köbes
 
07.11.2012 21:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Mich hatte auch einfach das Rezept angelacht, hab's gefunden in einem Buch mit dem Titel "Feines im Glas" und da sah es einfach klasse aus. Ich hab aber auch kein Problem damit, den Salat auf einer Platte oder in einer Schüssel anzurichten, ist ja kein Fingerfood-Büffet Na!

Hast Du ein genaues Rezept?

LG Eva
 
07.11.2012 21:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

@ Eva

schicke ich Dir per KM.

LG
Köbes
 
07.11.2012 21:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Perfekt, vielen lieben Dank! Das klingt genau nach dem, was ich gesucht habe. Bitte nicht böse sein, dass ich mich erst nächste Woche genauer darum kümmern kann, jetzt ist erstmal Fingerfood angesagt Lächeln

LG Eva
 
07.11.2012 21:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo Eva,

wünsche Dir viel Erfolg - was Du Dir da alles antust Lachen . Vielleicht erzählst Du mal was es so alles gab?

LG
Köbes
 
07.11.2012 22:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Ach nix Wildes ... Hauptspeisen und Beilagen werden von einer Metzgerei geliefert ... von mir kommt

Lauchtorte (3 Stück)
Lachsrolle mit Spinat und Frischkäse (4 Stück)
Tafelspitz-Cocktail
Avocado-Grüner-Apfel-Tatar
Feldsalat mit Kartoffel-Vinaigrette

quasi als Vorspeisen-Büffet (ich weiß, dass das alles etwas krude durcheinandergeht, aber so wurde es gewünscht ... sind alles bewährte CK-Klassiker Lächeln )

und zweifarbige Mousse au chocolat im Glas (schräg eingeschichtet)

als Dessert

Ach ja, den Feigensenf für die Käseplatte liefere ich auch Lächeln

LG Eva
 
07.11.2012 22:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

@ Eva

bin ein Tafelspitz - Fan, Das Rezept für den entsprechenden Cocktail verrätst Du doch bitte Küsschen ? Klassiker sind nur für den Koch langweilig - der Esser liebt sie einfach Lachen .

LG
Köbes
 
07.11.2012 22:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Kein Problem, hier ist es, ist von der lieben Bushcook Lächeln . Schon mehrfach gemacht und immer gut angekommen. Hat vor allem den Vorteil, dass es gut vorzubereiten ist, weil es gut durchgezogen noch besser schmeckt Na! Hatte den Tafelspitz schon letzte Woche vorgekocht, kleingeschnitten und in Streifen geschnitten, der taut jetzt gerade auf und wird morgen zum Cocktail verarbeitet.

Pfeil nach rechts Klassiker sind nur für den Koch langweilig - der Esser liebt sie einfach Pfeil nach links da hast Du ja sowas von recht!!! Lachen

LG Eva
 
07.11.2012 22:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Danke Eva,

schon gespeichert.

LG
Köbes
 
08.11.2012 08:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Eva, dann erst einmal viel Erfolg für die Fingerfood-Aktion!

Den Tafelspitz-Cocktail habe ich schon notiert, alles andere kenne ich bereits. Man liest ja hin und wieder hier mit und übernimmt das eine oder andere Rezept Na! .

Gruß Alex
 
08.11.2012 08:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Ja, gerade dieser Thread hat schon sooo viele schöne Rezepte ans Tageslicht gebracht Na!

Die Fingerfood-Aktion ist mehr Fleißarbeit als kulinarische Herausforderung, aber mit einem gescheiten Zeitplan durchaus locker zu "wuppen" Na!

