Weihnachtsstern verliert Blätter

zurück weiter
28.12.2005 13:56

PettyHa

Mitglied seit 20.02.2004
5.440 Beiträge (ø1,16/Tag)

Hallo,

ich habe vor ca. 4 Wochen einen großen, vollen Weihnachtsstern geschenkt bekommen. Er steht nicht direkt am Fenster, ca. 1,5 m entfernt davon.

Seit ein paar Tagen fängt er an Blätter zu verlieren.

Ich gieße ihn alle 5 - 6 Tage, wenn die Erde oben trocken ist.

Woran kann der Blätterverlust liegen?

LG PettyHa
28.12.2005 14:03

050654

Mitglied seit 22.08.2005
2.203 Beiträge (ø0,53/Tag)


Moin PettyHa,

ER verträgt keine Zugluft. Mäßig gießen, lauwarmes Wasser.

Ach, und nur von unten gießen.- Die Erde darf auch nicht zu trocken werden.

Ich gieße meinen alle 3 Tage....

L.G. Rike
28.12.2005 14:14

Birgit66

Mitglied seit 24.11.2005
4.133 Beiträge (ø1,03/Tag)

Hallöchen PettyHa,

dein Weihnachtsstern mag auch keine \"nassen Füsse\".
Ich warte bis er trocken ist und tunke ihn für 5 Minuten in lauwarmes Wasser, dann gut abtropfen lassen und wieder in seinen Übertopf.

ich vermute, dass der Gute zu dunkel steht.

LG
birgit
28.12.2005 14:24

scharly

Mitglied seit 12.02.2002
16.022 Beiträge (ø2,96/Tag)

Hallöchen,

meine Erfahrung der letzten Jahre: entweder hat man sie oder nicht ... die Weihnachtssternaura!!!

Ich habe inzwischen ALLES ausprobiert, um die Teile wenigstens über den Jahreswechsel zu retten .... reichlich giessen, mässig giessen, wenig giessen, nur tauchen, von oben giessen, von unten giessen, warm stellen, kalt stellen, kühl stellen, hell stellen, dunkel stellen ..... aber spätestens nach 1 Woche sieht er bei mir aus, als hätte neben ihm eine Naturkatastrophe stattgefunden na dann....

Ergo: KEINE Weihnachssternaura im Haus scharly zum Heulen!!


Grüßchen, scharly Weihnachtsstern verliert Blätter 500052206
28.12.2005 14:40

PettyHa

Mitglied seit 20.02.2004
5.440 Beiträge (ø1,16/Tag)

Hallo Ihr Lieben,

das geht ja rasch mit Euren Tipps Lachen Danke schon mal!

Dann werde ich ihn jetzt mal in lauwarmes Wasser stellen.

@ Birgit, Näher am Fenster habe ich absolut keinen Platz, da kann ich ihm nicht helfen zum Heulen

@ scharly, es muss ja nicht Weihnachtsstern sein (im Haus scharly), gibt ja noch so viiiiiiiiiiiiiiiel andere Pflanzen Lachen

LG PettyHa
29.12.2005 20:54

mereal

Mitglied seit 26.10.2002
1.361 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo,

würde mich auch mal interessieren wie Weihnachtssterne gepflegt werden müssen. Ich denke es ist immer Glücksache und liegt an den Pflanzen. Unser Weihnachtsstern im ziemlich dunklen Flur sieht aus wie gerade gekauft und den Stern im Wohnzimmer habe ich schon letzte Woche weggeworfen - weil keine Blätter mehr. Letztes Jahr hat die Pflanze im Wohnzimmer bis Ostern kein einziges Blatt verloren. Ich habe mich dann trotzdem von ihr getrennt, da sie mir als \"Osterstern\" doch nicht mehr gefallen hat.

Viele Grüße
mereal



Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.
29.12.2005 22:05

suzi*1

Mitglied seit 20.06.2003
2.071 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hallo,

vielleicht ist dem Weihnachtstern auch zu warm. Die bevorzugen eine Temperatur von ca. 18°-20° und wie schon erwähnt viel Licht.


LG
Suzi
31.12.2005 17:10

Pätty

Mitglied seit 07.08.2004
3.445 Beiträge (ø0,76/Tag)

Hallo Zusammen!

Mein Göga hat mir, wie jedes Jahr, einen schönen Weihnachtsstern geschenkt. Dieses Jahr sogar einen besonders schönen: einen großen der eine Form hat wie ein Bäumchen, ganz toll! Und wie jedes Jahr rieseln leise die Blätter! GRRRRRR

Scharlys Beitrag hat mich sehr getröstet, da scheint es ja nicht nur mir so zu gehen. Ich werde das mit dem lauwarmen Wasser und von unten gießen aber mal beherzen. Schlimmer kann es ja nicht werden....

LG
von der jetzt nicht mehr ganz so depremierten
Pätty
03.01.2006 13:49

Trinä

Mitglied seit 04.11.2003
7.260 Beiträge (ø1,52/Tag)

Hallo zusammen!

Ich schließe mich traurig nickend Scharly an: auch keine Weihnachtssternaura im Hause Trinä! Mit anderen Pflanzen hab ich keine Probleme aber Weihnachtssterne und ich... das geht nicht zusammen!

Der Schrecken aller Weihnachtssterne HAR HAR HAR
Trinä
03.01.2006 14:08

doki62

Mitglied seit 24.05.2005
142 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo!

Ich hatte auch nie Glück mit den Sternen. Ich vermute sie haben Teilweise auch beim Händler schon Zugluft abbekommen.

Allerdings 2004 hat einer überlebt bis jetzt. Ich habe es sogar geschafft die Blätter wieder rot zu bekommen. Ich werde versuchen ihn in diesem Jahr zurück zu schneiden, damit er nicht aus der Form gerät.

Gruß
doki
06.01.2006 14:15

staginski

Mitglied seit 03.01.2006
7 Beiträge (ø0/Tag)

Wenn die Sterne verblüht sind, kann man sie \"wiederbeleben\".

Blüten abschneiden und in den Dunkelen Keller damit. Feucht aber nicht zu feucht halten.

Also zum Thema zugluft und Temperatur kann ich nur sagen, die DInger stehen bei meiner Freundin im Blumenladen rum bei 19° C aber ohne Zugluft, denn die ist Tödlich. Temperatur kann bis zu 4° schwanken.

LG
Stagi

KLick
07.01.2006 11:45

picassa

Mitglied seit 15.04.2005
917 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo,

meine beiden Weihnachtssterne habe ich Ende November gekauft und sie schauen immer noch aus wie am Anfang.

Beide stehen am Küchenfenster (Nordseite) und ich gieße sie ca. 2 mal die Woche von oben .. ich wußte gar nicht, dass das nicht so gut ist BOOOIINNNGG.... Na!

In meiner Küche ist es meistens gut warm und Zugluft haben sie im Laufe der Wochen auch schon mal abbekommen.

Ich denke, es ist so, wie mereal schon schrieb reine Glückssache, denn eigentlich dürfte es meine Sterne...nach den Pflegeanleitungen .. schon längst nicht mehr geben. Lachen




L.G.

picassa



Always look on the bright side of life
07.01.2006 12:15

Wanda

Mitglied seit 20.08.2001
18.960 Beiträge (ø3,39/Tag)


Hallöle

... ich habe auch 2 Sterne bekommen!

Der eine steht - wie am Anfang ... der ander schmeisst mit Blättern um sich!!
Sie bekommen gleich Wasser und stehen nicht im ZUG!!

Ich denke auch mal - es liegt daran, ob der Weihnachtsstern auf dem Weg zum Blumengeschäft und dann auch zu uns nach Hause - Kälte abbekommen hat! Das nehmen sie auch sehr übel!!

Grüssle, Wanda
07.01.2006 12:35

Biggi__

Mitglied seit 03.09.2005
12 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

bezüglich der Pflege von Weihnachtssternen möchte ich mich den Vorredner/innen anschließen: es ist irgendwie Glückssache, ob die Weihnachtssterne gedeihen oder eingehen.
Ich habe vor drei Jahren zwei Weihnachtssterne (vom gleichen Händler) geschenkt bekommen: einen roten und einen weißen. Beide hatten den gleichen Standort und erhielten die gleiche Pflege. Der rote Weihnachtsstern ging schon nach wenigen Tagen ein, der weiße Weihnachtsstern - inzwischen mächtig gewachsen - blüht nunmehr zum dritten Mal.

Bei www.bio-gaertner.de sind viele Pflanzen-/Gartentipps zu finden, auch zur Pflege von Weihnachtssternen. Dort ist zu lesen, dass Weihnachtssterne bei zu niedrigen Temperaturen (optimal seien 18 ° - 20 ° C) die Blättern hängen lassen, einrollen oder fallen lassen.

Viele Grüße
Biggi
27.03.2006 13:44

Pätty

Mitglied seit 07.08.2004
3.445 Beiträge (ø0,76/Tag)


Hallo!

Ich hatte mich hier im Dezember schon mal ausgeheult, weil ich ein ganz tolles Weihnachtssternbäumchen von meinem GöGa geschenkt bekommen hatte, an dem dann auch schon wieder (wie immer) die ersten Blätter rieselten....

Dann habe ich aber hier mal die guten Ratschläge befolgt und peinlichst darauf geachtet, daß er keine Zugluft abbekommt; und ausserdem zum Wässern immer in einen Eimer mit lauwarmem Wasser gestellt. Und was soll ich Euch sagen! Das Rieseln hat aufgehört, ich habe ihn immer noch und er sieht ganz toll aus! Bekommt auch neue Blätter, die grün mit leichtem Rotstich sind.
Solange hatte ich noch nie einen Weihnachtsstern!

Es muß wohl wirklich viel daran liegen, wie man wässert!!!!



Liebe Grüße
Pätty




zurück weiter

Partnermagazine