Balkonblumen überwintern

27.05.2006 12:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sonja1983

Mitglied seit 22.12.2005
127 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,
ich hab dieses Jahr (erster Sommer im Haus) kräftig mit Balkonpflanzen (Geranien, Fuchsien, Enzianbaäumchen.....) zugeschlagen.
Mein schlechtes Gewissen nagt jetzt an mir. Soviel Geld ausgegeben, um die Pflanzen im Herbst auf den Kopost zu geben?
NEIN!

Kennt ihr Euch mit dem Überwintern dieser Pflanzen aus?
Wo müssen die hin? (Temperatur und Lichtverhältnisse)

Wer kann mir Tips geben?
Ach ja, wir wohnen in nem Altbau (Bj. 1959) und haben eine Heizung von 1999. Keller haben wir auch, da ist auch die Heizung untergebracht.

Vielen Dank!!

Liebe Grüße
Sonja
 
27.05.2006 13:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

stairwayicefall

Mitglied seit 02.05.2004
38 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Sonja,

also soooo die Ahnung habe ich auch nicht, aber meine Oma hat manchmal die Geranien im Keller überwintert.
Wenn sie die Blumen im Herbst in den Keller geräumt hat, dann hat sie die ziemlich zurückgeschnitten und dann in einen Kellerraum gestellt. Ich wohn da immer noch und ist auch ein Altbau (Bj. 1924). Der Kellerraum ist und war ziemlich dunkel. Der Heizbrenner ist auch in dem Raum (haben Gasheizung).
Dann hat sie die Blumen zwischendurch immer einmal gegossen ... und dann im Frühjahr wieder rausgestellt. Manchmal hatten die Blumen schon grüne Knopsen.

Aber ich finde auch, man kann ja ein Vermögen für Blumen ausgeben ... aber sind halt sehr schön. Ich bin jetzt übergegangen und habe mir in den letzten Jahren mehrere winterharte Grünpflanzen für die Kübel gekauft. O.k. ... die blühen zwar nicht, aber man kann dadurch auch ein wenig Geld sparen, weil ich so nicht so viele Blühpflanzen brauche.

Liebe Grüße
Andrea
 
27.05.2006 13:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cooleTina

Mitglied seit 09.03.2006
3.249 Beiträge (ø1,04/Tag)

Hallo Sonja,

die Balkonpflanzen müssen im Herbst zurückgeschnitten werden. Dann kannst du sie in den Keller stellen, aber etwas Licht sollte reinfallen, nicht stockdunkel. Es sollte auch keine Heizung an sein.

Wir haben sie immer alle 2-3 Wochen etwas gegossen und ab April rausgestellt, etwas anschneiden. Abends dann wenn Frost angesagt war über Nacht reingeholt.

Allerdings fand ich immer sie werden nicht mehr ganz so schön als wenn man sie neu kauft.

Da ich nicht so viel brauche, kaufe ich sie mir jedes Jahr neu. Habe auch noch Kübelpflanzen die auch noch in den Keller müssen.

LG Tina
 
27.05.2006 23:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

aquawindow

Mitglied seit 16.07.2003
435 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo Sonja,

mein Enzianbäumchen hatte ich letzten Winter im dunklen, kalten Keller, hatte kein Blatt mehr.
Jetzt steht es wieder auf dem Balkon und blüht, wenn vielleicht auch nicht gaaanz so üppig, wie beim Neukauf, aber durchaus akzeptabel. Den Winter davor hatte ich es hell im Treppenhaus überwintert, da war schon ein Zeitvorsprung zu registrieren.
Da ich aber das Treppenhaus ja nicht komplett alleine zustellen kann, sondern nur \"meine Treppe\", muss es halt in den Keller, was nicht mit allen Pflanzen geht.

Fuchsien hatte ich auch im Keller, die waren im Frühjahr fast weiß, hatten aber schon einzelne Knospen.

Gruß aquawindow
 
29.05.2006 10:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

krikri

Mitglied seit 22.03.2004
1.738 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo!

