Poolreinigung, aber wie und mit was?

zurück weiter

kallista

Mitglied seit 02.01.2006
5.144 Beiträge (ø1,23/Tag)

Darf ich mal nachfragen, was Ihr für ein Filtersystem habt?
Unser Pool-Wasser ist auch momentan klar, ohne Hund oder Katz! Aber bitte, das Wasser steht seit Monaten! Da hilft mir alle Chemie nichts. Es ist einfach unhygienisch und bei uns schwimmen am Boden schon so ein paar Tierchen rum. Ist ja auch klar, dass die irgendwo überwintert haben. Na!

@Rosine
das ist für uns wirklich jedes Jahr Pflicht und Freude zugleich und ich bade lieber in frischem Wasser. Lachen

Liebe Grüße
Poolreinigung 3640891484
Gabi
Zitieren & Antworten

teilelilly

Mitglied seit 08.04.2009
11 Beiträge (ø0/Tag)

Ja kann ja alles richtig sein Wasserwechsel wär mir auch das liebste,daher habe ich ja auch die Frage gestellt:

Jetzt hatten wir uns Überlegt das Wasser raus zulassen und das Becken(5m Durchm.)neuzubefüllen,
da unser Pool in die Erde gelassen ist und wir nur in der Mitte einen Betonring haben habe ich Angst das wenn ich das Wasser rauslassen und damit der Druck vom Wasser weg ist das mir der Pool zusammen fällt,daher meine Frage:

Kann ich das Wasser ohne bedenken rauslassen??? Wichtige Frage
Zitieren & Antworten

kallista

Mitglied seit 02.01.2006
5.144 Beiträge (ø1,23/Tag)

Hast Du ein Stahlwandbecken?

Diesen mittigen Betonring verstehe ich nicht so richtig.

Unser Stahlwandbecken ist auch im Boden eingelassen und über Winter lassen wir immer ein Drittel vom Wasser raus, damit der Überlauf und der Skimmer frei ist und da passiert nix.

Liebe Grüße
Poolreinigung 3640891484
Gabi
Zitieren & Antworten

teilelilly

Mitglied seit 08.04.2009
11 Beiträge (ø0/Tag)

Wir haben das Haus und den Pool übernommen,warum nur in der Mitte ein Betonring ist weiß ich auch nicht!

Wir Lassen auch ein drittel des Wassers raus,aber dann ist der Pool genau sovoll mit Wasser,wie er auch in der Erde eingelassen ist und deshalb habe ich die Angst das wenn ich ihn ganz leer mach das er in sich zusammen fällt!!!
Zitieren & Antworten

kallista

Mitglied seit 02.01.2006
5.144 Beiträge (ø1,23/Tag)

Nochmal die Frage: Stahlwandbecken?

Liebe Grüße
Poolreinigung 3640891484
Gabi
Zitieren & Antworten

teilelilly

Mitglied seit 08.04.2009
11 Beiträge (ø0/Tag)

Sorry ja ist ein Stahlwandbecken!!!
Zitieren & Antworten

kallista

Mitglied seit 02.01.2006
5.144 Beiträge (ø1,23/Tag)

Sorry, jetzt war ich verhindert. Lachen

Also, wenn das ein Stahlwandbecken ist und in die Erde eingelassen, dann klappt das nichts zusammen.
Steht ja bestimmt schon länger, oder?

Laß das Wasser abpumpen, reinige den Pool und befülle ihn frisch. Das sollte allerdings doch innerhalb von 2 Tagen passieren.
Nicht zu lange trocken stehen lassen.

Hoffe, dass Du einen angenehmen Pool-Sommer verbringen kannst. YES MAN

Liebe Grüße
Poolreinigung 3640891484
Gabi
Zitieren & Antworten

teilelilly

Mitglied seit 08.04.2009
11 Beiträge (ø0/Tag)

Danke ich hoffe auch das es klappt mit dem schönen Sommer und dem Baden!!!!!! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

lookatmemarie

Mitglied seit 03.06.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,

ich bin ziemlich verzweifelt, weil unser Pool (4,60 x 1.20m) trüb ist!! Das Wasser ist seit 6 Wochen drin, die Pumpe läuft täglich mehrere Stunden, Chlor, Algicid und Messung habe ich vorschriftsmäßig erledigt, trotzde haben sich zunächst Algen am Boden abgesetzt. Nach der Schockchlorung ist das Wasser seit mehreren Tagen trüb, die Algen sind allerdings weg! Der Bodensauger ist absolut kacke!! Was habe ich falsch gemacht und wie kriege ich das Wasser wieder klar? Welt zusammengebrochen
Zitieren & Antworten

kochmaxe

Mitglied seit 04.01.2005
1.203 Beiträge (ø0,26/Tag)

wir hatten jahrelang ein 5 x 12 mtr. pool in betrieb das war immer glasklar ...

großer sandfilter ( alles andere taugt nichts ) , bodenabsaugung , mehrere oberflächenskimmer ...
wichtig ist unter anderem ganz geringe dauerchlorung und algenmittel .. einmal die woche deftige stoßchlorung, der richtige ph-wert den sonst hilft algenmittel und chlor nicht , gute frischwasserzufuhr ..

die trübstoffe kann man nach einer stoßchlorung mit flockmittel bei geeignetem filter entfernen, filter einmal die woche rückspülen und im dauerbetrieb laufen lassen
Zitieren & Antworten

kochmaxe

Mitglied seit 04.01.2005
1.203 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo Dani,

die Poolpflege ist gar nicht schwer, wenn man einiges beachtet:

1) Desinfektion: Am besten mit Multiaktion- oder Chlortabletten (keinesfalls Chlorreiniger!)
Wir legen immer 2 bis 3 Tabletten à 200 g in den Skimmer (Ablauf zur Filtrierung) unseres
50 m²-Pools, wenn sie sich aufgelöst haben, legen wir wieder neue rein.
Multiaktion hat den Vorteil, dass es neben Chor auch Antialgue und PH-Minus und Foculant enthält. Durch das Chlor erhöht sich nämlich der PH-Wert, der dann durch das PH-Minus sofort wieder angepaßt wird. Das Foculant bindet kleine Schwebeteilchen, die durch die Filteranlage ansonsten durchrutschen.
2) Einmal pro Woche geben wir flüssiges Algicide ( = Antialgue = Mittel gegen Algenbildung) in den Skimmer, um dem Algenwachstum entgegenzuwirken (zusätzlich zu den Multiaktion-Tabletten).
3) PH-Anpassung: Mit Multiaktion benötigen wir normalerweise keine PH-Anpassung, ansonsten solltest Du einmal pro Woche den PH-Wert prüfen. Dieser sollte zwischen 7,2 und 7,6 liegen. Keine überstürzte Anpassung vornehmen.
4) Foculent: Wenn das Wassr trüb ist obwohl alle Produkte eingesetzt wurden, und die Filteranlage dies nicht beseitigen kann, Foculant in Form eines Säckchens oder flüssig dazugeben und die Filtrierung laufen lassen, damit auch die winzig kleinen Schwebeteilchen ausgefiltert werden können.
5) Wenn Du den Pool befüllst, eine Choc-Chlorung durchführen mit Chlor-Choc. Menge laut Packungsanweisung. Du kannst später auch nach Bedarf, z. B . alle 2 Wochen, eine Choc-Chlorung machen.
6) Eine Filteranlage ist unbedingt erforderlich. Das Wasser wird im Grobfilter von grobem Schmutz befreit (Blätter etc.), die durch den Skimmerkorb durchgerutscht sind. Im Sandfilter werden kleine Verschmutzungen zurückbehalten. Daher muß 1 x pro Woche der Sandfilter durchgespült werden und der Dreck über den Abfluß aus dem System entsorgt werden.
Je höher die Außentemperatur, je höher die Wassertemperatur, je höher die Laufzeit der Filteranlage. Z. B. bis 25 Grad Celsius 12 Stunden, darüber 16 Stunden pro Tag. Nachts bringt das wenig, da das Algenwachstum nachts gering ist wegen der Dunkelheit.
7) Blätter, Insekten usw. auf der Wasseroberfläche und auf dem Grund werden mit einem Netz abgefischt.
8) Den Chlorgehalt kannst Du auch 1 x pro Woche messen, aber wenn Du die Tabletten immer regelmäßig reingibst, kann da eigentlich nichts schief gehen. Ich messe relativ selten, da ich schon so sehe, ob das Wasser okay ist.
Nicht verzagen, es hört sich alles schwieriger an als es ist!

