morbus sudeck oder crps

13.03.2012 15:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hackschnitzel_12

Mitglied seit 16.01.2012
253 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo, ich weiß nicht so genau,
ob dieses Thema überhaupt in dieses Forum gehört,
aber ich habe kein anderes gefunden.
Folgendes: Vor einem halben Jahr hatte
ich einen Verkehrsunfall.
Die Komplikation daraus ist jetzt ein "Morbus Sudeck"
oder auch "crps" genannt, an der rechten Mittelhand.
Meine Finger lassen sich nicht mehr
bewegen, ein Faustschluss
ist unmöglich. Meine Frage ist jetzt:
Hat irgendeiner Erfahrung, oder ist vielleicht sogar selbst
betroffen?? Ich würde gerne wissen, wie lange dieser
Zustand noch anhalten kann.
 
13.03.2012 15:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Uschie

Mitglied seit 08.01.2007
291 Beiträge (ø0,11/Tag)

Was sagt dein Arzt?
 
13.03.2012 15:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hackschnitzel_12

Mitglied seit 16.01.2012
253 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo Uschie, nicht mehr viel.Ich glaube, er hat es aufgegeben, irgendwelche
Prognosen zu stellen.
 
13.03.2012 15:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Uschie

Mitglied seit 08.01.2007
291 Beiträge (ø0,11/Tag)

Dein Arzt muß dir doch sagen können wie lange dieser Zustand anhält?!
 
13.03.2012 15:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

skippy1909

Mitglied seit 04.08.2008
9.760 Beiträge (ø4,69/Tag)

Kannst ja mal hier nachschauen...

weh weh weh.morbus-sudeck.de/
 
13.03.2012 15:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hackschnitzel_12

Mitglied seit 16.01.2012
253 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo Uschie, Mitte Dezember meinte er,
der Käse sei im Januar gegessen.
Ich habe viel im Netz gelesen, und da heißt es,
daß dieser Sch......Jahre dauern kann.
 
13.03.2012 15:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Uschie

Mitglied seit 08.01.2007
291 Beiträge (ø0,11/Tag)

Ja aber da hast du deine Antwort doch! Na!
 
13.03.2012 15:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hackschnitzel_12

Mitglied seit 16.01.2012
253 Beiträge (ø0,31/Tag)

Sehr witzig, lach und weg,
ich sagte kann, muß aber doch nicht zwangsläufig sein,oder?
 
13.03.2012 15:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

krebsi62

Mitglied seit 09.11.2003
3.751 Beiträge (ø0,98/Tag)

"Freundlichkeit ist eine Zier, doch weiter kommt man auch ohne *ihr*" na dann...

Moin, moin noch hinterherreiche


krebsi62
 
13.03.2012 16:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

monalisa63

Mitglied seit 02.08.2006
5.031 Beiträge (ø1,79/Tag)

hallo!

nun hab ich erstmal nach gegooglt, um was es überhaupt geht.

das ist offensichtlich wohl keine schöne sache!

ich würde mir eine zweite Facharztmeinung einholen.

von "erfahrungen anderer" halte ich persönlich in gesundheitsfragen nicht viel. Sicher nicht!
weil menschen unterschiedlich sind und deshalb verschieden auf ein gleiches krankheitsbild reagieren können.

alles gute!
lg-monalisa Lächeln
 
13.03.2012 16:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hackschnitzel_12

Mitglied seit 16.01.2012
253 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo Monalisa, hab ich alles schon gemacht.
Neurologe, Schmerztherapeut, sogar Heilpraktiker.
Und jeder sagt mir im Prinzip
das Gleiche. Geduld, und nochmals Geduld.
Aber so langsam reisst mir der
Geduldsfaden.
 
13.03.2012 16:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mamirah24

Mitglied seit 09.11.2005
25.711 Beiträge (ø8,35/Tag)


Moin



Ich kann nur sagen,dass der Vater meiner Freundin das auch hatte
und dass das bei dem chronisch war bzw. wurde




Gruß
mamirah
 
13.03.2012 16:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

j_lau

Mitglied seit 08.11.2004
15.393 Beiträge (ø4,47/Tag)

Ich habe eine Mandantin, die einen Morbus Sudeck entwickelt hat, nachdem sie sich das Knie geprellt hatte. Das geschah 2007 und bei ihr ist nichts besser geworden, sie hat das Stadium III erreicht und permanent übelste Schmerzen im Bein, sie ist arbeitsunfähig und hat null Lebensqualität mehr. Das Bein abnehmen geht wohl nicht, weil sich der Morbus Sudeck dann möglicherweise verlagern würde, an die Amputationsstelle.

Ich wünsche Dir, daß Du nicht so ein Schicksal erleidest.

Viele Grüße, Jana
 
13.03.2012 16:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anne-Isabell

Mitglied seit 03.06.2007
13.344 Beiträge (ø5,32/Tag)

Hallo,

ich hatte nach einem Unfall auch das Problem, dass ich meine Hand nicht mehr zur Faust schließen konnte.

