Hämatom nach OP - sehr tief innen - was hilft?

18.03.2004 11:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MelleV

Mitglied seit 02.09.2002
145 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

ich hatte ja hier schon mal erzählt, dass mein Mann sich die Schultergelenkpfanne gebrochen hat und operiert wurde.

Nun hat er immer noch andauernde, starke Schmerzen. Und nach längeren Untersuchungen haben die Ärzte festgestellt, dass der Muskel beschädigt ist und er zusätzlich noch ziemlich tief im Arm ein Hämatom hat, das auf den Nerv drückt. Es soll wohl sehr lange dauern, bis es weggeht. Sollte es nicht weggehen, muss er noch mal operiert werden.

Hat jemand einen guten Tipp (auch gerne etwas pflanzliches) was die Heilung unterstützt?

Liebe Grüße
Melle
 
18.03.2004 11:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

loosi

Mitglied seit 27.05.2002
277 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Melle,

ich nehme immer gerne Arnica (Globoli). Helfen prächtig.

oder auch Traumeel (gibt auch immer wieder gerne unsere Tierärztin den Hunden) *ups ... *rotwerd*

Gute Besserung an Deinen Mann.

loosi
 
18.03.2004 16:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Matamoe

Mitglied seit 06.01.2004
662 Beiträge (ø0,17/Tag)

Ich würde es auch mit Arnika C30 Globoli unterstützen. Einreiben mit Weleda Arnica 30 % Salbe wird wahrscheinlich nicht so viel bringen, wenn es so tief ist. Ansonsten ist die auch klasse bei Hämatomen.

LG Matamoe
 
19.03.2004 10:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

billy47

Mitglied seit 21.01.2004
189 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,

hatte auch Probleme nach einer Operation.
Hab dann die Enzym-Tabletten von Wobenzym genommen. Am Anfang kann man eine Stosstherapie
mach mit bis zu 30 Tabletten und dann reduzieren.
Nehmen z.B. auch alle Sportler nach Verletzungen.
Mein Vater hatte eine nicht heilende Operationswunde und sollte nochmals operiert werden. Habe ihm die Tabletten gegeben und nach 2 Wochen war die Wunde fast zu.
Also ein Versuch ist es wert.

LG
Billy
 
26.03.2004 13:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

madime

Mitglied seit 10.09.2003
469 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo,

auf alle Fälle homöopathische Mittel versuchen !!!! Meine Schwiegermutter hatte das selbe Problem im Bauchraum und hat es mit chinesischen Kräutern eines Heilpraktikers weg bekommen. Vielleicht solltet Ihr Euch mal umhören ob es einen Guten bei Euch in der Nähe gibt. Wo wohnt Ihr denn ? Vielleicht kenn ich einen !

LG

Melli
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de