hilfe, was mach ich bei herpes...

19.05.2004 23:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

insider

Mitglied seit 10.02.2004
650 Beiträge (ø0,17/Tag)

was mach ich bei lippenherpes?
Einmal im Jahr habe ich diesen blöden Herpes. Was kann man dagegen tun?
Außer diese blöde Creme aus der Apotheke, die alles viel schlimmer macht weiß ich nicht mehr was ich machen soll . Hat jemand ein gutes Hausmittel?
Hoffe auf Hilfe B.b zum Heulen
 
20.05.2004 01:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mimaki

Mitglied seit 01.10.2003
447 Beiträge (ø0,11/Tag)

geh zum Arzt und lass Dir was verschreiben, das auch hilft. Hausmittelchen etc sind dafuer nix

Love Mimaki
 
20.05.2004 09:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bibi73

Mitglied seit 24.02.2004
3.004 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hallo

vielleicht könntest Du mit Deinem Arzt reden, dass Du eine Kur zur Stärkung Deines Immunsystems machst; das hilft gewiß um viralen Infekten vorzubeugen, wozu auch Herpes gehört.....
lg
bibi
 
20.05.2004 09:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bibi73

Mitglied seit 24.02.2004
3.004 Beiträge (ø0,78/Tag)

Ich nochmal.... *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd*

Ich weiss, dass das jetzt keine Antwort auf Dein akutes Problem ist, sollte ein Denkanstoss für überhaupt sein....

lg
bibi
 
20.05.2004 11:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schneckli

Mitglied seit 05.05.2004
691 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo insider,

wenn es sich in den letzten Monaten nicht geänder hat, gibt es (wie Mimaki vorschlägt), eine verschreibungspflichtige Salbe gegen Lippenherpes. Wenn ich mich richtig erinnere, heißt sie Virunguent, aber es könnte sein, dass ich es verwechsel. Frage vielleicht nochmal in der Apotheke nach, denn evtl. weiß das der Hausarzt auch nicht genau. Wenn Dir der Hausarzt nicht helfen kann, wäre der nächste Schritt ein Hautarzt.

Die Stärkung des Immunsystems ist natürlich auch ein Idee, wenn das die Ursache der wieder auftauchenden Virus ist. Häufig liegt ein Lippenherpes auch am Streß, der sich eben nicht immer vermeiden lässt.

Was natürlich immer gut ist, ist viel Obst und Gemüse essen und mindestens 2, besser 3 Liter Wasser oder Tee täglich trinken.

Wenn Du mit der Frage \"Kur zur Stärkung des Immunsystems\" in die Apotheke gehst, kann es Dir passieren, dass Dir ein ziemlich überteuertes Mulitivitamin- und Mineralstoffpräparat angeboten wird (meist in Kurpackungen für einen Monat, Kostenpunkt um die 50 Euro).
Deshalb mein Tip mit Obst und Gemüse: wenn Du diese 50 Euro (immerhin über 1,50 Euro pro Tag) in Obst und Gemüse steckst, dann ist das nochmal viel gesünder als die Vitaminbombe aus der Apotheke.

Nochmal zu den Cremes aus der Apotheke: wahrscheinlich nimmst Du eine gängige mit dem Wirkstoff \"Aciclovir\". Die verschreibungspflichtige Salbe wird ähnlich wie das Aciclovir einen Wirkstoff gegen den Virus enthalten.
Alternativ dazu gibt es eine Creme (nicht verschreibungspflichtig), die mit dem Wirkstoff Zinkoxid arbeitet. Dieser wirkt auch etwas gegen Viren, aber in erster Linie wirkt er austrocknend und wundheilungsfödernd. Der Name dieser Creme ist mir leider entfallen, aber Nachfragen in der Apotheke kostet ja nix.

Liebe Grüße

Schneckli
 
20.05.2004 11:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kleo2

Mitglied seit 06.02.2004
641 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo insider,

guckst du hier, da war erst mal ein Fred darüber: Herpes

Mein Tip, wie auch im anderen Fred schon geschrieben, ist Teebaumöl.

