Wie kann Labrador wieder abnehmen?

zurück weiter
27.06.2005 09:10

christina49

Mitglied seit 29.09.2003
2.368 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hallo,

unsere Eila hat in den letzten Wochen zu sehr an Gewicht zugelegt. Nun ist es ja nekanntermaßen so, dass die Labbi´s kaum ein Sättigungsgefühl haben. Ich achte sehr auf die Ernhrung, aber Eila ist der Liebling unserer Siedlung und jeder denkt, er muß ihr was Gutes tun. Leider kann ich nicht immer mitkriegen, wenn ihr ein Nachbar wieder was zusteckt, da ich ja auch zu tun habe. Sie hat hier im Grundstück ihre schattigen Stellen, ihr Wasserbecken usw. Jetzt bei der Hitze war sie immer drin, aber ansonsten huscht sie auch schnell mal zu Nachbars. Obwohl alle Lächeln versprechen, sie nicht zu füttern, ist sie dicker geworden.

Kennt ihr eine Art Diät oder wie kann ich sie wieder auf Normalgewicht bringen? (Auslauf und Beschäftigung ist viel da) Sie ist noch keine drei Jahre alt

VG
christina
27.06.2005 09:34

Yujinko

Mitglied seit 28.10.2003
4.127 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hi
Was fütterst du denn und vor allem wieviel davon?
Liebe Grüße
Yujinko
27.06.2005 09:46

kikidoni

Mitglied seit 02.02.2004
704 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo Christina!

Wie bei Menschen: Nur noch die Hälfte füttern und evtl. ein geeignetes Lightfutter nehmen.

LG
kikidoni Na!
27.06.2005 09:54

Yujinko

Mitglied seit 28.10.2003
4.127 Beiträge (ø0,86/Tag)

...und natürlich mehr Bewegung!
und den Nachbarn kräftig in den Hintern treten-die haben das zu lassen, wenn du das sagst!
LG
Yujinko
27.06.2005 11:03

christina49

Mitglied seit 29.09.2003
2.368 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hallo, Yujinko,

sie bekommt regelmässig halb fünf ihr Futter. (4mal in der Woche Trockenfutter 530g,3mal in der Woche aber Frischfutter)

@kikidoni,

die FDH- Methode hab ich schon probiert, von Lightfutter hab ich bisher abgesehen, habe auch noch keines gesehen.

Ich denke auch, dass sie noch mehr bewegt werden muss.

Mir ist auch schon der Gedanke gekommen, dass sie unserem anderen Hund (ein Mischling- Ableger meiner Tochter Na! das Fressen stibitzt. Der ist schon alt und bekommt Seniorenfutter- frißt auch nicht mehr soo gut.
Seit voriger Woche hole ich die Hunde einzeln zu mir und beobachte sie beim Fressen, danach Napf weg!

VG christina

27.06.2005 11:14

Yujinko

Mitglied seit 28.10.2003
4.127 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hi!
Also zuersteinmal erscheint mir die Futtermenge sehr hoch, aber das ist ja auch immer abhängig von der Futter Sorte.
Ausserdem kann ich nur davon abraten, nur einmal am Tag zu füttern-zweimal ist für den Hund viel besser.
Von jedem Premiumfutter gibt es ein light Produkt. Meine Freundin hat damit bei ihrem Hund sehr gute Erfahrungen gemacht-
Liebe Grüße
Yujinko
27.06.2005 11:24

Martina14612

Mitglied seit 28.09.2004
147 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Christina,

Meine Hunde bekommen nur roh.2 mal am Tag.
Damit läßt sich das Gewicht gut steuern.
Werden sie zu dick,reduziere ich die Fleischmenge und gebe mehr Gemüse.
Außerdem benutze ich Puffreis als Sattmacher( gibt es beim Futterhändler)
Ein zuviel an Getreide(Weizen,Mais)macht übrigens auch dick.


LG
Martina
27.06.2005 11:38

christina49

Mitglied seit 29.09.2003
2.368 Beiträge (ø0,49/Tag)

@Martina,

bisher hab ich Frischfutter immer abgekocht- Haferflocken und Gemüse dazu.
Werde es mal mit Puffreis versuchen. Danke für den Tipp.


Obwohl wir immer Hunde hatten und die auch ab einem gewissen Alter 1mal Futter bekamen, werde ich die 2Füttermethode ausprobieren. Könnte schon stimmen, dass sie abends nicht mehr soviel zum \"Verbrennen\" hat

Vielen Dank für die Tipps

LG
christina
27.06.2005 11:51

Yujinko

Mitglied seit 28.10.2003
4.127 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo Christina!
Also mein 3,5 jähriger Mali-Boxer-Mix bekommt 400g täglich und das ist schon mehr, als viele auf dem Hundeplatz.
Das mit dem zweimal füttern, hat nichts mit verbrennen zu tun. Hast du schonmal alles was du am Tag isst, auf einmal zu dir genommen? Ausserdem je voller der Magen, desto grösser das Risiko einer Magendrehung...
Ich wünsch dir viel Erfolg
Yujinko
27.06.2005 12:11

frankg

Mitglied seit 26.04.2004
2.449 Beiträge (ø0,53/Tag)

Hi Christina,

1. dass Hund von Nachbarn was bekommt, ist nicht gut, da wuerde ich an Deiner Stelle dran arbeiten, dass es aufhoert. Ich weiss, dass das schwierig ist, man/frau ist ja froh, wenn es mit den Nachbarn klappt. Denk Dir halt \'ne gute Story aus ....