Laut Handchirurg sollte ich für die Wiedererlangung der Beweglichkeit der Hand mindestens ein Jahr einrechnen. Bei mir hat es fast 1 1/2 Jahre gedauert.
Aber heute habe ich meine volle Beweglichkeit der Hand wieder, ohne Krankengymnastik oder sonstige zsuätzliche Therapie, nur durch tägliches Arbeiten/Training mit der Hand.

Also nicht aufgeben, weiter trainieren und Geduld haben.


LG Anne

Courage ist gut, aber Ausdauer ist besser. Theodor Fontane
 
13.03.2012 16:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hackschnitzel_12

Mitglied seit 16.01.2012
253 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo Jana,
daß dieser Super-GAU eintritt, ist auch
meine Befürchtung.
An Arbeiten ist überhaupt nicht zu denken,
aber das ist im Moment nicht so schlimm,
weil es ein Wegeunfall war und ich Verletztengeld
von der BG beziehe.
Ich befinde mich, noch , In Phase 1.
 
13.03.2012 16:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hackschnitzel_12

Mitglied seit 16.01.2012
253 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo Anne,
die KG muß ich machen, weil ich sonst
Gefahr laufe, daß die
BG die Zahlungen einstellt.
Ich bin jetzt übrigens in der4. "Staffel" KG,4 Mal die Woche.
 
13.03.2012 21:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

melaza

Mitglied seit 11.12.2011
120 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo!

Wenn du noch im Stadium I bist kann es noch eine Chance geben, das so was häufig cronisch wird weist du ja schon. Das ist auch der Hauptgrund warum die Ärzte sich da immer so bedeckt halten!

Als Ergotherapeutin hab ich schon einige CRPS-Patienten mit behandelt - auch welche bei denen es wieder verging. Leider war es nicht die Mehrzahl. Meistens weil es oft sehr lange dauert bis die Patienten endlich die richtige Therapie erhalten.

Du schreibst, das du schon KG bekommst. Ergo auch? Auf jeden Fall würde ich versuchen einen DAHTH-Zertifizierten Handtherapeuten zu finden - egal ob Physio oder Ergo ... . Schau doch mal bei weh weh weh dahth punkt de unter Kontakte, die können dir vielleicht jemanden in deiner Nähe nennen.

CRPS ist schon eine sehr spezielle Erkrankung zu der noch viel geforscht wird und bei der es noch sehr viele Unklarheiten gibt. Damit soltest du schon zu einem Spezialisten. Leider geben die wenigsten Therapeuten zu, wenn sie von einer Diagnose wenig Ahnung haben sobald sie erstmal das Rezept in Händen halten. Ich weis es gibt auch viele die einen dann weiter empfehlen und möchte hier auch niemandem auf die Füße treten, wie gesagt kenn ich leider einige die einfach "drauflos behandeln". GRRRRRR

Ich wünsch dir auf jeden Fall, das es bald bergauf geht!

LG
Melaza
 
14.03.2012 12:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eschenhof

Mitglied seit 15.12.2005
1.315 Beiträge (ø0,43/Tag)

Moin moin,
es ist wirklich schwer hier Prognosen zu stellen. Der Heilungsverlauf ist bei jedem Menschen anders.
Dir wird nichts anderes übrig bleiben, als viel, viel Geduld aufzubringen.
Ich hatte im Jahre 1997 einen kleinen Unfall, bei dem ich mir den Fuß verletzte.
Im Vorderfuß entwickelte sich eine Sudeck-Dystrophie, da eine Fraktur und ein verschobenes Gelenk
nicht erkannt wurden (erst 10 Wochen später durch eine Szintigraphie).
Es hatte fast 1 1/2 - 2 Jahre gedauert, bis ich wieder gut gehen konnte. Ich habe aber noch heute
fast 15 Jahre später, immer wieder mal Schmerzzustände. Treppengehen (besonders hinunter)
geht nicht immer gut.
Ich hoffe Deine Heilung wird besser vonstatten gehen.
VG Alexa Let´s rock!
 
14.03.2012 12:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hackschnitzel_12

Mitglied seit 16.01.2012
253 Beiträge (ø0,31/Tag)

Moin Alexa,
danke für Deinen Beitrag,
ich hoffe, daß es bei mir nicht
so lange dauert.
Es ist ausgesprochen lästig,wenn
ich immer wieder
an meine Grenzen stosse,
weil ich meine rechte
Hand nicht gebrauchen kann.
Und ich bin auch Rechtshänderin.
So`n Schiet UK!!!!!!
 
29.03.2012 21:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fipsfips

Mitglied seit 17.02.2007
6.624 Beiträge (ø2,53/Tag)

Meine Mutter hat Stadium 3 schon seit drei Jahren im linken Bein. Ohne Tramal geht da gar nix mehr... Welt zusammengebrochen
 
17.04.2012 15:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

belaluna

Mitglied seit 16.11.2009
4 Beiträge (ø0/Tag)

hallo!

ich selber habe crps an der hand! seid über drei jahren. leider ist bei mir der verlauf sehr schlecht. An Therapien habe ich soweit alles durch , was es so gibt bei dieser Erkrankung. Meine Hand wird leider nichts mehr. Ich weis was es heißt alles mit einer Hand zu beweltigen und wie oft man an seine Grenzen stößt. Welt zusammengebrochen Seit März bin ich erst mal für zwei Jahre berentet worden. Wie es weitergeht weiß ich auch noch nicht. Ist echt eine Schei. Erkrankung!
LG
 
17.04.2012 16:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hackschnitzel_12

Mitglied seit 16.01.2012
253 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo belaluna,

danke für Deine Antwort. Hast Du die Kortisontherapie und die Stellatum-Blockade auch gemacht?
Ein Neurologe will mich unbedingt zu diesen Therapien überreden. Ich kann mich aber nicht dazu
entschliessen, weil die Nebenwirkungen enorm sind. Im Moment mache ich Ergo und 1Mal die Woche
Alendronsäure. Dazu hoch dosiertes Kalzium. Wenn die Schmerzen zu schlimm werden, nehme ich
Diclofenac. Ich sehe auch keine Besserung. Nirgends. Und an Arbeit ist im Moment auch überhaupt nicht zu denken.

Alles Gute für Dich und Deine Hand

Gruss Hack
 
17.04.2012 16:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

belaluna

Mitglied seit 16.11.2009
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hi!

Ja alles schon probiert. Vielleicht hilft es ja bei dir , ein Versuch ist es wert! Ich nehme temgesic, cellebrex, novalminund einiges andere. Hilft alles nur begrenzt, Ergo und Kg mache ich im moment nicht . Ich brauchte mal eine Pause. Nächsten Monat geht es wieder in die Klinik zur Schmerztherapie. Warst du schon stationär in einer Schmerzklinik?

LG
 
17.04.2012 18:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hackschnitzel_12

Mitglied seit 16.01.2012
253 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hi belaluna,

in der Schmerzklinik war ich noch nicht.
Ich kann mir aber vorstellen, daß die BG mich in absehbarer Zeit dort hinschickt.
Gruss Hack.
 
18.04.2012 14:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

belaluna

Mitglied seit 16.11.2009
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hi Hack!

Du kannst ja schreiben in welche klinik du gehen wirst. Ich habe in der Schmerzklinik in die ich gehe schon etliche crps patienten kennen gelernt. Mit einigen habe ich noch kontakt . Es tut gut sich mit Mitleidenden auszutauchen, weil sie einen besser versehen als nicht betroffene.

LG
 
18.04.2012 16:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hackschnitzel_12

Mitglied seit 16.01.2012
253 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hi belaluna,
ich habe vor kurzem mal mit meinem Reha- Betreuer von der BG geredet.
Er meinte, in Augsburg sie eine gute Klinik, dort könnte ich dann auch die Behandlung ambulant machen,ich wohne nicht weit weg
von Augsburg. Im Moment ist alles offen. Eine Frage habe ich noch: Wie hast Du das mit Berentung gemeint?
Heisst das, Du gehst jetzt für zwei Jahre in Rente und dann wieder zur Arbeit, oder wie?
Von diesem Rentenmodell hab ich noch nie etwas gehört.

Gruss Hack
 
19.04.2012 13:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

belaluna

Mitglied seit 16.11.2009
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo!
nachdem ich 78 Wochen Krankengeld bekommen habe, musste ich mich beim Arbeitsamt melden. Ich habe dann noch ein Jahr arbeitslosen Geld bekommen. Da ich aber zur zeit immer noch nicht Arbeitsfähig bin, hat man mir geraten einen Rentenantrag stellen. Das habe ich gemacht und für zwei Jahre bekomme ich Eu Rente. Kurz vor ablauf der Zwei Jahre , muss ich einen neuen Antrag stellen.

Gruß bella
 
06.01.2014 14:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nabe

Mitglied seit 14.09.2005
251 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo,

kan nauch mal einer was positives über CRPS berichten? Welt zusammengebrochen
Klar, die Krankheit ist nicht positiv, aber hier liest sich alles so, als würde fast jedem bald die Hand amputiert werden.

Ich selbst laufe seit 2 Wochen mit dieser Verdachtsdiagnose herum, die sich heute durch Szintigraphie gefestigt hat. Deprimierend...
Geht das nie nie nie wieder weg? Muss das IMMER chronisch verlaufen?

Würd mich ja gern mal mit wem austauschen, bei dem sich das am Fuß auch mal gebessert hat, der gut damit leben kann...Bin 28 und meine Verbeamtung kann ich mir dann damit wohl endgültig abschminken!

Gruß,
nabe
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de