LG kleo
 
20.05.2004 18:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ankare

Mitglied seit 11.06.2003
31 Beiträge (ø0,01/Tag)


Hallo,
ich kann dir nur ein altes Hausmittel meiner Grosstante verraten: 4711, trocknet die Bläschen aus, damit geht es zumindet schneller vorbei. Sinnigerweise hilft es, frag nicht warum, ich benutze es auch immer.
Liebe Grüsse und gute Besserung
Ankare

 
20.05.2004 18:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bille969

Mitglied seit 12.03.2004
274 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,
auch ich kämpfe mehrmals im Jahr mit diesem blöden Herpes.
Habe auch schon allerhand probiert von verschiedenen Cremes aus der Apotheke über Honig und was weiß ich noch alles.
Eine Bekannte gab mir den entscheidenden Tip, \"Virudermin\", eine Salbe aus der Apotheke, die den Herpes schneller verschwinden lässt und ihn weniger schmerzhaft macht.
Damit bin ich nun zufrieden und je schneller man anfängt, die Salbe zu schmieren, desto schneller tritt die Wirkung ein.
Nur eine Anmerkung, ich darf mir nicht vorstellen, wenn die Bläschen aufgehen, da 4711 drauf zu schmieren...ich glaube, da würde ich an die Decke gehen!!! Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen
LG bille969
 
20.05.2004 19:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
32.905 Beiträge (ø8,41/Tag)

Hallo an alle Herpesgeplagte,

ich kann Billes letztem Satz nur zustimmen - es mag ja sein, dass 4711 auf Herpesbläschen zu geben hilft, ich würde es nicht ausprobieren.

Da gilt übrigens auch für Teebaumöl - ich würde es nie im Gesicht benutzen ! Meine Leidensfähigkeit ist da sehr gering ....

Ich habe bei Herpes die Erfahrung gemacht, dass schnelle Hilfe nur dann kommt, wenn man beim ersten Ziepen sofort eine der bekannten Cremes aufträgt, sind die Bläschen erst einmal schön ausgebrochen hilft bei mir nur noch ... ein gutes Buch und warten, bis es weggeht .... im übrigen steht auf den mir bekannten Salben ausdrücklich drauf, dass sie auf die offenen Blasen nicht aufgetragen werden dürfen ....

Grüsse

Grisou
dich auch gerne ein Supermittel gegen Herpes hätte

 
20.05.2004 20:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mailin_p

Mitglied seit 27.12.2003
1.056 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo,

mein persönliches Wundermittel heisst Grapefruitkern-Extrakt,
es wird mit etwas Speiseöl gemischt (darf nicht pur verwendet werden)
aufgetragen und man kann es mit Wasser vermischt auch einnehmen
(zur allgemeinen Verbesserung des Immunsystems, bei Erkältungen und bei vielem mehr)

Der Herpes trocknet sofort ein, es ist echt genial.Ich kaufe es entweder im Bioladen, bei
Ebay
oder hier:

Wo man es sonst noch bekommt, weiss ich leider nicht. Es gibt auch ein Buch über die diversen
Anwendungsmöglichkeiten, bei Interesse bitte bei mir nachfragen.

lg Mailin
 
21.05.2004 03:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lucia

Mitglied seit 23.02.2004
10.784 Beiträge (ø2,8/Tag)

Hi, insider! Lächeln

Mit \"Zovirax\" hast du es sicher schon versucht, nehme ich mal an. Ansonsten hilft noch Teebaumöl, aber das duftet entsetzlich. Auch Zahnpasta soll helfen. Habe ich aber noch nie ausprobiert.
Ich habe mal ein Gel gehabt, das nannte sich \"Viromerz\" oder so ähnlich. Das war wirklich gut! Bekam es damals in der Apotheke ohne Rezept, ist aber normalerweise rezeptpflichtig. Das half schon beim 2. Auftragen auf die Lippen.
Und du weißt ja sicher, das du bereits beim ersten Kribbeln etwas dagegen unternehmen musst. Damit die Bläschen sich nicht voll breit machen können. Denn dann geht der \"Spaß\" erst richtig los!
Gruß, Lucia
 
