Hund hustet und würgt klare, schleimige Flüssigkeit aus

01.08.2009 19:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bananenbluete

Mitglied seit 29.05.2006
157 Beiträge (ø0,05/Tag)

Ich habe über's Wochenende den Hund meiner Schwester. Jetzt läuft er pausenlos hustend und würgend durch die Wohnung und spuckt mir überall nasse Flecken auf den Teppich. Was ist das und was kann ich dagegen tun?
 
01.08.2009 19:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JanMö

Mitglied seit 10.06.2008
3.346 Beiträge (ø1,43/Tag)

Hallo,

zum TA gehen, das ist eine Magenschleimhautentzündung. Gibt eine Spritze dagegen. Warte nicht so lange damit, das tut dem Hund weh.

VG Janine
 
01.08.2009 19:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bananenbluete

Mitglied seit 29.05.2006
157 Beiträge (ø0,05/Tag)

Müßte er dann nicht auch gefressenes erbrechen, wenn es der Magen ist? Außer diesem schleimigen Auswurf scheint es ihm gut zu gehen.
 
01.08.2009 19:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JanMö

Mitglied seit 10.06.2008
3.346 Beiträge (ø1,43/Tag)

Nein kein gefressenes wird erbrochen, eben nur dieser Schleim, aber ohne TA wird es nicht besser.
 
01.08.2009 19:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bananenbluete

Mitglied seit 29.05.2006
157 Beiträge (ø0,05/Tag)

O.k.; dann bin ich relativ beruhigt, ich dachte schon an schlimme Virus-Erkrankungen oder daß er etwas giftiges gefressen hätte. Jetzt werde ich halt mal versuchen, einen Tierarzt zu finden der am Wochenende Dienst hat.
 
01.08.2009 19:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nodda

Mitglied seit 08.06.2009
589 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo,

Janine hat recht, geh doch heute noch wenn Du kannst.

Falsches Futter? Gewürztes Vom Tisch? Draußen Schweinkram gefressen?

Du hast die Verantwortung....schau mal wie die/der Dich ansieht.....nun ruf schon an.

Gruß Dieter
 
01.08.2009 21:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sunny9295

Mitglied seit 11.11.2006
982 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo,

was auch sein kann ist, daß der Hund Schleim im Rachen hat von einer "Erkältung" bzw. Infekt.

Unser Labbi hatte das auch mal und die Tierärztin sagte, er hätte einen Infekt mit viel Schleimbildung im Rachen. Das wollen die Hunde hochwürgen und ausspucken, weil es natürlich stört.

Wir haben von der TA einen Schleimlöser bekommen, den er 4 Tage genommen hat und alles war wieder okay.

Aber ich schließe mich meinen Vorschreibern an; du mußt schon zum TA gehen und das abklären lassen.

LG
Sunny
 
02.08.2009 08:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bisquit

Mitglied seit 18.12.2006
286 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo!
Ich kenne dieses Schleimwürgen auch vom Zwingerhusten.
Es beginnt erst so, dass ich dachte meine Sina hat sich verschluckt und irgendwas steckt ihr in der Luftröhre, dann begann später das Würgen und Schleimerbrechen.
Der Tierarzt hat gute Medikamente, die die Krankheit schnell eindämmen und die Ansteckungsgefahr minimieren.
Wünsche der kleinen Maus gute Besserung!

Liebe Grüsse!
bisquit
 
02.08.2009 09:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bananenbluete

Mitglied seit 29.05.2006
157 Beiträge (ø0,05/Tag)

Ich habe gleich einen Termin in der Tierklinik. Ansteckend ist es aber scheinbar nicht, weil ich zwei Hunde da habe, und nur einer ist krank. Wenigstens das. Wenn die hier beide alles einsauen würden ... Ich dachte Anfangs auch erst, er hätte halt irgendetwas gefressen, was ihm nicht gut tut (allerdings nicht vom Tisch, ich dachte eher an draussen ;) ), aber das hätte ja auch wieder aufgehört. Naja, ich werde gleich mehr wissen und sage Euch dann natürlich auch was los ist.
 
02.08.2009 13:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bananenbluete

Mitglied seit 29.05.2006
157 Beiträge (ø0,05/Tag)

So, der Tierarzt meint, es könnte eine Erkrankung der Atemwege oder des Kehlkopfes sein, ein Zwingerhusten, oder einfach nur ein Grashalm, der am Gaumendeckel festhängt und Hustenreiz auslöst. Der Hund bekommt jetzt Schleimlöser und Antibiotikum (falls sich auf eventuellem Schleim irgendwelche Bakterien angesiedelt haben), und wenn es nicht sehr viel besser wird muß man die nächsten Tage nochmal genauere Untersuchungen machen. Jetzt wollte er nicht mehr machen, weil es erstens nicht meine Hunde sind und es zweitens nur die Notdienst-Behandlung war. Naja, hoffen wir mal daß es wirklich bloß ein Husten ist und die Tabletten etwas nützen.
 
02.08.2009 13:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JanMö

Mitglied seit 10.06.2008
3.346 Beiträge (ø1,43/Tag)

Hallo,

ich drücke Euch die Daumen, dass es nur etwas Harmloses ist. Prima finde ich, dass Du gleich reagiert hast. Gute Besserung dem Kleinen.

VG Janine
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de