Tipps für Pferde-Einstreu gesucht - KEIN Stroh!

zurück weiter
17.10.2012 11:21

schwobamädle

Mitglied seit 09.08.2008
7.791 Beiträge (ø2,56/Tag)

Hallo, liebe Pferdekenner!

Ich bin auf der Suche nach einer anderen Einstreu für meine Ponies.

Normales Stroh scheidet völlig aus, da sie 1. rasend schnell Strahlfäule bekommen, wenn sie auf Langstroh stehen, wir 2. viel zu viel Mistaufkommen haben und 3. der Bauer, der unseren Mist holt, kein Langstroh im Mist brauchen kann

Bisher habe ich normales Sägemehl vom Sägewerk benutzt, aber das krieg ich nicht mehr.

Vermeiden möchte ich auch Strohpellets oder Strohhäcksel; ich befürchte, meine beiden futtern das und bekommen dann Verstopfungskoliken.

Grobe Hobelspäne wie Allspan classic mag ich auch nicht, die lassen sich schwer misten und man schmeißt zuviel gutes Streu mit raus.

Gerne hätte ich Holzpellets, aber bisher habe ich nur eine Firma in Berlin gefunden, und da sind die Lieferkosten natürlich zu uns in den Süden indiskutabel.

Hat jemand von Euch Erfahrung mit Holzpellets? Leinstroh? Hanfstroh?

Habt Ihr Tipps, wo man so was am günstigsten bekommt? Ich würde eine ganze Palette nehmen, das kommt günstiger als Einzelsäcke/-ballen, allerdings müsste das geliefert werden (ich wohne im Landkreis Ludwigsburg, falls das hift).

Ich danke Euch schon mal für Eure Hilfe Küsschen

Liebe Grüßle vom Schwobamädle


Tipps Pferde Einstreu gesucht Stroh 3367748884

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat. --- Irisches (?) Sprichwort
17.10.2012 11:22

schwobamädle

Mitglied seit 09.08.2008
7.791 Beiträge (ø2,56/Tag)

Hallo, nochmal!

Noch ein NAchtrag:

Beim Stöbern bin ich auf "Tierwohl ultra" gestoßen, das sind "Weichholz-Flips", kennt die jemand?

Liebe Grüßle vom Schwobamädle


Tipps Pferde Einstreu gesucht Stroh 3367748884

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat. --- Irisches (?) Sprichwort
17.10.2012 11:27

Finlon

Mitglied seit 05.01.2010
10.493 Beiträge (ø4,14/Tag)

Hallo!

Ich hab gute Erfahrungen mit diesen Biopspänen gemacht und wirklich ausgesprochen gute mit Sand. War eine Empfehlung von Tierarzt und wir waren total glücklich damit. Am besten nimmt
man feinen Reinsand. Kostet für eine Box einmalig um die 70€, ist einfach zu reinigen, passt sich den Hufen optimal an. Flüssigkeit läuft gut ab und man muss nur die Äpfel rausnehmen.

LG Mina
17.10.2012 11:28

grumbirn

Mitglied seit 08.10.2008
6.714 Beiträge (ø2,25/Tag)

hallo!

als ich hanfhäcksel und hanfstroh brauchte, suchte ich beim (bio-)bauernverband nach den herstelleradressen.

weiters bei webereigenossenschaften mit hanf/flachsverarbeitung.

holzpellets könntest du mit etwas glück ebenfalls beim (forst-)bauernverband oder bei einem sägewerk beziehen.

lg
17.10.2012 17:50

Blueye61

Mitglied seit 28.11.2011
4.564 Beiträge (ø2,48/Tag)

Hallo ,
wir hatten mal Strohpellets probiert aber die Hotties fanden die zum fressen klasse Lächeln inzwischen sind wir beim Allspan gelandet aber das ist doch so fein das man es super misten kann ? BOOOIINNNGG....
Sand hat eine Freundin mal ausprobiert und da Ihr Pferd ständig am Boden nach was zum "mümmeln" sucht hatte er in kürzester Zeit ne Sandkolik weil er beim rumsuchen zuviel Sand aufgenommen hatte.

LG
Blue
17.10.2012 20:15

Finlon

Mitglied seit 05.01.2010
10.493 Beiträge (ø4,14/Tag)

@Blue: Unser Pony hatte ein Heunetz Na!
17.10.2012 20:22

schwobamädle

Mitglied seit 09.08.2008
7.791 Beiträge (ø2,56/Tag)

Hallo!

Blue, genau deshalb möchte ich kein Stroh; Ponies sind schießlich Allesfresser. Pony-Motto: ich esse, also bin ich.

Auch Sand geht nicht, da ich in der Box Steinboden drunter habe und der Urin somit nicht versickern kann.
Zum Allspan: wir misten mit einer feinen Bollengabel, da bleiben viele größere Späne hängen, sie lassen sich nicht so gut abschütteln wie Sägemehl. Meine Ponies sind zwar recht reinlich, sie äppeln nur in eine Ecke, aber bei dem Allspan werfen sie beim Herumlaufen immer eine dicke Schicht sauberes Streu drüber. Und je mehr ich aber schütteln muss, um gutes Streu zu sparen, umso mehr der kleinen Pony-Böbbel fallen mit durch traurig .

Im Moment liebäugele ich sehr mit Hanfstroh; das hat wohl einen Zusatz von ätherischem Öl, das die Pferde abhält, es zu fressen. Und da man laut Hersteller angeblich nur etwa 1/2 Ballen pro Woche pro Box braucht (damit käme ich auf 5-6 €/Woche), wäre es recht kostengünstig. Von den Holzpellets hab ich 2 x 15 Kilo die Woche gebraucht, das wären etwa 8 €/Woche (ich hatte mir 2 Probesäcke schicken lassen).

Liebe Grüßle vom Schwobamädle


Tipps Pferde Einstreu gesucht Stroh 3367748884

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat. --- Irisches (?) Sprichwort
17.10.2012 20:39

henriette26

Mitglied seit 11.12.2003
5.502 Beiträge (ø1,16/Tag)

hallo,

holzpellets hab ich mal versucht, aber die haben wahnsinnig gestaubt. strohpellets haben hustenreiz verursacht. hobelspaene, allspan oder aehnliches ist bei uns mittel der wahl. kleiner tipp: gummihandschuh anziehen und die aeppel mit der hand misten (am besten in den mistboy und dann in die schubkarre), geht schnell und verschwendet keine streu.

beste gruesse

h.
17.10.2012 21:24

Finlon

Mitglied seit 05.01.2010
10.493 Beiträge (ø4,14/Tag)

Hallo!

Hm, unsere Boxen haben tatsächlich ein Abtropfgitter. Den Tip von Henriette kann ich auch empfehlen. Hab ich früher immer so gemacht Lächeln

LG Mina
17.10.2012 21:46

Eulalia_Suppenstengel

Mitglied seit 18.06.2012
1.723 Beiträge (ø1,05/Tag)

Huhu Schwobamädle,

ich hatte zwei dämpfige Pferde (ein Pony und eine Oldenburger Stute) die mussten auf Spänen stehen. Allerdings hab ich die entstaubten vom Landhandel gekauft. Logisch.
Gefressen hats das Pony nicht und wir fanden den Umgang damit so Klasse, dass wir gleich alle Pferde umgestellt haben (macht ja auch Sinn wenn im gleichen Stall Dämpfer stehen). Natürlich haben wir dementsprechend mehr Rauhfutter gegeben. Allerdings Heu/Stroh gemischt und im Trog (mit Wasser). Dazu gabs Irish Mash zweimal am Tag.
Wenn man die Boxen wirklich täglich macht (wir habens zweimal täglich gesäubert und außerdem kamen sie ja mind. 6 Std. raus) kamen wir mit einem halben Block Späne pro Tag aus. Unterm Strich wars genauso teuer wie Stroh als Einstreu.

LG
Eulalia
18.10.2012 19:43

chiledaga

Mitglied seit 17.01.2006
497 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo Schwobamädle

hast du schon mal darüber nachgedacht eine Schicht Sand (für die Drainage) und dann diese Gummimatten (gibt es inzwischen in allen Formen und Preislagen) zu verlegen? Dann braucht du gar keine Einstreu mehr, die Pferde liegen weich, die Hufe freuen sich und der Boden ist warm und trocken. Wenn die für uns hier am Ende der Welt erschwinglich wären, hätten wir die sofort drin. Die Anfangsinvestition ist zwar nicht wenig aber dann hast du wesentlich weniger Arbeit und Ausgaben und die Ponys fressen exakt das, was du ihnen gibst (gut für die Figur :)). Wir haben mangels Gummimatten gewachsenen Boden, was zwar ideal für die Drainage (wir haben sandigen leichten Boden) aber durch die entstehenden Kuhlen auch sehr arbeitsintensiv ist. Bei den Gummimatten brauchst du nur einen Besen und eine Schufel und eventuell einen Schlauch zum Ausspritzen.
Liebe Grüße vom südlichen Ende der Welt
Dagmar
(btw auch ex Schwobamädle)
18.10.2012 20:46

schwobamädle

Mitglied seit 09.08.2008
7.791 Beiträge (ø2,56/Tag)

Hallo!

Dagmar, in meiner Box ist Steinboden aus Ziegelsteinen, und darunter supersupersuperfester harter Lehm, da sickert nichts, aber auch gar nicht durch.

Und eine Abflussrinne haben wir auch nicht, von daher scheiden diese Matten leider auch aus traurig . Ich kenne sie, ich habe sie vor Jahren bei einer Freundin gesehen, ist superpraktisch.
Aber in meinem Teil des Stalles ist kein Abfluss, so dass der Urin nirgends hin kann.

Liebe Grüßle vom Schwobamädle


Tipps Pferde Einstreu gesucht Stroh 3367748884

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat. --- Irisches (?) Sprichwort
18.10.2012 22:32

casita

Mitglied seit 28.06.2005
264 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo schwobamädle,

meiner steht auf Tierwohl Super, damit bin ich sehr zufrieden. Für eine grosspferdebox braucht man schon so 4 -5 Ballen als Grundeinstreu. Danach reicht mir aber ein Ballen pro Woche, und meiner ist ein Schwein in der Box. Bei sauberen Ponys kommst du sicher mit weniger aus. Die feine Bollengabel ist perfekt zum Misten. :)
Die Streu bindet den Urin perfekt, da riecht man garnix, man muss sich nur von dem Gedanken verabschieden, jede feuchte stelle gleich raus zu machen. Dafür liegen die pferde warm, weich und trocken.

Leider ist es nicht ganz günstig, ich bezahle 9,50 EUR pro Ballen, bei Abnahme einer Palette.

Berichte doch mal, wofür du dich entschieden hast!

LG
Casita
24.11.2012 17:04

drissli

Mitglied seit 13.01.2004
46 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallöchen,

wie wäre es mit Hanfspänen?

Die habe ich im großen Sack geholt für unsere Häschen und fand es klasse (ist viel günstiger gewesen als im Tierladen). Der Sachbearbeiter hatte direkt gefragt, ob es als Einstreu für die Pferde sein soll. Da gabs wohl eine andere Version.
Wir hatten allerdings eine Dämmfirma direkt in der Nähe und da zählt das zum Nebenprodukt.

Vielleicht findest Du ja noch Infos.

LG
drissli
24.11.2012 22:50

schwobamädle

Mitglied seit 09.08.2008
7.791 Beiträge (ø2,56/Tag)

Hallo!

Danke für den Tipp, drissly, gerade heute habe ich erstmals Hanfstreu eingestreut zum Testen Na!

Was ich auch noch gern testen würde, ist Weichholzgranulat, das ist vom selben Hersteller wie unser Katzenstreu, und dieses Streu ist super saugfähig .

Liebe Grüßle vom Schwobamädle

Tipps Pferde Einstreu gesucht Stroh 3367748884

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat. --- Irisches (?) Sprichwort
zurück weiter

Partnermagazine