Ich stelle alle Pelargonien (so heißen Geranien nämlich richtig), wie ich sie von draußen reinhole, in einen hellen, kühlen Raum, und schneide erst im Frühjahr die Pflanzen. Die Pelargonien blühen teilweise auch im Winter noch weiter und haben so im Frühjahr einen deutlichen Vorsprung gegenüber geschnittenen Pflanzen!

Der Enzianstrauch kann auch etwas dunkler stehen, da er die Blätter sowieso verliert. Ebenso solltest Du diesen im Winter evtl. auch mehrmals schneiden, je nachdem, wie er sich entwickelt.

Die Fuchsien erhalten erst im Frühjahr einen Formschnitt und ich entferne abgestorbene Ästchen. Zum Teil haben die Fuchsien schon im Winterquartier mit der Blüte begonnen, andere verloren bei selben Lich- und Temperatutverhältnissen fast alle Blätter und treiben jetzt aber wieder voll durch!

In der Regel ist es so, dass Pflanzen, die im Winter die Blätter verlieren, dunkler stehen können, alles was die Blätter behält, möchte auch im Winterquartier viel Licht, sonst werden die Blätter hell. Oleander kann man, obwohl er die Blätter behält, auch etwas dunkler überwintern.

LG
Christine
 
29.05.2006 14:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

flameanett

Mitglied seit 04.11.2005
711 Beiträge (ø0,22/Tag)

@aquawindow mein enzianbäumchen hab ich auch überwintern lassen
aber der fängt jetzt ganz langsam an ein paar Blätter spriesen zu lassen traurig

mach ich was falsch?
 
29.05.2006 15:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

krikri

Mitglied seit 22.03.2004
1.738 Beiträge (ø0,45/Tag)

@ flameanett

Meine Enzianbäumchen blühen schon fleißig!
Seit wann hast Du denn den Enzianbaum im Freien? Hast Du ihn vor dem Winter zurückgeschnitten oder erst im Frühjahr? Dieser Strauch ist ein durstiger Geselle und braucht obendrein noch viele Nährstoffe! Außerdem benötigt er am besten einen vollsonnigen Standort und möchte alle 2-3 Jahre umgetopft werden.

LG
Christine
 
29.05.2006 18:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sandie

Mitglied seit 03.12.2003
254 Beiträge (ø0,06/Tag)

HAllo !

Mein Enzian ist nun schon drei Jahre bei mir, auch er fängt spät an mit dem Treiben, aber nun steht er schon voller Blätter da - wie es mit den Blüten ausschaut, weiss ich noch´nicht.

Das Überwintern der Pelargonien hab ich noch nie gemacht, ist aber eine gute Idee, ich hab Platz im Keller - naja, wenn ich die Oleander zur Seite rücke Lächeln, und dann spar ich mir im Frühling vielleicht den Neukauf und das Pflanzen.

Einen Versuch ist es wert, denk ich.

LG
Sandie
 
29.05.2006 21:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Feldmaus

Mitglied seit 15.11.2002
933 Beiträge (ø0,22/Tag)

Ich habe auch nicht das \"grüne\" Händchen, aber wir überwintern schon seit Jahren... jedes Jahr freuen wir uns, dass es wieder funktioniert hat. Mir hilft übrigens das Buch von GU-Verlag: Balkon und Kübelpflanzen für Einsteiger! Danach richte ich mich!
Sogar Fuchsien habe ich dieses Jahr über den Winter gebracht! Ich bin von mir selbst überrascht. Wir haben 1x im Monat, immer wenn gelber Sack rausmußte, gegossen! Einwandfreie Regelung. Vor dem Einkellern haben wir schon etwas zurück geschnitten. Wenn wir sehen, dass die Triebe kommen schneiden wir nochmals zurück, damit das Bäumchen die Kraft voll und ganz auf den Trieb und nicht in den abgestorbenen Teil geben kann! So hat es uns letztes Jahr die Dame beim Hortensienkauf erklärt und das funktioniert auch!
LG
Kirsten
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de