Ballustraden - oder Balkongeländer selber machen!

17.06.2004 23:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sharleen

Mitglied seit 12.01.2004
146 Beiträge (ø0,04/Tag)

hallo ich schon wieder,

hat jemand von euch schon mal ballustraden selbst mit einer gießform gemacht?
Wo habt ihr die form herbekommen, wie gut hält das ganze, wie oft kann man eine form verwenden etc. etc. etc. BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG....

los berichtet doch mal!

die ahnungslose
sharleen

http://www.atelier-ambros.de/balustrade/index.htm
so würde das dann aussehen........
 
22.06.2004 14:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sharleen

Mitglied seit 12.01.2004
146 Beiträge (ø0,04/Tag)

ah zum Heulen
das gibts doch gar nicht das noch kein CK-ler diese Formen ausgetestet hat oder selbst Balustraden gebaut hat!
Bitte meldet euch Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
sharleen
 
03.08.2004 13:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

magicslider

Mitglied seit 03.08.2004
2 Beiträge (ø0/Tag)

hallo sharleen,

ich habe mal mein glück mit hartplastikformen von ebay und obi probiert.
die oberflächen hatten aber immer viel löcher. zumindest wenn ich mich an den wasserzementwert 0,4 gehalten habe.
auch hatte ich probleme überhaupt die richtigen zuschläge zu bekommen.

als ich eine gute mischung hin bekam, war der schwund so gering, das ich die teile nicht mehr ausschalen konnte und die
formen dadurch schnell unbrauchbar. statt plastik hätte es gummi sein müssen.ich hatte auch bei wacker chemie bezüglich
2 komponenten formen silikon angefragt, da hätte mich eine form mit stützform über 1000,- € gekostet und du hast keine
garantie das die form 100% wird. auch hätte ich mir erst ein holzmodel drehen müssen, wozu ich keine möglichkeit habe,
da es über abformtechnik geht. die plastik formen waren übrigens importware, die baluster wären für ein brüstungsgeländer
gar nicht zulässig gewesen, wie ich später erfuhr.

meine besten ergebnisse waren mit flowstone von dyckerhoff und selbstverdichter, allerdings auch der preis des materials jenseits von gut
und böse. (ca. 500,- € pro cbm bei 1:1 ohne die zuschläge mit zuschlägen kam ich auf 750,- € plus arbeit)

ein bekannter von mir hat importware zu einem besseren preis kaufen können, allerdings sind nach dem 2. winter schon die ersten risse
zu sehen.

in meiner nähe gibt es eine balustrade von dem atelier-ambros, die monteure haben mir an der baustelle erzählt, dass die im schleudergussverfahren herstellen, von solchen oberflächen konnte ich nur träumen, kein vergleich zum baumarkt.
besonders hatte mich beeindruckt, das die baluster nur 4cm an der dünnsten stelle hatten, es ist wohl der einzigste hersteller welcher so
dünne baluster frostfest hinbekommt.

also wenn ich sehe was der anstehende austausch der balustrade meines bekannten für arbeit und dreck bedeuten würde, nein danke.

selbst bekommt man es wohl auch nur in guter qualität hin, wenn man einen gewissen aufwand an material und technik einsetzt.

bei dem risiko sind mir die kosten zu hoch bzw. die arbeit zu schade.

ich hatte auch bei mehreren anbietern angebote eingeholt, es waren mehrere dabei die auf den ersten blick günstiger als das o.a. hersteller waren. als ich mir allerdings die qualität vor ort ansah, konnte mich nichts begeistern. zumal der \"einsteigerpreis\" vom atelier-ambros nicht weit
entfernt war.

ich werde wohl noch etwas sparen und ein weiterer kunde des atelier-ambros werden. die beratung war zudem erste sahne !

so, nun hoffe ich das auch noch andere berichten.

bye magic
 
15.08.2007 00:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kupfermaus

Mitglied seit 14.08.2007
1 Beiträge (ø0/Tag)

hallo magic,

Ich habe Ihrem Beitrag gelesen.
Wie haben Sie sich jetzt letztendlich entschieden?
Auch wir käpfen z.Zt. mit dem Problem des Eigenbau - bzw. sind noch am Üben ! Haben Sie evtl. schon die richtige Rezepttur gefunden. Ist es besser wenn man noch ein Mittel gegen Feuchtigkeit mit einmischt?

Bin gespannt auf Ihre Antwort....

Danke kupfermaus
 
25.08.2007 13:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

magicslider

Mitglied seit 03.08.2004
2 Beiträge (ø0/Tag)

hi kupfermaus,

da gibt es nichts zum selbst beimischen gegen Feuchtigkeit. Die Polymere sind auch sehr teuer.
Ich habe Selbstbauergebnisse mit dem Flowstone von Dyckerhoff und Selbstverdichter gesehen,
die waren recht gut, allerdings kam ein Zwangsmischer und ein Innenrüttler zur Anwendung.
Knackpunkt waren die viel zu harten Plastikformen. Alles andere ist wohl eher wie ein Schweizer Käse.

Ein Kauf von gebrauchten Gummiformen und das passende Trennmittel hat jedoch das Problem gelöst.
(Sollten wohl so 30m gewesen sein, die Formen haben es überlebt.)

Wichtig was die Feuchtigkeit angeht, ist das die Balustrade nicht in der Nässe steht. Um bei dem o.a. Link
zu bleiben, kann man hier gut an den aufgeständerten Balustraden Version 2-4 sehen.

Ein weiterer Knackpunkt ist immer der Handlauf, welcher dem Wetter ausgesetzt ist. Nicht umsonst wird hier
auch optional eine Granitabdeckung mit Wassernuten angeboten.

Nur wenn ich das so sehe, ab 119,- € der lfm und noch Garantie, lohnt sich da das selbst machen und Risiko noch ?

Ansonsten kann ich dazu nicht viel beitragen, denn wir hatten uns für eine Natursteinbalustrade entschieden.

bye magic
 
29.08.2007 18:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sharleen

Mitglied seit 12.01.2004
146 Beiträge (ø0,04/Tag)

hallo magic

ich muß mich unbedingt entschuldigen, irgendwie ist mir deine antwort vor sage und schreibe 2 jahren durchgerutscht!! ich habs nicht gesehen, deshalb hab ich auch nicht geantwortet *ups ... *rotwerd*

erst jetzt durch den neuen beitrag bin ich wieder dazugekommen. also wenn auch sehr spät recht herzlichen dank! wir haben uns allerdings nach wie vor noch nicht entschieden:) denke aber wir werdens auch fertig kaufen.
du hast also bei ambros zugeschlagen, versteh ich das richtig??

nochmals sorry
LG
sharleen
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de