Wassereinlagerungen

zurück weiter
25.06.2008 22:21

mampf86b

Mitglied seit 25.07.2005
2.302 Beiträge (ø0,55/Tag)

Hallo liebe CK's

Ich kämpfe im Moment mit Wassereinlagerungen in den Füssen und Unterschenkeln, sie kommen und gehen. War schon mehrmals deswegen beim Arzt. Heute wieder. Durch die Hitze wird die ganze Problematik eher noch schlimmer. Entwässernde Medikamente will er mir nicht geben, da es zu riskant wäre wegen meinem tiefen Blutdruck. Ich bekam lediglich den Tipp für einen entwässernden Tee mit Birkenblättern, dieser nützt mir leider nicht wirklich viel. Zur Lymphdrainage kann ich erst am Dienstag. Ich kriege nun auch Stützstrümpfe und dies im zarten Alter von 21 Jahren Welt zusammengebrochen aber es scheint unvermeidlich.

Habt ihr Erfahrungen/Tipps wie ich mir das Leben erträglicher machen kann? Ich weiss das hier nicht der Ort ist um medizinischen Rat zu holen. Ich dachte lediglich vielleicht hat jemand das selbe Problem und hat ein "Hausmittelchen" oder einen Tipp wie ich die Wassereinlagerungen besser in den Griff kriege bzw. dass sie gar nicht erst entstehen. Ich habe zwar einen "Bürojob", aber ein Stehpult und stehe somit mindestens 3-4h pro Tag.

lg und Danke schonmal

mampf
25.06.2008 22:29

Litschi-chan

Mitglied seit 03.12.2004
925 Beiträge (ø0,21/Tag)

Huhu!

Hatte diesmal bei meinen PMS auch wegen der Hitze total geschwollene Waden. Hatte ich in der Art noch nie! Was mir geholfen hat, war Bewegung (ging in aller Herrgottsfrühe joggen) und danach eine Dusche mit Wechselduschen der Beine (Also warm, kalt, warm, eisigkalt, warm eiszeitkalt, fertisch) und dann habe ich noch eine Creme eingestrichen und gut wars bei mir.

Das mit dem Stehpult ist natürlich nicht gerade förderlich. Evt. wenn du nicht stillstehst, sondern zwischendurch von der Ferse zur Balle wippst? Vielleicht hilfst.

Grüsse!
25.06.2008 22:32

allspice

Mitglied seit 19.10.2006
7.705 Beiträge (ø2,08/Tag)

Hallo,

das ist recht schwierig...
Flache Schuhe! Nach der Arbeit Beine hochlegen. Kühlgels. Wechseldusche ist auch sehr gut, trainiert die Venen. Statt Birkenblätter mal Brennessel versuchen.

lg
allspice
25.06.2008 22:35

mampf86b

Mitglied seit 25.07.2005
2.302 Beiträge (ø0,55/Tag)

Hi Litschi-chan

Danke das mit dem Wechselduschen ist eine gute Idee. An joggen ist gar nicht zu denken, da die Waden so gespannt sind und schmerzen das schon gehen zur Qual wird.

Ich dachte eigentlich mit dem Stehpult tu ich mir was Gute?! Denn wenn ich ja sitze werden die Lymphbahnen im Oberschenkel abgeklemmt und das fördert ja die Einlagerungen?! Ich versuche natürlich schon die Beine immer wieder ein bisschen zu bewegen und stehe nicht stundenlang starr da. Ich geh auch extra zum Drucker der weiter entfernt ist oder gehe zu den Kollegen anstatt ne Mail zu schicken und versuche so mich bisschen zu bewegen.

lg m
25.06.2008 22:39

WCEnte

Mitglied seit 09.12.2007
441 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo,
man solls nicht glauben. Ich hatte lange Zeit Probleme mit Wasserablagerungen in den Beinen, Schmerzen, musste nachts aufstehen und Wechselbäder machen. (bin allerdings fast 60).
Habe nun einige Kilos abgespeckt, mit viel, viel Gemüse und habe fast keine Probleme, trotz der warmen Tage.
Gruß Gertrud
25.06.2008 22:43

MoniProbst

Mitglied seit 13.06.2008
38 Beiträge (ø0,01/Tag)

Versuche bitte so gut wie gar kein Salz zu Dir zu nehmen, im Reformhaus gibts Kräutersalz ohne Salz.
Dann mindestes ein bis zwei mal in der Woche einene Reistag einlegen (nur Reis mit Obst), kein Brot oder sonst was.

Hatte das gleiche Problem allerdings in der Schwangerschft über Monate, normal habe ich Schuhgrße 38 da hpassten mit Mühe und Not 43. Aber ohne Salz und mit vielen Reistagen habe ich es in den Griff bekommen.

Viel ERfolg und alles Gute
sendet Dir Moni
25.06.2008 22:44

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.806 Beiträge (ø5,81/Tag)

Hallo

es gibt ganz tolle Schuhe, mit abgesenkter Ferse oder mit einer Spiralfeder hinten, die das Stehen sehr erleichtern.

Außerdem vermeidet man Wassereinlagerungen am ehesten durch viel viel Trinken. Und zwar Wasser, einfaches, klares Wasser. Kein Tee oder Kaffee. 3 Liter Wasser mindestens pro Tag.

lg
eifelkrimi
25.06.2008 22:45

kerstilinchen

Mitglied seit 23.04.2008
1.192 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hallo mampf86b, Leidensgenossin!

Ui, da kann ich ja von Glück reden, dass bei mir immer nur der linke Knöchel und Fuß anschwillt, wenn es warm wird und ich viel sitze bzw. den ganzen Tag auf den Beinen bin... Aber ich kenne das Gefühl nur zu gut, wenn die Haut so fies spannt...
Habe heute schon bei dm mal geschaut, ob es was dagegen gibt... Hatte entwässernde Tabletten in der Hand (von der Eigenmarke), habe sie aber doch nicht gekauft... Evtl. wären die ja was für Dich? Kann man ja nicht wirklich als Medikament bezeichnen...
Das Stehpult ist bestimmt schon eine gute Sache, noch besser wäre es, wenn Du wechseln könntest zw. Sitzen und Stehen...
Kalte Duschen und Hochlegen helfen mir... Vielleicht wäre bei Dir sogar ein Venenkissen angebracht?

Abschwellende Grüße, Kerstin
25.06.2008 22:50

mampf86b

Mitglied seit 25.07.2005
2.302 Beiträge (ø0,55/Tag)

@allspice Etwas anderes als flache Schuhe ist gar nicht mehr möglich... ich hab genau noch ein paar Ballerinas die mir passen, da diese auf dem Fussrist offen sind... In alle anderen Schuhe komm ich gar nicht mehr rein, auch wenn es sonst mehrheitlich flache Schuhe mit einem guten Schuhbett sind. Meinst du mit Kühlgels Gels mit dem Wirkstoff Heparin soviel mir ist werden die bei Venenleiden eingerieben?!


@WCEnte Übergewicht hab ich zum Glück keines daran sollte es also nicht liegen. Aber habe jetzt durch die Wassereinlagerungen satte 4 kg zugenommen.

@Moni Ich würze eigentlich nie mit Salz verwende nur Kräuter und natürliche Gewürze wie Paprika oder Pfeffer weils mir sowieso viel besser schmeckt. Das mit dem Reistag könnte ich wirklich mal versuchen... Kochst du dir dann einfach Reis mit Wasser und isst den über den Tag verteilt?

Danke euch schon jetzt für die guten Tipps

lg mampf
25.06.2008 22:50

AFRED1

Mitglied seit 26.09.2007
2.814 Beiträge (ø0,84/Tag)

Hallo!

Schüssler Salz Nr.8 könnte dir helfen. Frag mal in der Apotheke nach.



Liebe Grüße
AFRED1




25.06.2008 22:50

Litschi-chan

Mitglied seit 03.12.2004
925 Beiträge (ø0,21/Tag)

Huhu!

Also ich muss ehrlich zugeben, dass ich persönlich nicht weiss, ob Stehpult bei Wassereinlagerungen besser oder schlechter ist. Nur als ich eben meine Einlagerungen hatte letzte Woche, wars mir lieber, wenn ich sitzen und die Beine Hochlagern konnte. Stehen war da eher eine Qual. Aber das muss bei dir ja nicht so sein.

Grüsse!
25.06.2008 23:03

elanda

Mitglied seit 20.03.2008
13.615 Beiträge (ø4,28/Tag)

Ich habe auch jedes Jahr das gleiche Problem. Bei mir kommt es vom Eiweissmangel und der Hitze.
Geholfen hat nur mehr Eiweiss, Salbe etc. alles ausprobiert, nichts genützt traurig .
Versuche am Abend die Beine aber hochzulagern, also über das Herz, weisst du wie ich meine?

Liebe Grüsse eLaNDa
25.06.2008 23:03

elanda

Mitglied seit 20.03.2008
13.615 Beiträge (ø4,28/Tag)

ach ja, und weniger Salz essen, aber das tust du ja bereits Na!
25.06.2008 23:07

allspice

Mitglied seit 19.10.2006
7.705 Beiträge (ø2,08/Tag)

@mampf
Heparin muß nicht sein. Kühlgels gibt es auch mit Minze oder Lavendel. Das Heparin verdünnt das Blut, aber bei Dir ist es durch die Venenschwäche "lediglich" abgesackt, d.h. kann nicht so gut von den Venen wegtransportiert werden.

lg
allspice
25.06.2008 23:09

allspice

Mitglied seit 19.10.2006
7.705 Beiträge (ø2,08/Tag)

p.s.:
ich hatte das auch mal vor Jahren, wenn auch sicher nicht so schlimm. Eine Umstellung der Kost auf vorwiegend vegetarisch hat auch beigetragen, daß ich es losgeworden bin.
zurück weiter

Partnermagazine