Bayerische 5-Gang Runde...


MarcusSch

Mitglied seit 22.04.2008
16 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,
habe am kommenden Samstag Gäste zu einem bayerischen Abend eingeladen und ein entsprechendes Menü dazu versprochen :) Es wird mein erstes Menü diesen Kalibers sein und freue mich über Anregungen/Tipps dazu. Würde auch gerne eine Menükarte schreiben, bin aber nicht ganz sicher wegen den Bezeichnungen der einzelnen Gänge. Ok, hier meine Vorstellung:

1. Bayrischer Vorspeisen-Teller (Obazda, Kartoffelkäse, Quark)
2. Bärlauch Süppchen mit Einlage (würde gerne Schinken um "etwas" wickeln und über den Teller legen...)
3. Kross gebratener Saibling auf marinierten Gemüsestreifen (mit Sößchen?)
4. Schweinebraten in Dunkelbiersauce mit (kleinen) Reibe- und/oder Semmelknödel, alternativ Serviettenknödel
5. Bayrisch Creme mit frischen Früchten (oder auf Fruchtspiegel)

Insgesamt sind wird sechs Personen, also recht gemütlich. Faßbier gibt es auch :D
Was meint ihr dazu?
Liebe Grüße
Marcus

RainerB

Mitglied seit 07.05.2004
11.861 Beiträge (ø2,94/Tag)

Hallo!

Bis auf die Vorspeise recht gut!
Aaaber der Vorspeisenteller ist eine Mahlzeit für sich - absolut sättigend. Würde diese entweder ganz weglassen oder etwas leichteres (bspw. kleiner Blattsalat mit gebratenen Speckwürfeln) machen.............

Lächeln

Grüße
Rainer

schorsch12

Mitglied seit 20.12.2002
19.885 Beiträge (ø4,38/Tag)

Klingt nicht schlecht, Marcus.


Für dein Bärlauchsüppchen fällt mir nur mit Schinken umwickelte Grissini ein, ist aber nicht mehr ganz bayerisch.
Vielleicht probierst du das mit Blätterteigstreifen..................
Zum Schweinsbraten gibt es keinen Kartoffelsalat????

Ansonsten find ich dein Menue klasse.



gruß schorsch

MarcusSch

Mitglied seit 22.04.2008
16 Beiträge (ø0,01/Tag)

Danke :)
Wegen der Vorspeise, wollte ich wirklich ganz klein halten.
Dachte dabei z.B. an eine Laugenstangerl in Scheibchen geschnitten und mit Obazda und Co bestreichen.
Jeder hätte quasi drei Scheibchen auf dem Tellerchen :) Hm. Aber ein kleiner Blattsalat mit gebratenen Speckwürfeln
würde mir auch sehr gut schmecken.

MarcusSch

Mitglied seit 22.04.2008
16 Beiträge (ø0,01/Tag)

Danke Schorsch. Aber Kartoffelsalat? Du meinst sicher Krautsalat, oder? Den habe ich jetzt glatt vergessen aufzuschreiben... Merci :)

schorsch12

Mitglied seit 20.12.2002
19.885 Beiträge (ø4,38/Tag)

Nein, Marcus,


ich meinte wirklich Kartoffelsalat. Kartoffelsalat mit Schwarzbiersauce, dazu ein ordentliches Stück Braten -
was willst du mehr.



gruß schorsch

su3si

Mitglied seit 18.01.2004
1.633 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hallo,

nein der schorsch meint schon Kartoffelsalat, aber er ist auch Schwabe.
In Bayern werden auf jeden Fall Klöße zum Schweinebraten gegessen und Salat.
So ist das jedenfalls da wo ich herkomme.

LG
su3si

MarcusSch

Mitglied seit 22.04.2008
16 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ok, wieder was gelernt. Warum eigentlich nicht, Kartoffelsalat. Klingt gut :)

RainerB

Mitglied seit 07.05.2004
11.861 Beiträge (ø2,94/Tag)

Hallo!

Kartoffelsalat ist nicht schlecht, aber die Knödel sind m.E. schon okay! ´
Aber wie gesagt, nach der Vorspeise (spez. nach dem Obatzdn) wäre ich wahrscheinlich schon pappsatt..........

Lächeln

Grüße
Rainer

muschka

Mitglied seit 19.10.2005
1.221 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hallo,

ich bin waschechte Oberbayerin und bei uns gehört zum Schweinebraten außer Kartoffel -Knödel
oder Semmelknödel Kartoffelsalat. Aber der bayrische, ohne Majonaise.
Als Vorspeise würde ich Feldsalat mit Speckkrustln machen.