2. meine letzte Huendin hatte Herzklappenprobleme, da musste ich hoellenmaessig aufpassen (nicht zuviel Bewegung auf einmal, aber auch nicht fett werden), ich habe das Futter dann \"verduennt\" - und die Bruehe immer sehr duenn machen, Hund schemckt sehr viel feiner als Du (ich nehme das 5-fache der auf der Packung empfohlenen Wassermenge

z.B. gekochten Reis drunter gemischt und etwas Huehnerbruehe drueber, besonders gut ist, den Reis ueber Nacht in der Bruehe liegen lassen, er quillt dann sehr auf und gibt viel Magen\"fuellung\" beim Hund.

oder Magerquark mit Huehnerbruehe verruehren, kleingeschnitte Salatblaetter und Haferflocken

rohe Gurkenstueckchen drunter mischen

habe ich bei meinem jetzigen Hund beibehalten, bekommt ihm ausgezeichnet.

Absolutes Highlight in diesem Zusammenhang: Brathaehnchen 1300 - 1400 g, Schenkel abmachen, kraeftig Paprika (beide, rosenscharf UND edelsuess), Salz, Pfeffer, 40 min Heisluft fuer Menschen

Brustfilets rausschneiden, mit Reis und heller Kraeutersosse auch fuer Menschen.

Rest in 2 ltr Wasser mit etwas Salz gut 1 Stunde sanft koecheln, stehen lassen bis handwarm, Bruehe ueber Sieb in Vorratsbehaelter, die Teile aus dem Sieb nehmen, von Hand Fleisch von Knochen abstreifen, Knochen in Muell, Fleisch, Haut etc in Bruehe und mit dieser angereicherten Buehe und obigem Reis Futter verlaengern.

Gruesse Frank
27.06.2005 12:25

christina49

Mitglied seit 29.09.2003
2.368 Beiträge (ø0,49/Tag)

@Frank,

danke für Deine ausführlichen Tipps. Ich hab sie mir gleich ausgedruckt. Das klingt plausibel und erfolgversprechend.

Mit den Nachbarn ist echt ein Problem. Man will ja das friedliche Nebeneinander nicht gefährden, aber auch den Hund schonen. Zudem kommt noch, dass Eila hier im Grundstück und Haus ganz frei laufen kann (wie wir eben auch Lachen
Ungern würde ich ihr diese Freiheit nehmen. Muss mir echt was Gutes überlegen.

LG
christina
27.06.2005 12:45

Suchrisu

Mitglied seit 07.01.2004
2.870 Beiträge (ø0,61/Tag)

Hallo Christina, welches TroFu fütterst Du denn? 530 g pro Tag für einen Labbi erscheint mir sehr viel.
Wir füttern zweimal am Tag max. 170 g = 340 g. Ich weiß, das ist abhängig von der Futtermarke, aber trotzdem. Bewegung ist natürlich auch sehr wichtig. Caya (13 Monate) darf sich 2x am Tag für mindestens jeweils eine gute Stunde austoben (spazieren bzw. flottes Gehen mit Freilauf, am Baggersee schwimmen etc.).

Caya wiegt 29 Kilo, Wieviel wiegt Eila?

LG
Susanne
27.06.2005 15:23

manon73

Mitglied seit 25.07.2004
752 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo,

ich würde mal Light-Futter probieren. Zumindest bis sie wieder auf Normalgewicht ist. Oder eben nur die Hälfte vom normalen Futter, aber das ist, wie selbst aus Erfahrung weiss, für einen Labbi sehr sehr schwer. Dann lieber viel, aber light füttern.

Und zwischendurch immer wieder rohes Gemüse, wenn sie bettelt.

LG

Manon
27.06.2005 16:37

christina49

Mitglied seit 29.09.2003
2.368 Beiträge (ø0,49/Tag)

@Susanne,

wir nehmen Frolic. Und Eila wiegt 40kg. Ich weiß, das ist zuviel!!! Deshalb ja auch meine Sorge.

@manon,
das Lightfutter hab ich noch nie probiert. Werde am Donnerstag (Großeinkauf) mal schauen.

Welche Marke füttert Ihr?

LG
christina
27.06.2005 21:31

manon73

Mitglied seit 25.07.2004
752 Beiträge (ø0,17/Tag)

@christina49

Wir füttern (die Eigenmarke von Fressnapf) Select Gold Light. Es enthält viel Fleisch, unsere Hunde sind begeistert. Es hat einiges weniger an Farbstoffe und Geschmacksverstärker als Frolic.

LG

Manon

zurück weiter

Partnermagazine