gemüse anbauen?

29.12.2008 17:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

wotanthies

Mitglied seit 04.12.2008
94 Beiträge (ø0,05/Tag)

hallo, brauche hilfe, weiß aber nicht ob ich hier richtig bin!
ich möchte selber gemüse anbauen, aber der vorhergesehene platz liegt direkt im schatten, an der hauswand.
kennt ihr vielleicht gemüsesorten die auch im schatten wachsen?
WERE nett, wenn ihr mir da helfen könntet!

DANKE
 
19.01.2009 18:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wilhelm666

Mitglied seit 02.01.2009
1.379 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo ! Erstmal würde ich Dir raten in eine Gärtnerei zu gehen und mir Tipps zu holen . Ich weiß das Tomaten keine Sonne brauchen es sind Nachtschattengewächse. Desweiteren dürften Kohlsorten wie Blumenkohl auch gut gedeihen da sie ja mit ein Blatt abgedeckt werden als Schutz vor Sonne ! Ich habe sogar mein Wein an der Ostseite von meinen Gartenhaus wo nun wirklich wenig Sonne hin kommt und siehe da ich hatte 30kg Weintrauben im letzten Jahr und die waren ganz Süß YES MAN ! Auch viele Kräuter vertragen keine direkte Sonne ! Also mach Dich auf die Gärtnerei ruft !! Lachen Viel Spaß im Garten !! Gruß Wilhelm
 
19.01.2009 21:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katir

Mitglied seit 10.04.2006
37.885 Beiträge (ø12,49/Tag)

Wilhelm,

wieso brauchen Tomaten keine Sonne ??

Und Blumenkohl wird nicht wegen der Sonne abgedeckt, sondern damit der Kopf seine weiße..helle..Farbe behält.

katir
 
19.01.2009 23:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

selinaa

Mitglied seit 19.01.2009
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

wir haben auch nur Schatten im Garten, Tomaten wachsen sehr gut bei uns. Und Stangenbohnen wachsen auch sehr gut

Allerdings ist mir das mit dem Blumenkohl neu, danke Katir, wieder was dazu gelernt
 
26.01.2009 16:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wilhelm666

Mitglied seit 02.01.2009
1.379 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo katir ! Tomaten sind Nachtschattengewächse die brauchen nicht unbedingt Sonne YES MAN ! Und Du hast auch recht der Blumenkohl wird braun aber von zu viel Sonneneinstrahlung !! Gruß Wilhelm
 
29.01.2009 09:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

glattfer

Mitglied seit 30.06.2005
874 Beiträge (ø0,26/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
29.01.2009 17:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Obstbaum

Mitglied seit 19.07.2007
989 Beiträge (ø0,39/Tag)

Wieso findet man dann Tomaten immer in Gewächshäusern in der prallen Sonne? Auch in privaten Gärten? Nur wegen der Wärme? Wenn ja, werden die dann überhaupt was im Schatten, wo es doch wesentlich kühler ist?

Irritierte Grüße,
Obstbaum
 
29.01.2009 18:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

evake

Mitglied seit 05.11.2005
2.712 Beiträge (ø0,85/Tag)

Hallo,

ich weiß nicht, wieso wird geschrieben, dass Nachtschattengewächse kein Sonne brauchen/mögen - der Name leitet sich vom althochdeutschen bzw. mittelhochdeutschen "nahtschade" ab und hat so mit Schatten gar nichts zu tun. (Man kann im Vikipedia nachschauen....)

Ausserdem Kohlgewächse brauchen auch Licht, Blumenkohl auch, ohne Sonne kann nicht richtig wachsen, NUR die Blüten sollen nicht viel davon bekommen, die Blätter aber schon.

LG

Evake
 
29.01.2009 19:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ursula1

Mitglied seit 10.05.2005
9.933 Beiträge (ø2,95/Tag)



Tomaten brauche Sonne, dass die Nachtschattengewächse sind, hat wohl nicht mit Nacht=keine Sonne zu tun.

Aber Tomaten wollen keine Nässe von oben, sie neigen zu Kraut- und Braunfäule.
Seit ich meine Tomaten unterm Überdach des Gartenhauses habe, bekomme ich eine Superernte. Und gerade hier habe ich bemerkt:

Ostseite hat MOrgensonne bis mittags und stehen auch am Nachmittag zwar im Schatten des Gartenhauses aber doch hell und die Ernte ist prima. An der Westseite des Häuschens ist den ganzen Tag SChatten durch Bäume usw und hier ist bei der gleicher Sorte, gleicher Erde eine spärliche Ernte. Die Sonne ist somit schon sehr zu empfehlen. Kommt die Tomate nicht sogar aus Mexiko...oder zumindest einem Sonnenland?

Kartoffeln sind auch Nachtschattengewächse. Ich habe sie in den letzte Jahren immer in der vollen Sonne gehabt und sie waren prima. Aus "Reinigungsgründen" mußten sie auch schon im tiefen Schatten wachsen und waren recht dürftig.

Aber ich bin kein Gärtner und habe keinen grünen Daumen. Andere wissen es bestimmt besser. Ich richte mich aber danach was bei mir wo eine gute Ernte bringt.
Grüsserchen aus Nordhessen
Ursula1

*die 100 im Club der bleibenden User*

--------------------------------

Heiterkeit ist eine Form von geistiger Gesundheit


 
29.01.2009 19:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ursula1

Mitglied seit 10.05.2005
9.933 Beiträge (ø2,95/Tag)



Tomaten: schaut mal in mein Album, die sind gut erzogen und stehen stramm...
Grüsserchen aus Nordhessen
Ursula1

*die 100 im Club der bleibenden User*

--------------------------------

Heiterkeit ist eine Form von geistiger Gesundheit
 
29.01.2009 19:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

AncientTia

Mitglied seit 17.11.2008
508 Beiträge (ø0,24/Tag)

Es gibt sicherlich Gemüsesorten, die mit Schatten klarkommen - auch wenn sie vermutlich weniger Ertrag bringen. Auf Anhieb fällt mir dazu aber nix ein, seit ich ne Wohnung sogar ohne Balkon hab, bin ich da etwas raus.

Für Infos dazu, gerade wenn man generell nicht so viel Erfahrung im Gärtnern hat, empfehle ich immer noch die guten alten Gartenratgeber in Buchform. Also, auf in die nächste Bibliothek und ins Regal schauen! Oder einfach beim nächsten Einkauf im Supermarkt mal die Infos auf den Samenpackungen dort durchlesen - werden jetzt ja schon angeboten.

Gartengrüße schickt Tia
 
31.01.2009 09:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gwexhauskoch

Mitglied seit 14.02.2005
21.952 Beiträge (ø6,36/Tag)

Hallo,

wenig Licht ist grundsätzlich ein Mangel, der die Vitalität und den Ertrag des Gemüses mindert.

Nahezu alle Arten reagieren mit atypischem Wuchs und höherer Anfälligkeit bzgl. Krankheiten und Schädlichen darauf.

Ein Beet im Nord-Schlagschatten eines Gebäudes eignet sich eben nicht zum Gemüsebau!

Alles andere muss man sich genauer ansehen und beurteilen - pauschale Antworten gibtes da nicht.


gwexhauskoch
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de