Gemüse für´s Raclette blanchieren...?


montroig

Mitglied seit 26.07.2008
56 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo!

Bei uns gibt es Silvester Raclette (wie vermutlich bei vielen anderen auch Lachen ) und ich habe da mal eine Frage..... bisher haben wir immer nur Gemüsesorten verwendet, die man roh in die Pfännchen geben konnte. (Paprika,Pilze,Zucchini....) Allerdings werde ich diesesmal auch Brokkoliröschen, Zuckerschoten und grüne Bohnen mit auf den Tisch stellen - und die müssten doch besser vorgegart (blanchiert??) werden.... ich habe noch nicht so oft Gemüse blanchiert.. *ups ... *rotwerd*
Kann mir da jemand kurz erklären, ob es so richtig ist: Ich würde Salzwasser zum Kochen bringen, das Gemüse hineingeben und kurz (wenige Minuten?) kochen lassen.....bis der Brokkoli noch bißfest ist? Passt das dann wohl so fürs Pfännchen?
Und: Kann ich das wohl schon eine Weile vorher (eine Stunde oder so) machen und das Gemüse dann halt "kalt" auftischen oder wird es matschig? Ich wollte möglichst viel vorbereitet haben wenn die Leute kommen....

Danke schon mal!

LG
Mareike
Zitieren & Antworten

morgaine0767

Mitglied seit 04.04.2005
13.625 Beiträge (ø3,14/Tag)

Hallo,

blanchieren ist nur ganz kurz im kochenden Wasser lassen. Dabei geht es hauptsächlich darum, dass das Gemüse die schöne Farbe behält, z.B. beim einfrieren.
für das, was Du damit vorhast, würde ich es lieber, wie Du schon sagst, vorkochen.
Wenn Du es bissfest kochst, dann dürfte es auch nicht matschig werden,auch wenn Du es vorher machst.

lg
morgaine
Zitieren & Antworten

gloryous

Mitglied seit 04.12.2008
634 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo!

Ich denke, es kommt ganz drauf an, wie Du und Deine Mitesser gerne Gemüse essen.
Wenn Ihr es gerne bissfest mögt reicht es aus, wenn Du den Brokkoli blanchierst, ansonsten ein paar min kochen.
Die Zuckerschoten würde ich sowieso nur blanchieren, da sie sehr schnell gar sind.
Bei den grünen Bohne würde ich eine längere Kochzeot wählen, da man Bohnen ja nicht roh essen sollte.

Damit das Gemüse nicht matschig wird, würde ich Dir empfehlen das Gemüse nach dem Vorgaren mit Eiswasser abzuschrecken, gut abtropfen zu lassen und nicht übereinander auf einem Teller aufzubewahren. Dann kannst Du es auch schon einige Zeit vorher zubereiten.

Ich hoffe, die konnte etwas weiterhelfen!

Lg,
gloryous
Zitieren & Antworten

montroig

Mitglied seit 26.07.2008
56 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo morgaine und gloryous!

Vielen Dank für die schnellen Antworten!!! Lachen
Dann wei ich jetzt, wie ich es mache.

Danke!!!

LG,
Mareike
Zitieren & Antworten

Elphi

Mitglied seit 28.01.2010
8.974 Beiträge (ø3,48/Tag)

Hallo!

Beim Brokkoli würde ich tiefgekühlten nehmen. Der ist bereits blanchiert. Lass ihn rechtzeitig vorher auftauen, entweder am Abend vorher in den Kühlschrank legen oder ein paar Stunden vor'm Essen einfach in die Küche (bei Gemüse ist Auftauen bei Zimmertemperatur bei weitem nicht so kritisch wie beim Fleisch). Dann hat er den perfekten Biss, ohne noch komplett roh zu sein. Quasi auf Nummer sicher ;).

Zuckerschoten wirklich nur ganz kurz blanchieren - und dann am besten direkt in Eiswasser geben, das erhält das satte Grün.

Bohnen hingegen sind Hülsenfrüchte. Diese sind giftig, wenn sie noch roh sind. Koch sie richtig, nicht matschig, aber eben auch nicht nur kurz blanchieren.

GLG, Elphi
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine