Was aß man in den 30er und 40er Jahren? Menüfolge gesucht

26.02.2008 20:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

trixif

Mitglied seit 31.07.2003
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo liebe Kochfans,

bestimmt gibt's bei Euch doch auch Historiker, oder? Ein Freund möchte in seinem (italienischen) Restaurant einen Themenabend 30er/40er Jahre veranstalten, mit musikalischer Garnitur durch mein Vokaltrio //Link von Admin entfernt//.
Nun wollte er von mir wissen, was denn da in der besseren Gesellschaft so auf dem Speiseplan stand. Es sollen sechs Gänge sein, vom Aperitif bis zum Dessert.

Aperitif war ja noch einfach: Bellini, klar.

Aber dann verlassen sie mich - kann jemand helfen? Gerne italienische Küche, muss aber nicht sein.

Trixi
 
26.02.2008 20:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JordiTin

Mitglied seit 06.06.2002
20.364 Beiträge (ø4,51/Tag)

Hallo,

in den End-30er bis Mitt-40er Jahren herrschte Krieg, ich weiß ja nicht, ob Euch mit Kaffeeersatz und Marzipan aus Kartoffeln und Hühnersuppe ohne Huhn gedient ist ... und ob man das Ganze nicht lieber zehn Jahre vordatiert.

Gruß

Tin


_____________________________________________________________
Reden führt zu unklaren, undeutlichen Dingen. (George W. Bush)
 
26.02.2008 20:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JordiTin

Mitglied seit 06.06.2002
20.364 Beiträge (ø4,51/Tag)

So, ergänzend .... das galt für die deutsche Küche. Italienisch kannst Du Dich einmal quer durch das Kochbuch aus Harry's Bar orientieren, Carpaccio wäre ein Muss.

ruß

Tin


_____________________________________________________________
Reden führt zu unklaren, undeutlichen Dingen. (George W. Bush)
 
26.02.2008 20:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

palatschinke

Mitglied seit 19.01.2007
369 Beiträge (ø0,13/Tag)

Ich habe mal schnell gegoogelt und nicht wirklich Ergebnisse gefunden - die einzigen 2 Gerichte waren Holsteiner Schnitzel und die Prinzregententorte.

Hmm... BOOOIINNNGG....

LG Pala
 
26.02.2008 20:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ladylaura1de

Mitglied seit 13.06.2004
936 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo!

Hab auch nur das hier !

Weiss nicht ob es dir weiterhilft, musst mal die pdf datei mit der Speisekarte öffnen! Sind aber auch viele moderne Sachen drin! Schau einfach mal! Hoffe es hilft dir etwas!

LG Laura!
 
26.02.2008 20:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

allspice

Mitglied seit 19.10.2006
7.705 Beiträge (ø2,64/Tag)

Hallo,

das pdf klingt 100% neu, leider.

Schau mal hier.
Etwas runterscrollen.

lg
allspice
 
26.02.2008 20:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

trixif

Mitglied seit 31.07.2003
8 Beiträge (ø0/Tag)

Wow, seid Ihr schnell!

@ allspice - danke, das sind schonmal schöne Anregungen!

@ jorditin - Harry's Bar, das wäre genau die richtige Richtung! Hast Du da eine Literaturangabe?

Trixi
 
26.02.2008 21:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zuchtbulle

Mitglied seit 09.05.2007
3.500 Beiträge (ø1,29/Tag)

Hallo,

eben, die Speisen im Link klingen auf modern getrimmt. Vor einiger Zeit war mal ein Artikel in der FAZ über Gottfried Benn. Er hatte mal Gedichte in den 30ern in der Stadthalle in Hannover auf die Rückseite einer Speisekarte geschrieben. Rinderzunge in Madeirasauce, Schweinekotelett, Rinderbraten mit Rotweintunke und grünen Bohnen und Kartoffeln, Flusskrebssuppe, Kraftbrühe mit Rindermark, ein nach heutigen Maßstäben simples Hähnchengericht war auf der Speisekarte.