23.05.2004 11:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

rissi2

Mitglied seit 17.03.2004
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo ,

versuche es mit einem Roll-on Stick(3ml) Stift von X-ERPA STICK .
Das scheint ein ziemlich neues Produkt zu sein, erhältlich in
Apotheken. Ich habe es ausprobiert und bin begeistert !
Beim ersten Kribbeln sofort auftragen, mehrmals.
Thema Herpes - auch ein erfahrener Homöopath kann für dich
speziell ein Mittel erstellen, es ist halt aufwendiger . dieser Weg lohnt
sich aber auch .
Das instabile Immunsystem ist \"schuld\" , finde es heraus, es ist auch
ein Weg zu sich selbst . Herzlich - Iris
 
26.05.2004 11:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

preha

Mitglied seit 31.03.2004
3.091 Beiträge (ø0,81/Tag)

Hallo zusammen !
Habe auch oft Probleme mit Herpes. Laut meinem Doc. habe ich ein super Immunsistem. Ich bekomme Herpes, wenn ich viel Stress habe oder wenn ich mich ekel (Spinnen und son Zeug ).
Er hat mir auch Zovirac verschrieben und Tabletten. Nun weiß ich nicht ob es die bei Euch in Deutschland auch gibt....
Der Name der Tabletten ist Valtrex 500 mg. alle 12 Std. eine tablette nehmen und binnen 2 Tagen ist alles vorbei.
LG
Preha
 
26.05.2004 14:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Nell1

Mitglied seit 05.11.2003
322 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo,

auch ich bin eine leidgeplagte Herpespatientin, die immer dann eines bekommt, wenn ich irgendetwas vorhabe. Und bei mir ist dann immer noch das gemeine, dass es über Nacht kommt. Das heißt, ich wache Morgens mit einer dicken Lippe auf. Verdammt nochmal - bin stocksauer

Als ich innerhalb von einem halben Jahr 4 x Herpes bekam bin ich auch zum Arzt gegangen der mir alles mögliche aufgeschrieben hat. Aber nichts hat geholfen und die ganzen Cremes wie Zovriax etc. helfen wirklich nur beim ersten Kribbeln und danach soll man sie nicht mehr auftragen.

Dann hab ich auch viel rumexperimentiert und bin am Ende bei Zahnpasta gelandet. Es hilft. Bei mir zumindest relativ schnell. Ich mach sie Morgens rauf, und ca. 2 Tage später ist der Spuk vorüber. Was auch helfen kann ist, wenn man immer ein Messer in der Tiefkühltruhe liegen hat, die kalte Klinge auf das Herpes drücken, funktioniert aber nur wenn das erste Kribbeln da ist.

Desweiteren nehme ich täglich eine Zinktablette, bekommst Du in jeder Apotheke. Es stärkt die Abwehrkräfte und seitdem bin ich auch nicht mehr so oft erkältet.

Also viel Glück beim probieren

LG *Nell* Lächeln
 
29.05.2004 22:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

seahorse

Mitglied seit 21.04.2004
150 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo liebe Foris!

Kann gar nicht verstehen, warum niemand mein heissgeliebtes Teebaumöl mag? Lachen

Ich setze es - wie solls auch anders sein - als Waffe bei Herpes ein. Daneben benutze ich noch eine Salbe von Ratiopharm, mit dem Wirkstoff Aciclovir.
Habe Herpes akut nie länger als 1-2 Tage, meist ist am 2. Tag schon die Kruste.

War erstaunt zu lesen, dass sich bei einigen von Euch die Herpes-Bläschen öffnen?? Von alleine? BOOOIINNNGG....
Das ist ja hochgefährlich?!
(man erkennt, dass es bei mir noch nicht so war).

Ich bekomme Herpes durch Stress, Sonne, Ekel oder bei geschwächtem Immunsystem. GRRRRRR

Tupfe die obigen immer mit einem jeweils frischen Wattestäbchen auf, so kommt nichts in Berührung.