LG Muschka

MarcusSch

Mitglied seit 22.04.2008
16 Beiträge (ø0,01/Tag)

Danke für die bisherigen Antworten. Zum Saibling und zum Dessert hat sich ja noch gar niemand geäussert. Wundert mich ein wenig.

RainerB

Mitglied seit 07.05.2004
11.861 Beiträge (ø2,94/Tag)

Pfeil nach rechts Zum Saibling und zum Dessert hat sich ja noch gar niemand geäussert. Pfeil nach links
Doch ich! Schrieb oben >Bis auf die Vorspeise recht gut!<. Passt also............. Na!

Lächeln

Grüße
Rainer

schorsch12

Mitglied seit 20.12.2002
19.885 Beiträge (ø4,38/Tag)

..weil der Saibling und das Dessert o.k. sind, marcus.



gruß schorsch

morgaine0767

Mitglied seit 04.04.2005
12.877 Beiträge (ø3,47/Tag)

Hi,
bin auch der Meinung, dass die Vorspeisen schon reichen könnten.
Ansonsten, Breznknödel zum Schwein fallen mir noch ein.
lg
morgaine

MarcusSch

Mitglied seit 22.04.2008
16 Beiträge (ø0,01/Tag)

Danke euch allen für die Tipps. Jetzt muss ich mich entscheiden :) Ich schlafe mal eine Nacht darüber...

schasti

Mitglied seit 08.12.2002
10.510 Beiträge (ø2,31/Tag)

Hallo Marcus,


also der Vorspeisenteller wär mir auch zu üppig. Wie wäre es mit einem Stückchen sehr gutem Schwarzbrot, möglichst Holzofenbrot mit heißem Rindermark? Dürfte nicht viel sein, aber schmeckt ausgezeichnet und ist bayrisch bodenständig.

Das Süppchen ist sehr fein, wickle doch ein dünnes Scheibchen milden Schinken um ein Salzstangerl! Ich meine so ein dünnes trockenes Laugenstangerl zum Knabbern. Vielleicht das Salz vorsichtig abstreifen.

Der Saibling ist perfekt.

Bin auch "waschechte" Oberbayerin und würde niemals Kartoffelsalat zum Schweinebraten reichen, bei uns gibts da immer "rohe" Kartoffelknödel dazu. Die Schweinebratensauce verlangt ja nach etwas zum Aufnehmen.

Die Bayerische Creme zum Abschluss ist auch perfekt.

Liebe Grüße,
Schasti


Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.
(Karl Valentin)

KarinB

Mitglied seit 17.01.2002
2.877 Beiträge (ø0,59/Tag)

Guten Morgen,

habe gerade in meinen alten Büchern geblättert und bin über einen Hopfensprossensalat gestolpert. Wie wär`s damit. Wenn du ein Rezept brauchst, dann melde dich.

LG Karin

katzitatzi

Mitglied seit 20.08.2004
2.357 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo Marcus,

wenn Du noch was zum Umwickeln suchst:
Ich habe schon mal so TK-Brezenteiglinge gekauft, diese so weit auftauen lassen, daß man den Teig bearbeiten konnte und dann die Breze vorsichtig "aufgeknotet", so daß ich einen langen Teigstrang hatte. Habe dann kleine Portionen abgeteilt und diese etwa zweifingerlang gerollt, ungefähr so dick wie ein Grissini. Dann wurden sie gesalzen/gemohnt/gesesamt/gekümmelt Na! und bei ca. 175°C gebacken, kommt immer auf den Ofen an, deswegen kann ich keine Zeit angeben, bei mir haben so 8-10 Minuten gereicht, am besten probieren!

LG


Katzitatzi

MarcusSch

Mitglied seit 22.04.2008
16 Beiträge (ø0,01/Tag)

Guten Morgen,
komme soeben vom Wochenmarkt zurück, mit frischem Gemüse und Bärlauch im Gepäck :) Habe die Nacht hindurch noch ein wenig gegrübelt und bin nun bei folgender Zusammenstellung:

Vorspeise
- Vogerlsalat (Feldsalat mit Speckwürfeln)
Suppe
- Bärlauchsüppchen mit Schinkenstangerl
Zwischengang
- Kross gebratener Saibling auf marinierten Gemüsestreifen
Hauptgang
- Schweinebraten in Dunkelbiersauce, dazu kleine Reibe- und Semmelknödel
Dessert
- Bayrisch Creme mit frischen Früchten