Viel Glück und viel Spaß beim Baden, Platsch!
Grüße
Zitieren & Antworten

quibas

Mitglied seit 12.04.2010
793 Beiträge (ø0,3/Tag)

Meine Eltern haben auch einen Pool, der in den Boden eingelassen ist - ebenfalls Stahlrand. Das Wasser kann problemlos abgelassen werden - da geht nichts kaputt.

In Deinem Fall würde ich das auch tun, da Du ja das Gefühl hast, dass das Wasser gekippt ist.

Grundsätzlich ist es aber nicht erforderlich, jährlich das Wasser zu wechseln. Wenn es im Winter gut abgedeckt ist und beizeiten im Frühjahr gereinigt und ab dann entsprechend gepflegt wird, kann da nichts passieren. Meine Mutter war immer in Sorge ob der Wasserqualität. Mein Vater hat damals nach einem Winter mit anschließender Pflege eine Wasserprobe in ein Prüflabor bringen lassen und die haben bestätigt, dass alles in Ordnung ist. Seither ist meine Ma beruhigt. Das Wasser ist immer glasklar und wird im Sommer mehrfach täglich benutzt. Nun wird das Wasser alle drei Jahre gewechselt. Der Pool steht im Übrigen seit dem Jahr 1971 und bis etwa 1980 wurde jährlich gewechselt - seither eben nur noch alle drei Jahre (es sei denn die Abdeckfolie ist im Winter kaputt gegangen - dann muss das Wasser raus, da zu viele Ablagerungen).
Zitieren & Antworten

choppertriker

Mitglied seit 07.06.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

hallöle Let´s rock!

bin ganz neu .
haben uns vor etwa einer woche einen bestway fast set pool 6m³ mit filter pumpe gekauft.
die kinder waren übers lange wochenende sehr oft drin , wir auch Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

jetzt ist es etwas trüb geworden .
also ab zum baumarkt und ein monatspack von cristal auf chlorbasis geholt .
es ist chlor , algenvernichter , und son flockungs zeug drin und reicht für ne woche .
allerdings ist es für bis zu 10m³ . kann ich alles in den 6m³ kippen ?

sollte ich noch son chlor schock machen ?

dann noch ne frage zur erwärmung des pools , wie kann ich schnell und günstig das wasser
im pool auf eine angenehme temperatur bringen ? (selbstbau)
Zitieren & Antworten

AmateurKoch2015

Mitglied seit 06.07.2015
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

der Beitrag ist ja schon etwas älter und ich weiss gar nicht so recht, ob es schon damals diese "Poolsauger" gab. Jedenfalls habe ich beim googeln nach einem neuen Modell diesen Beitrag gefunden und wollte noch mein Salz dazu geben :D

Den Pool kann man u.a. mit Chlor sehr gut sauber halten. Es reicht aber nicht aus und deswegen sollte man einen Wasserfilter bzw. Sandfilteranlage verbaut haben. Empfehlenswert ist die Benutzung eines Poolsaugers mit dem man grobe Verunreinigungen aufsaugen kann. Diese sind momentan recht günstig schon ab 20€ zu haben. Hier gibt es auch einen Poolsauertest --^Link vom Admin entfernt^--

Grüße aus Bayern Lachen
Zitieren & Antworten

uli106

Mitglied seit 28.03.2005
6.271 Beiträge (ø1,4/Tag)

Das Wichtigste ist, alle 2 Tage den PH-Wert zu kontrollieren und immer im vorgeschriebenen Bereich zu halten.

Ich sauge jede Verunreinigung tgl. weg und geben nur , wenn das Wasser zu warm wird, oder die Sonneneinstrahlung zu hoch ist, mal einen

Chlorschock zur Desinfektion dazu .Für mein Becken-40m³-reicht ein Clarischock und den brauche ich so 3-4x über die Saison.

Ich gebe allerdings beim Befüllen des Beckens gleich das Algenmittel ALPHA, einmalig dazu.

So behandelt, ist mein Pool über die ganze Saison glasklar und hygienisch.
Zitieren & Antworten

Partnermagazine