Was tun bei Schildläusen an Citruspflanzen?

31.01.2006 16:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sabine20

Mitglied seit 23.04.2005
167 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo zusammen,

hat jemand von euch Erfahrung mit Citruspflanzen und deren Schädlinge?

Ich war ganz stolz, dass meine Bäumchen bis jetzt überlebt und nur ein paar wenige Blätter abgeworfen haben. Heute habe ich mit Entsetzen festgestellt, dass zwei davon mit Schildläusen vollsitzen. Habe angefangen, sie mit den Fingernägeln abzukratzen und kein Gift zu benutzen, weil auch noch Früchte dranhängen, die ich gerne benutzen würde.

Kann mir jemand von euch Tips geben, wie ich die Pflanzen behandeln sollte (wenn möglich, ohne Gift!!)

Vielen Dank schon mal im voraus,

liebe Grüsse,
Sabine
 
31.01.2006 17:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

edda

Mitglied seit 13.01.2006
1.947 Beiträge (ø0,62/Tag)

Hallo Sabine,

ich glaube da hilft leider nur Absammeln und zerquetschen. Die Tierchen haben ja ein \"festes\" Schutzschild gegen Einwirkungen von außen. Und da hilft dann Einsprühen mit oder ohne chemischer Käule nur wenig. Und wenn Du Dich schlimmsten Falls doch für eine Giftbehandlung entscheiden mußt, dann hilft nur was, das die Pflanze aufnimmt (also zum Gießen oder in den Boden stecken), weil die Läuse das Gift dann über den Pflanzensaft aufnehmen. Die Früchte kannst Du dann aber nicht mehr essen. Und bevor Du da was kaufst, lasse Dich im Baumarkt/Gartencenter/Pflanzenhandel beraten, ob das Mittel auch für Citruspflanzen geeignet ist.

liebe Grüße
edda
 
31.01.2006 17:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sabine20

Mitglied seit 23.04.2005
167 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo edda,

ich habs ja wirklich schon fast befürchtet zum Heulen . Vielleicht kann ich sie ja alle erwischen. Vielen Dank auch für Deine Antwort.

Liebe Grüsse,
Sabine
 
31.01.2006 17:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

evake

Mitglied seit 05.11.2005
2.712 Beiträge (ø0,84/Tag)

Hallo Sabine,

abkratzen ist eine gute Methode, am besten mit einen alten Zahnbürste, dann mit Schmierseifelösung (1EL in ca 10 l Wasser) abwaschen oder abspritzen. Öfters kontrollieren, wenn nötig ist, wiederholen. Die Früchte kanns Du so ohne bedenken essen.

LG

Evake
 
31.01.2006 18:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

life_is_funky

Mitglied seit 24.03.2004
577 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo,

da kann ich nur wieder zu meiner geliebten \"Neem-Lösung\" raten. Gibt es im Baumarkt oder Gartencenter, ist für den Menschen ungiftig (trinken sollte man es aber sicherlich nicht) und hilft gegen alle möglichen Untiere auf Pflanzen. Selbst gegen die verfluchten Schildläuse.

Gruß
life_is_funky
 
31.01.2006 18:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

murphine

Mitglied seit 23.05.2005
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo ,

ich habe meine Citruspflanzen mit einem Spritzmittel, das nur Paraffinöl enthält, behandelt. Das wirkt nur äusserlich und man kann die Früchte immer noch essen. Wenn es nur wenige Schildläuse sind, kann man diese gezielt besprühen, ansonsten die ganze Pflanze.

Mit Abkratzen habe ich eher schlechte Erfahrung gemacht, ich hatte den Einfruck, dass ich die Schildläuse dadurch nur weiter auf der Pflanze verteilt habe.

Gruß

Murphine
 
01.02.2006 08:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ischi20

Mitglied seit 24.10.2004
1.300 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo,

ja ich habe Erfahrung, insofern, als mein Orangenbaum vor ca. 4-5 Jahren auch total Schildläuse verseucht war. sich dann aber gut erholte. Von Spritzmitteln rate ich ab, du holst dir dann nur selber eine Vergiftung, ohne überall hinzukommen. Mit Absammeln kannst du das Problem lediglich eindämmen, nicht aber beseitigen. Für die Schmierseifenlösung gilt ähnliches.

