Hofzufahrt für Umzug freihalten

27.09.2011 08:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katrin81

Mitglied seit 29.11.2005
938 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo!
Folgende Situation: Wir ziehen am Wochenende um und unsere bisherige Wohnung liegt in einem Innenhof, der nur über eine Zufahrt zugänglich ist. Nun ist es so, dass diese Zufahrt, obwohl ausdrücklich als Feuerwehrzufahrt markiert, permanent zugeparkt wird. Wir haben auch schon mit der Hausverwaltung darüber gesprochen, denen ist das aber zu aufwändig, einen Abschleppdienst zu organisieren, da sie die Kosten zunächst selbst bezahlen müssten und dann vom Fahrzeughalter einfordern.
*
Wir haben nun echt Angst, dass am Samstag die Zufahrt zugeparkt ist und wir mit dem LKW nicht bis zu Haustür kommen. Wir hatten jetzt überlegt, einfach einen Zettel vor die Zufahrt zu hängen, auf dem "Bitte freihalten, Umzug" oder sowas draufsteht. Ist das zulässig? Oder muss ich das irgendwo beantragen? Wie gesagt, die Hausverwaltung schert das leider überhaupt nicht.
*
Was würdet ihr machen?

Grüße
Katrin
 
27.09.2011 08:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Pladder

Mitglied seit 23.06.2007
70 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

ich kenn es o, dass man den Umzug beim Ordnungsamt anmeldet. Dann stellen die auf eine bestimmte Fläche Parkverbotsschilder auf. Einfach mal dort nachfragen.

LG
Pladder
 
27.09.2011 08:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sanja201

Mitglied seit 24.02.2009
6.672 Beiträge (ø3,31/Tag)

Hallo,

frag doch mal bei dem Umzugsunternehmen nach, ob sie Euch Parkverbotsschilder zur Verfügung stellen können. Bzw. beim Straßenverkehrsamt nachfragen, ich glaube, die kann man sich auch selbst ausleihen. Da es sich um eine "private" Zufahrt handelt und nicht um eine öffentliche Straße dürfte es kein Problem sein, die Schilder ohne Genehmigung aufzustellen.

LG
Sanja
 
27.09.2011 08:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

dKugel

Mitglied seit 29.04.2004
5.882 Beiträge (ø1,56/Tag)

Wenn man vor der Zufahrt parken darf (denn scheinbar parken da ja permanent welche) dann stellt doch schon Freitag mittag selber ein Fahrzeug an diese Stelle, dann kann da kein anderer parken und ihr habt Sonnabend den Weg frei.

Ein großes Schild könnt ihr doch trotzdem noch aufstellen.

lg Doris
 
27.09.2011 08:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

A Friend

Mitglied seit 17.01.2002
8.315 Beiträge (ø1,8/Tag)

@ Sanja,

von einer Umzugsfirma steht nix im EP!

LG A Friend
 
27.09.2011 08:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sanja201

Mitglied seit 24.02.2009
6.672 Beiträge (ø3,31/Tag)

A friend, stand aber auch nichts dagegen Na! Daher aber noch mein Hinweis auf das Straßenverkehrsamt als zweite Möglichkeit
 
27.09.2011 09:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nick67

Mitglied seit 12.09.2004
15.632 Beiträge (ø4,29/Tag)

Moin!
Der richtige Tipp kommt von Pladder.
Selbst "Sperren" errichten im öffentlichen Verkehrsraum ist schlicht strafbar.

Gruesse, nick67

Let´s cook baby! -- There are 10 types of people in the world:
those that understand binary - and those that don't! -- Let´s cook baby!
 
27.09.2011 09:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anne-Isabell

Mitglied seit 03.06.2007
14.041 Beiträge (ø5,3/Tag)

Hallo,

schwierig!

ich würde mal beim ordnungsamt nachfragen, ob die Möglichkeit besteht, hier Parkverbotsschilder aufzustellen. Nur, wenn schon der Hinweis auf die Feuerwehrzufahrt misachtet wird, wer würde sich dann an die Parkverbotsschilder halten?
Die Durchsetzung des Parkverbots stößt ja dann hier auf die gleichen Schwierigkeiten wie bei der Durchführung des Parkverbots vor einer Feuerwehrzufahrt.

Es sieht ja so aus, dass die Parkenden nicht auf öffentlichem Grund parken, sondern auf Privatgrund, sonst würde die Hausverwaltung ja einfach die Polizei rufen und die würde, bei Parken auf öffentlichem Grund, das Parkverbot vor/in der Feuerwehrzufahrt durchsetzen.

