Geranien blühen schon und nun? Will sie doch erst nach den Eisheiligen einpflanzen ;-(

24.04.2006 14:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

leominore

Mitglied seit 05.05.2005
66 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,
ich habe am Wochenende wunderschöne füllige Geranien gekauft, doch leider blühen sie schon ziemlich gut? Ist das OK? Will sie doch erst nach den Eisheiligen einpflanzen und dann sollen sie blühen nicht jetzt schon traurig
Ich hab mal von meiner Kollegin gehört, das sie die später gezogenen Geranien kauft, weil sie länger blühen. Kann ich die Blüte etwas behindern, in dem ich einige Knospen abknipse, damit die Kraft in die Pflanze geht oder ist das gar nicht mehr erforderlich wenn schon Blütenansätze da sind? Ach und einige Blätter sind beim Kauf schon gelb gewesen. Ist das ein Anzeichen für irgendwas? Ich muss dazu sagen, die Pflanzen waren wirklich in Wasser getränkt. Samstag gekauft und heut ist die Erde noch klitschnass wie nach`nem Regenguss. Vielleicht deshalb die gelben Blätter?

LG Peggy
 
24.04.2006 15:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Alexandra

Mitglied seit 20.12.1999
4.437 Beiträge (ø0,83/Tag)


hallo Peggy,

ich habe meine geranien bereits gestern gepflanzt - ich hab\' einfach beschlossen, daß es keinen frost mehr gibt.... YES MAN

das die frühe blüte etwas mit der länge der blütezeit zutun hat, kann ich nicht bestätigen - ich habe letztes jahr auch im april bereits blühende pelargonien gepflanzt und diese haben locker bis oktober/november geblüht! und das im halbschatten!

ob die gelben blätter etwas bedeuten kann ich dir leider nicht sagen..

gärtnergruß
lexi


es kann nur eine geben.........
 
24.04.2006 15:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Amaryl

Mitglied seit 17.01.2002
12.828 Beiträge (ø2,79/Tag)

Hallo Peggy,

sorry, aber mir stellt sich die Frage, warum Du die Blumen überhaupt gekauft hast. Na!

Mit den Eisheiligen, das sehe ich unproblematisch, zumindest hier im Rheinland. Kann in anderen Regionen durchaus noch Frost geben.

Die gelben Blätter und das durchtränkte deuten auf schlechte Pflege hin. Hat man oft z.B. in Baumärkten. Aber .. keine Angst, Geranien sind unempfindlich. Ich würde sie einpflanzen, damit sie aus der klitschnassen Erde rauskommen, die gelben Blätter abzupfen und dann ganz normal weiter behandeln.

Gruß Amaryl
 
24.04.2006 20:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pepeundbiggi

Mitglied seit 06.10.2005
13.969 Beiträge (ø4,31/Tag)

Hallo,
habe heute auch geranien gekauft und eingepflanzt.
Mein Mann hat am 1. Mai Geburtsrag und bisher hatte ich immer alles bepflanzt und nicht ist kaptt gefroren.
Bezug auf : Kalte Sophie, Eisheilige und Schafskälte.
Und wir wohnen im Harz.

Grüße Biggi
 
24.04.2006 21:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

krikri

Mitglied seit 22.03.2004
1.737 Beiträge (ø0,46/Tag)

Hallo!

Meine ganzen überwinterten Geranien und Begonien stehen auch schon im Freien (Oberbayern, da kanns schon auch nochmal kalt werden), geschützt an einer Hauswand! Falls es doch noch einmal ganz kalt werden sollte, dann muß ich die Blumen eben abdecken!

Zu Blühen haben die Geranien schon im Winterquartier begonnen. Eigentlich blühten einige der Pflanzen den ganzen Winer über! Solange Du sie im Sommer mit reichlich Dünger versorgst, werden sie auch bei Dir bis in den Herbst hinein fleißig blühen!