VG und viele herpes-freie Tage! *zwinker*
 
04.06.2004 19:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ronni

Mitglied seit 02.04.2004
12 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo insider und alle anderen,

es gibt nur ein Mittel gegen Herpes !!!! ne heiße(wegen Bakterien töten) Stecknadel und das Bläschen aufstechen Welt zusammengebrochen dann das bißchen Wasser abtupfen und Salz auf die Stelle machen, schmerz zwar wie Hölle aber es trocknet die Stelle aus und nach zwei Tagen ist der Spuk vorbei, mach ich immer so,echt


n´Bimstein geht auch Lachen

liebe Grüße
Ronni

 
04.06.2004 21:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

corle

Mitglied seit 07.02.2004
283 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Ronni, ist das wirklich dein ernst oder willste uns hier veräppeln.... BOOOIINNNGG....
Ich glaub ich les nicht richtig.Was du machst kann mal ganz bös ins Auge gehn...
Da ist ja der Joke mit 4711 noch harmlos na dann...
Gruß Corle (ders echt die Sprache und sonst noch was verschlagen hat)
 
05.06.2004 20:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mabaker

Mitglied seit 02.06.2004
536 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo!
Eure Vorschläge sind ja Hammer!
Aus eigener Erfahrung (ich leide auch unter dieser Verunstaltung und manchmal auch in der Nase) ist alles Scharfe eine Tortur sondersgleichen.
Versuch doch mal eine Creme von Ingeborg Stadelmann mit Melissenextrakt. Gibt es in der Apotheke leider nur auf Bestellung (Von Bahnhofsapotheke in Kempten). Hilft aber genial!! und ganz natürlich ohne grosse Chemie!!

Gute Besserung Ma Baker
 
07.06.2004 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ronni

Mitglied seit 02.04.2004
12 Beiträge (ø0/Tag)

Hi corle,

das mit dem Bimstein war natürlich ein Scherz Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

aber das mit dem Salz ist mein voller Ernst das mach ich wirklich immer so(wenn ich denn mal einmal im Jahr ein Herpes bekomme,höchstens)

das hilft mir wirklich am schnellsten und am besten !!

liebe Grüße
Ronni Lächeln
 
07.06.2004 22:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

corle

Mitglied seit 07.02.2004
283 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Ronni Lächeln
ich kann mir nicht vorstellen dass es besonders gut ist ein Herpesbläschen aufzustechen
u. dann Salz draufzustreuen. Der Herpes kann sich ausbreiten, frag doch mal deinen Arzt. Was du das \"bisschen Wasser\" nennst sind Viren die sich z.B. auch im Auge ansiedeln können. zum Heulen
Bin echt erschrocken als ich das gelesen habe, deshalb hab ich auch einen Kommentar dazu abgelassen, konnte das einfach nicht ohne Statement lassen, nicht böse sein, Ronni!
Gruß Corle

 
08.06.2004 07:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ronni

Mitglied seit 02.04.2004
12 Beiträge (ø0/Tag)

Hi Corle,

ich bin Dir um Gottes Willen nicht böse Lächeln

das ist völlig ok das Du Bedenken anmeldest, magst ja auch Recht haben, nur ich hab mit dieser Methode immer Erfolg gehabt, vielleicht sind meine Viren ja nicht so gefährlich, hoffentlich nicht Lächeln

Gruß
Ronni
 
08.06.2004 08:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

HuangLinDa

Mitglied seit 14.04.2004
1.268 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo Ronni,

\"vielleicht sind meine Viren ja nicht so gefährlich..\" also, ich kann mir nicht vorstellen, da das bei Dir anders ist wie bei allen anderen.

Ich kann Dir nur raten die Finger davon zu lassen die Bläschen aufzustechen. Wenn Dir auch nur eine fitzelchen von der Flüssigkeit an eine andere Stelle kommt, kann es sofort zur Ansteckung kommen. Diese Flüssigkeit ist hochgradig mit Viren verseucht.

LG
HuangLinDa
 
08.06.2004 11:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Andreli

Mitglied seit 08.06.2004
75 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo!

Ich hab von einer Apothekerin den Tip bekommen, eine Echinacea Kur (Tropfen aus der Apotheke) zu machen u. Selentropfen zu nehmen.

