Bin total verzweifelt - weiße Tierchen in der Küche!

29.03.2012 13:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ena3003

Mitglied seit 15.07.2011
1.004 Beiträge (ø0,82/Tag)

Hallo!

Wie man oben lesen kann, ich hab Tiere in der Küche. Ich wollte eben backen und hab mich über den Mehlstaub auf der Butterpackung gewundert, da ich noch kein Mehl benutzt hatte. Irgendwann hab ich gesehen, dass es ganz mini kleine Tierchen sind, die darauf herumkrabbeln Welt zusammengebrochen
Kann mir jemand sagen was es für welche sind?
Sie sind weniger als einen halben Millimeter groß und weiß. Genaueres kann ich nicht sagen, da sie so klein sind, man sieht es nicht so genau. Ich bin total verzweifelt, putze gerade alles und hab alles im Umkreis von den Viechern weg geworfen.
Ich ekle mich gerade unglaublich, da man nur bei ganz genauem hinsehen etwas sehen kann. Ich hab Angst, dass ich die Viecher ausversehen schon mitgegessen hab. Es schüttelt mich richtig vor lauter Ekel.
Wär wunderbar, wenn jemand einen Tipp hätte, die ich die Dinger ganz los bekomme Welt zusammengebrochen

Verzweifelte Grüße
 
29.03.2012 13:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jüsial

Mitglied seit 19.08.2009
999 Beiträge (ø0,52/Tag)

Klingt nach Mehlmilben.
 
29.03.2012 13:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

VanillaCherry

Mitglied seit 18.06.2011
1.055 Beiträge (ø0,84/Tag)

Mmmhh, könnte irgendeine Milbenart sein. Auf jeden Fall solltest du erstmal alle Dosen, Schachteln etc. in der Küche gründlich unter die Lupe nehmen und gucken, wo sich die Tierchen eingenistet haben, und dann weg damit. Und schauen, ob es irgendwelche feuchten Stellen gibt und alles schön trocknen bzw. trocken halten, das mögen Milben in der Regel nicht.
 
29.03.2012 13:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

meefisch

Mitglied seit 03.04.2006
8.184 Beiträge (ø2,59/Tag)

Mahlzeit,
die Minitierchen sind nur auf der Butter ???
wo war denn die Butter vorher ?

Beobachte doch diese Winzlinge mal, aus welcher Ecke sie gekrabbelt kommen,

huchm mir kribbelst auch schon auf dem Arm.... Oh Gänsehaut,,,iiih
 
29.03.2012 13:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ena3003

Mitglied seit 15.07.2011
1.004 Beiträge (ø0,82/Tag)

Ich hab sie zuerst auf der Butter bemerkt. Dann festgestellt, dass sie auf der Mikrowelle sind (wo ich die Butter heute morgen hingelegt hatte) und auch auf dem Herd daneben.
Wir haben gerade alles sauber gemacht, aber wenn ich genau schaue, sind sie immer noch vereinzelt da. Ich kann leider nicht sagen, wo sie herkommen, sie sitzen einfach alle da und krabbeln ein wenig herum.
Den Kühlschrank hab ich auch schon ausgeräumt und saubergemacht, da war nichts.

Wenn es Mehlmilben sind, wie bekomme ich die denn am Effektivsten wieder weg?

LIebe Grüße
 
29.03.2012 13:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sternl

Mitglied seit 20.10.2005
10.145 Beiträge (ø3,05/Tag)

Pfeil nach rechts Ich kann leider nicht sagen, wo sie herkommen, sie sitzen einfach alle da und krabbeln ein wenig herum. Pfeil nach links

Hast mal an die Decke geschaut?


Liebe Grüße Michèle
 
29.03.2012 13:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grumbirn

Mitglied seit 08.10.2008
6.714 Beiträge (ø3/Tag)

hallo!

es könnte sich um staubmilben handeln. halte den finger zu einem hin, springt es dann? wenn du eines zum in die andere richtung krabbeln bewegst, ändern dann alle die richtung?

falls ja, dann hast du irgendwo feuchtigkeitsaustritt in der wohnung, an einer mauer, in einem schrank vielleicht. wenn ja, verschwinden sie durch das niedriger werden der luftfeuchtigkeit, und nicht durch chemie.


lg gb
 
29.03.2012 13:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ena3003

Mitglied seit 15.07.2011
1.004 Beiträge (ø0,82/Tag)

Hallo!

Nein, an die Decke hab ich nicht geschaut. Aber ich komm auch nicht bis 5cm nah an die Decke ran Was denn nun?

grumbirn: Springen tun sie nicht, nein. Und in eine andere Richtung bewegen.. wahrscheinlich, so genau hab ich vorhin nicht geachtet. Wir haben jetzt alles sauber gemacht, aber ich hab noch immer etwas Angst, dass ich dann wieder welche hab, wenn ich nachher backe.

Und wenn ich sie nicht durch Chemie weg bekomme, hab ich ein richtig großes Problem Welt zusammengebrochen

Liebe Grüße
 
29.03.2012 13:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kaddy

Mitglied seit 17.01.2002
388 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo Ena,

schau mal hier , hört sich an wie Deine Beschreibung..
Dort steht auch, wie die Viecher bekämpft werden können.

LG

Kaddy ...
 
29.03.2012 13:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grumbirn

Mitglied seit 08.10.2008
6.714 Beiträge (ø3/Tag)

schau zuerst, ob du eine feuchtigkeitsquelle hast.

chemie hilft nicht gegen feuchtigkeit.


lg gb
 
29.03.2012 13:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ena3003

Mitglied seit 15.07.2011
1.004 Beiträge (ø0,82/Tag)

Hallo!

Danke Kaddy für den Link! Genau das sind die Viecher! Aber die Bekämpfung hört sich ziemlich kompliziert an.

Kommen die Tiere denn nur im Mehl vor? Oder kann es auch am Brot liegen? Ich denke nämlich, dass das Mehl nicht befallen ist. Aber ein schon recht lange liegen gebliebenes Brot könnte Schuld sein?

Feuchtigkeitsquelle hab ich eigentlich soweit keine. Wichtige Frage

Liebe Grüße
 
29.03.2012 14:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grumbirn

Mitglied seit 08.10.2008
6.714 Beiträge (ø3/Tag)

gib alle vorräte in verschliessbare behälter. mein favorit sind derzeit die runden gläser, darin sieht man noch vor dem öffnen am besten, ob sich im glas etwas bewegt, oder ob spinnfäden von motten da sind. befallene sachen werfe ich mit dem glas weg. wenn irgend möglich, fülle ich die produkte auf dem balkon oder draussen um, und nicht in der wohnung.

es gibt sogenannte trockensäcke zu kaufen. ich habe sie immer in den schränken und zwischen den elektrogeräten, es ist zum wundern, wie sehr sie sich mit feuchtigkeit ansaufen. dadurch werden die vorräte in keller und in der küche immer vorsorglich trocken gehalten.

zur kontrolle, ob irgendwo feuchtigkeit vorliegt, habe ich zusätzlich einen luftentfeuchter auf granulatbasis in den nassräumen stehen.
möchtest du die restlichen tierlein auf natürliche weise wegbekommen, kannst du diatomeenerde besorgen. damit sie dir über das pulver drüberlaufen und sich daran ihr körperchen aufritzen und danach vertrocknen, kannst du hinter dem diatomeen etwas mehl als futter hinstreuen. beachte die sicherheitshinweise bei der benutzung.
beim putzen ist es generell besser, nicht mit putzsprays zu arbeiten, sondern mit lappen, und hinterher trocken nachzuwischen.

die verbliebenen viecherl sauge mit dem staubsauger aus den fächern und den lochreihen in den möbeln seitlich.


lg gb
 
29.03.2012 15:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tiffany

Mitglied seit 02.04.2005
7.449 Beiträge (ø2,11/Tag)

ihh die hatte ich auch mal.
WAr mit meinem Sohn ein paar Tage bei den Großeltern gewesen und ein süßes Stückchen war im Brotbehälter liegen geblieben.
Drei Tage schwül warmes Wetter und als ich mit dem Säugling heimkam, bewegte sich rund um den Brotbehälter alles.

In meiner Panik mit dem Kleinen im Haus rief ich beim Kammerjäger an, was ich tun soll.
Der riet mir alles am besten mit Sakrotan abzuwaschen.

Na ja nach einem Tag putzen war ich sie los.

Gruß Tiffany


Frauen müssen wie Frauen aussehen,
nicht wie tapezierte Knochen.
 
30.03.2012 13:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ena3003

Mitglied seit 15.07.2011
1.004 Beiträge (ø0,82/Tag)

Hallo!

Danke für die ganzen Tipps!

Nachdem wir die Küche gestern ziemlich gründlich geputzt haben, hab ich die Tiere los. Ich hoffe das bleibt so Was denn nun?


Liebe Grüße
 
30.03.2012 14:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jeannetty

Mitglied seit 27.05.2008
462 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo, ich habe mir die schon 2mal übers Mehl ins Haus geholt. Seitdem verpacke ich neues Mehl immer 3-fach (2 Gefriertüten und 1 luftdichte Dose). Danach habe ich nie mehr Befall gehabt und das mache ich jetzt schon viele Jahre so. LG
 
01.04.2012 07:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JustMe29w

Mitglied seit 17.10.2005
679 Beiträge (ø0,2/Tag)

Aber ein schon recht lange liegen gebliebenes Brot könnte Schuld sein <<----

Ja, das kann sein! Ist mir nämlich auch schon mal passiert.
Ich habe immer Baguette-, Brötchen- und Brotreste in einem Stoffbeutel für die Hühner eines Bekannten gesammelt. War nie ein Problem, außer dem einen Mal... es wimmelte nur so! Welt zusammengebrochen Zum Glück stand der Beutel abseits in einer Zimmerecke, in der sonst nichts ist.

Ich habe alles gründlichst geputzt und damit war das Thema auch erledigt. Feucht ist es übrigens bei mir in der Küche überhaupt nicht. Trotzdem sammle ich seitdem lieber keine Brotreste mehr, das muß ich nicht nochmal haben...

Gruß,
JustMe
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de