Die gelben Blätter kommen sicherlich von schlechter Pflege. Aus diesem Grund würde ich sie auch sofort in neue Erde setzen, damit sich die Wurzeln erholen können! Dabei kannst Du gleich etwas Langzeitdünger mit in die Erde mischen, oder gleich vorgedüngte Erde hernehmen. Zusätzlich gieße ich meine Geranien einmal wöchentlich mit Wasser, in dem ich Dünger in Pulverform aufgelöst habe und machte bisher gute Erfahrungen damit!

LG
Christine
 
24.04.2006 21:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ajnom

Mitglied seit 12.09.2004
3.375 Beiträge (ø0,93/Tag)

Hallo zusammen,

ich habe heute Geranien gekauft und werde sie morgen einpflanzen. Da morgen dann auch gleich Ausmisten des Kaninchenstalls angesagt ist, hatte ich überlegt, ob ich evtl. ein wenig Mist unten in die Blumenkästen unter die frische Erde gebe.. sozusagen als natürlichen Dünger.. was meint Ihr dazu?

Liebe Grüße
Monja


_____________________________________________________________
Wer lächelt, statt zu toben, ist immer der Stärkere. (Japanisches Sprichwort)
 
25.04.2006 09:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sawa62

Mitglied seit 02.11.2003
2.293 Beiträge (ø0,58/Tag)

Hallo Monja,

wir nehmen auch immer Mist von den Kaninchen mit dazu. Allerdings vom Komposthaufen, ich weiß nicht ob der ganz frische nicht etwas zu agressiv ist !?

LG
Sawa
 
25.04.2006 10:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fatzi

Mitglied seit 12.03.2006
996 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo Peggy,

gelbe Blätter können auch von zuviel Wasser kommen. Zupf sie einfach ab.
Eine Krankheit ist dies nicht. Sie blühen trotzdem bis in den Herbst hinein und bitte
keine Blüten vorher abzupfen. In südlichen Ländern sind sie oft viele Jahre alt und blühen
dauernd, da kein Frost kommt.Verholzen halt mit der Zeit. Habe schon Hängegeranien mit
ca.2-3m Länge gesehen an Mauern.

Ich persönlich habe meine Sommerblumen e i nmal ausgepflanzt vor 15.5. und dann kam ganz überraschend eine Nacht mit ca. 5 Grad. Die einen gingen kaputt, die Geranien bekamen rote Blätter und sind den ganzen Sommer kaum gewachsen. Also ich mach das nie wieder, vor allem da ich sehr viele Pflanzen habe und das wird mir zu teuer.
Kaufe auch lieber 1 grosse Pflanze als 2 kleine und da fang ich nicht vor 10.5.an.

Grüssle Fatzi


 
25.04.2006 10:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Amaryl

Mitglied seit 17.01.2002
12.828 Beiträge (ø2,79/Tag)

@Fatzi

persönlich mache ich das auch so. Im Moment blüht ja gerade erst mal so richtig schön das Frühlingszeug. Da brauche ich noch keine Geranien.

LG Amaryl
 
25.04.2006 10:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

manu13769

Mitglied seit 17.01.2002
1.754 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hallo !

Ich habe auch vor 3 Wochen so schon die Geranien gekauft,
die stehen allerdings bei uns im Gewächshaus und gedeihen vor sich hin. Lachen
Habe sie nun schon in Blumenkästen etc. umgepflanzt,
weil sie da wesentlich mehr Erde und Platz zum wachsen haben
und sie blühen auch schon teilweise sehr schön. Lachen Lachen

Ist aber die ganzen Jahre schon so gewesen und ich kann nicht behaupten,
das sie, weil sie früh blühen, nicht solange im Sommer blühen.
Wir haben da sehr sehr lange unsere Freude dran. Lachen Lachen

Gelbe Blätter deuten auf
- zu feucht gehalten ( so wie es ja auch beschreibst ) traurig
- schlechte Erde traurig
- schlechte Pflege traurig

Knipse die gelben Blätter weg,
da wird nichts passieren.