Seitdem hab ich viel weniger Herpes bekommen, und hatte aber vorher wirklich alle 4+6 Wochen mit diesen scheusslichen Bläschen zu kämpfen!

lg, Andrea
 
08.06.2004 13:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SAGA

Mitglied seit 31.03.2004
2.821 Beiträge (ø0,74/Tag)

HERPIFIX
Ist nicht unbedingt die Lösung, da ein Herpesausbruch nur verhindert wird, wenn sofort beim ersten Kribbeln angewandt, hält aber auf jeden Fall die Ausbreitung bzw. Ausweitung in Schach.
Es handelt sich um ein batteriebetriebenes Gerät, das es in Apotheken zu kaufen gibt (nicht ganz günstig mit ca. 70 EUR, dafür aber eine Anschaffung für\'s Leben), das die Haut \"sauer\" macht, damit sich die Viren nicht ausbreiten können (Veränderung des ph-Wertes).
Bin sehr zufrieden mit dem Gerät, da seltener Herpes und wenn, dann kaum wahrnehmbar.

Liebe Grüsse, S.
 
11.06.2004 07:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lucia

Mitglied seit 23.02.2004
10.784 Beiträge (ø2,8/Tag)

Hi, Insider! Lächeln

Ich hatte vor ein paar Tagen auch mal wieder dieses leidige Problem. Bin dann auch sofort in die Apoteke gewetzt und habe nach einem guten Mittel verlangt.
Man empfahl mir die Creme \"Lomaherpan\". Das ist eine homopathische Salbe mit Melissenblätter-Extrakt, die mir in relativ kurzer Zeit half. Das Kribbeln verschwand und das Bläschen trocknete schnell ein.
Ich finde diese homopathischen Mittel immer sehr gut, die helfen wirklich! Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig

Einen schönen Tag noch, Lucia Lächeln



 
11.06.2004 07:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Andreli

Mitglied seit 08.06.2004
75 Beiträge (ø0,02/Tag)

Ja, Lomaherpan verwende ich auch!

Eine Apothekerin sagte mir mal, Zovirax ist die beste Fieberblasen-Creme, wenn man erstes Kribbeln verspürt - praktisch zum Unterdrücken der Fieberblase.

Wenn die Blase aber schon mal da ist, dann hilft Zovirax zum Abheilen wenig, da wäre Lomaherpan am besten.

lg Andrea
 
11.06.2004 13:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

backfrollein

Mitglied seit 05.06.2004
283 Beiträge (ø0,08/Tag)

Also bei mir ist es auch immer eine Qual mit dem Herpes.
Meistens ist ein Bläschen verschwunden und schon kommt ein neues....

Natürlich immer bevor ich in Urlaub fahre oder sowas. zum Heulen

Von diesem Herpifix habe ich auch letztens gelesen: http://www.herpifix.de
Hat noch jemand positive Erfahrungen damit gemacht?

Ich krieg auch immer Herpes wenn ich nur jemanden damit sehe oder darüber lese - deshalb schnell raus hier aus dem Thread!!! BOOOIINNNGG....
 
04.08.2004 14:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

makra

Mitglied seit 04.08.2004
1 Beiträge (ø0/Tag)

Ich habe seit 40 Jahren Herpes (1 und 2). Habe früher auch Spritzen (auf Hühnereiweißbasis) dagegen bekommen. Waren nur teuer und haben nicht geholfen.

Was bei mir am besten hilft: täglich 500 mg Vitamin C, ganz konsequent. Seitdem ich diese Köhnlechner-Empfehlung einhalte, habe ich nur etwa alle Vierteljahre einmal Herpes, früher dagegen bis zu 1x / Woche. Die Dosis macht\'s!

