Haarkur aus Olivenöl???

28.11.2003 12:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

medineit

Mitglied seit 09.12.2002
1.158 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo Ihr Lieben,
ich habe jetzt hier in alten Foren mal ein bischen gestöbert, denn ich habe z.Z. sehr sprödes und trockenes Haar dagegen will ich jetzt was tun. Ich wußte, daß es da einige Hausmittel gibt und habe auch Rezepte mit Ei und Olivenöl und Ei und Bier gefunden.

Nun habe ich mal ein paar Fragen an Euch:

Wenn ich mir Olivenöl in die Haar schmiere, stinkt das nicht fürchterlich?? Genauso bei Bier. Ich meine, wenn ich die Haare später wieder ausgewaschen habe, ist dann der Geruch völlig weg??

Mit Olivenöl, das hatte ich mal probiert und ich mußte mir 4 - 5 mal die Haare waschen bis sie nicht mehr fettig ausgesehen habe. Wie ist das bei Euch??

Ich habe da noch irgendwas in Erinnerung mit Sahne. Kennt ihr da noch ein Haarkurrezept? Oder vielleicht noch was anderes??

Nun bin ich mal gespannt auf Eure Antworten - morgen ist nämlich Schönheitstag bei mir!!!

Gruß
Medineit
 
28.11.2003 13:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

muellermieze

Mitglied seit 24.09.2003
1.125 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo \"Medi\",

also das mit dem Bier habe ich selber noch nicht ausprobiert, aber angeblich soll es (wie auch mit Rotwein - weiß aber nicth was das bringen soll) nach dem Waschen nicht riechen. Wäre ja auch noch schöner. Wenn ich auf der Wiesn Na! Bier auf die Haare geschüttet bekomme, und sie dann wasche, riechen sie ja auch wieder \"normal\". !!!

Allerdings ist Olivenöl wirklich eine fettige Angelegenheit und wird deshalb meist auch nur für die Haarspitzen empfohlen. Sahne in Verbindung mit Avocado und Zitrone kenn ich nur als Gesichtsmaske - aber Eigelb kannst Du sicher auch gut mit Sahne vermischen - ist aber bestimmt auch ziemlich fettig Na!

Ich habe schon so viel ausprobiert und bin immer wieder bei den \"Kauf-Produkten\" gelandet. Was die Haarkuren bewirken, schafft kein Eigelb und auch kein Bier. Die einzigen Naturhausmittelchen auf die ich noch vertraue, sind ein Olivenöl-Salz (oder Zucker) Ganzkörperpeeling oder zum Aufhellen der Haare Zitronensaft oder Wodka bevor man in die Sonne geht. (aber da ich brünett bin, noch nie selbst ausprobiert)
Viel Spaß beim \"Hegen und pflegen\" !
 
28.11.2003 13:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

coolMama

Mitglied seit 06.11.2003
1.104 Beiträge (ø0,28/Tag)

hallo medineit

olivenöl in die haare hab ich noch nicht gehört, aber is schon logisch irgendwie.
ich hab mal in einem beitrag gelesen, daß mal fingernägel einmal pro woche in olivenöl baden soll da holen sie sich wohl die vitamine.

das problem mit den trockenen haaren hatte ich auch für einen gewissen zeitraum durch die hitze in diesem sommer und dann auch noch färben.

ich bin jetzt mal der fernsehwerbung gefolgt und wasche seit etwa 5 wochen meine haare mit dove auch spülung und kur von dove.

und ich muß sagen, ich bin sehr zufrieden. mein haar glänzt wieder und ist auch nicht mehr so stumpf.
 
28.11.2003 19:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

teddynase

Mitglied seit 13.11.2003
50 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo

Also ich habe schon Haarkuren mit Olivenöl gemacht, allerdings nur in die Spitzen!!! Bloß nicht mit auf den Ansatz geben, das bekommt man nicht mehr raus. Ich würde aber auch eher zu gekauften Produkten raten (gibt es auch mit Olivenöl), da kann man nicht so viel falsch machen...

teddynase
 
28.11.2003 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

susa_

Mitglied seit 17.01.2002
45.635 Beiträge (ø9,91/Tag)

Ich bekomme manchmal kleine Neurodertmitisschübe auf der Kopfhaut und dann schmiere ich mir die Kopfhaut (und damit auch die Haare) mit Olivenöl ein. Danach brauche ich zwar eeeeewig, bis ich das wieder ausgewaschen habe. Die letzte Spülung mache ich dann mit kaltem Wasser, in dem Totes-Meer-Salz gelöst ist. Danach ist meine Kopfhaut wieder schuppenfrei und mein Haar ist richtigs chön kämmbar.
susa
 