Was ist zu tun?
1. Die Erde abdecken und ab in die Badewanne, mit der handwarmen Brause die Schädlinge soweit es gut mechanisch entfernen.

2. Kauf dir Lizetan von Bayer, ein gängiges Mittel, dass du entweder im Samenfachgeschäft oder aber im Pflanzensupermarkt erhälst. Das Zeug wird auf die Erde gestreut und dann gegossen. Auf diese Weise kommt das Gift in alle Ecken und Winkel. (Packungsbeilage beachten).

Lizetan, dass es auch in Stäbchenform gibt, ist nicht ganz billig, bei einer so teueren Pflanze wie dem Citrus lohnt es sich aber.


Grüße

ischi

 
02.02.2006 09:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

evake

Mitglied seit 05.11.2005
2.712 Beiträge (ø0,84/Tag)

Hallo Sabine und Ischi,

mit den Lizetan sollte man vorsichtig sein, dabei handelt sich ein Systematisches Mittel, dass heißt, die Gift gegen die Läusen geht über der Wurzeln in die Gewebe der Pflanze, und die Läuse werden deshalb getötet, weil alle Pflanzenteile das Gift in sich haben. (Für Zimmerpflanzen ist gut, weil während der Behandlung kommt in die Luft kein Gift, aber bei Obst- oder Gemüsepflanzen ist das Gift auch in die essbare Teilen drin. )
Das Abduschen ist nicht schlecht, aber gerade bei Schildläuse soll man erstmal möglichst alle abkratzen, und mir der Schmiersefelösung ans werk gehen, weil die Schilde der Läuse aus eine wachsartige Stoff bestäht, und erst nach diese Behandlung kann man erst an die Tiere ankommen.

LG:
Evake
 
02.02.2006 10:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sabine20

Mitglied seit 23.04.2005
167 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo zusammen,

ich hätte nicht gedacht, dass doch noch so viele gute Tips hier ankommen. Vielen Dank erst mal an alle Lächeln Ich werde jetzt die manuelle Methode ausprobieren und hoffen, alle Tierchen zu erwischen.

Sollte mir das nicht gelingen, muss ich wohl Gift einsetzen, denn die Bäumchen sind wirklich wertvoll, weil: a) damals von guten Freunden geschenkt bekommen, b) mittlerweile schon ziemlich alt und c) blühen sie eifrig und bringen immer viele leckere Früchte.

Liebe Grüsse,
Sabine
 
04.02.2006 17:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Heida73

Mitglied seit 30.10.2004
397 Beiträge (ø0,11/Tag)

hallo zusammen

ich hatte letzten Sommer auch ein Schildlausproblem an meiner Zitrone hab sie mit der Hand abgewaschen und als die Dinger immer mehr wurden hab ich auch Combistäbchen von Bayer genommen.Hab jetz keine Läuse mehr drauf.Zitronen hab ich schon welche geerntet aber ich denke nach nem halben Jahr kann ich die Früchte jetzt schon verzehren, was meint Ihr?
Meine Nachbarin hat jetzt auch das Problem und hat zusätzlich noch Spinnmilben oder so was in der Art drauf.

Hofftentlich wirds bald Frühling damit man die Pflanzen wieder rausstellen kann!! Welt zusammengebrochen
Grüße Heida Lächeln
 
05.02.2006 10:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Pusteblume2

Mitglied seit 04.02.2004
592 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo,

meine Zitrone habe ich mit einem Spritzmittel auf Rapsölbasis behandelt und das hat super funktioniert. Ist zwar eine etwas schmierige Angelegenheit aber seit dem ist Ruhe im Busch.

Viel Glück beim Bekämpfen und einen schönen Sonntag wünscht die Pusteblume2

Das wird sicher ein Spass! J.T.Kirk
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de