Bei Lippenherpes hilft bei mir am besten Virunguent (Hautarzt). Beim ersten Verdacht-Zeichen (leichtes Spannungsgefühl und Kribbeln) sofort ein wenig davon auftragen, dann entwickeln sich die Bläschen gar nicht erst. Der Zeitpunkt ist wichtig!!! Evtl., wenn abgewischt, erneut auftragen. Eine winzige Menge reicht. Hilft auch nach dem Verfalldatum, denn - wie gesagt - eine winzige Menge reicht. Das Arreal aber vollständig benetzen. Auch, wenn die Bläschen erst einmal unterdrückt werden und nicht erscheinen, kann der Spannungsreiz nach 24 oder 48 Stunden erneut auftreten, denn es ist nur ein \"Unterdrücken\". Dann wieder auftragen. Wenn man davon geplagt ist, also die Tube ständig dabei haben! Mit der Zeit entwickelt man ein Gefühl dafür!

Achtung!!! Es gilt die Regel: offene Bläschen sind 48 Stunden ansteckend! Jeden Kontakt vermeiden. Auf keinen Fall mit Neugeborenen Kontakt haben. Sie können schwerste körperliche Schädigungen davontragen. Dies führt zu strafrechtlichen Konsequenzen. Deshalb sollte ein Besuch in dieser Zeit völlig unterbleiben, so schwer es auch fällt. Das Personal ist angewiesen, darauf zu achten.
Auch Vorsicht: die Viren nicht in die Gegend der Augen bringen, sie können stark geschädigt werden. Hier ist Herpes gefährlich. An allen anderen Stellen ist Herpes \"nur\" lästig.

\"Hausmittel\" sollte man vergessen, egal, ob Teebaumöl; Melisse o.ä.
Auch Aciclovir, was die Ärzte inzwischen gern verschreiben, hilft bei mir nicht viel.
Auftragen, wenn die Bläschen bereits offen sind, hilft praktisch auch nicht. Es gilt: langsam und in Ruhe (!) abheilen lassen.
Am besten also vorbeugend täglich 500 g Vitamin C zur \"Stärkung\" des Immunsystems.
 
29.10.2004 18:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alaKatinka

Mitglied seit 13.09.2004
9.557 Beiträge (ø2,62/Tag)

Hallo zusammen,

habe vor Jahren mal bei Biolek die Sendung \"Urin statt Chemie\" gesehen. Bio hatte auch einen Herpes. Dort wurde ihm geraten, den Herpes mit Urin zu betupfen. Sie sagte, hätte er das gleich gemacht, hätte er diese Stelle jetzt nicht. Ich war völlig verblüfft. Alles, was dort gesagt wurde, kannte ich nicht. Lange Rede kurzer Sinn, ich habe es halt schon oft gemacht. Wenn ich jetzt mal extrem selten einen bekomme, betupfe ich ihn ein bißchen mit Eigenurin und man glaubt es nicht. Fast schon wieder weg. Meine Freundin, die das auch kennt, hat es mal nicht gemacht. Ihren Herpes hättet ihr mal sehen sollen BOOOIINNNGG.... Reumütig macht sie es genau wie ich. Ich kann mich gar nicht mehr daran erinner, wann ich mal Zovirax, oder wie das heißt, genommen habe. Mein Medikament habe ich immer bei mir.
So und jetzt können die über mich herfallen, die sich vor alles und jedem ekeln. Sollen sie doch, mein Herpes bleibt jedenfalls klein Jajaja, was auch immer!

Ciau, ich warte auf eure Kritik Na wenn das mal stimmt!?

Katinka
 
30.10.2004 19:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alaKatinka

Mitglied seit 13.09.2004
9.557 Beiträge (ø2,62/Tag)

\"allem\" *ups ... *rotwerd*
 
01.11.2004 17:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

shampe

Mitglied seit 29.04.2003
913 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo:

@Katinka:

Das mit dem Urin scheint mir plausibel. Ich habe mal gesehen, wie ein Urlauber am Strand in einen Seeigel getreten ist, die Stacheln waren mit Widerhaken fest im Fuss verankert. Ein Fischer sagte dem Urlauber, er solle auf seinen Fuss urinieren und nach 30 min liessen sich die Stacheln mühelos herausziehen, und der Fuss entzündete sich nicht.

gruss,
shampe
 
01.11.2004 18:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tanja1982

Mitglied seit 28.11.2003
261 Beiträge (ø0,07/Tag)

Also ich nehme immer Zink und bei mir hilfts und ich habe den Mist alle zwei Monate!
Grüße tanja
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de