18.12.2003 19:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

maestro_e_chefe

Mitglied seit 01.12.2003
45 Beiträge (ø0,01/Tag)

salve,
ich bin vom lombardi-clan und kenne mich desshalb sehr gut mit olivenöl aus.
selbst verwende ich für die pflege als auch fürs kochen ausschließlich olivenöl.
anstatt hautcreme einfach olivenöl verwenden, anstatt haargel einfach olivenöl verwenden,
anstatt chemische zahnreinigungsprodukte einfach olivenöl durch die zahnritzen \"ziehen\" (danach ist es wichtig dieses dann auszuspucken da das olivenöl sämtliche giftstoffe im mundraum aufnimmt und ihn somit reinigt)... die römischen kaiserinen haben übrigens in warmen olivenöl gebadet.
ich gehe selbst sogut wie nie ohne olivenöl in meinen haaren außer haus.
ohhh mio bella italia, grüße vom lombardi-clan, ciao gerd lombardi
 
18.12.2003 19:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Apophis

Mitglied seit 07.11.2002
2.745 Beiträge (ø0,64/Tag)

Hallo Medineit,

ich habe echt gemeine Haare - nicht nur schwierige, empfindliche, NEIN RICHTIG GEMEINE Haare.
Meine Freundinnen und sogar meine Schwestern haben alle andere Haare - ich hab alles durchprobiert. Bier, Eier, Olivenöl - so richtig toll war nichts. Bei Ei hab ich nichts gemerkt, Bier hat einen gewissen \"Festigereffekt\" aber nicht so gut wie Brottrunk - der Geruch verfliegt sehr schnell (sowohl bei Bier als auch bei Brottrunk) - und Olivenöl war (für meine Haare) - gar nichts. Ich hatte eher das Gefühl, daß es sie noch spröder macht, und sie trotzdem noch mehr runterklatschen und schwerer sind als ohne die Behandlung mit dem Öl.

Die Behandlung mit Olivenöl, Bier, oder Ei wurde auch mir von mehreren Haarfachmännern und -frauen empfohlen

Seit erst drei Wochen benutz ich ein Shampoo und ständig eine Haarkur mit Kieselsäure (von Abt..) damit komm ich jetzt wieder super klar. Plötzlich sieht das Zeug auf meinem Kopf wieder aus wie richtige Haare.

Also, was für manche Haare vielleicht ganz toll ist, muß für Deine Haare noch lange nicht gelten.

Inzwischen bin ich von drei Sachen überzeugt:

1. Die grundsätzliche Beschaffenheit der Haare ist einfach genetisch festgelegt.

2. Die Haare werden von Innen ernährt

3. Wenn eine Maßnahme/ein Produkt dem Haar gut tut, dann merkt man das SOFORT - und nicht erst nach 8 Wochen Anwendung. - Denn diese Produkte können nichts Grundsätzliches an dem Material ändern, was da aus dem Kopf kommt, sie können das Material etwas geschmeidiger, oder auch fester und fülliger machen - aber sogar beim Haarspray merk ich, daß es meine Haare trocken macht, das spürt man normal SOFORT, dass es das Haar auch austrocknet und brüchig macht.

Also versuch es mal im dem Olivenöl - vielleicht tut es DEINEN Haaren ja gut.

Liebe Grüße

Apo
 
18.12.2003 19:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

traumfänger74

Mitglied seit 01.12.2003
12.738 Beiträge (ø3,25/Tag)

Liebe Medineit,

also das mit Olivenöl ist richtig. Es gibt ja auch Shampoos mit Olivenöl.

Habe ein Shampoo von Lab... Garnier das ist mit O-Öl und Zitrone, davon gibt´s auch Kuren und Spülungen.

Nehme aber einfach Olivenöl und Zitrone und tue das auf dein Haar, sorgt für einen schönen Glanz. Ist der Fall wenn du es mit Naturprodukten machen willst. Mein Fall ist das nicht.

Habe sehr lange und dünne Haare, vor Jahren habe ich den Friseur gewechselt und seit dem habe ich keine Probleme mehr. Ich nehme nicht mal mehr Spülungen, belasten mein Haar zuviel, zwecks den Silikonrückständen die enthalten sein könnén.

Nehme jetzt die Shampoos aus der Lab... Garnier Serie, habe verschiedene:
- Olivenöl und Zitrone
- Rosenöl mit Feige
- mit Milch

Und von meiner Friseuse hole ich mir alle 4-5 Monate das 2 Phasen Spray Hairwonder von Revlon.