LG

Oliver
 
26.02.2008 21:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.348 Beiträge (ø9,06/Tag)

Hallo Trixi,

beim besten Willen. Ich hätte ein Problem damit, ein Menü zu servieren, das die 'bessere Gesellschaft' in den 30er und 40er Jahren für salonfähig hielt. Ich glaube, mir würde jeder einzelne Bissen im Halse stecken bleiben.
Aber bitte, vielleicht findest du ja hier Leute, die diese Zeit bestens in Erinnerung haben und dir ihre Geheimrezepte verraten wollen.
Selbst wenn es ein Italienisches Menü der 'besseren Gesellschaft' aus der Zeit wäre, bliebe bei mir ein enormer Beigeschmack.


LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
26.02.2008 21:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ilva2

Mitglied seit 09.01.2004
116 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo trixif

Ich habe ein Kochbuch aus den 30/40er Jahren, dort sind Menüvorschläge für verschiedene Anlässe drin, Hochzeit, kleines Frühstück, grosses Frühstück usw. was es damals so an Gesellschaften gab. Wenn du Interesse hast, tipp ich dir mal was rein.

Grüsse
Ilva
 
26.02.2008 21:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mooneykatze

Mitglied seit 17.01.2002
235 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,

da Rezepte der besseren Gesellschaft gesucht werden, kann ich Dir nur Empfehlen nach dem "Lexikon der Küche"
von Richard Hering oder den "Kochkünstführer" von Auguste Escoffiere zu suchen. Gibt es beides in Neuauflage. Die Orginalen aus der Zeit sind kaum noch zu bekommen. Dann fällt mir nur noch Henriette Davidis "Praktisches Kochbuch"
ein, bei ihr wurde nicht nur Einfach gekocht.

LG
mooneykatze
 
26.02.2008 21:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

trixif

Mitglied seit 31.07.2003
8 Beiträge (ø0/Tag)

Ich bin begeistert, vielen Dank!
Bei Escoffier war ich auch schon gelandet, das ist bloß so teuer ...
Harry's Bar inzwischen auf amazon gefunden, ich denke, das wird's werden.

@Cararra, der Beigeschmack ist sicher da, für den, der ihn wahrnehmen will. Aber das Musikprogramm ist halt aus der Zeit, von "Liebling, mein Herz lässt Dich grüßen" bis "Bei mir bist du scheen". Und zu Wein, Menü und Gesang muss man ja nicht immer den politischen Moralkommentar dazupacken.

@ Ilva, interessieren tät's mich trotzdem, vielleicht kannst Du ja auch scannen, das geht vielleicht schneller als tippen?

Gruß rundum

Trixi
 
26.02.2008 22:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JordiTin

Mitglied seit 06.06.2002
20.364 Beiträge (ø4,51/Tag)

Trixi,

ich finde es bei dieser Benennung schier unmöglich, den Missklang nicht zu hören - und dann dreimal, wenn ich an jiddische Liedkultur und die Comedian Harmonists denke. Und gutes Essen sollte imho Moral und wenigstens einen Funken Sensibilität nicht auisschließen.

Ansonsten - kauf Dir Harry's Kochbuch, da sind genug Rezepte drin.

Gruß

Tin


_____________________________________________________________
Reden führt zu unklaren, undeutlichen Dingen. (George W. Bush)
 
26.02.2008 22:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eorann

Mitglied seit 12.01.2005
2.917 Beiträge (ø0,82/Tag)

möcht mich da gerne Tins Posting anschließen, dem ist nichts hinzuzufügen....
Auch wenns "nur" um Essen geht, ein bissl Sensibilität tät nicht schaden - und kulinarische Köstlichkeiten aus der Zeit garniert mit jiddischer Musik? Ich weiß nicht so recht....
lg,
e.
 
26.02.2008 22:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.348 Beiträge (ø9,06/Tag)

Hallo, @ Tin und Eorann,

langsam würde mich fast interessieren, welche Menschen an dieser Festivität teilnehmen - aber nein, besser doch nicht.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
26.02.2008 22:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JordiTin

Mitglied seit 06.06.2002
20.364 Beiträge (ø4,51/Tag)

... unter 30-Jährige oder welche, die satt über 90 sind?

Nein, mal im Ernst, ein Comedian-Harmonists-Menü ist eine Sache (und sicher realisierbar), aber dieser Titel ... nä, neee, nein. Meine Ma schlug spontan "Brot ohne Butter und ohne Wurst" vor, "danach Eintopf, ohne Kartoffel, Fleisch, Einlage, danach nichts ..."


Tin


_____________________________________________________________
Reden führt zu unklaren, undeutlichen Dingen. (George W. Bush)
 
27.02.2008 07:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

susa_

Mitglied seit 17.01.2002
45.635 Beiträge (ø9,8/Tag)

.... na erst kommt doch das Essen, sagte mal ein gewisser Herr Brecht
und die Idee entbehrt nicht einer gewissen Dekadenz

es sei denn, man verlegt den Bezugspunkt ganz wo anders hin (also z.B. in die USA)




________________________________________________________________________

Nicht alles, was berühmt und teuer ist, ist schlecht ... (Chefpastinake)
 
27.02.2008 09:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

trixif

Mitglied seit 31.07.2003
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hi,

auf diese Bedenken war ich wirklich nicht gekommen, muss allerdings zugeben, dass ich die Jahrzehnte der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts überwiegend durch die Brille von Musicalfilmen sehe. Bei Dreißigern assoziiere ich Astaire und Rogers und die Drei von der Tankstelle, bei Vierzigern Swing und die Andrews Sisters ... eine Art Sängers Fluch vielleicht?

Angemeldet hat sich bis jetzt übrigens überwiegend die Altersgruppe 60 bis 70 Jahre, scheint also noch mehr Leute zu geben, die das so sehen.

Zwei Wochen später bestreiten wir übrigens ein Charity Dinner in einem Sterne-Restaurant (die brauchen keine Menütipps Na!), da wünschte man sich als Programm Chansons der Zwanziger - und ich möchte wetten, dass auch da keiner eine Verbindung zur Inflation und Börsenkrach zieht.

Trixi
 
27.02.2008 09:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ilva2

Mitglied seit 09.01.2004
116 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Trixi

Da wäre
-Taubenpastete
-Zunge mit gemischten Gemüsen
Nuss-Speise
oder

- Bunte Platte (?)
- Roastbeef mit Remouladen-tunke
- Käseschüssel

oder

- Ochsenschwanzsuppe
- Rheinsalm mit Remouladen-tunke
- Roastbeef garniert
- Gefrorenes

oder

Hirnsuppe mit Einlage
Steinbutt mit hollandischer tunke
Gefüllte Pute mit Maronen
Aprikosenkompott
Krem nach Pückler

oder Gänseöleberpastete mit Trüffeln
Forellen blau mit frischer butter
Rehrücken mit gebackenen Kartoffeln
Salate
Kompott
Stangenspragel mit Butter
Warmes Käsegebäck

oder
austern mit Zitronen
Bouillon in Tassen
Hecht-Pastete
Poularde, Salat und Kompott
Kabinettspudding
Obst und Backwerk

oder
Kraftbrühe mit Einlage
Hechtfilets mit Krebstunke
Lendenschnitten mit gefüllten Tomaten
Spragelspitzen in Rahmtunke
Fasan

oder

Salatplatte
Hühnerfrikassee mit Reis
Orangensulz

oder

Blumenkohl mit Majonaise
Makkaroni-Pastetchen
Mirabellenkompott

oder

Gefüllte eier
Champignons in Weisswein
Himbeerschaum

oder
Markklösschensuppe
Kalbsbrust gefüllt
Blumenkohl, Salat, Kartoffeln
Quarkpudding

oder Schnitzel nach Holsteiner Art mit Gemüsen
Käseplatte

Liebe Grüsse
Ilva
 
27.02.2008 09:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.348 Beiträge (ø9,06/Tag)

Hallo Trixi,

Pfeil nach rechts da wünschte man sich als Programm Chansons der Zwanziger - und ich möchte wetten, dass auch da keiner eine Verbindung zur Inflation und Börsenkrach zieht. Pfeil nach links

Meinst du nicht, dass das ein klein wenig anders ist?


LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
27.02.2008 10:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

allspice

Mitglied seit 19.10.2006
7.705 Beiträge (ø2,64/Tag)

Hallo,

ich finde diese Verquickung von jiddischer Musik und kulinarischen 30er,40er Jahren auch nicht taktvoll.
Wobei ich da auch nicht auf die italienische Küche ausweichen würde (Mousso-lini ist doch ein Begriff, oder? Ich weiß, wie der geschrieben wird)

Ich verkneife mir auch american diners, obwohl das quantitativ überhaupt nicht zu vergleichen ist!!

lg
allspice
 
27.02.2008 13:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

trixif

Mitglied seit 31.07.2003
8 Beiträge (ø0/Tag)

Ganz lieben Dank an Ilva! Tippst Du so schnell oder so gern, oder beides?

Trixi
 
27.02.2008 13:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ilva2

Mitglied seit 09.01.2004
116 Beiträge (ø0,03/Tag)

Gern geschehen, Trixi

Ich tippe schon eher schnell und war grad' so schön dabei...

Viel Spass bei eurem Abend und einen erfolgreichen Auftritt!

Ilva
 
27.02.2008 14:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cara610

Mitglied seit 02.04.2006
402 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo,

Mussolini wird so geschrieben.

Cara
 
27.02.2008 19:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd80609

Mitglied seit 21.03.2005
9.107 Beiträge (ø2,6/Tag)

Ach, Cara, wäre allspice bestimmt nie drauf gekommen.
 
27.02.2008 19:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mamirah24

Mitglied seit 09.11.2005
25.808 Beiträge (ø7,9/Tag)

Da wir hier ja beim kochen sind

heisst das "Mousse au lini"



Gruß Let´s cook baby!

mamirah
 
27.02.2008 19:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

allspice

Mitglied seit 19.10.2006
7.705 Beiträge (ø2,64/Tag)

Hallo,

da gibt man sich Mühe, daß einschlägige Typen über Suchmaschinen nix finden und dann das Jajaja, was auch immer!. Achtung: diesen Smiley verwende ich als Kopfkratz-Smiley und nicht als VogelzeigLachen.

@Mamirah
Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
wollt ich auch erst schreiben *ups ... *rotwerd*

lg
allspice
 
27.02.2008 19:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JordiTin

Mitglied seit 06.06.2002
20.364 Beiträge (ø4,51/Tag)

Allspice, dieser Thread kam ja auch passend zum 65. Jahrestag des Raichs Tacks Brantz ...


Gruß

Tin


_____________________________________________________________
Reden führt zu unklaren, undeutlichen Dingen. (George W. Bush)
 
27.02.2008 20:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd80609

Mitglied seit 21.03.2005
9.107 Beiträge (ø2,6/Tag)

Okay, Du hast nach Historikern gefragt, ich bin eine.

Also:

Werner Richard Heymann
Komponist, Dirigent
und Arrangeur

Heymann vertonte Texte von Walter Mehring (Die kleine Stadt, Die Kälte, An den Kanälen), Klabund (Matrosenlied, In Algier sind die Mädchen schwarz), Kurt Tucholsky (Das Leibregiment, Die Dorfschöne) und Leo Heller (Berliner Moritat, Aus Pennen und Kaschemmen) - nur u.a.

Von Heymann stammt auch das Lied: Liebling, mein Herz lässt dich grüßen, er hat außer dem "Die Drei von der Tankstelle" vertont, Du bist das süßeste Mädel der Welt stammt von ihm, Das ist die Liebe der Matrosen ebenso - alles nur Beispiele. Er war es, es, der das Genre der Tonfilm-Operette begründet, und aus seiner Feder stammen die Musik für 15 Ufa-Filme,

1933 emigrierte der aus einer jüdischen Familie stammende Heymann aus Hitler-Deutschland.

1951 kehrte er nach Deutschland zurück.

Wär' schon cool, wenn man wüsste, wann die Lieder, die man singt, geschrieben wurden (in den roaring twenties in Berlin), und was mit ihrem Verfasser geschah.

Sozial- und wirtschaftshistorische Grüße,
Ulli
 
27.02.2008 20:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd80609

Mitglied seit 21.03.2005
9.107 Beiträge (ø2,6/Tag)

P.S.: Ich sehe gerade, dass Du als Beruf "literarische Übersetzerin" angibst - dann ist Dein Umgang mit literarischen Quellen doppelt bescheiden:(
 
27.02.2008 21:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

allspice

Mitglied seit 19.10.2006
7.705 Beiträge (ø2,64/Tag)

@Jordi

DAS war mir nicht bewußt! Dann "passt es ja sogar" mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

@ulli
interessanter ExkursLächeln.
Wobei, dieses "bei mir bist Du scheen" (...please let me explane...) entstand 1937 in New York.

lg
allspice
 
27.02.2008 21:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cara610

Mitglied seit 02.04.2006
402 Beiträge (ø0,13/Tag)

@ ulli: Joa, schon klar; lustiger wird es dadurch auch nicht.
 
27.02.2008 23:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

GrauLoewin

Mitglied seit 15.11.2005
10.685 Beiträge (ø3,28/Tag)

Nabend Trixif,

zur Einstimmung in das von Dir gewählte Thema empfehle ich als Lektüre die Tagebücher von Victor Klemperer.

Brigitte
 
28.02.2008 09:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

allspice

Mitglied seit 19.10.2006
7.705 Beiträge (ø2,64/Tag)

@cara
"lustig" sollte es auch nicht sein!

lg
allspice
 
28.02.2008 10:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

trixif

Mitglied seit 31.07.2003
8 Beiträge (ø0/Tag)

@ulliii: Der Film "Die Drei von der Tankstelle", für den auch das Lied "Liebling ..." geschrieben wurde, ist von 1930. Nix roaring twenties. Soviel zum korrekten Umgang mit literarischen Quellen.

Ich bedanke mich ansonsten nochmal bei allen Postern, die mir nett auf meine Frage geantwortet und mir weitergeholfen haben.

Trixi
 
28.02.2008 11:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd80609

Mitglied seit 21.03.2005
9.107 Beiträge (ø2,6/Tag)

Der Film wurde im September 1930 uraufgeführt. Jetzt kann man natürlich diskutieren, ob die Musik 1929 oder 1930 geschrieben wurde.

Dass die Nazis eben diesen Film 1937 auf den Index setzten, passt vorzüglich zu Deinem Menu der Dreißiger und Vierziger Jahre ....
 
28.02.2008 12:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

GrauLoewin

Mitglied seit 15.11.2005
10.685 Beiträge (ø3,28/Tag)

trixif schrieb:

Ich bedanke mich ansonsten nochmal bei allen Postern, die mir nett auf meine Frage geantwortet und mir weitergeholfen haben

Viel weiter scheints ja nicht geholfen zu haben. traurig

Brigitte
 
28.02.2008 12:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd80609

Mitglied seit 21.03.2005
9.107 Beiträge (ø2,6/Tag)

Naja, Brigitte, zumindest meinte meine sechzehnjährige Tochter, als sie den Thread-Titel sah, völlig entsetzt: "Aber das war doch Nazizeit und WK 2" - gibt also noch Hoffnung auch in der jüngeren Generation.
 
28.02.2008 15:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

trixif

Mitglied seit 31.07.2003
8 Beiträge (ø0/Tag)

Aha. Sowas wie "Wochenend und Sonnenschein" darf man nur bei Gedenkveranstaltungen singen? Der Film "Comedian Harmonists" ist eine üble Ausbeutung der Opfer und Ben Becker etc. stehen ab sofort auf der schwarzen Liste, weil sie bei sowas Verwerflichem mitgespielt haben? Wie können Opernhäuser sich bloß erdreisten, für Zemlinsky-Aufführungen Eintrittsgelder zu verlangen?
Seid Ihr über die Autoren des "Harry's Bar"-Kochbuch auch so hergefallen?
Was ist denn die Haltung Deiner Tochter zum augenblicklichen Jahrzehnt? Kauft sie keine amerikanische Popmusik und geht nicht in US-Filme, weil sie damit ja Bush Steuereinnahmen verschaffen würde?

So, jetzt versuche ich erstmal meinen Kragen wieder zuzukriegen.
 
28.02.2008 17:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

GrauLoewin

Mitglied seit 15.11.2005
10.685 Beiträge (ø3,28/Tag)

Nicht ohne Grund habe ich auf die Klemperer-Tagebücher hingewiesen. Hier kann man "hautnah" (mir gings unter die Haut) miterleben, was sich da Anfang der 30er entwickelte und welche Folgen es für viele unserer Mitbürger hatte.

Zur Erinnerung: hier gehts ganz konkret um einen "Themenabend" in einem Restaurant. Dieses Thema halte ich nach wie vor für nicht verwendungsfähig, weil es sich aus einer Zeit, die auf Grausiges hinsteuerte und noch Grausigeres Wirklichkeit werden ließ, die Unterhaltungsseiten rauspickt. Klar, kann man machen. Allerdings spielt man dann die Bedeutung dessen, was in diesem Land zu dieser Zeit geschah, lediglich zu einem Teilaspekt dieser Epoche herunter. Und genau das halte ich für unzulässig.
 
28.02.2008 17:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eorann

Mitglied seit 12.01.2005
2.917 Beiträge (ø0,82/Tag)

Hallo,
was haben denn die Autoren vom Harry's Bar-Kochbuch damit zu tun? Ich kenn das Buch nicht, aber ich kenne die Geschichte der Bar ein wenig, und ich denke, dass die auch in dem Buch vorkommen wird. In "Comedian Harmonists" wird das Thema Nationalsozialismus meine Wissens auch nicht ausgespart. Und Opernhäuser haben im Normalfall Programmhefte, in denen auch Zeitgeschichtliches nachzulesen ist, auch dieser Einwand Deinerseits geht also etwas an der Sache vorbei - denn auch hier geschieht "Bewusstseinsbildung", wie es so schön heißt.
Macht euren 30er/40er-Jahre-Abend ruhig, und mach es so, wie Du es für richtig hältst. Dass es einige hier offenbar wundert, dass Du bei dieser Zeitspanne keinerlei Bedenken erkennen lässt (z.B. im Eingangsposting), ist kein Grund, hier auf diejenigen loszugehen, die sich einen etwas sensibleren Umgang wünschen würden.
Abgesehen davon hast Du gerade von einer der kritischen Stimmen mit dem Hinweis auf Harry's Bar eigentlich den hinweis schlechthin bekommen.
mehr hier

Ich wünsche Dir dann einfach gutes Gelingen und vor allem Gäste, die wenig nachdenken.
e.
 
28.02.2008 18:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cara610

Mitglied seit 02.04.2006
402 Beiträge (ø0,13/Tag)

Wenn wir schon dabei sind: Ich empfehle die Lektüre des Tagebuches der Bella Fromm, die sich trefflich in der "besseren Gesellschaft", oder was davon übrig war, zu bewegen wusste.
 
28.02.2008 18:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JordiTin

Mitglied seit 06.06.2002
20.364 Beiträge (ø4,51/Tag)

eorann,

spar' Dir die Mühe, da kommt nichts von an ...Gruß

Tin


_____________________________________________________________
Don't argue with idiots. They drag you down to their level.
 
28.02.2008 18:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

trixif

Mitglied seit 31.07.2003
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hm, die Signatur für hopeless cases. Dont' argue with people on high horses, you'll get trampled.
Wie war das? Wer die Moral für sich pachtet, lässt dem Gegenüber nur die Unmoral. Darum ist Politik so ein schmutziges Geschäft.
 
28.02.2008 18:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd80609

Mitglied seit 21.03.2005
9.107 Beiträge (ø2,6/Tag)

Toleranz ist ... Rosa Luxemburg.
 
28.02.2008 18:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd80609

Mitglied seit 21.03.2005
9.107 Beiträge (ø2,6/Tag)

Was mich allerdings irritiert - Du schriebst:

" Hallo liebe Kochfans,

bestimmt gibt's bei Euch doch auch Historiker, oder?"

Nun, ich bin Historikerin (sogar im Erst- und Zweitfach), und habe Dir als solche geantwortet.

Dass Dir meine Antworten nicht gefallen, dafür kann ich nichts.

Und davon abgesehen: Meine Tochter würde bestimmt kein Dinner à la George Bush veranstalten.

Irgendwie wirfst Du alles durcheinander, den black friday, die Steuern, etc.

Sag' doch einfach, dass Dir Kontexte egal sind, so lange Du singen kannst und Geld dafür bekommst, und gut ist's.
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de