Wasserverbrauch - hat jemand so etwas schon einmal erlebt?

zurück weiter
18.11.2008 18:06

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.806 Beiträge (ø5,81/Tag)

Hallo

heute waren zwei nette Männer vom Wasserwerk hier um nach uns zu schauen.

Vor ca. 14 Tagen hatten wir eine Ablesekarte im Briefkasten, abgelesen, ausgefüllt weggeschickt.

Der durch den Zählerstand ermittelte Verbrauch muss so hoch sein, dass da irgendjemand beim Wasserwerk stutzig geworden ist und eben diese Leute rausgeschickt hat, um zu gucken, ob bei uns alles in Ordnung ist oder evtl. ein Rohrbruch oder so etwas vorliegt.

Hier ist aber alles dicht.

Einer der Männer meinte, da sei etwas an der Heizung, das Wasser würde " so durchrauschen" das sei auch zu hören.

Sofort Heizungsmonteur angerufen. Da ist aber nichts an der Heizung. Die entsprechenden Leitungen/Rohre sind so knochentrocken dass sogar Spinnenenweben darin sind.
Das Geräusch, welches die Wassermänner hörten, war lediglich die Pumpe.

Also: wo kann die Ursache für den enormen Wasserdurchlauf sein?

Also: wir haben kein defektes Klo, kein Spülkasten oder Wasserhan der nachläuft, Wände und Decken sind komplett trocken. Wir haben auch keinen Außenwasserhahn (den wir vllt. im Sommer vergessen hätten zuzudrehen)

Allerdings: vor einem Jahr ist die Wasseruhr ausgetauscht worden (routinemäßig). Kann es sein, dass die defektt ist? Hat jemand so etwas schon mal gehabt?

freue mich über jede Information

lg
eifelkrimi
18.11.2008 18:48

Wüstensohn

Mitglied seit 29.06.2005
11.508 Beiträge (ø2,75/Tag)

Hallo Eifelkrimi,

lebt Ihr in einem Mehrfamilienhaus? Kann es sein, dass beim Austausch der Wasseruhr ein Nachbar versehentlich an Eure mit angeschlossen wurde?

Kam bei 'ner Bekannten von mir mal vor - allerdings mit Strom, fiel nur auf, weil sie selten da war und der Verbrauch trotzdem horrend.

Euer Keller ist trocken, nichts in eine Wand gesickert?

LG
Wüstens Lala hn


---

"Der heutige Tag ist ein Resultat des gestrigen. Was dieser gewollt hat, müssen wir erforschen, wenn wir zu wissen wünschen, was jener will."
Heinrich Heine
18.11.2008 18:56

salvy

Mitglied seit 15.08.2007
15.163 Beiträge (ø4,46/Tag)

Hallo,

hast du schon mal alle Wasserhähne, auch an den Abzweigen, zugedreht und nachgeschaut, ob dann die Uhr weiterläuft? Wenn nicht, würde ich dann abschnittsweise wieder öffnen und schauen, ob sich etwas ändert.

lg
Salvy
18.11.2008 19:02

susa_

Mitglied seit 17.01.2002
45.635 Beiträge (ø8,39/Tag)

kann es sein, dass beim Austausch der Wasseruhren falsche Zählerstände notiert worden sind (Zahlendreher?) - beobachte doch mal Euren Verbrauch von einer oder zwei Wochen, rechne ihn hoch und vergleiche mit dem Ergebnis der Ablesung - bei einer sehr deutlichen Abweichung würde ich so einen Fehler glauben



________________________________________________________________________

After one look at this planet any visitor from outer space would say "I want to see the manager."
18.11.2008 19:02

sylvi66

Mitglied seit 17.12.2005
5.742 Beiträge (ø1,43/Tag)

Hallo,

da du ja schon alles überprüft hast, würde ich die
Wasseruhr verdächtigen.

Also überall Wasser aus und vor die Uhr hocken, mal sehen ob die noch läuft.

Gruß Sylvi
18.11.2008 19:03

muckelchen08

Mitglied seit 30.10.2007
99 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

wie hoch ist denn der Verbrauch?Habt ihr einen Pool volllaufen lassen Lächeln
LG
18.11.2008 19:06

Ritchie.S

Mitglied seit 18.05.2004
31.765 Beiträge (ø6,93/Tag)

Huhu....

Wasseruhren werden geeicht, fallen also unters Eichgesetzt.

Nach Ablauf der Eichlaufzeit müssen diese ausgetauscht werden.

Das der neue Zähler defekt sein soll ist sehr unwahrscheinlich, da jeder Zähler vom Eichamt auf Funktion und Messgenauigkeit geprüft wird.

Dennoch ist rein theoretisch ein Defekt möglich.


Grüsse
RichardWasserverbrauch erlebt 1184792450
18.11.2008 19:06

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.806 Beiträge (ø5,81/Tag)

Ja, ich hab eigentlich alles geprüft.

Na ja inzwischen habe ich von einem Bekannten (Versicherungsagent) einen, glaube ich, guten Tipp bekommen:

die Versicherungen arbeiten mit Ortungsdiensten zusammen, die in solchen Fällen mit irgendwelchen Infrarotgeräten ankommen und das Haus absuchen.
Wenn es sich um einen Rohrbruch handelt, zahlt das die Versicherung, wenn nicht... wohl immer noch billiger als innerhalb von 14 Tagen einen Jahresverbrauch duchzujubeln

Jedenfalls habe ich gerade mit meiner Versicherung gesprochen und die schicken so einen Ortungsdienst raus.

lg
eifelkrimi
18.11.2008 19:09

Ritchie.S

Mitglied seit 18.05.2004
31.765 Beiträge (ø6,93/Tag)

Huhu.....

Ich hab' mal gesehen wie geprüft wird ob sich irgendwo eine Undichtigkeit befindet.

Da wird ein Druckmesser auf einen Wasserhahn gedreht und dann aufgedreht.

Anhand der Druckmessung können die JUngs erkennen ob irgendwo ein Druckabfall entstanden ist.


Grüsse
RichardWasserverbrauch erlebt 1184792450
18.11.2008 19:10

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.806 Beiträge (ø5,81/Tag)

Ach herrjeh, da waren ja in der Zwischnezti einige mitfühlende Gedanken:

@ susa

nee, wohl eher nicht
aber wir haben vor 14 Tagen abgelesen und bis heute !!!!!den Jahresverbrauch einer 4-köpfigen Familie geschafft

die Wasseruhr läuft permanent, auch wenn kein Gerät Wasser zieht, Klo durchläuft oder Hahn tropft. Sobald ich aber den Absperrhahn HINTER der Wasseruhr zudrehe (also, der an der Leitung ist, die vom Keller in die Wohnräume geht) steht die Uhr

ich bin jetzt erst mal voller Hoffung, das die Experten morgen etwas finden. (sonst hol ich mir ´nen Rutengänger)

lg
eifelkrimi
18.11.2008 19:12

Ritchie.S

Mitglied seit 18.05.2004
31.765 Beiträge (ø6,93/Tag)

Was denn nun? ...das sieht nich' gut aus Was denn nun?

Grüsse
RichardWasserverbrauch erlebt 1184792450
18.11.2008 19:14

Ritchie.S

Mitglied seit 18.05.2004
31.765 Beiträge (ø6,93/Tag)

Meine Empfehlung:

Wenn Ihr kein Wasser braucht = Hahn zudrehen.

Wenn wirklich dieses grosse Menge nach Eurer Wasseruhr austritt, kann die grosse Menge erheblichen Schaden anrichten.


Grüsse
RichardWasserverbrauch erlebt 1184792450
18.11.2008 19:26

sylvi66

Mitglied seit 17.12.2005
5.742 Beiträge (ø1,43/Tag)

Da hat der Richard recht.

So lange wie möglich den Hahn schließen.

Gruß Sylvi
18.11.2008 19:39

FirstLady

Mitglied seit 15.11.2003
756 Beiträge (ø0,16/Tag)

Oh Oh Oh.......ich drücke die Daumen, dass es sich wirklich nur als defekte Wasseruhr rausstellt !

LG
FirstLady
18.11.2008 19:45

lene184

Mitglied seit 25.02.2006
2.937 Beiträge (ø0,75/Tag)

hallo

letztens haben sie im tv etwas intresantes gebracht.
eichuhren vom strom waren nicht richtig geeicht.
könnte dann wohl auch hier vorkommen.

gruß lene
zurück weiter

Partnermagazine