Mal wieder Mückentanz...

23.04.2008 16:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Zinaide

Mitglied seit 08.11.2004
287 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo,

wir sind vor kurzem endlich in unser Traumhaus gezogen, schönes Einfamilienhaus aus den Siebzigern mit Garten und zwei schönen großen Panoramafenster in denselbigen. In den letzten schönen Tagen hat sich der Platz vor dem Fenster zu einem Mückentanz- und tummelplatz entwickelt und zwar vom Feinsten. Mir juckt' s schon beim Schreiben.
Was kann man dagegen tun? Tomatenpflanzen, LAvendel und Öle habe ich im Urlaub und in anderen Wohnungen schohn ausprobiert und war mit dem Erfolg nicht zufrieden. Hat jemand Erfahrung mit Sprays, die man auf die Rahmen auftragen kann? Das Letzte, was ich möchte sind häßliche Mückenvorhänge vor dem offenen Fenster, die der Gemahlsgatte präferiert. Gibt es eine Möglichkeit, den Tanzplatz umzuleiten?? Das Haus ist normal verklinkert, der Terassenfußboden ist auch mit BAcksteinen gepflastert und die Vegetation beginnt erst 2 - 3 qm später, also liegt es nicht an der direkten Umgebung.

Wenn mir jemand helfen könnte, wäre ich sehr dankbar!

Beste Grüße
von
Zinaide
 
23.04.2008 16:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Drübbelken

Mitglied seit 04.02.2008
1.206 Beiträge (ø0,5/Tag)

Hallo Zinaide,

soweit ich weiß, sind das die Mückenmännchen, die tanzen und die Mückenweibchen, die stechen (die brauchen das Blut für die Eierproduktion) Achtung / Wichtig Wichtige Frage Würde mich da aber auch nicht drauf verlassen...

Habt ihr stehendes Wasser in der Nähe? Darin leben dann nämlich die Mückenlarven. Da helfen dann nur Fische oder Wasser weg!

Ich habe in den Kinderzimmern immer so ein kleines Tongefäß mit Citronella-Öl drin, meine Jungs sind in den letzten Jahren einigermaßen von Mückenstichen verschont geblieben. Ich mag solche Düfte im Schlafzimmer nicht, brauch ich aber auch nicht, ich habe meinen Mann, den mögen die Mücken lieber als mich Na!

Liebe Grüße vom Drübbelken
 
23.04.2008 17:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

rodaroda

Mitglied seit 09.07.2006
3.388 Beiträge (ø1,14/Tag)

Hallo,

ich hege großen Zweifel, daß Deine tanzenden Mücken der fiesen stechenden Sorte angehören. Aber möglich ist alles. Habt ihr stehendes Gewässer in der Gegend oder wohnt ihr gar am Altrhein? Auch Regenfässer würde eine beliebte Heimat sein...


Grundsätzlich: Stechmücken, bei denen nur die wiblichen Viecherlein als Vampire auftreten, kannst Du als Imago höchstens einzeln erledigen oder im starken Maße Gift auf/in die Tagessitzplätze pusten, was auch für Menschen nicht gerade gesundheitsförderlich ist.

Sonst kann man sie nur als Larven, also in ihrem Brutstadium bekämpfen und das noch im Wasser. Im großen Stil nimmt man dazu den Bazillus thuringensis und für kleinere Wässer (z.B. Tonnen) präparierte Holzstücke (kaufbar).

Mückenstecker (Ultraschall), Räucherkerzen und UV-Licht kannst Du knicken, die nützen gar nichts. Die Damenbrigaden gehen auf menschlichen Schweiß, Co und Co2 Ausdünstungen und das auf 500 m Distanz. Einen gewissen Schutz bieten die erhältlichen Repellents, darunter das formidable "Dschungelöl", an das gehen sie wirklich nicht ran, dafür stinkst Du dann wie ein Iltis. Für Singles ideal, beziehungsfördernd ist es nicht.

Wenn sich die Möglichket ergibt, setze ich auch einen kräftigen Ventilator ein. Aber nicht jeder verträgt es wenn die Hosen flattern.

Zu weiteren Tips stehe ich Dir gerne zur Verfügung wenn Du mir ein wenig mehr von Deienr Wohnumgegebung sagst (siehe oben).


LG
rodaroda


PS: Bei uns heißen die Viecher Gelsen und davon haben wir hier am Neusiedlersee reichlich
 
23.04.2008 17:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

allspice

Mitglied seit 19.10.2006
7.705 Beiträge (ø2,68/Tag)

Hallo,

wie wäre es mit einem guten Fliegengitter vor dem offenen Fenster?

lg
allspice
 
24.04.2008 09:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Zinaide

Mitglied seit 08.11.2004
287 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo, zusammen,

vielen Dank für Eure Tipps.

Hallo, rodaroda, ich habe Dir eine KM geschickt.

Liebe Grüße an alle

Zinaide
 
24.04.2008 09:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

salvy

Mitglied seit 15.08.2007
15.163 Beiträge (ø5,89/Tag)

Hallo,

diese Schwärme sind Wintermücken . Sie stechen nicht. Gegen andere ungebetene Gäste helfen Fliegengitter, die es auch als Rollos gibt und nur bei Bedarf verwendet werden können.

lg
Salvy
 
24.04.2008 09:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Zinaide

Mitglied seit 08.11.2004
287 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo, Salvy,

Aha, ist ja gut, dass wir mal drüber gesprochen haben. Ich bin immer wieder überrascht, welche Antworten man hier bekommt. Vielen Dank! Heißt das, unsere Zaungäste verschwinden, wenn es wärmer wird, von unserem Fenster?

Vielen Dank,

lg, Zinaide
 
24.04.2008 10:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Piri

Mitglied seit 27.12.2005
5.031 Beiträge (ø1,59/Tag)

Hallo,
solche "Mückentanzplätze" habe ich auch.
Sie stehen einmal ca. 2 Meter vor der Terrassentür und der andere Schwarm direkt neben der Terassentür.
Aber obwohl die Tür bei halbwegs erträglichen Temperaturen wegen meiner Katzen immer einen geöffnet ist, kommen sie nicht ins Haus und stechen tun sie auch nicht.

Sie tanzen sogar noch, wenn es leicht regnet, was mich immer wieder wundert.

Diese Schwärme sind von der Form her eher hoch als breit.

Zum Sommer zu werden es noch mehr, aber wie gesagt, sie kommen nicht rein und stechen nicht. Sie verkacken auch nicht die Fenster oder so was. Und auf einmal sind sie dann weg. Im Hochsommer sehe ich keine davon.
Und deshalb habe ich mich mit denen arrangiert, weil die echt nichts tun.

Ich kenne mich mit Insekten nicht aus, weiß auch nicht wie die Viecher heißen und ob das diesselben sind wie bei dir.
Es könnten dies Wintermücken sein, denn sie tanzen auch bei Sonnenschein und kühlen Temperaturen.

Wenn du dir trotzdem Sorgen machst, dann mach doch einfach ein Fliegengitter vors Fenster. Schwarze sind am Besten, die sieht man weniger als weiße.

LG Piri
(schau ihnen mal bei Regen zu, wie geschickt sie sind, die werden nicht nass, ist irgendwie bewundernswert)
 
27.04.2008 03:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

RiekeS

Mitglied seit 20.06.2006
1.514 Beiträge (ø0,51/Tag)

Hallo,

wenn es ganz kleine Mücken sind, könnten es Kriebelmücken sein. Wir hatten von denen ein Nest unter Terrassenplatten.

Beim Lasieren von Holz im Garten hat sich ein Schwarm dieser eigentlich harmlosen kleinen Viecher auf mich gestürzt. Sie haben mir die Beine total zerstochen. Seitdem habe ich eine Allergie auf Mücken- und Bremsenstiche, d.h. ich reagiere jetzt auf Mückenstiche wie andere mit bienengiftallergie auf Bienenstiche. traurig

Also auch wenn die Mücken eigentlich nicht stechen, bei Lösungsmitteln ticken sie wohl aus und sind dann nicht mehr so harmlos.

LG RiekeS
 
27.04.2008 07:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

rodaroda

Mitglied seit 09.07.2006
3.388 Beiträge (ø1,14/Tag)

Hallo RiekeS,

ich denke Du irrst Dich in mancher Hinsicht. Da zu fasse ich den Wikipediaeintrag in Kurzform zusammen. Du kannst ja nachlesen.

1. Die Kriebelmücke oder "Gnitze" gehört zwar wie der Name sagt, zu den Mücken, sieht aber wie ein kleine, kompakte Fliege aus.

2 Sie tanzt bestimmt nicht in der beschriebenen Art.

3 Sie ist keineswegs "ab sich harmlos", wie Du schreibst und reagiert auch nicht auf Lösungsmittel, die sie "ausrasten" läßt. Wie die bekannten Stechmücken braucht das Weibchen Blut für die Eientwicklung. Dessen Stich ist sehr shmerzhaft da sie eigentlich nicht stechen, sondern beißen und kann bei einem Massenauftrieb ganze Vieherden in Panik versetzen und dabei sogar zum Tod des befallenen Tieres führen..

4 Sie kann auch Krankheitsüberträger sein und auch (Pseudo)allergische Reaktionen hervorrufen.

5 Kriebelmücken bauen KEINE Nester. Was Du unter Euren Terassenplatten hattest, weiß ich nicht, es waren bestimmt keine Kriebelmücken, die ihre Eier immer an/im Wasser ablegen, da die Larven im Wasser leben. (Ich vermute eher, daß das "Nest" von Ameisen stammt und was da aus dem "Nest"ausflog, die geflügelten Tiere auf Hochzeitsflug gewesen sein könnten).


LG
rodaroda
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de