@schasti: Die Idee mit dem Holzofenbrot mit heißem Rindermark ist klasse, werde ich mal bei einem anderen Menü als Vorspeise machen. Wegen dem Schweinebraten möchte ich diesmal aber aufs Rindermark verzichten.
@KarinB: An dem Rezept für den Hopfensprossensalat wäre ich sehr interessiert :)
@Katzitatzi: super Tipp mit den TK-Bretzen, so mach ich es :)

Danke euch allen nochmals für die tollen Tipps. Werde einen anständigen Bericht mit Bilder vom Bayersichen Abend machen und natürlich dann hier veröffentlichen :) Bin aber kein Profiknipser ;)

MarcusSch

Mitglied seit 22.04.2008
16 Beiträge (ø0,01/Tag)

Da ich noch ein paar Tage Zeit habe freue ich mich natürlich über weitere Anregungen Lächeln Und wieder habe ich den Krautsalat vergessen... Komme aus Niederbayern, die reissen mir den Kopf ab wenn ich Kartoffelsalat statt Krautsalat hinstelle, sagt meine Frau Lachen

mthp

Mitglied seit 25.05.2004
324 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo,

Du könntest auch einen bissfest gegarten grünen Spargel mit dem Schinken umwickeln und auf die Suppe legen.

lg
mth

schorsch12

Mitglied seit 20.12.2002
19.885 Beiträge (ø4,38/Tag)

Hallo Marcus,

wenn du mal eine mächtige Vorspeise brauchst, hier ist sie:


Gratinierter Käseteller mit Kräutervinaigrette

Für 4 Personen

Zutaten:
150 gr Allgäuer Emmentaler
150 gr bayerischer Brie
150 gr bayerischer Münsterkäse
150 gr bayerischer Romadur
150 gr bayerischer Blauschimmel-Weichkäse
1/2 Zitrone
6 EL Olivenöl
150 gr Tomaten
1/2 Bund Schnittlauch
1/2 Bund Petersilie
1/2 Bund Zitronenthymian
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Für die Vinaigrette die Zitrone auspressen, Tomaten vierteln, entkernen und in Würfel schneiden. Kräuter hacken, Zitronensaft, Tomaten und Kräuter salzen, pfeffern und mit dem Olivenöl verrühren.
Die Käse in Scheiben schneiden und auf 4 Teller verteilen.
Alle Teller 2-3 Minuten unter einem Grill gratinieren. Mit etwas Vinaigrette servieren.
Dazu passen Ciabatta oder Baguette.


gruß schorsch

RainerB

Mitglied seit 07.05.2004
11.861 Beiträge (ø2,94/Tag)

Hallo schorsch!

Das werde ich garantiert mal machen. Stell mir das schön vor - im Sommer, abends, auf der Terasse, ein kühles Weissbier dazu, hmmmmmm Lächeln
Ist aber ´ne Brotzeit bzw. vollständige Mahlzeit............

Lächeln

Grüße
Rainer

MarcusSch

Mitglied seit 22.04.2008
16 Beiträge (ø0,01/Tag)

Wow, Schorsch. Das nenne ich mal ne mächtige Vorspeise BOOOIINNNGG....
Klasse, aber ich machs wie Rainer, Brotzeit ein nettes Bier dazu Lächeln
Danke!

schorsch12

Mitglied seit 20.12.2002
19.885 Beiträge (ø4,38/Tag)

...wie ich oben schon schrieb:

das ist eine mächtige Vorspeise!

grinsegruß schorsch Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

schorsch12

Mitglied seit 20.12.2002
19.885 Beiträge (ø4,38/Tag)

Hallo Marcus,

hier noch eine Idee:


Feldsalat mit Kartoffel-Koriander-Sauce

Für 6 – 8 Portionen
2 mittelgroße Kartoffeln
3 EL Korianderkörner
200 gr Feldsalat (Ackersalat, Rapunzel, Vogerlsalat)
100 gr durchwachsener Speck
3 EL Weißweinessig
200 ml Rinderbrühe
Salz, Pfeffer a.d.M.
8 EL Traubenkernöl

Zubereitung:
Kartoffeln in Salzwasser kochen, abgießen und kalt werden lassen.
In einer beschichteten Pfanne die Korianderkörner ohne Fett anrösten, zum Auskühlen beiseite stellen.
Den Feldsalat waschen und putzen. Gründlich abtropfen lassen oder trockenschleudern.
Speck klein würfeln, in einer Pfanne knusprig ausbraten, mit Weißweinessig und Rinderbrühe ablöschen, salzen und pfeffern. 4 EL Traubenkernöl zugeben. Die Kartoffeln pellen und zum Binden hineinreiben.
Den gerösteten Koriander im Mörser zerstoßen und in die Sauce geben. Die Sauce noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Feldsalat vorsichtig unterheben und servieren.

Wenn du keinen Koriander magst - einfach weglassen!


gruß schorsch

MarcusSch

Mitglied seit 22.04.2008
16 Beiträge (ø0,01/Tag)

Schorsch, Kartoffel-Koriander-Sauce klingt fantastisch. Muss ich dann wohl machen Lächeln

heißerofen

Mitglied seit 04.11.2006
128 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

melde mich aus Niederbayern:

Zum Vogerlsalat: Bei uns kommt da noch ein kleingehacktes, hartgekochtes Ei drüber. Schmeckt super zum Speck und sieht auch noch gut aus.

Zum Schweinebraten: Zusätzlich zu den Knödeln gibts da noch "Erdäpfelradl". Das sind einfach in Scheiben geschnittene (festkochende) Kartoffel (ca. 0,5 cm dick) , die in die "Bratreine" gegeben und mitgekocht werden.

Ich mag sie am liebsten, wenn sie von Anfang an mit drinnen sind, aber nicht in der Soße "ertränkt" sondern vorher gerettet und noch anderweitig warm gehalten werden. Viele kochen die aber direkt in der Soße. Je nach Zubereitungszeit (Größe des Fleisches) kann man sie dann auch noch später mit reingeben, weil sie sonst zerkochen.

LG HO

heißerofen

Mitglied seit 04.11.2006
128 Beiträge (ø0,04/Tag)

Vergessen:

Zum Holofenbrot gibts hier Griebenschmalz.

LG HO

MarcusSch

Mitglied seit 22.04.2008
16 Beiträge (ø0,01/Tag)

Erdäpfelradl passen sicher gut dazu. Da ich jedoch schon zwei verschiedene Knödel zum Braten mache werde ich es dabei belassen. Für den nächsten Schweinebraten aber vorgemerkt Lächeln Danke!

MarcusSch

Mitglied seit 22.04.2008
16 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,
habe das Menü wie beschrieben zubereitet. Meine Gäste waren sehr zufrieden und haben mich mit Lobeshymnen überhäuft Lächeln Der Feldsalat mit Kartoffel-Koriander-Sauce a la Schorsch ist der Hammer. Kann ich nur empfehlen. Danke allen für die Tipps.

schorsch12

Mitglied seit 20.12.2002
19.885 Beiträge (ø4,38/Tag)

Klasse, Marcus.



Freut mich, dass du ein gelungenes Menue auf die Beine gestellt hast.

Weiter so.

Und bei weiteren Themen?

Darfst mich ruhig wieder fragen.


gruß schorsch

Turandot

Mitglied seit 17.01.2002
7.595 Beiträge (ø1,56/Tag)

Hallo Marcus,

Schuhbeck zeigte neulich eine gefüllte Bauernente, die Karkasse war fast komplett raus, das Tier wurde gefüllt und sah nach dem Braten einfach super knusprig aus. Zum Servieren kann man sie dann wie einen Braten in Scheiben schneiden. Das ist "de luxe" für die Gäste, aber auch schon vorher für den Koch. Lachen

Krustenbraten hattest du ja schon, oder?

Weiter fallen mir noch Huchen ein, und um diese Jahreszeit Reherl (= Pfifferlinge). Zu den Schwammerln passen auch die Deggendorfer Knödel, die sind zweifarbig aus einem hellen und einem dunklen Teig.

Für die Vorspeise fallen mir Weißwurst-Variationen ein: gekocht, fritierte Radln und Nockerln. Oder eine Tellersülze, vielleicht von einer Haxe.

Marillen- oder Zwetschgenknödel sind ja schon fast ein Muss im Herbst.

Ist ein bisschen Schuhbecklastig - aber der ist in meinen Augen nunmal DER Repräsentant modern interpretierter bodenständiger deutscher, mehr noch süddeutscher und natürlich speziell bayerischer Küche.

In seinen Büchern findest du mit Sicherheit mehr Anregungen, als du in diesem Jahr noch umsetzen kannst. Lachen

Gruß Turi

Turandot

Mitglied seit 17.01.2002
7.595 Beiträge (ø1,56/Tag)

Sorry - der Beitrag sollte in den neuen Thread von Marcus (ich war nur hier zum Nachsehen, was er letztes Jahr gemacht hatte). Tschuldigung...

Turi

susa_

Mitglied seit 17.01.2002
45.635 Beiträge (ø9,35/Tag)

Damit das nicht noch öfter passiert, schließ ich hier. Bitte *hier* weiterposten.




________________________________________________________________________

It seemed the world was divided into good and bad people. The good ones slept better... while the bad ones seemed to enjoy the waking hours much more. (Woody Allen)

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de