LG Eva
 
20.11.2012 10:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Sodele, gestern abend aus Hannover zurückgekommen, jetzt geht es in die Vollen! Lächeln Hier die (hoffentlich) endgültige Speisenfolge:

Klare Steinpilz-Essenz mit Lauch-Ravioli und Polentaklößchen

Feldsalat mit glasierten Baconstreifen und Granatapfelkernen, dazu Himbeervinaigrette mit Honig und Senf
Kaninchensülzchen auf Bett von Wintersalaten
Apfel-Sellerie-Espuma mit Matjes-Tatar

Hirschgulasch mit Maronen
Entenbrust mit Trauben-Cassis-Sauce
Kürbis-Lachs-Lasagne

Semmelknödel-Gugelhupfe
Kartoffelbaumkuchen

Getrüffeltes Rosenkohl-Pürree
Feigen-Rotkraut

Walnuss-Parfait
Pflaumen-Kompott
irgendein Gebäck in Löffelform

Falls noch jemand was zu meckern hat, sollte er es bitte JETZT tun .. (oder für immer schweigen ... oder so Na! )

LG Eva
 
20.11.2012 10:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kirsten2217

Mitglied seit 17.02.2010
329 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Eva,

das klingt sehr sehr gut, ich würde gerne mitessen hechel...

habe mir diesen Thread abgesperichert, so viele tolle Ideen auf einmal....

Dann viel Spass beim Kochen und viel Erfolg!

LG
Kirsten
 
20.11.2012 11:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo Eva,

das sieht jetzt Klasse aus! Und ich habe nur zu bemängeln, dass das Ganze nicht bei mir stattfindet YES MAN !

Viel Erfolg (woran ich allerdings nicht im geringsten zweifle)! Alex
 
20.11.2012 11:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo Eva,

schön wieder von Dir zu hören. Hab' nur eine Frage, die mir zwischenzeitlich so durch den Kopf ging - das Parfait - wie hälst Du es kalt?

LG
Köbes
 
20.11.2012 12:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

@ Alex: dann musst Du halt herkommen Lachen

@ Köbes: ich fülle Eiswürfel in einen flachen 1/1 GN-Behälter und stelle die Platte mit dem Parfait da rein, das klappt ganz gut Lächeln

LG Eva
 
20.11.2012 12:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Eva, danke Küsschen ! Doch das geht leider nicht, bin ausgerechnet an dem Wochenende selbst am feiern; deshalb hätte ich mich auch so gefreut, wenn Du hier gekocht hättest ... .

Gruß Alex
 
20.11.2012 16:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo Eva,

eine prima Idee, der Eisbehälter. Wünsche Dir ein gutes Gelingen und auch Spaß bei den Vorbereitungen.

LG
Köbes
 
20.11.2012 20:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

@ Köbes: den werde ich bestimmt haben ... bin gerade an den Arbeitsplänen, damit steht und fällt das Ganze ... und hier zeigen sich dann auch manchmal noch Schwachstellen, die man evtl. kurzfristig noch ändern muss Lächeln

LG Eva
 
20.11.2012 20:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
992 Beiträge (ø0,9/Tag)

Hallo Eva,

Dein Büffet hört sich einfach toll an!

Hoffentlich klappt alles nach Deiner Zufriedenheit!

Liebe Grüße

Fritzi
 
20.11.2012 21:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Danke Fritzi Lächeln

hab gerade die Arbeitspläne für die einzelnen Tage zusammengestellt und das sieht eigentlich ganz easy aus, es kann doch Einiges vorbereitet werden. Lediglich am Tag X könnte es etwas hektisch werden, aber das ist ja wohl normal Na!

LG Eva
 
21.11.2012 13:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Sodele, gerade eben war ich in der Stadt und habe Kekslöffel-Formen gekauft. Eine Flexi-Form mit 8 Löffeln kostete 12,90, war also um einen Euro günstiger als im Net. Hab jetzt zwei so Formen genommen und kann also 16 Löffel gleichzeitig backen Na!

Jetzt brauch ich nur noch ein schönes Rezept, das zu dem Parfait und den Pflaumen passt ... irgendwelche Vorschläge?

LG Eva
 
21.11.2012 13:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo Eva,

ich habe nur ein einzelnes Ausstechförmchen in Löffelform und nehme dann immer einen ganz einfachen Keksteig. Doch bei KitchenKing24 steht bei der Flexiform ein Rezept für Vanille-Kekslöffel. Das Aroma kann man ja durch echte Vanille ersetzen oder, was mir zu Deinen Desserts noch besser gefallen würde, durch Zimt.

Gruß Alex
 
21.11.2012 13:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Alex,

das Rezept steht auch hinten auf der Verpackung, erschien mir aber auch als nicht so richtig passend traurig hattest Du nicht weiter oben irgendwas von Butterkeksen geschrieben?

LG Eva
 
21.11.2012 15:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Hallo Eva,

ich verwende diesen Teig für Butterkekse, bestreiche ihn dann allerdings nicht mit Eigelb. Doch wie oben bereits geschrieben, ist das ein Teig für Ausstechformen. Keine Ahnung, ob das mit der Flexiform klappt. Ich vermute, dass es da besser ist, wenn der Teig etwas flüssiger ausfällt, ansonsten musst Du ihn ja in jede Form drücken. Vllt. meldet sich noch jemand, der Erfahrung mit der Flexiform hat.

Gruß Alex
 
21.11.2012 21:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Danke Alex,

ich probiere am WE den Teig einfach mal aus, auch wenn es nicht klappt, können so ein paar selbstgebackene Butterkekse - in welcher Form auch immer - ja nicht schaden Na! ansonsten werde ich die Frage einfach mal im Gebäck-Forum stellen.

LG Eva
 
21.11.2012 21:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo Eva,

hab' beileibe keine Erfahrung mit Gebäck + Co. Sichtbar sind aber eine Reihe User mit diesen Ausstecherle zufrieden. Vielleicht hilft's Dir bei der Teigauswahl.

LG
Köbes
 
22.11.2012 08:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Guten Morgen,

@ Köbes: ich wollte eigentlich auch einzelne Ausstecher kaufen, die gab es auch in allen möglichen und unmöglichen Formen, leider nicht in Löffelform traurig da ich auch nicht so der grosse Bäcker bin, bin ich mir unsicher, ob ich den Teig für die Ausstech-Kekse problemlos in die Formen bekomme oder ob er etwas flüssiger sein sollte, wie Alex schon schrieb. Naja, Versuch macht kluch Na!

LG Eva
 
22.11.2012 12:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Köcherin1

Mitglied seit 13.11.2007
2.204 Beiträge (ø0,89/Tag)

Und so ein normaler Hippenteig?

Ich habe mir nämlich auch so Löffel gekauft - aber viel günstiger (hat auch keinen Namen wie z.B.Flex) 7 in einer Form zu 3,99!
Oder waren es 4,99 ?- beim Kaufland Geschirrabteilung/Aufsteller mit Bäckereibedarf.

Also ich werde es am WE mit einem Hippenteig probieren - welchen von den hunderten, die im Netz so zu finden sind, weis ich noch nicht.

LG
Gisela
 
22.11.2012 13:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Gisela,

super, bitte um Bericht! Lächeln

LG Eva
 
22.11.2012 19:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,

eben habe ich in der Stadt bei tchibo Silikon-Löqffel-Frörmchen erstanden.
Für 2x6 Löffel habe ich 3,95€ gezahlt.
LG Neri Büffet 735331189
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
22.11.2012 22:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ars_vivendi

Mitglied seit 09.01.2009
10.878 Beiträge (ø5,29/Tag)

Neri, ist da ein Rezept dabei, was Eva weiterhelfen könnte?

Gruß Alex
 
22.11.2012 22:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva013

Mitglied seit 09.05.2006
7.157 Beiträge (ø2,36/Tag)

Mensch Neri, da hab ich ja wirklich viel zu viel gezahlt ... aber was anderes war hier einfach nicht zu kriegen zum Heulen

Danke Alex, genau das hätte ich auch gefragt Küsschen

LG Eva
 
22.11.2012 23:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen