Mensikus eingerissen...was nun...muß OP sein???

24.10.2006 15:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

reddog70

Mitglied seit 13.11.2005
423 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo ihr Lieben,

vielleicht hat ja einer von euch Erfahrungswerte und kann mir weiter helfen.
Ich habe nun schon seit drei BOOOIINNNGG.... Monaten Schmerzen in meinem Knie. Am Anfang nur gelegentlich (instabil, steif) und mittlerweile täglich(so Schmerzen, das ich humpel!). Da das Knie vor 16 Jahren schonmal operiert wurde, nahm ich die ganze Zeit an, es handelt sich um Wetterfühligkeit, Narbenschmerzen. Nun habe ich aber am Fr. ein MRT machen lassen und war gestern beim Orthopäden. Er hat mir dann gesagt, das der Meniskus einen Riss hat und ich im Knie auch Arthrose habe zum Heulen! Seine Empfehlung ist eine Artroskopie, wobei der eingerissene Teil des Meniskus entfernt wird und auch irgendwas wegen der Arthrose gemacht wird.
Da die OP vor 16 Jahren aber ziemlicher Horror war (es wurde falsch operiert), bin ich mir nicht sicher, ob ich diese OP machen soll/muß oder ob es noch andere Heilungsmöglichkeiten gibt!

Also, immer her mit euren Erfahrungen, auch wenn ihr evtl den Na! super Orthopäden kennt(dafür würde ich auch eine lange Fahrt in kauf nehmen!)!

LG
reddog
 
24.10.2006 16:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eostra

Mitglied seit 22.02.2005
3.641 Beiträge (ø1,01/Tag)

Hallo reddog,

solche Eingriffe sind heute überhaupt kein Horror mehr, aber das hilft Dir jetzt erst mal wenig weiter.

Mein Tipp: wende Dich an einen Sportmediziner Deines Vertrauens. Ich weiß, die sind nicht so dick vertreten, und ich weiß natürlich auch nicht wo Du sitzt, aber bevor ich einen Eingriff in Erwägung ziehen würde, würde ich sicher noch einmal nachfragen.

Je nachdem, wo genau Du angesiedelt bist, kann ich Dir vielleicht helfen. Näheres gern per KM.

LG
eos

------------------------------------
* I\'ve got places to go, stuff to steal...* aus Sinbad.
 
24.10.2006 20:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Dani111

Mitglied seit 16.06.2005
818 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo reddog,

beim Knie nach Möglichkeit immer eine zweite Meinung einholen (MRT-Bilder mitnehmen). Bei Knorpelschäden glättet man häufig den Restknorpel. Je nachdem, wie stark die Knorpelschäden sind, gibt es unterschiedliche Behandlungsmethoden (Abrasionsarthroplastik, Pridie-Bohrungen, Knorpel-Knochen-Transplantation, Knorpelzelltransplantation (= ACT)). Gerissene Menisci kann man manchmal nähen, damit ein weiteres Fortschreiten der Arthrose verhindert wird. Kann nicht mehr genäht werden, wird der Meniscus entfernt. Beides wird arthroskopisch gemacht. Es sind häufig durchgeführte Eingriffe. Wichtig ist aber trotzdem, dass sich ein Spezialist der Sache annimmt.


LG
Daniela
 
24.10.2006 21:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

reni81

Mitglied seit 20.05.2004
882 Beiträge (ø0,23/Tag)

@reddog

Bei mir wird Montag die 4. Arthroskopie gemacht. Wenn du nicht soweit entfernt wohnen, würdest würde ich dir ne Praxis in Berlin empfehlen. Die kennen sich wirklich sehr gut aus und machen das auch ganz toll.

LG
Doreen
 
25.10.2006 00:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mythos

Mitglied seit 05.06.2005
769 Beiträge (ø0,22/Tag)

reni, kannst Du mir die auch bitte aufschreiben?
 
25.10.2006 01:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

suzi*1

Mitglied seit 20.06.2003
2.071 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hallo reddog,

da dein Knie schon voroperiert ist hol\' dir noch eine zweite Meinung ein, damit du nicht unnötig erneut operiert wirst.
Vor 16 J. ist an deinem Knie bestimmt noch richtig rumgeschnitten worden, da ist die Gefahr das etwas nicht richtig läuft immer größer als bei einer arthroskopischen OP.
Bei meinem Freund ist vor einigen Monaten der Meniskus im li. Knie teilreseziert und der Knorpel geglättet worden. Die OP wurde ambulant durchgeführt und verlief so gut, dass er nach einer Woche schon nichts mehr davon gemerkt hat.
Gute Besserung.

LG
Suzi
 
26.10.2006 06:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pera

Mitglied seit 20.01.2004
4.028 Beiträge (ø1,01/Tag)

Hallo reddog,

dieses Forum
wird Dich sicherlich interessieren.

Alles Gute.

Pera
 
26.10.2006 14:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

puntasam

Mitglied seit 10.10.2006
1.168 Beiträge (ø0,39/Tag)

BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG....Hallo reddog,
mein Mann hatte Anfang des Jahres das gleiche Proble. Nach dem er bei unzähligen Orthopäden war und jedes Mal eine andere Auskunft erhielt, war er in Heidelberg in der Örthopädischen Uniklinik und hatte dort auch eine OP. Nach 3 Tagen Stationsaufenthalt und ca. 3 Wochen Schonung springt er heute wieder wie ein junger Hase. Wenn Du an näheren Einzelheiten interessiert bist, melde Dich einfach mit einer KM. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Freundliche Grüße
und \"gut koch und back\" von
Puntasam
 
26.10.2006 20:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

reddog70

Mitglied seit 13.11.2005
423 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo,
erstmal vielen Dank für eure Info\'s!

@reni81: Vielen Dank, aber Berlin ist mir dann doch zu weit. Ich wohne in der Nähe von Wiesbaden!

@Pera: Danke für den Link. Dort habe ich mich auch schon umgeschaut!

@Puntasam: Vielen Dank, vielleicht komm ich nochmal auf dich zu! Von Heidelberg habe ich bis jetzt immer nur gutes gehört!

LG
reddog
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de