Wenn es sich um Privatgrund handelt, der z.B. zu eurem Haus gehört, dann musst du dich mit der Anbringung der Zettel auch an die Hausverwaltung wenden.

LG Anne

Courage ist gut, aber Ausdauer ist besser. Theodor Fontane
 
27.09.2011 09:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katrin81

Mitglied seit 29.11.2005
938 Beiträge (ø0,29/Tag)

Nein, ein Umzugsunternehmen kommt nicht zum Einsatz. Nur die Familie. Die Idee, selber ein Auto hinzustellen, hatten wir auch schon. Dazu muss jedoch erstmal Platz sein, d.h. es darf nicht schon ein anderes Auto dastehen. Und dann passen da auch zwei Autos nebeneinander.
Das "Problem" ist tatsächlich, dass es ein Privatgrundstück ist und das Ordnungsamt/ Straßenverkehrsamt da nix machen kann. Wir werden uns wohl auf das Schild beschränken und auf die Vernunft unserer Mitbewohner hoffen.
 
27.09.2011 09:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

A Friend

Mitglied seit 17.01.2002
8.315 Beiträge (ø1,8/Tag)

@ Sanja,

wer lesen kann, ist im Vorteil, nicht, wer recht*** ist. Das Wörtchen 'wir' - einmal in Groß- und einmal in Kleinschreibung ist imho aufschlußreich genug.
Siehe jetzt ja auch katrins Posting von 9:07 Achtung / Wichtig

Und wofür ein Straßenverkehrsamt zuständig ist, kannst du ja mal nachlesen unter strassenverkehrsamt.net Achtung / Wichtig
 
27.09.2011 10:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Roseanne

Mitglied seit 21.12.2006
372 Beiträge (ø0,13/Tag)

Guten Morgen,

die Misere kenn ich... wir wohnten im allerhintersten Winkel eines langen Wendehammers, dessen Zufahrt grad breit genug für einen PKW war, da immer gern die Anwohner (verbotenerweise!) in der Zufahrtsstraße parkten. Am Tag vor unserem geplanten Umzug habe ich an jedes einzelne dort geparkte Auto und auch an alle Laternen einen Zettel gehängt, man möge doch BITTEBITTE am nächsten Tag die Zufahrt freihalten (denn ich musste da einen 7,5-Tonner durchmanövrieren).

Was soll ich sagen; tatsächlich hatten die Nachbarn ein Einsehen und ich kam mit dem dicken Otto problemlos rein zum Einladen... aber während des Einladens war dann das Mitdenken der Nachbarschaft wohl versiegt- denn die Zufahrt war zugeparkt und ich kam nicht mehr raus. Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen

Das Ende vom Lied war, dass ich beide Außenspiegel eingeklappt und den LKW halb auf die Rabatte gesetzt habe und mich so zentimeterweise vorwärts tasten musste, unterstützt von einem Helfer, der dabei bestimmt das eine oder andere graue Haar mehr bekommen hat - und ich ebenso. GRRRRRR GRRRRRR GRRRRRR

Merke: verlasse dich niemals darauf, dass andere mitdenken Lächeln Also: das Ordnungsamt ist das Mittel der Wahl!

Ich wünsche euch einen guten Umzug,
Tini
 
27.09.2011 10:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katrin81

Mitglied seit 29.11.2005
938 Beiträge (ø0,29/Tag)

Roseanne, deine Geschichte macht mir ja nicht gerade Mut. Welt zusammengebrochen
*
Aber wie bereits erwähnt: das Ordnungsamt ist leider nicht zuständig, da es sich um ein Privatgrundstück handelt. Sicher nicht!
 
27.09.2011 11:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hinnerk1810

Mitglied seit 26.10.2006
11.373 Beiträge (ø3,97/Tag)

Moinsen,

auf einem Privatgelände hilft eigentlich nur, Schilder anzubringen und die Parker direkt anzusprechen (ich gehe mal davon aus, dass man sich kennt).

@ Sanja

Ich fürchte, dass keine Behörde irgendwelche Verkehrsschilder einfach so ausleiht Sicher nicht!


BG Hinnerk
 
27.09.2011 11:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katrin81

Mitglied seit 29.11.2005
938 Beiträge (ø0,29/Tag)

Pfeil nach rechts ich gehe mal davon aus, dass man sich kennt Pfeil nach links
*
Wenn das so wäre, hätte ich kein Problem. Na!
Wir haben hier aber über den Daumen gepeilt 100 Mietparteien und dementsprechend hohe Fluktuation. Es ist schier unmöglich die alle zu kennen und auch noch dem richtigen Auto zuzuordnen.
 
27.09.2011 11:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hinnerk1810

Mitglied seit 26.10.2006
11.373 Beiträge (ø3,97/Tag)

100 Mietparteien ? BOOOIINNNGG....

Ujuijui - da würde ich auch wegziehen wollen Na!


BG Hinnerk
 
27.09.2011 11:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nick67

Mitglied seit 12.09.2004
15.632 Beiträge (ø4,29/Tag)

Moin!
Man kann in der Tat solche Schilder ausleihen. Hier zumindest. Über das genaue Procedere weiß ich nicht Bescheid, da würde ich mal beim Ordnungsamt nachfragen, ich glaube, das ist zuständig für den ruhenden Verkehr. Als nächstes würd ich mal nen Abschleppunternehmer kontktieren und den fragen, wie man nen Blockadeparker so entfernt dass man die Kosten auf jeden Fall erstattet bekommt. Es ist euer Umzug, der muss reibungslos laufen, drum würd ich keine Zeit mit Reden verschwenden und "keine Gefangenen machen"...
Aber warum

Gruesse, nick67

Let´s cook baby! -- There are 10 types of people in the world:
those that understand binary - and those that don't! -- Let´s cook baby!
 
27.09.2011 11:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katrin81

Mitglied seit 29.11.2005
938 Beiträge (ø0,29/Tag)

Na das machen wir ja am Wochenende auch: in unser eigenes 1-Parteien-Eigentumshäuschen. Lachen
 
27.09.2011 11:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
32.897 Beiträge (ø8,41/Tag)

eigentlich wollte ich schon vorschlâgen, bei allen Nachbarn zu klingen und an deren Verständnis zu appellieren - aber bei 100 Parteien ? BOOOIINNNGG.... nee, das wird wohl nix...

ich würd versuchen, mit eigenen PKW zuzuparken plus notfalls noch nem geliehenen PKW (von Freunden zB) , sobald sich die Möglichkeit ergibt - ist nicht die feine Art, aber sicherer als Schilder...wenn da ständig systematisch zugeparkt wird obwohls ne Feuerwehrzufahrt ist - meinste, die Leute interessieren sich dann dafür, dass sie deinen Umzug behindern ???

aber gut, dass da bald weg bist...drück dir die Daumen, dass der Umzug glatt läuft...
 
27.09.2011 11:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katrin81

Mitglied seit 29.11.2005
938 Beiträge (ø0,29/Tag)

Pfeil nach rechts wie man nen Blockadeparker so entfernt dass man die Kosten auf jeden Fall erstattet bekommt Pfeil nach links
*
Dazu ist mir schon was Findiges eingefallen: Ich leg im Innenhof Feuer. HAR HAR HAR Die heraneilende Feuerwehr kennt sicher Mittel und Wege die Falschparker schnell zu beseitigen. Ob ich dann allerdings mehr Platz für meinen Umzugs-LKW habe, sei dahingestellt. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
27.09.2011 11:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Marie38

Mitglied seit 13.11.2005
11.065 Beiträge (ø3,44/Tag)

Hallo,

nachdem du ja den Ärger mit den Zuparkern hinter dir läßt, würde ich mehrgleisig vorgehen:

Zettel ab heute bis zum WE an jeden dort parkenden PKW, dass vom ... bis... ein LKW in den Hof und wieder raus muss.
Riesengroßen Zettel ans schwarze Brett.
Wenn Gelegenheit, selbst den Parkplatz belegen
Fragen beim Ordnungsamt, was zu tun ist im Fall der Fälle, bzw. ob und welche Hilfe es von denen im Vorfeld gäbe.

Und eine Frage so nebenbei - was wäre denn, wenn im Ernstfall wirklich die Feuerwehr oder das Rettungsfahrzeug wg. Falschparker nicht in den Hof kann? Das ist doch nicht umsonst eine Feuerwehrzufahrt. Muss da nicht der kommunale Knöllchenverteiler wenigstens Strafzettel verteilen?

Lg, Marie
 
27.09.2011 11:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kiwibirt

Mitglied seit 20.11.2006
1.988 Beiträge (ø0,7/Tag)

Hallo!

Prinzipiell kann man bei der Stadt (zumindest war das bei unserem Umzug so) Parkverbotsschilder ausleihen. Man zahlt zwar eine kleine Gebühr, hat aber dann ein "echtes" Parkverbot.
Ob man das auch für Privatgelände bekommen kann, weiß ich nicht- aber probieren würde ich es. Schlimmstenfalls hast du eben ein paar Minuten vertelefoniert...

Bei uns hat sich dann so ein (sorry) Idiot in das Parkverbot gestellt (abgesperrt mit Parkverbotschilder + rot/weißes Flatterband + Zettel mit dem Aufdruck "Bitte am .... freihalten, Umzug!"). Glücklicherweise haben wir das beobachtet und sprachen ihn an. Seine Antwort: "Da stand doch gerade gar kein LKW!" Der junge Herr beschwerte sich dann übrigens noch bitter, dass er jetzt für sein tägliches Training im Fitnessstudio auf dem 100 m entfernten Gratisparkplatz parken muss... Und nicht gegenüber des Fitnessstudios...

Hofzufahrt Umzug freihalten 3447147831~~~ Liebe Grüße, Kiwibirt ~~~Hofzufahrt Umzug freihalten 2098297523
 
27.09.2011 11:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nick67

Mitglied seit 12.09.2004
15.632 Beiträge (ø4,29/Tag)

Moin!
Sach bloß ihr habt kein Drive-in-Studio??? ts ts, Sachen gibts....
"hier" fahren Menschen im fortgeschrittenen Alter mit ihren Protzkarossen auf nur für landwirtschaftlichen Verkehr freigegebenen Wegen mitten ins Landschaftsschutzgebiet um die (dank ihrer Vehikel nicht mehr) frische Luft zu genießen und "spaziern zu gehen (bis ins nächste Café, 500m entfernt, dass natürlich über einen Parkplatz verfügt...)

Gruesse, nick67

Let´s cook baby! -- There are 10 types of people in the world:
those that understand binary - and those that don't! -- Let´s cook baby!
 
27.09.2011 12:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
32.897 Beiträge (ø8,41/Tag)

wer faul ist findet immer ne Ausrede...ich hätte da ne junge sportliche Nachbarin zu bieten die unsere sehr enge Strasse regelmässig so zuparkt, so dass selbst ein Kleinwagen nur noch mit viel Geiere vorbeikommt: "es ist der einzige Platz im Schatten - mein Hund verträgt kein heisses Auto" - ... ...

wer Feuerwehrzufahrten zuparkt kümmert sich doch erst Recht nicht um Umzugsschilder...und das Abschleppen lassen von Privatgrundstücken ist ne schwierige Sache - die Polizei verteilt dort auch keine Knöllchen fürs Zuparken der Feuerwehrzufahrt - das tut sie nur auf der Strassenseite, nicht auf der Hofseite...

Maries Vorschlag, mehrgleisig zu fahren halte ich für den bisher sichersten -
 
27.09.2011 12:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katrin81

Mitglied seit 29.11.2005
938 Beiträge (ø0,29/Tag)

Ich habe im Übrigen auch schon Leute angesprochen, die dort geparkt haben. Dass dies eine Feuerwehreinfahrt ist und im Ernstfall die Feuerwehr nicht durchkommt. Selbst eine Frau mit kleinem Kind. Ich hab dann immer ungläubige Blicke geerntet. Die Betroffenen haben ihre Fahrzeuge dann zwar beseitigt, jedoch konnte ich einige Tage später diesselben Autos wieder dort vorfinden. Welt zusammengebrochen
*
Da ist man fast geneigt, denen einen Wohnungsbrand an den Hals zu wünschen. GRRRRRR
 
27.09.2011 12:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
32.897 Beiträge (ø8,41/Tag)

meistens triffts dann die Falschen, Katrin...

jene zuparkende junge Dame hat vor einigen Monaten den Notarztwagen behindert, der mit Blaulicht ein paar Häuser weiter benötigt wurde - die mussten erst alle Häuser drumherum wachklingeln... mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

und sie kriegte nicht mal ne Anzeige - weil der Notarzt meinte "dafür habe ich echt nicht den Nerv- kommt zu oft vor"... mhmmmh hmmhmhmmmmhhh
 
27.09.2011 15:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BubuDaCook

Mitglied seit 05.11.2003
1.745 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo,

das man sich Schilder von der Stadt aufstellen lassen kann kenne ich auch. Ich sehe das Problem aber darin, dass bei einer Feuerwehrzufahrt ja schon absolutes Halteverbot ist. Wer sich an dieses nicht hält, wird dort auch Parken wenn du zehn Schilder dort austellst.

Außerdem würde Dir das Ordnungsamt auch nicht erlauben, in einer Feuerwehrzufahrt einen LKW abzustellen...

Unter diesen Umständen würde ich evtl. in betracht ziehen die Zufahrt einfach selbst über Nacht zu zuparken. Das Risiko ist natürlich abgeschlept zu werden oder wenn es dumm läuft und es brennt wirklich und jemand kommt zu schaden ... Es wäre aber die einzige ganz sichere Lösung den Platz frei zu haben.

Grüße Bubu Lächeln
 
27.09.2011 18:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

yunasama

Mitglied seit 02.06.2010
273 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo!
Zum einen, regelwidriges Parken ist auch auf Privatgrundstücken ein Tatbestand, der durch die Polizei oder das Ordnungsamt eigentlich behandelt werden müsste. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es die Polizei nicht juckt, wenn jemand in ihrer Garageneinfahrt zu Hause parkt...

Ansonsten gilt grundsätzlich: Abgeschleppt wird nur, wenn jemand aus einer Einfahrt raus muss, da man zum Parken auch anderweitig entfernt einen Platz suchen könnte...
Kurz um, ich würde beim Ordnungsamt SChilder mieten und VOR das Haus stellen, wo der öffentliche Bereich in den privaten übergeht.

Autos, die vor der Feuerwehrzufahrt parken, fotographieren, mit Nummernschild und Uhrzeit an das Ordnungsamt weitergeben. Denn egal ob Privatgelände oder nicht, das Halten in einer Feuerwehrzufahrt ist nicht zulässig und dafür ist immer das Ordnungsamt zuständig!
Sonst müsste ja jedes Krankenhaus selbst die Autos vor der Notaufnahme abschleppen und in welcher Welt wären wir da?

Ich kann zwar keine rechtsgültigen Aussagen treffen, aber ich würde mich da vom Ordnungsamt nicht so einfach abspeisen lassen...

Lg
 
27.09.2011 19:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

elfchen01

Mitglied seit 08.02.2010
2.340 Beiträge (ø1,4/Tag)

Moin,

wir mussten letztes Jahr unsere Strasse sperren, weil wir einen Baum gefällt haben. Die Sperrung habe ich beim Strassenverkehrsamt beantragt und 40 € dafür bezahlt.
Zusätzlich zu den Schildern: "Verbot der Durchfahrt für Fahrzeuge aller Art" und den Warnbaken haben wir noch Flatterband gezogen, damit auch wirklich niemand da durchfährt und den Baum auf den Kopf bekommt.
Trotzdem hat eine junge Frau das Flatterband anheben lassen (von ihrem Kind!) und ist da durchgefahren.

Ich sehe also wenig Chancen für dich, dass das Aufstellen von Parkverbotsschildern Erfolg hat.
Liebe Grüße

Elfchen


Selber denken macht schlau!
 
28.09.2011 08:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katrin81

Mitglied seit 29.11.2005
938 Beiträge (ø0,29/Tag)

Pfeil nach rechts Außerdem würde Dir das Ordnungsamt auch nicht erlauben, in einer Feuerwehrzufahrt einen LKW abzustellen... Pfeil nach links
Das hab ich auch gar nicht vor! Ich möchte ja nur in den Hof fahren. Dort würde ich, wenn es wirklich brennt, die Feuerwehr nicht behindern.
*
Und auch wenn es einige hier nicht so recht glauben wollen: das Ordnungsamt fühlt sich definitiv nicht zuständig für eine Feuerwehrzufahrt auf privatem Grund.
Am Übergang von öffentlichen auf privaten Grund Schilder anbringen, geht leider nicht, da vor der Hofzufahrt noch ein privater Parkplatz ist, den ich ja nicht mal eben so mit sperren kann.
*
Verzwickte Situation, aber irgendwie kriegen wir das schon hin. Ich hab jetzt solche Hinweisschilder ausgedruckt, bringe die morgen schonmal an der Durchfahrt an und hoffe für Samstag früh das Beste.
*
Ich kann dann ja mal berichten (wenn wir in unserem Haus dann irgendwann mal wieder einen Telefonanschluss haben - aber das ist eine andere Geschichte na dann... )
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de