Darf man Blumenerde aus dem Sack auch fürs Gemüse säen/pflanzen nehmen???

17.05.2005 17:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

peaches777

Mitglied seit 13.10.2003
190 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,

ich habe noch keinerlei Erfahrung mit Gemüse säen oder pflanzen. Doch da wir nun ein Haus haben und etwas Garten, wollte ich mal anfangen Gemüse zu pflanzen oder Kräuter einzusäen.

Als totaler Anfänger würde ich nun gerne wissen welche ERde ich dafür nehmen soll. (Unsere Grundstückerde ist glaub ich nicht so toll) deshalb würde ich dort wo ich einpflanzen will etwas gekaufe Erde aufschütten.

Ich habe gehört dass man für Gemüse/Kräuter KEINE Blumenerde nehmen darf. Stimmt das ???
Und wenn ja, warum nicht ??? EIne Bekannte von mir behauptet das nämlich weil in der Blumenerde Dünger drin sein soll und das Gemüse aus dieser Blumenerde dann giftig sein soll.... Wichtige Frage

Wäre super wenn jemand Bescheid wüsste.

Viele Grüße und danke im voraus

Melanie
 
17.05.2005 17:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosine

Mitglied seit 17.01.2002
12.138 Beiträge (ø2,58/Tag)

Hallo Melanie,

ich glaube nicht, daß es nötig ist, Blumenerde zu kaufen, aber ich kenne natürlich nicht die Qualität Deiner Gartenerde.

Allerdings habe ich jahrelang in auf dem Balkon Gemüse und Kräuter gezogen - in gekaufter Blumenerde, giftig wird da nichts.

Grüße

Rosine
 
17.05.2005 17:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosine

Mitglied seit 17.01.2002
12.138 Beiträge (ø2,58/Tag)

Nachtrag: sollte Euer Boden wirklich so mies sein, wäre Mutterboden eine Alternative ....
 
17.05.2005 17:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Laxmy

Mitglied seit 17.01.2002
7.348 Beiträge (ø1,56/Tag)

Hallo Melanie,

nimm die Erde ruhig, es schadet auf keinen Fall.

Zum Thema Gift : da kann ich Dich absolut beruhigen.
Wir haben in dieser Blumenerde bestimmt hundert Pflanzen von Kapuzinerkresse. Diese werden als Deko auf die Teller gelegt und von den Blättern mache ich ab und zu eine Suppe.
Glaube mir, die Gastrovorschriften sind so streng. Wenn da die geringsten Bedenken bestünden, könnten wir uns das nicht erlauben.

In den meisten \"Sackerden\" ist übrigens KEIN Dünger. Deshalb mußt Du auch Dein Gemüse düngen.

Vorschlag: Du gibst frische Erde (aus dem Sack) auf Deine Beete, dann streust Du ein paar Handvoll Blaukorn darüber ( sehr sparsam) und harkst dann den Dünger leicht ein. Nach 3-4 Tagen kannst Du pflanzen.

möge Dir ein grüner Daumen wachsen und grüßle laxmy
 
17.05.2005 17:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd080813

Mitglied seit 10.02.2004
3.716 Beiträge (ø0,94/Tag)

Hallo Melanie! Bei uns gibt es in Säcken \"Blumenerde\" (gedüngt, v. a. für Balkonkästen), aber auch sogenannte \"Gartenerde\" - entweder zum Verbessern der vorhandenen Erde oder aber, wenn man z. B. ein Staudenbeet o.ä. anlegt. Die Gartenerde ist preislich um einiges günstiger... Ich hatte in Ermangelung großer Gefäße vor einigen Jahren einen 25-l Sack Gartenerde kreuzförmig eingeschnitten und pro Sack eine kleine Tomatenpflanze direkt hineingesetzt. (Ich wollte damals wegen der Krautfäule Tomaten unter dem Dachvorsprung ziehen...). Hat gut funktioniert.

Gruß aus
Blumenerde Sack fürs Gemüse säen pflanzen nehmen 3995789133
erkg1959
 
18.05.2005 00:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zuckerlippe

Mitglied seit 18.10.2004
95 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

mir wurde letztens im Baumarkt gesagt, dass ich für die Tomaten, wenn ich sie in einen Eimer setzen will entweder Tomatenerde kaufen soll, oder aber normale Erde aus dem Garten holen. Blumenerde hat nicht die richtige Konsistenz (zu wenig oder zu viel Sand - ich weiss es nimmer), da würden die Tomaten \"ersaufen\" (O-Ton).

lg, vroni
 
18.05.2005 00:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BärbelW

Mitglied seit 29.03.2005
728 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo Melanie,

wir haben hier im Ort eine Kompostieranlage. Da kann man kostenlos seine Grünabfälle hinbringen und ebenso kostenlos Komposterde holen. Dort steht ein Durchwurf, so daß man recht feine Erde hat. Die ist ein Wunder, zumindest hier, und alles gedeiht enorm gut (ich nenn sie immer die Mutantenerde). Davon habe ich schon zentnerweise in unseren Garten gekarrt, und keine Pflanze ist so gut gewachsen wie die in dieser Erde. (Auch Gemüse und Obst)

Habt Ihr nicht auch so etwas in der Nähe?

Liebe Grüße,

B Ä R B E L








Verschließe nie eine Tür, durch die du nicht einmal gegangen bist.
 
18.05.2005 00:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BärbelW

Mitglied seit 29.03.2005
728 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo nochmal,
habe übersehen, daß Du auch nach säen gefragt hattest. Dafür nehme ich allerdings Anzuchterde, und erst, wenn die Pflänzchen stärker sind und in den Garten können, kommen sie in die \"Mutantenerde\".

LG

B Ä R B E L








Verschließe nie eine Tür, durch die du nicht einmal gegangen bist.
 
18.05.2005 01:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MacDonalds

Mitglied seit 25.02.2004
1.070 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo Laxmy,........wie war das mit der Kapuzinerkresse-Suppe.?
Ich habe mich schnell noch vergewissert,steht hier nicht in der Datei.
Willste uns dumm sterben lassen?
Ich revanchiere mich mit einem belgischen Rezept!Aber zuerst Du!
GrußMacD.
 
26.05.2005 09:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MotorBiene74

Mitglied seit 26.05.2005
164 Beiträge (ø0,05/Tag)

Moin zusammen...
also ich habe seit Jahren Tomaten im Kübel auf dem Balkon, und da ist \"normale\"Blumenerde aus dem Sack drin. Die billigste die es gab, aber ich mische meist noch etwas Erde von draussen dabei.

Jetzt hier meine Frage: Ich habe noch einen Sack Erde vom letzten Sommer, kann ich da bedenkenlos Tomaten reinsetzten, oder sollte ich den nur für Blumen nehmen.

Vielen DAnk
Biene
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de