Einmal im Monat nehme ich eine Kur nach Riechprobe, ab auf die Haare - Frischhaltefolie um den Kopf wickeln und Handtuch drüber, und das lasse ich bis zu 2 Stunden einwirken. Der Effekt davon ist das die Wärme die entsteht die Kur in die Haare eindringen lässt.

Ach ja was ich vergessen habe, nachdem ich den Friseur gewechselt habe, benutzte ich ein Jahr lang das Alpecin Haarwasser. Nehme ich jetzt auch noch von Zeit zu Zeit. Erstens kühlt es schön die Kopfhaut und meine Haare wurden dichter bzw. stärker. Es regt die Haarwurzeln an.

Ich ernähre mich relativ durch die Ernährungsumstellung gesund, also viel Gemüse und Obst. Zusätzlich nehme ich Magnesium mit Vitamin B und Zink (gut für Haut, Haare und Nägel), beides von biovit. 20 Brausetabletten á 2,99€, also bezahlbar. Zink nehme ich aber nur am Wochenende und Magnesium 3 mal unter der Woche, zwecks Sport auch.

Ich wünsche Dir einen wundervollen Beautytag morgen!!!

Alles Liebe Yvonne OH TANNE...
 
03.10.2004 11:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grassi

Mitglied seit 19.03.2004
5.221 Beiträge (ø1,37/Tag)


hallo hechel...

ich war heute morgen laufen und habe danach den selbstversuch gewagt:

erst die haare mit mildem babyshampoo gewaschen, dann eine mischung aus 1 eigelb + olivenöl
auf die haare gegeben (inkl. ansatz) alles einwirken lassen und nach ca. 3 min. ausgespült. meine haare (sie sind bis mitte rücken lang) liessen sich gar nicht kämmen ... war also echt schmerzhaft und ich musste noch ein wenig spülung rein geben, erneut ausspülen..dann gings...

was den glanz betrifft: da hat diese eigelb-olivenöl kur beste arbeit geleistet. meine haare glänzen und sehr luftig....

ich muss mir nur noch was bzg. der kämmbarkeit überlegen...........habt ihr vielleicht noch tipps??


gruß
grassi
 
03.10.2004 13:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

linse

Mitglied seit 17.01.2002
197 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Medineit!

Ich habe vor Jahren(!) mal im TV eine Sendung gesehen, da ging es auch um trockenes sprödes Haar.
Die guten Leute empfahlen eine Kur aus Mayonaisse(Wirklich wahr!!!).
Gesehen-Getan!
Danach sahen meine Haare aus als hätte ich sie stundenlang mit Pomade bearbeitet. Sage und schreibe habe ich mir damals 7x die Haare mit entfettendes Shampoo gewaschen.
Seitdem benutze ich nur noch reguläres Shampoo mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

Gruß Linse
 
04.10.2004 11:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sanne23

Mitglied seit 21.06.2004
681 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo,
hab auch schon einiges probiert. Auch Olivenöl, brauchte auch eine Ewigkeit bis ich das wieder rausgekriegt habe. Eine Freundin von mir hat mir zu Jojobaöl geraten. Nur gaaanz wenig in den Haaren verteilen und drin lassen. Die Haare glänzen schön und sind richtig weich.
Meine Mutter schwört auf Kieselerde/Kieselsäure. Sie hat da auch eine super dicke Mähne bekommen.
Andere Tipps die ich gehört habe sind: Apfelessigspülungen (bleicht aber auch etwas, denke ich), oder Zinktabletten einnehmen, oder Folsäure. Alles soll für tolle Haut, Haare und Nägel sorgen.

Viel Spaß beim ausprobieren

LG sanne
 
06.10.2004 21:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Annika1184

Mitglied seit 05.10.2004
175 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallöchen!

Apopos Olivenöl:

Wer gerne badet sollte mal ein Milch-Öl-Bad ausprobieren. Ein Vollbad einlassen, 2 Liter Vollmilch, 1 Tasse Olivenöl (Nach belieben mehr oder weniger) dazugeben und entspannen!

Hört sich eklig an, macht die Haut jedoch suuuper weich, kuschelig und hilft gegen den Winter-Blues!

Zum Abtrocknen eine älteres Handtuch benutzen, denn die Haut ist danach sehr ölig.

Ach ja: Die Wanne hinterher HEIß ausspülen, sonst Rutschgefahr!

LG

Annika1184
 
06.10.2004 21:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Annika1184

Mitglied seit 05.10.2004
175 Beiträge (ø0,05/Tag)

Ach noch was:

Nivea-Creme großzügig in die Spitzen einmassieren und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag Haare normal waschen.

Ist so gut wie Olivenöl und mit den Resten an den Händen kann man sich sogar noch eincremen.

LG

Annika1184
 
06.10.2004 23:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

skai

Mitglied seit 12.05.2004
15 Beiträge (ø0/Tag)

Ich hatte kürzlich auch ein Problem mit super-spröden Haarspitzen. Ich habe die Haarspitzen in Sesamöl getunkt, gründlich einmassiert und am Schluss das ganze mit Folie abgedeckt. Mit diesem Folienhelm auf dem Kopf liess ich das Öl mehrere Stunden (ca. 5) einwirken. Es sieht zugegebenermassen ziemlich psycho aus, hat sich aber gelohnt: Ich hatte wieder Freude an meinen Haaren! Habe sie einfach mit normalem Shampoo zweimal gewaschen, danach waren sie wieder glänzend, weich und geschmeidig.

LG, Skai

P.s.: den Tip mit der Nivea-Creme muss ich aber auch mal ausprobieren...
 
07.10.2004 15:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

preha

Mitglied seit 31.03.2004
3.091 Beiträge (ø0,81/Tag)

Haaaalllo !
Das Problem trockener und angegriffener Haare kenne ich nur zu gut Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Ich schwöre auf Avocados Lachen Lachen. Es gibt fertige Kurpackungen zu kaufen ( sind aber teuer ). Ich an wüede mir ein oder zwei von den Früchten kaufen, pürieren und dann klatsch auf´s Haar, wirst sehen, Dein Haar sieht hinterher einfach super aus. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen *lol

Viel Erfolg !!!
Lieben Gruss
Preha





 
10.10.2004 18:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Flammküchle

Mitglied seit 03.09.2004
1.068 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo Annika,

das klingt ja auch super gemütlich, dein Vollbad.
Wenn man das öfter macht, jedes Mal 2 l Milch.... Lachen

danke, Gruß isaheck
 
11.10.2004 16:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sweetangle20

Mitglied seit 10.10.2004
61 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

also das mit dem spröden und trockenen Haaren kenne ich nur viel zu gut.... Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen

Hier mein Geheimtip....

Eigelb und Riezinusöl... alles zusammen mischen und über Nacht einwirken lassen.
Alufolie oder Frischhaltefolie rumwickeln. Danach mit Milch auswaschen und zum Schluss mit kaltem Wasser spülen.

Alles gut auswaschen und dann wie immer frisieren.... BOOOIINNNGG....

Gruß anika
 
12.10.2004 11:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd80606

Mitglied seit 16.03.2004
259 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo ihr Lieben,

wenn ihr euch schon die Mühe macht mit Olivenöl und Ei zu experimentieren, dann sollte es zumindest nicht an der Zeit scheitern....

@grassi
Also - Naturprodukte sind niemals Schnellkuren - also ne Einwirkzeit von 3 Minuten hilft da gar nix. Stunden wären da schon besser gewesen. Ich lass das Ganze immer so für mindestens eine Stunde einwirken. Wickel mir Alufolie um den Kopf und dann noch ein Handtuch drum, damit alles schön warm wird und die guten Inhaltsstoffe auch einziehen können.

@linse
Damit meinten die Leute aus dem Fernseh bestimmt keine Mayo aus dem Supermarkt. Richtige Majonnaise wird eben aus Eigelb und einem guten Öl selbst hergestellt und dies sind genau die Zutaten, die auch bei spröden Haaren helfen.

Wie gesagt, wichtig sind gute Grundsubstanzen, die Majo auf die Haare auftragen, am besten mit einem grobzinkigen Kamm, Alufolie drumrum und dann noch mit einem Handtuch einwickeln wegen der Wärme (natürlich die Haare und nicht sich selbst) Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Davon bekommt man ganz tolle seidenweiche Haare - und wer dem ganzen die Krone aufsetzen will spült sich nach dem Haarewaschen die Haare mit verdünntem Obstessig. Keine Angst der Geruch verfliegt ganz schnell.....

Viel spaß weiterhin
Rinzi
 
12.10.2004 22:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cleo76

Mitglied seit 28.09.2004
218 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Apophis,

zu mir hat mal ein Friseur gesagt:

so wie die Haare eines Menschen- so ist auch sein Charakter!!!

Solltest Du Dir da mal gedanken machen???

cleo
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de