Finchen ist krank

zurück weiter

Mitglied seit 18.06.2003
31.334 Beiträge (ø5,95/Tag)

Moin

Menno, unser Finchen hat, wahrscheinlich, eine Darmerkrankung. Blut abgenommen, Kotprobe ist eingeschickt und sie bekommt Antibiotika. Ergebnis der Untersuchungen bekommen wir erst morgen. Nun bekommt sie Schonkost, gekochtes Hühnchen, und das Futter mussten wir reduzieren. Sie ist zwar fit, hat aber immer mal wieder schleimigen Durchfall. Hatte das einer eurer Hunde schon mal? Mache mir echt Sorgen.

Bitte drückt die Daumen, dass es nichts Ernsthaftes ist.

LG
Turtle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2012
15.473 Beiträge (ø8,67/Tag)

Oh, das tut mir aber leid, habt ihr Finchen
nicht erst vor Kurzem bekommen?

Hat sie das denn schon länger?

Gruß Urmel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.09.2007
1.392 Beiträge (ø0,37/Tag)

Moin,
ist Finchen nicht ein Auslandshund?
Die bringen ganz gern Giardien mit. Läßt sich, ( wenn es Giardien sind ) gut behandeln.
Gute Besserung.....LG Keks
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2003
31.334 Beiträge (ø5,95/Tag)

Ja sie ist vor knap 2 Monaten aus Spanien gekommen. Sie war aber gegen alles behandelt/geimpft, entwurmt etc. Also das volle Programm. Giardientest war, angeblich, auch negativ

Urmel, wir sind seit Freitag schon 3 Mal bei unserer Tierärztin gewesen zum Heulen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2012
15.473 Beiträge (ø8,67/Tag)

Hat sie vielleicht beim Gassigehen irgendetwas
gegessen, was sie nicht soll?

Hebe letzt irgendwas gelesen, wo Hunde den Kot
von anderen Hunden essen und dadurch Erreger
übertragen werden.

Drücke die Daumen, dass FInchen bald wieder gesund ist.

LG urmel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2003
31.334 Beiträge (ø5,95/Tag)

Wir passen da sehr gut auf und normalerweise frisst sie auch nichts was sie nicht darf. Bisher haben wir auch unterwegs nicht gesehen, dass sie etwas gefressen hat. Was natürlich nicht aussschließt, dass sie doch mal was erwischt hat. Ist aber sehr unwahrscheinlich
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.09.2014
19 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo vieleicht verträgt sie das Futter nicht . Wir haben auch einen spanischen Hund, der verträgt nur eine futtersort ( Royal Canin sensibel ) ansonsten hat er auch starke Probleme . Durchfall usw ist zwar teuer aber es geht ihm gut damit . Er verträgt auch kein nass Futter ( obwohl er es liebt) . Aber er bekommt super schnell Durchfall auch schleimig . Lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.08.2012
2.784 Beiträge (ø1,46/Tag)

Hallo,

Turtle, erst mal drück ich ganz fest die Daumen, dass es nichts schlimmes ist,
und Finchen den Durchfall bald überstanden hat!

Ich bekam Rudi auch als vollständig entwurmt na dann...
Nach einigen Tagen bei uns, bekam Rudi auch so nen schleimigen Durchfall!
Natürlich gleich ab zum Tierarzt, die meinte dann: "Rumänien? Tierheim?" können
fast nur Giardien sein!
Kotprobe untersucht, und tatsächlich ...... Giardien na dann...

Er hat dann gleich die entsprechenden Tabletten bekommen, und jetzt ist es
gut!
Meine TÄ sagte mir dann noch, in Tierheimen werden oftmals so Schnelltests
gemacht, und Giardien sieht man da nicht immer, wenn der Kot dann
in einem Labor untersucht wird, tauchen diese doch auf na dann...

Ich hab übrigens Rudis Decken, Handtücher u. Teppiche im Kochwaschgang
gewaschen. Und das Haus mit einem Dampfreiniger geputzt, dieses Drechzeug
kann wohl sehr hartnäckig sein und sich überall absetzen na dann...

Glück hatten wir auch dass Simba sich nicht damit angesteckt hat!

LG
marianne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2015
744 Beiträge (ø1/Tag)

Hallo!

Bei Frettchen muss für einen aussagekräftigen Giardientest der Kot über mehrere Tage gesammelt werden, dann vermixt und getestet. Sie werden angeblich nicht immer ausgeschieden.

Bei länger anhaltendem Durchfall auch die Nahrungsausnutzung im Kot testen lassen, Petzym unterstützt da, falls die Bauchspeicheldrüse “beleidigt“ ist.

Gute Besserung!

LG. Claudia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.05.2014
2.114 Beiträge (ø1,63/Tag)

Hallo,

Giardien sind in der Tat sehr hartnäckig und können überall übertragen werden. Aber nach einer ausreichenden Behandlung sollte das Thema auch ausgestanden sein.

Für alle Fälle würde ich ebenfalls solche eine Reinigungsaktion wie Marianne machen. Sicher ist sicher!

Gute Besserung für Finchen!

LG E. S.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2003
31.334 Beiträge (ø5,95/Tag)

Danke euch allen und MArianne für ihren Erfahrungsbericht. NAchdem ich mich gestern noch etwas zum Thema belesen habe, vermute ich auch Giardien. Obwohl sie auch mehrmals normal ausscheidet und erst dann der Durchfall hinterher kommt. Das diese Schnelltests sehr unzuverlässig sind wusste ich, dachte aber, das der TA, auch wen er in Spanien ist, das auch weiss. Heute mittag wissen wir mehr. Hoffe, es ist wirklich nur das. Möchte nicht schon wieder einen Hund verlieren.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2006
24.520 Beiträge (ø6,02/Tag)

Ich drück mal feste die Daumen!

LG
Knöderl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2003
31.334 Beiträge (ø5,95/Tag)


Mitglied seit 04.11.2015
744 Beiträge (ø1/Tag)

Morgen!

Grad dieses Abwechseln vom Stuhl, ist giardientypisch!

Wenn der Test negativ wäre und die BSD auch ok arbeitet und sich die nächsten Wochen nix bessern sollte, dann sammel Kot und lass ihn wiederholen. Die Dinger sind wirklich hartnäckig.

Denk nicht gleich das Schlimmste !!!!!

LG. Claudia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2003
31.334 Beiträge (ø5,95/Tag)

Das mit der Sammelprobe ist ein guter Hinweis. Je nachdem wie heute mittag das Ergebnis lautet, werde ich den Test auf diese Weise wiederholen lasse.

Bin zur Zeit etwas empfindlich seit im November unsre Ebby gehen musste und in der Familie 2 Hunde auch. Im Freundeskreis gleich 3. Und einige hatten vorher keine schlimmen Symptome. Da bekommt man zwangsläufig ein dünneres "Fell"
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine