DINKELSPELZ-Kopfkissen,eine saubere Sache?

26.02.2008 18:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MacDonalds

Mitglied seit 25.02.2004
1.070 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo Haushaltsprofis.....

hat von Euch einer eine Ahnung,wie lange man ein Dinkelspelzkissen im Bett,als hygienisches Kopfkissen bezeichnen kann?
Die Dinger kann man doch nicht waschen oder reinigen lassen...oder?Vielleicht sind da Myriaden von Milben drinn !!!???

Jedenfalls fängt es mich an zu jucken wenn ich meinen 1 1/2 jährigen "Bettpartner" von der Seite anschaue......
Wie haltet Ihr das mit Bionatur-Kopfkissen?

Danke und Gruß.MacD.
 
27.02.2008 13:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.791 Beiträge (ø7,08/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

meinst net, man kann es sich auch einreden? Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

lg
eifelkrimi
 
27.02.2008 20:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SigiW

Mitglied seit 07.04.2006
45 Beiträge (ø0,01/Tag)

Vielleicht bit Du ja auch allergisch? Grade bei Naturprodukten gibts das recht häufig, traurig weis ich leider aus eigener Erfahrung zum Heulen
 
28.02.2008 13:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MacDonalds

Mitglied seit 25.02.2004
1.070 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo,
nett,daß Ihr geantwortet habt aber beruhigt habt Ihr mich damit nicht!
Mein ehemaliges Nackenkissen,habe ich mindestens alle 6 Wochen in die Waschmaschine gesteckt. ...
Ich habe keine Phobie und keinen Hygienetick,aber wenn ich bedenke was im Hochsommer an Schweiß durch den Bezug in die Körner sickert....... Erinnert mich irgenwie an Dauer- Wollwindeln oder waschbare Monatsbinden.....? *ups ... *rotwerd*
Gruß.MacD.
 
29.02.2008 14:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ulla2

Mitglied seit 17.01.2002
2.946 Beiträge (ø0,63/Tag)

Hi MacD,

ich hatte auch mal so Nackenhörnchen, gefüllt mit Dinkelspelzen. Nach einiger Zeit hab ich sie dann aus genau den Gründen entsorgt, die du hier beschreibst. Das hat meiner Meinung nach nix mit Hysterie zu tun, sondern mit Hygiene. Jetzt haben wir sowohl waschbare Kopfkissen als auch waschbare Nackenhörnchen Lächeln und ich hab nicht das Gefühl, auf vielen "Mitbewohnern" zu schlafen.
Lg
Ulla
 
29.02.2008 15:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

claudi-g

Mitglied seit 13.08.2005
1.740 Beiträge (ø0,52/Tag)

Hallo,

...und was ist dann mit der Matratze??? Die könnt ihr doch auch nicht waschen.....

Ehrlich gesagt würde ich das nicht so eng sehen.

Liebe Grüße
Claudi
 
29.02.2008 18:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

radkon

Mitglied seit 15.09.2004
6.230 Beiträge (ø1,69/Tag)

Hallo

also der Dinkelspelz wird selbstverständlich bevor er eingefüllt wird, gereinigt - ganz klar

Nach ein paar Jahren habe ich meinen Dinkelpolster nicht entsorgt sondern neu befüllt - nicht aus hygienischen (oder hysterischen) Gründen - sondern, weil er nicht mehr soo ankuschelig war.

Sonst im Sommer in die Sonne legen und kräftig aufschütteln Na!

LG
Radkon
 
02.03.2008 03:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MacDonalds

Mitglied seit 25.02.2004
1.070 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo Radkon,
das mit der Sonne hat mir die Verkäuferin im Laden auch mit auf den Weg gegeben.Das funktioniert auch ganz prima,ebenso im Winter mein Heizkörper.
Aber,während ich wußte,daß mein mit Hohlfasern gefülltes Nackenkissen nach einer 60°C -Wäsche so ziemlich frisch war.........traue ich dem Frieden mit Dinkelspelz und der Sonne nicht.
Danke!
Gruß.MacD.
 
08.03.2008 14:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

libellulia

Mitglied seit 05.02.2008
21 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo MacD,
hab volles Verständnis für Deine Bedenken. Ich denke aber, Du kannst das Problem ganz einfach damit lösen, dass Du die Befüllung in angemessenen Abständen austauschst. In die Sonne legen, oder, manche Leute legen die Kissen glaube ich auch in den Backofen (oder war das nur bei Kirschkernkissen?), verlängert bestimmt die Lebenszeit der Füllung - indem es die Lebenszeit der Bewohner verkürzt Lächeln. Ich hab grad nochmal in Wikipedia unter Hausstaubmilben nachgesehen (interessanter Artikel), da steht, dass die Viecher absterben, wenns unter 50% Luftfeuchtigkeit und über 60% Temperatur hat. Ein kleiner Aufenthalt im Backofen oder auf der Heizung dürfte ihnen also größtenteils den Garaus machen, wenn die Sonne grad mal nicht scheint. Und den Kot, der ja die Allergien auslöst, kriegst Du durch Schütteln raus. Alle 6 Wochen komplett die Füllung zu wechseln ist bestimmt übertrieben, ich würde mal sagen alle 6 Monate oder bis zu 2 Jahre dürfte reichen. Ausserdem wirst Du ja den Bezug öfter waschen, und wenn Du vielleicht zwei oder drei Bezüge übereinander benutzt, ist die Füllung auch besser geschützt vor den Hautschuppen, die die Milben so lecker finden. Übrigens, eine "saubere Sache" im mikroskopischen Sinn sind noch nicht mal frisch gewaschene Kopfkissen, auch da hocken die Viecher noch zu Tausenden drin. Solange sie sich aber nicht in Unmengen vermehren (und dann in entsprechenden Unmengen defäkieren), ist ihre Präsenz einfach völlig normal.
Jedenfalls sind die Dinkelspelzkissen echt klasse, und den Aufwand auf jeden Fall wert - solange man nicht das Pech hat, direkt allergisch zu reagieren.
Lg, libellulia
PS: Hier steht was über Dinkelspelzkissen im Backofen: http://www.giraffenland.de/product_info.php?products_id=3462&osCsid=a3c99914746564395ceb58f019
und hier auch: http://www.das-beste-aus-der-natur.de/pageID_2932575.html - scheint machbar zu sein.
 
08.03.2008 15:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

libellulia

Mitglied seit 05.02.2008
21 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hier noch ein Link zur "artgerechten Haltung" von Dinkelspelzkissen Na!: http://www.spelzkissen.de/shop/details.asp?K=13&P=455 - als Alternative zum Backofen ginge also auch noch die Gefriertruhe.
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de