brauche ein paar Tips zum ersten Geburtstag


Mitglied seit 24.11.2003
3 Beiträge (ø0/Tag)

In 4 Wochen wir meine kleine maus ein Jahr alt.

Ich habe Gäste zum Kaffee und zum Abendbrot.

Mit meinem sind wir nur 2 Kinder. Mein Neffe ist auche rst 1,5 Jahre.

Dann kommen beide Großeltern, wobei meine Schwiegereltern, eher konservativ sind. Essen aber wohl alles. meine Eltern essen keien Nudeln und Reis auch nicht unbedingt.

Dann kommen noch ca. 8 Leute die zwischen 20-30 Jahre alt sind.

Eine davon ist nicht so gerne Fleisch, aber im Auflauf zumBeispiel schon.

Kuchen essen alle, der eine fruchtig der andere sahnig.

Nun brauch ich ein paar Tips von Euch!

Kuchen wollte ich einen Tag vorher backen und für das Abendrot wollte ich an dem großen tag meiner Tochter auch nicht den ganzen Abend in der Küche stehen

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen!

LG Susi

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.11.2003
145 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Susi,
bei solchen Feierlichkeiten hilft doch immer ein Büffet. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei, man kanns vorher herrichten und alles im Kühlschrank plazieren oder bei Wintertemperaturen auf dem Balkon zwischenlagern bzw. auf der Terrasse oder im Keller. Also Wurstplatte, Käseplatte, vielleicht noch einen Nudelsalat etc, kleine Würstchen usw. Mögen Kinder gerne und Gäste auch und man muss es sich nicht antun, warm zu kochen, wo einer das mag und der andere nicht.

Gerade beim Abendbrot bietet sich das doch so toll an. Verschiedene Brötchen, Brote usw., man kann einfach alles anbieten. Noch dazu steht alles in der Küche, jeder läuft selbst mit seinem Teller und Hausfrau hat weniger zu tun und vor allem zu rennen. Ich hasse es immer, \"bedienen\" zu müssen, also mache ich immer was, was man vorher vorbereiten kann, damit man nachher seine Ruhe hat. Getränke und Gläser, Besteck usw. alles zur Selbstbedienung. Das macht auch den Gästen Spaß und keiner hat das Gefühl was essen zu müssen, was er nicht mag.

Das nur als Tipp na dann...
LG Martina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.11.2003
757 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo,

wie wärs denn mit Mini-Amerikaner für die Kinder? Macht was her und schmeckt bestimmt,ich geb Dir einfach mal mein Rezept:

Die Zutaten für 25 Mini-Amerikaner:

100 g Butter oder Margarine
350 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
2 Eier
4 EL Milch
200 g Mehl
1 Päckchen Puddingpulver Vanille
3 TL Backpulver
5 EL Zitronensaft
Zuckerperlen, Schokoladenstreusel,Smarties, Zuckerfiguren zum Verzieren


Die Zubereitung:

weiche Butter /Margarine mit 100 g Puderzucker, Vanillinzucker und Salz in einem Mixer schaumig rühren.
Die Eier nacheinander unterrühren und die Milch zufügen.
Das Mehl, das Puddingpulver und den Backpulver mischen und unterrühren.
Nun mit 2 Teelöffeln ungefähr 25 kleine Häufchen auf 2 mit Backpapier ausgelegten Backblechen setzen.
Dieses nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad circa 12 Minuten backen lassen. Dann die Mini-Amerikaner abkühlen lassen.

Den restlichen Puderzucker (250 g), den Zitronensaft und 2 TL Wasser zu einem dicken Guss verrühren.
Damit die flache Seite der Amerikaner mit dem Guss bestreichen. (logisch)
Nun mit den Zuckerperlen und Schokostreuseln bestreuen,Smarties,oder mit den Zuckerfiguren verzieren. Die Mini-Amerikaner trocknen lassen.


Die Mini-Amerikaner sind nun fertig. Sie sehen herrlich aus. Jeder kann sie natürlich so garnieren, wie er es am liebsten mag.
Die Amerikaner schmecken mir und meiner Familie sehr gut. Die Zubereitungszeit ist ungefähr eine Stunde, aber ohne Wartezeit

Und für die erwachsenen,wäre doch ein Versunkener Apfelkuchen was,
hier ist mein rezept:

200 gramm weiche Butter
200 gramm Zucker
1 Päck. Vanillezucker
4 Eier
200 gramm Mehl
1 gehäufter Teel. Backpulver
600 gramm säuerliche Äpfel (ca. 5 große) (bei süßen Äpfeln,weniger Zucker)
(50 gr. Mandelblättchen)

Butter mit Handrührgerät sehr schaumig rühren,
Zucker (bis auf 2 Eßlöffel) und Vanillezucker dazugeben und gute 3 Minuten auf höchster Stufe cremig schlagen.
Nach und nach Eier hinzufügen und weiterschlagen,bis eine schaumige Creme entstanden ist. Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren!!!
Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Springform (Durchmesser 26 cm) einfetten und mit Mehl ausstäuben.
Teig darin glatt streichen.
Äpfel schälen,vierteln,Kernhaus entfernen.
Die viertel der länge nach einschneiden und kreisförmig auf den Teig setzen.
Mit restlichen Zucker bestreuen,evtl. Mandelblättchen drüberstreuen.
Den Kuchen in der Mitte ca. 1 Stund backen. (nach 30 Minuten mal reinschaun,evtl. mit Backpapier abdecken,damit er nicht zu dunkel wird)
Dazu kann man,wenn man will geschlagene Sahne reichen.

Meine Familie liebt diesen Kuchen,er geht schnell,ist einfach und schmeckt.

Liebe Grüße,Vanessa Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.11.2003
757 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo nochmal,

die Amerikaner werden natürlich nicht nur von Kindern gern gegessen,aber Du kannst ja auch einfach weniger machen.

Liebe Grüße,Vanessa Lachen
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine