Was gebe ich meinem Hund bei Durchfall?

17.08.2004 22:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd120914

Mitglied seit 12.02.2004
6.677 Beiträge (ø1,8/Tag)

Hallo,

es ist nicht das erste Mal, daß mein Hund Durchfall hat, aber bisher war es immer anders. Sonst hat er meistens auch gebrochen und ich wußte eigentlich jedes Mal, daß es ein Infekt ist. Somit bin ich direkt zum Tierarzt. Aber jetzt hat er seit gestern abend nur Durchfall. Um 23.30 Uhr hat er keine Ruhe gelassen, bis wir noch mal mit ihm in den Wald gegangen sind. Er macht ja grundsätzlich nicht in unseren Garten oder auf freiem Platz oder Weg, was uns natürlich sehr freut. Er braucht immer Gebüsch um sich herum. Also folglich sind wir dann mit ihm in den dunklen Wald und er hat zweimal richtig laut hörbar Durchfall gehabt. Heuet morgen und heute abend auch. Leider ist morgen unsere Tierärztin nicht da und ich würde deshalb gerne selber versuchen, das in den Griff zu bekommen. Was kann ich dem armen Kerl geben? Anderes Futter wie Reis oder so oder gar nichts? Und was soll ich von Kohletabletten halten und welche sind geeignet? Heute hat er erst mal gar nichts zu fressen bekommen, damit es nicht so sehr drückt. Aber wenn er einen so traurig anschaut, weil er Hunger hat, kann es richtig weh tun! Welt zusammengebrochen >Wir lieben ihn doch!

Bitte helft uns!

LG charmin2004
 
18.08.2004 00:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sasima

Mitglied seit 01.01.2003
1.475 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo Charmin,

schau mal unter folgendem Link nach:
www.canosan.de/do/de/Durchfall.asp

Dort findest Du eine Übersicht, was die Ursache solcher Erkrankungen sein kann und auch ein Rezept für eine \"Magen-Darm-Diät\".

Ich hoffe, dass es hilft Euch weiter und wünsche Deinem Hund alles Gute Lachen

LG
Sandra
 
18.08.2004 07:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Pebbles001

Mitglied seit 19.11.2003
713 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo Charmin,

auf jeden Fall einen Tag absolut nichts füttern und nur Wasser geben. Wenn der Durchfall dann noch nicht weg ist, solltest du einen TA aufsuchen. Wenn der Durchfall hingegen weg ist, mehrere kleine Portionen Reis und Huhn (gekocht) über den Tag verteilen und sehen, ob weiterhin alles in Ordnung ist. Dann kannst du nach zwei oder drei Tagen langsam auf das normale Futter umsteigen.

Liebe Grüße,

Pebbles
 
18.08.2004 07:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bitzfeld

Mitglied seit 03.05.2004
168 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Charmin,

auch ich würde den Hund 24 Stunden auf Null-Diät setzten und dann vorsichtig mit gekochtem Reis und gekochtem Hühnchen- oder Putenfleisch beginnen.
Bei unserer Hündin hat das bisher immer gut geklappt.
Wichtig ist auch, daß der Hund viel trinkt. Du kannst auch eine kleine Prise Salz in das Wasser geben.

LG
Andrea
 
18.08.2004 08:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Yujinko

Mitglied seit 28.10.2003
4.117 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo!
Ich bin auch immer für die 24 Stunden Null Diät bei Durchfall. Du musst aber darauf achten, dass der Hund genug trinkt. Am besten schwarzen Tee mit Salz und Traubenzucker, damit er nicht dehydriert.
Nach den 24 Stunde fütter ich Reis mit Magerquark. Und dann langsam wieder auf sein Futter umstellen.
Liebe Grüße
Yujinko ...
 
18.08.2004 08:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd120914

Mitglied seit 12.02.2004
6.677 Beiträge (ø1,8/Tag)

Vielen Dank für Eure Ratschläge. Unser Hund hatte ja gestern schon einen Fastentag. Heute will ich erst einmal beobachten, ob sich der Darm wieder beruhigt hat und dann evtl. wie von Euch beschrieben, kleine Portionen Reis usw. füttern. Wenn es heute im Laufe des Tages nicht besser wird, gehen wir morgen zur Tierärztin. Gott sei Dank trinkt er genug Wasser. Aber was anderes brauche ich ihm gar nicht hinstellen. Dann trinkt er lieber gar nichts.

Nun gut. Abwarten!

LG charmin2004
 
18.08.2004 08:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Michi-in-hell

Mitglied seit 14.10.2003
690 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo,

habe vor einigen Tagen folgendes Rezept auf der Boxerhomepage gefunden, was eine sehr gute Wirkung gegen Durchfall haben soll:

500 g Karotten, schälen (wichtig), klein schneiden, in einem Liter Wasser mit einem Teelöffel Salz, eine Stunde kochen. Nach einer Stunde diesen \"Brei\" mit abgekochtem Wasser wieder aufgiessen, dass die ganze Menge wiederum einen Liter ergibt. Bei ausgewachsenem Boxer 2 Teelöffel davon ins Futter, bei kleinen Boxern 1 Teelöffel.

Am zweiten Tag ist alles vorbei mit der Magen-Darm-Erkrankung.

Hab es noch nicht probiert! Gruß Michi

 
18.08.2004 09:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ingrid_R

Mitglied seit 17.01.2002
8.722 Beiträge (ø1,95/Tag)

Michis Tipp entspricht meinen. Ich habe seit Bobos früheren Durchfall-Attacken immer zwei Dinge im Haus: Karottenpellets (hochkonzentrierte Karottenmasse, die man in warmen Wasser einweicht). Die bekommt er jetzt quasi vorbeugend hin und wieder ins Futter.
und Anti-Durchfall-Pillen, die man durchaus geben darf und kann, wenn es sehr akut ist. Sprich, wenn der Hund nicht einmal mehr den Weg zur Tür schafft und alles wieder hinten raus kommt, sogar das Wasser und der Tee. Da helfen dann auch keine Karotten und keine Reisdiäten mehr ...
Wenn er die bekommt, ist es aber so schlimm, dass wir auch schon Kontakt zum Tierarzt haben. Seit Dezember ist nichts mehr gewesen, und ich hoffe, es bleibt dabei. Ich habe ihm Gott sei Dank abgewöhnen können, alles mögliche herumliegende zu fressen. Er machts nicht mehr, wenigstens nicht dann, wenn ich in der Nähe bin. Glaube ich, hoffe ich ... na dann...

Viele Grüße und gute Besserung
Ingrid_R
 
18.08.2004 22:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd120914

Mitglied seit 12.02.2004
6.677 Beiträge (ø1,8/Tag)

Hallo,

unser Otto hat seinen Durchfall überstanden! Ich bin heilfroh! Heute hat er komplett normalen Stuhlgang gehabt. Wahrscheinlich hat er was falsches gefressen, war aber wohl nicht so schlimm.

Gott sei Dank! Habe mir trotzdem Eure Tipps gespeichert und vor allem auch zu Herzen genommen! Vielen, vielen Dank!!!


LG charmin2004
 
18.08.2004 23:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Marillenknödel

Mitglied seit 09.10.2002
160 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo @ Alle die mit Hundedurchfall Erfahrung haben --

Ich sage bloss Yoghurt!!!!!!!

Seit der täglichen generösen Portion fettfreien Yoghurt in sein Futter gemischt, ist das Wort Durchfall für unseren Hund nicht mehr zuständig.

@Charmin2004
Dein Otto ist ja wirklich süß - ich freue mich, dass er (und Du) nicht mehr leiden müssen.

Um etwaige zukünftige Vorfälle zu vermeiden - nochmal: Yoghurt!

VLG,
Marille Lächeln


 
19.08.2004 10:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd120914

Mitglied seit 12.02.2004
6.677 Beiträge (ø1,8/Tag)

@ Marille,

danke für das Kompliment. Ich werde es Otto ausrichten.

Ich weiß, daß Yoghurt gut ist, aber täglich? Ich kaufe schon mal im Tiernahrung-Supermarkt Doghurt (spez. Yoghurt für Hunde). Als Dosierung ist für Ottos Größe u. Gewicht angegeben: bis zu 4 x wöchentlich. Allerdings bekommt er ihn seltener, weil es was Besonderes bleiben soll. Er liebt dieses Zeug. Der Becher wird so sauber ausgeleckt, daß man ihn glatt wieder verwenden könnte.

Nimmst Du ganz einfachen günstigen, fettfreien Yoghurt und wo kaufst Du den am günstigsten?


LG charmin2004
 
19.08.2004 14:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Marillenknödel

Mitglied seit 09.10.2002
160 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo charmin2004 --

Spezialyoghurt für meinen Hund gibt\'s nicht - der Günstigste tut\'s.
Wo\'s den am besten zu kaufen gibt kann ich Dir leider nicht sagen - ausser wenn Du nach Pennsylvania einkaufen kommst. Lächeln
Es ist aber so einfach Yoghurt selbst zu machen - auch ohne Maschine, dass ich immer Fettfreien im Haus habe.
Mein Hund (48kg DSH) bekommt täglich 2 gehäufte Essl.

Der Doghurt ist interessant. Toller Name - noch besseres Marketing! Ist das mit Geschmack oder einfacher Yoghurt clever verpackt?
Hier gibt\'s \"Frosty Paws\", das sind kleine Becher Yoghurt mit Rindfleischgeschmack - hab\'s noch nicht probiert aber es riecht so.
Das Zeug ist recht teuer - wenn Du magst schick mir eine km, ich habe Rezepte für\'s selbermachen.

LG
MarilleLächeln


 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de