Italienische Party

05.05.2004 15:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tigermieze

Mitglied seit 06.01.2004
119 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo alle miteinander,

in 14 Tagen gebe ich eine Party für ca. 20 Personen. Ich hatte vor, eine
italienische Party daraus zu machen mit leichten Salaten, frischem
Gemüse und Obst. Bisher habe ich als festen Punkt aber nur Caprese
mit Tomaten und Mozarella auf der Liste.

Was würdet ihr machen? Habt ihr vielleicht Ideen für typisch italienische
Salate oder andere Speisen, die mit wenig Aufwand zu realisieren sind?
Ich freue mich über jede Anregung. Let´s cook baby!

LG
Tigermieze
 
05.05.2004 15:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Molly43

Mitglied seit 25.04.2003
3.730 Beiträge (ø0,91/Tag)

Hi Tigermieze,

wie wär es mit Mariniertem Gemüse
Italienisches Weißbrot
Antipasti-Teller mit Olivenpaste
Grüner Salat mit Parmesan
Vitello Tonnato
Cappuccino-Creme
Käseplatte mit Früchten


L G

Molly
 
05.05.2004 16:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sinus

Mitglied seit 20.03.2003
180 Beiträge (ø0,04/Tag)

hallo
folgendes kann ich empfehlen.

GEFÜLLTE SARDINEN

Zutaten für 6 Personen

36 frische Sardinen
1 Bund Petersilie
2 Knoblauchzehen
5 Eier
1 TL Salz
6 EL geriebener Pecorino (Bergkäse)
5 EL Semmelbrösel (Paniermehl)
18 Lorbeerblätter
Für die Form:
Butter
Zum Bestreuen und Belegen je 2 EL Semmelbrösel
und Butter

Die Sardinen an der Bauchseite so aufschneiden, dass sie an der Rückseite noch zusammenhängen. Die Köpfe und die Schwänze abschneiden. Die Fische innen und außen kalt abspülen und trockentupfen. Die Petersilie waschen, abtropfen lassen und klein hacken. Die Knoblauchzehen schälen, grob schneiden und zerdrücken. Die Eier mit dem Salz, dem geriebenen Käse, der Petersilie, dem Knoblauch und den Semmelbröseln verrühren. Die Sardinen mit der Eiermasse füllen und etwas zusammendrücken. Eine längliche Bratform mit Butter ausstreichen und die Sardinen in die Form legen. Nach jeweils 2 Sardinen ein Lorbeerblatt legen. Die Sardinen mit den Semmelbröseln bestreuen und die Butter in Flocken darauf setzen. Die Sardinen ca. 20 Minuten bei 220 Grad backen. Warm oder kalt zu Weißbrot servieren.

----------------------------------------
welcome to my kitchen
http://www.serviert.at


 
05.05.2004 21:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tigermieze

Mitglied seit 06.01.2004
119 Beiträge (ø0,03/Tag)

Vielen Dank schon mal für die Tipps!!! Gerade Antipasti-Teller und
Capuccino-Creme gefallen mir schon richtig gut, Molly.
Für Sardinen ist bei uns leider keiner so zu haben, trotzdem vielen Dank Sinus.

Aber: Da muss es doch noch mehr geben, oder?? Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen

Ich habe nochmal gestöbert und werde wohl auch einen mediterranen Nudelsalat, Nudeln mit Basilikum-Pesto und Pizzabrötchen machen. Aber ich habe halt gern eine große Vielfalt auf dem Tisch. Und zwanzig Leute muss man ja auch erst einmal satt bekommen. Ich bin für jeden kleinen Tipp dankbar.

LG
Tigermieze Let´s cook baby!
 
06.05.2004 11:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

t_segler

Mitglied seit 28.11.2003
3.251 Beiträge (ø0,84/Tag)

Hallo Tigermieze,

wie wär\'s mit einer Toskanischen Tomatensuppe? Obwohl, oder gerade weil, die Zutaten sehr primitiv sind, schmeckt die Suppe göttlich gut. Daß sie auch für viele Leute kaum was kostet muß ja nicht unbedingt ein Nachteil sein.

Hier das Rezept:

Toskanische Tomatensuppe

Zutaten für 10-12 Portionen:
2 kg reife Tomaten (ersatzweise Dosen)
500 g altes Weißbrot
3 l gute Fleischbrühe oder Hühnerbrühe
10 Knoblauchzehen
2 Bund Basilikum
1/4 l sehr gutes Olivenöl (extra-vergine)

Tomaten schälen, entkernen, klein schneiden und im kleinen Topf ca. 15 min einkochen lassen (entfällt bei Dosentomaten). Brot in Scheiben schneiden und in der Pfanne mit (normalem) Öl beidseitig anrösten. Im großen Topf die Brühe zum kochen bringen und die Brotscheiben darin einige min ohne Kochen aufweichen lassen. Danach die Tomaten durch ein Sieb zur Brühe geben. Dazu die sehr fein geschnittenen Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, ganze Basilikumstängel (Blätter vorher abzupfen) und die Hälfte des Olivenöls geben.
Vorsichtig mischen und ca. 30 min bei schwacher Hitze kochen, bis die Suppe dicklich wird. Basilikumstängel entfernen, Suppe sehr heiß in Teller füllen und mit grob gehackten Basilikumblättern bestreuen. Auf jede Portion noch etwas Olivenöl geben.

Guten Appetit!

Liebe Grüße,

Thomas.

 
06.05.2004 16:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

muffin.it

Mitglied seit 30.06.2003
76 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

hier findest du ein paar Ideen für deine Party



Gruß aus Südtirol
 
06.05.2004 21:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Nella

Mitglied seit 24.11.2003
51 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Tigermieze,

was typisch Italienisches ist es zwar nicht, aber was bei meinen Gästen immer super ankommt, sind Schinken-Blätterteig-Schnecken! Ich reiche sie statt Chips und so Zeug zum Wein. Sie sind sooooo simpel, aber schmecken tun sie prima und man kann nichts falsch machen!

Ich nehme Tiefkühl-Blätterteig, belege ihn mit Schinken und rolle das Ganze ein. Von der Rolle werden Scheiben abgeschnitten, noch ein wenig flach gedrückt, mit verquirltem Ei bestrichen und mit Kräutern bestreut (ich nehme einfach Kräuter der Provence).
Die Schnecken kommen dann in den Backofen - leider hab ich dabei noch nie auf die Uhr geschaut, kann dir also nicht genau sagen, wie lang sie brauchen! Vielleicht 15 Minuten? Einfach so lange drinlassen, bis sie knusprig und leicht gebräunt ausschauen ... na dann...

Viel Spaß für die Party,
Nella
 
07.05.2004 10:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sniffy

Mitglied seit 10.12.2003
91 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallihallo,

wie wäre es mit einem Braten? Schweinebraten, am besten Lachsbraten, mit Honigsenf, bzw. Senf und Honig und Knofi einreiben. Mit Rosmarinzweigen belegen und mit Rotwein angiessen. Ab in den Ofen, am besten schwache Hitze, dafür etwas länger.

Schmeckt superklasse mit einer Sauce aus Tomaten.

Tomaten häuten, entkernen und in gaaanz kleine Würfel schneiden, mit gedrücktem Knofi, Salz und Pfeffer würzen und Olivenöl und
Balsamico dazugeben. Zum Schluß Basilikum dazu. Das Ganze muß ein bißchen durchziehen.........lecker.

Viel Spaß bei Deiner Party 11.11.11:11
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de