Ich halte mich auch nicht an die Eisheiligen, aber jetzt wäre es mir doch noch zu früh.
Bei uns im Norden, weiß man nie, was das Wetter so bringt !? Jajaja, was auch immer!

Ich stelle meine Blumen so eine Woche vorher aber dann raus.

Gruß
Manuela
 
27.04.2006 23:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ursula1

Mitglied seit 10.05.2005
9.944 Beiträge (ø2,93/Tag)

hallo

frischen Mist würde ich nicht in die Blumenkübel oder Kästen geben. Da ist zuviel \"lebendes Getier\" auch was man nicht mit bloßem Auge sieht drin. Das gibt dann nur unnötig Schädlinge an den Pflanzen. Erst überf den Kompost. Und dieser sollte auch schon verrottet sein, nicht halb verrottet. Der ist noch zu \"lebendig\".

Grüsserchen

Ursula1


--------------------------------
Heiterkeit ist eine Form von geistiger Gesundheit
 
28.04.2006 10:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

r-wein

Mitglied seit 29.03.2006
185 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Peggy,

wir geben den Kaninchenmist immer in eine Tonne mit Wasser, lassen den ein paar Tage ziehen und verwenden das Wasser dann zum Gießen. Du kannst auch Brennesseln zu dem Wasser in die Tonne geben. Ist ein prima Dünger und kostet nix

Wichtig ist es, den Mist und die Brennesseln nicht wochenlang im Wasser zu lassen, das stinkt dann erbärmlich.

Grüße

r-wein
 
28.04.2006 17:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ajnom

Mitglied seit 12.09.2004
3.375 Beiträge (ø0,93/Tag)

Huhu...

meine Geranien sind gepflanzt, jetzt ohne Kaninchenmist Na!
aber danke für Eure Tipps! Leider wohne ich in einer Mietswohnung ohne die Möglichkeit zur Regentonne.. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Liebe Grüße
Monja


_____________________________________________________________
Wer lächelt, statt zu toben, ist immer der Stärkere. (Japanisches Sprichwort)
 
02.05.2006 06:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

amaliaxi

Mitglied seit 09.03.2006
1.110 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo an allen. Ich habe auch ein paar Fragen:was bedeutet wenn die Geranien holzig werden? Ist es schlecht, gut, oder neutral fuer die Pflanze? Soll man die Haengegeranien irgendwann kuerzen, damit die Pflanze spaeter mehr Kraft bekommt? Wie oft soll man duengen? Bei jedem Giessen oder 1Xwoechentlich? Und eine letzte Frage: wenn die Haengegeranien so lang geworden sind, dass man sie vom Balkon nicht erreichen kann, wie schneidet man die alten Blueten weg? Vielen Dank fuer ihre Antworte im voraus, LG amaliaxi
 
02.05.2006 09:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gwexhauskoch

Mitglied seit 14.02.2005
21.952 Beiträge (ø6,32/Tag)

Hallo,

alle Geranien werden holzig, da sie mehrjährig sind und nur unsere Wintertemperaturen nicht aushalten.

Hängegeranien werden als Jungpflanze gekürzt um sich zu verzweigen.

Wie oft du düngst hängt von deinem Dünger und von der verwendeten Menge ab!
Beschreibung lesen und danach handeln. \"Mehr hilft mehr\" gilt beim Düngen nicht!

Geranien putzen sich in der Regel selber. Es dauert nur etwas länger, als wenn du nachhilft.

gwexhauskoch
 
02.05.2006 13:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

amaliaxi

Mitglied seit 09.03.2006
1.110 Beiträge (ø0,36/Tag)

Vielen Dank gwexhauskoch fuer deine sofortige Antwort. LG, amaliaxi
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de